Zubereitung vietnamesischer Tassenfilter

Diskutiere Zubereitung vietnamesischer Tassenfilter im Brühkaffee Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo zusammen, ich habe mir aus dem Urlaub mehrere Tassenfilter mitgebracht. Heute habe ich die ersten Versuche gestartet, die Ergebnisse in der...

  1. #1 BrikkaFreund, 02.04.2018
    BrikkaFreund

    BrikkaFreund Mitglied

    Dabei seit:
    20.05.2014
    Beiträge:
    649
    Zustimmungen:
    289
    Hallo zusammen,

    ich habe mir aus dem Urlaub mehrere Tassenfilter mitgebracht. Heute habe ich die ersten Versuche gestartet, die Ergebnisse in der Tasse waren aber eher nicht so schmackhaft. Verwendet habe ich eine eher helle Mischung von Supremo und zwei eher dunkle Espressomischungen zB den Hasen. Mahlgrad war feiner als für die FP. Für 12gr Bohnen habe ich 160gr Wasser mit ca. 95° verwendet, Tasse und Filter habe ich vorgewärmt.

    Habt ihr einen Startpunkt, mit dem ich anfangen kann? Besten Dank schon Mal.
     
  2. #2 BrikkaFreund, 05.04.2018
    BrikkaFreund

    BrikkaFreund Mitglied

    Dabei seit:
    20.05.2014
    Beiträge:
    649
    Zustimmungen:
    289
    Schade, dass es wohl nur sehr wenige Benutzer des vietnamesischen Tassenfilters gibt...

    Ich habe inzwischen einige Versuche gemacht, am Besten hat der hier geschmeckt:
    10gr Bohnen (Portrero von Supremo) Potrero-k-00000083
    Mahlgrad eher fein (hat mit FP-Mahlgrad nix mehr zu tun)
    Filter aufheizen, Pulver hinein geben
    kurz mit ca. 20gr quellen lassen, anschl. Filter mit Wasser voll machen (ca. 130gr), Temperatur ca. 95°C

    Das Resultat ist ähnlich "dick" wie die Kaffes, die ich in Vietnam getrunken habe, ich werde aber nochmal dunklere Röstungen ausprobieren.

    Ich freue mich über weitere Erfahrungen oder Anregungen!
     
    Catnap, Zockerherz, vectis und einer weiteren Person gefällt das.
  3. #3 cbr-ps, 05.04.2018
    Zuletzt bearbeitet: 05.04.2018
    cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    8.894
    Zustimmungen:
    7.629
    Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, werden in Vietnam eher Robusta Bohnen für die Kannen verwendet und die schmeckten leicht süsslich. Es wurde mir dort erzählt, sie würden da teilweise Mais mitrösten, um den Bohnen Süsse mitzugeben.
    Ich bin mir nicht so sicher, ob zuhause mit Arabica Bohnen ein Geschmack wie im Urlaub hinzuzaubern ist.
    Wie wäre es, wenn Du es mal mit vietnamesischen Bohnen versuchst?

    OT: Wie war es in den Bergen, hat sich der Ausflug gelohnt?
     
    Kaffkaesk und BrikkaFreund gefällt das.
  4. #4 Mr. Crumble, 05.04.2018
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 05.04.2018
    Mr. Crumble

    Mr. Crumble Gast

    In den letzten Tagen habe ich auch mal wieder den Phin Filter ausgepackt :)
    <-getestet habe ich diesen mit dem Indien Plantation von Schön Kaffee (Filter), da der Kaffee sehr wenig Säure hat und eine gute Würze zaubern kann. So schien mir diese Zubereitungsmethode ideal. Ich habe genau wie du aufgegossen..lediglich habe ich 12g Bohnen genommen. Der Mahlgrad war -wie bei dir- auch eher feiner. Mit FP Niveau darf man da nicht rangehen..das wird zu dünn. Anbei auch noch ein Foto zum ersten Versuch:
    20180403_130418.jpg
    Ich kann demnach den oben stehenden Kaffee für diese Brühmethode wirklich empfehlen, wobei ich -beim nächsten Versuch- wohl eher den Indien als Espresso aus gleichem Hause nutzen würde.

    Mr. Crumble
     
    cosmosoda, Desad und BrikkaFreund gefällt das.
  5. #5 BrikkaFreund, 05.04.2018
    Zuletzt bearbeitet: 05.04.2018
    BrikkaFreund

    BrikkaFreund Mitglied

    Dabei seit:
    20.05.2014
    Beiträge:
    649
    Zustimmungen:
    289
    Danke für Eure Rückmeldungen.
    Genau wie im Urlaub wird es eh nicht schmecken. Ich habe aktuell noch viele Bohnen daheim, habe leider keine Robustas mitgebracht. Ich werde einfach weiter testen und bei der nächsten Bohnenbestellung etwas Vergleichbares bestellen.

    In den Bergen wars ok, aber ich hatte mehr erhofft. Leider haben wir keine echte Plantage gesehen, dafür waren wir in ner interessanten Rösterei in Dalat.

    Oder ich teste mal was von Schön - danke für den Tipp!

    Edit: @Mr. Crumble Ich sehe gerade Du hast ne C40 - kannst Du was zu den Klicks sagen?
     
    Desad und Mr. Crumble gefällt das.
  6. #6 Mr. Crumble, 05.04.2018
    Mr. Crumble

    Mr. Crumble Gast

    Bei Schön kannst du auch die Testpakete nehmen (3 Stück für 6,66 €). Da kann man eigentlich nichts falsch machen ;) Du kannst sie ja mal anschreiben und fragen, ob man auch einen Filter (Indien) mit 2 Espresso (Indien) verschicken kann?! Den Indien als Espresso kenne ich nicht im Phin Filter, aber ich schätze mal, dass dieser noch einen Ticken intensiver sein wird.

    Mr. Crumble
     
    Desad gefällt das.
  7. #7 DaBougi, 05.04.2018
    DaBougi

    DaBougi Mitglied

    Dabei seit:
    14.01.2017
    Beiträge:
    2.256
    Zustimmungen:
    1.732
    Das Ding ist mir jetzt schon ein paar Mal hier begegnet...sehe ich das richtig, einfach ein Zylinder mit zwei Siebflächen? Wie wird das gehandelt?
     
  8. #8 BrikkaFreund, 05.04.2018
    BrikkaFreund

    BrikkaFreund Mitglied

    Dabei seit:
    20.05.2014
    Beiträge:
    649
    Zustimmungen:
    289
    Habe die drei Stück in unterschiedlichen Größen insgesamt für 100.000 Dong in Vietnam gekauft :)
     
    Desad und Mr. Crumble gefällt das.
  9. #9 DaBougi, 06.04.2018
    DaBougi

    DaBougi Mitglied

    Dabei seit:
    14.01.2017
    Beiträge:
    2.256
    Zustimmungen:
    1.732
    Jaja...diese (unnötigen) Anglizismen. Ich meinte das Handling ;-)
     
  10. #10 Mr. Crumble, 06.04.2018
    Mr. Crumble

    Mr. Crumble Gast

    @DaBougi die Zubereitung ist wirklich leicht:
    Zuerst wird der Phin Filter und die Tasse vorgewärmt. Dann wird das Wasser entfernt und das Kaffeemehl eingefüllt und vorsichtig gelevelt. Dann wird das Aufsatzsieb aufgesetzt und leicht aufs Kaffeebett gefrückt bzw. gedreht. Auf diesen Aufsatz kommt dann eine kleine Menge Wasser (zum Bloomen); ca. 15-20ml. Für die Zeit des Aufquellens dann den Deckel auf den Filter setzen und kurz warten. Im Anschluss wird dann vorsichtig Wasser aufgegossen (einmalig) und wieder der Deckel aufgesetzt. Die kleinen Ausmaße lassen eigentlich einen schnellen Prozess erwarten, aber die Brühdauer darf gerne 3-4min dauern. Das Ergebnis ist ein sehr dichter und starker Kaffee mit würzigen Elementen. Daher wird er auch gerne als Iced Coffee genossen oder aber wie oben bereits erwähnt mit angedickter, süßer Milch. Der Phin Filter ist wirklich nett und liegt hier preistechnisch um die 5 Euro.

    Mr. Crumble
     
    vectis und DaBougi gefällt das.
  11. #11 DaBougi, 06.04.2018
    DaBougi

    DaBougi Mitglied

    Dabei seit:
    14.01.2017
    Beiträge:
    2.256
    Zustimmungen:
    1.732
    Das mit dem Sieb obendrauf hatte ich nicht ganz durchschaut....damit das Mehl nicht aufhewirbelt wird...?
    Klingt jedenfalls simpel und effektiv :)
     
    Mr. Crumble gefällt das.
  12. #12 BrikkaFreund, 06.04.2018
    BrikkaFreund

    BrikkaFreund Mitglied

    Dabei seit:
    20.05.2014
    Beiträge:
    649
    Zustimmungen:
    289
    Sorry, den musste ich einfach machen :)

    Ich denke schon, trotzdem habe ich auch über dem Sieb bei allen Versuchen nach dem Brühen immer viel Pulver

    Es sind sogar drei Siebe. Unten ist ein Deckel mit Sieb, welches auf die Tasse gestellt wird. Darauf wird der Zylinder mit Sieb gestellt und in den Zylinder kommt dann noch das dritte Sieb. wobei dieses dritte Sieb auf das Kaffeepulver gelegt wird.

    Ich glaube, mir fehlen aktuell einfach die passenden Bohnen. Ich fand den Kaffee im heißen Vietnam vor allem gekühlt mit Eis auch ohne Milch und Zucker sehr angenehm, da durch den dichten und starken Kaffee (Zitat von @Mr. Crumble ) eben auch noch genug Kaffeegeschmack nach einer Verdünnung durch z.B. schmelzendes Eis übrig bleibt und das Resultat eben nicht wie beim Cold Brew eher In Richtung braunes Wasser, ähm sorry, in Richtung Tee geht.
     
    vectis und Mr. Crumble gefällt das.
  13. Pappi

    Pappi Mitglied

    Dabei seit:
    21.07.2015
    Beiträge:
    2.005
    Zustimmungen:
    1.214
    Ist da Milchmädchen im Glas ?????????
     
    Mr. Crumble gefällt das.
  14. #14 Mr. Crumble, 06.04.2018
    Mr. Crumble

    Mr. Crumble Gast

    @DaBougi im nachfolgenden Link kannst du die Siebe nochmal deutlicher sehen ;)
    http://www.reisenvietnam.com/specials/vietnamesischer-Kaffee
    @BrikkaFreund hat demnach mit den 3 Sieben recht.

    @Pappi Milchmädchen kann man auch nehmen. Im vorliegenden Fall hatte ich aber eine russische Konserve :) Ich muss mal gucken, ob ich da ggf noch ein Bild von habe..
    Screenshot_20180406-120901_Instagram.jpg
    Mr. Crumble
     
    Pappi gefällt das.
  15. Pappi

    Pappi Mitglied

    Dabei seit:
    21.07.2015
    Beiträge:
    2.005
    Zustimmungen:
    1.214
    schmeckt bestimmt ähnlich wie die spanische Variante: Café Bombón

    (Für so eine Sünde muss ich aber dann bestimmt 1 Stunde in Dojo schwitzen)

    P.S. : Mir läuft gerade das Wasser im Mund..........
    P.S.S: Noch ne kalte Milchhaube obendruf...........MENO
     
    vectis, Desad und Mr. Crumble gefällt das.
  16. #16 Mr. Crumble, 06.04.2018
    Mr. Crumble

    Mr. Crumble Gast

    @Pappi Yarp, geschmacklich ist es so ähnlich! Nur halt nicht auf Espresso-Basis und mit ein wenig mehr "Würze" *finde ich* ;)

    Mr. Crumble
     
    vectis und BrikkaFreund gefällt das.
  17. Kenia

    Kenia Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2017
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    167
    Die 100% Robusta-Vietnam-Bohnen aus dem Phin-Filter kommen auch sehr gut mit einem Schluck Mandelmilch. Da muss man dann anschliessend nicht so lange in das Dojo...
     
    Pappi und Mr. Crumble gefällt das.
  18. Pappi

    Pappi Mitglied

    Dabei seit:
    21.07.2015
    Beiträge:
    2.005
    Zustimmungen:
    1.214
    ich merke es schon: Ich werde mir wohl in kurz oder lang auch so ein Filter kaufen müssen........:D Mandelmilch und Hafermilch ist ja kein Problem...eigentlich immer zu Hause (Ruckzuck gemacht;)).
     
  19. #19 DaBougi, 06.04.2018
    DaBougi

    DaBougi Mitglied

    Dabei seit:
    14.01.2017
    Beiträge:
    2.256
    Zustimmungen:
    1.732
    Ist das schon ziemlich Prütthaltig in der Tasse nehme ich mal an? (muss ja nicht zwingend negativ sein, nur aus Interesse)

    Übrigens schön, dass das Ding jetzt auch ein bisschen Plattform bekommt...ist für eine Tasse möglicherweise eine interessante Alternative zu Aeropress, kleine FP etc...und (scheinbar) sehr unkompliziert in der Handhabung...in your Face, Giesstechnik und Kettle Fetischisten (Schreiber nicht ausgenommen) :)
     
  20. #20 DaBougi, 06.04.2018
    DaBougi

    DaBougi Mitglied

    Dabei seit:
    14.01.2017
    Beiträge:
    2.256
    Zustimmungen:
    1.732
    Irre ich mich, oder wird der mit Espresso gemacht...
     
Thema:

Zubereitung vietnamesischer Tassenfilter

Die Seite wird geladen...

Zubereitung vietnamesischer Tassenfilter - Ähnliche Themen

  1. Ascaso Uno PID white - Fragen zur Zubereitung

    Ascaso Uno PID white - Fragen zur Zubereitung: Liebes Forum! Wie in dem von mir eröffneten Thread "Mühle für Ascaso Steel PID uno" erwähnt bin ich, nach tollster Beratung hier im Forum!, seit...
  2. Hilfe bei Zubereitung

    Hilfe bei Zubereitung: Eine Frage, an welchem Parameter kann ich rumschrauben um die korrekte Menge Espresso zu bekommen. Also. Einersieb, 7g gemahlen, 9bar druck am...
  3. [Verkaufe] Verschiedene Zubereiter & Zubehör

    Verschiedene Zubereiter & Zubehör: Da ich mit meiner Freundin zusammenziehe, muss ich leider meine Kaffeeecke verkleinern. Dementsprechend habe ich die Sachen rausgesucht, die ich...
  4. Kaffeewasser (Zubereitung)

    Kaffeewasser (Zubereitung): Hallo liebe Kaffee-Netz-Mitglieder, Ich würde ganz gerne destilliertes Wasser mit bestimmten Stoffen anreichern (mineralisieren) damit es die...
  5. Solis Master Top geht mitten in der Zubereitung aus

    Solis Master Top geht mitten in der Zubereitung aus: Hallo zusammen, meine Solis Master Top hat mitten in der Zubereitung eines Kaffees der Tod - vermutlich durch einen Kurzschluss - getroffen....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden