Zum ersten Mal zerlegen

Diskutiere Zum ersten Mal zerlegen im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Ich habe vor, meine Expobar Leva HX durch Zerlegung zu entkalken. Ca. 10 Jahre wurde sie mit weichem Leitungswasser und die letzten drei Jahre von...

  1. smoo

    smoo Mitglied

    Dabei seit:
    10.04.2013
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    31
    Ich habe vor, meine Expobar Leva HX durch Zerlegung zu entkalken. Ca. 10 Jahre wurde sie mit weichem Leitungswasser und die letzten drei Jahre von mir mit BWT-gefiltertem Wasser betrieben. Ich glaube es ist Zeit.
    Richtig geschraubt habe ich noch nicht an Espressomaschinen. Bisher habe ich nur kleinere Sachen gemacht, wie Siebträgerdichtung, Pressostat, Pumpe, etc. getauscht. Aber da ich seit Kindertagen mit Werkzeug hantiere und mir einiges an theoretischem Wissen über Espressomachinen angeeignet habe, traue ich mir das Zerlegen zu. Natürlich mach ich von allem Fotos und beschrifte alles. Die Elektrik wollte ich nicht anfassen, funktioniert ja auch alles.
    Ein paar Fragen hätte ich aber noch im Vorfeld:
    1. Muss das Behältnis fürs Amidosulfonbad aus Metall sein oder geht auch Kunststoff?
    2. Rohre, Kessel und Heizung gehören ins Säurebad, klar. Was darf sonst noch rein? Enlüftungs-, Sicherheits- und Expansionsventil auch?
    3. Chromteile wie Brühkopf und Hähne dürfen nicht ins Säurebad, weil sie anschließend messingfarbend sind, richtig?
    4. Ich denke, dass ich folgende Ersatzteile brauche: Heizungsdichtung, neue Kesselisolierung, Dichtungen an den Hähnen, Teile für E61 wie die drei Ventile, Excenter plus Dichungen. Was brauch ich wohl noch?
    5. Ich habe gelernt, das Messing ein sehr weiches Metall ist und man daher Messinggewinde sehr leicht zerstört. Irgendwo hab ich mal was von "immer gegenhalten" gelesen, was ist damit gemeint? Was habt ihr sonst noch an speziellen Tips für mich, worauf ich achten sollte beim Espressomaschinenschrauben?
     
  2. #2 smoo, 18.01.2015
    Zuletzt bearbeitet: 18.01.2015
    smoo

    smoo Mitglied

    Dabei seit:
    10.04.2013
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    31
    So, hab heute schon mal angefangen:
    Vorher:
    [​IMG]
    Welchen Zweck erfüllt eigentlich das Magnetteil am oben am HX?

    Nachher:
    [​IMG]

    Gar nicht soooviel Kalk zu sehen. (Und das nach 13-14 Jahren ohne entkalken, nur weiches Wasser!):
    [​IMG]
    [​IMG]

    Aber wohl Schmodder im Kessel:
    [​IMG]

    Es wäre übrigens arschnett, wenn jemand von denen mit Schrauberfahrung mir die o.g. Fragen beantworten könnte...

    Und ich habe noch eine weitere:
    6. Was passiert eigentlich mit der Säurelösung nach dem Entkalken? Wird die wiederverwendet, um damit das Klo zu entkalken?
     
  3. blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    9.170
    Zustimmungen:
    4.134
    Hi,
    1) Da mit Amidosulfonsäure auch VAs entkalkt werden sollte Plastik kein Problem darstellen ;-)
    2) Die Ventile kannst du zerlegen und, falls nötig, entkalken. Ggf. ein neues Sicherheitsventil spendieren.
    3) Es ist immer problematisch verschiedene Metalle im selben Pott zu entkalken. Du wirst es nicht verhindern können :(
    5) Vermutlich "nach fest kommt ab".
    6) Ja!

    Stellst du mal ein Foto dem dem EMV nach dem HX ein? Ich kenne die Maschine nicht und mit E61 kenne ich mich kaum aus.
    lg blu
     
  4. #4 manno02, 18.01.2015
    manno02

    manno02 Mitglied

    Dabei seit:
    19.01.2008
    Beiträge:
    2.637
    Zustimmungen:
    262
    Moin
    Sieht doch gut aus. Zu deinen Fragen
    1. besser kein metallgefäss
    2. ja zerlege alles und rein, Sicherheitsventil natürlich nicht, nach 10 Jahren kann man es auch vorsorglich tauschen
    3. besser nicht, v. A. Nicht lange, kannst du besser durchspülen
    4. siehe 2 Plus St Dichtung
    5. gegenhalten auf der anderen Seite der Verschraubung, damit du beim lösen keinen plötzlichen Ruck erzeugst
    Viel Erfolg!
    Manno02
     
  5. smoo

    smoo Mitglied

    Dabei seit:
    10.04.2013
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    31
    Vielen Dank!

    Nach dem HX kommt kein EMV mehr, da kommt nur noch E61. Oder meinst du das vor dem HX, das auf dem zweiten Foto zu sehen ist?

    Oder hältst du das Magnetteil oben auf dem HX für ein EMV? Da hatte ich mich ja auch schon gefragt, wofür das ist...
     
  6. blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    9.170
    Zustimmungen:
    4.134
    @smoo mein, ich weiß gar nicht was du mit Magnetteil meinst und dachte du hättest noch ein EMV entdeckt.
     
  7. smoo

    smoo Mitglied

    Dabei seit:
    10.04.2013
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    31
    Das ist dieses rechteckige Metallteil, dass lose oben auf dem HX hockt. Innen sind zwei Magnete drin...
    Ich hab das auch schon mal bei anderen Maschinen gesehen...
     
  8. smoo

    smoo Mitglied

    Dabei seit:
    10.04.2013
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    31
    Wirklich kaum Kalk zu sehen, nur Schmodder - nach 13 Jahren! Soviel zu Maschine wöchentlich entkalken, was manche ja machen...

    [​IMG]

    [​IMG]

    Fundstück im Kessel oder HX. Was rasselt denn da so?

    [​IMG]

    Heizung sitzt fest. Was war das denn mal für eine Dichtung? Überlege die drin zu lassen, wo sie kaum Kalk angesetzt hat. Falls ich doch rausschrauben will: Wie fixiert ihr den Boiler um die Heizung rauszuschrauben? In den Schraubstock und richtig anknallen?

    [​IMG]
     
  9. #9 Gregorthom, 20.01.2015
    Gregorthom

    Gregorthom Mitglied

    Dabei seit:
    02.01.2007
    Beiträge:
    2.976
    Zustimmungen:
    1.356
    Das, was viele wöchentlich machen ist kein Entkalken, sondern Rückspülen und hat auch nichts mit Schmodder im Kessel zu tun.
     
  10. #10 manno02, 20.01.2015
    manno02

    manno02 Mitglied

    Dabei seit:
    19.01.2008
    Beiträge:
    2.637
    Zustimmungen:
    262
    Den Boiler würde ich NICHT in den Schraubstock einspannen, die gefahr dass du ihn zerstörst ist m.E. hoch.
    Kannst du den Heizungsflansch fixieren und den Kessel drehen?
    gruss
    manno02
     
  11. smoo

    smoo Mitglied

    Dabei seit:
    10.04.2013
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    31
    So die Heizung ist jetzt mit Hilfe einer befreundeten Autowerkstatt und Schlagschrauber lose geschraubt. Ohne Schraubstock und ein paar Beulen ging's auch nicht:

    [​IMG]

    Das Problem ist jetzt, dass die Heizung immer noch nicht rausgeht, weil die Wendeln der Heizung einen größeren Durchmesser als das Loch hat. Wie kann das sein? Die müssen die Heizung doch auch irgendwie reinbekommen haben? Hat das schon mal jemand erlebt?
     
  12. #12 manno02, 26.01.2015
    manno02

    manno02 Mitglied

    Dabei seit:
    19.01.2008
    Beiträge:
    2.637
    Zustimmungen:
    262
    es kann sein, dass die Wendel verkalkt ist, dann bekommst du sie so nicht raus. Notfalls musst du quasi mit eingebauter heizung entkalken, aber ohne dass die Kontakte nass werden. Kannst du eine Kalkschicht erkennen?
    gruss
    manno02
     
  13. smoo

    smoo Mitglied

    Dabei seit:
    10.04.2013
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    31
    Ne, kein Kalk...
     
  14. #14 manno02, 26.01.2015
    manno02

    manno02 Mitglied

    Dabei seit:
    19.01.2008
    Beiträge:
    2.637
    Zustimmungen:
    262
    kannst du sie evtl. rausdrehen bzw. rausfummeln? bei aufgeblasenen HXen könnte die Heizung sich auch verbogen haben, müsste man aber sehen bzw. merken.
     
  15. smoo

    smoo Mitglied

    Dabei seit:
    10.04.2013
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    31
    Rausfummeln hab ich probiert. Ohne da was zu verbiegen, geht da nix. HX ist nicht aufgeblasen...
     
  16. smoo

    smoo Mitglied

    Dabei seit:
    10.04.2013
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    31
    So, jetzt hat's doch geklappt. Schräg an den Windungen entlang rausgeschraubt.

    Wie lange darf man die Teile in Amidosulfonsäure einlegen? Gibt's da eine Höchstdauer?
     
  17. #17 dharbott, 27.01.2015
    dharbott

    dharbott Mitglied

    Dabei seit:
    25.03.2013
    Beiträge:
    1.760
    Zustimmungen:
    774
    letztens hier noch 3 Tag in Amidosulfonsäure gesehen (Rancilio Z9/DE Thread) ich lasse sie gewöhnlich 1 Nacht im Bad liegen.
     
  18. smoo

    smoo Mitglied

    Dabei seit:
    10.04.2013
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    31
    Ok, danke!
    Vorhin hat picr rumgezickt, daher hier noch Bilder:
    [​IMG]
    Nächstes Fundstück im Kessel:
    [​IMG]
     
  19. smoo

    smoo Mitglied

    Dabei seit:
    10.04.2013
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    31
    Ich habe beim Ausbau der Heizung nicht wirklich eine Dichtung gefunden. Außen sah es eher so aus, als wäre da was flüssiges verwandt worden und ums Gewinde war Teflonband gewickelt. In der Explosionszeichnung wird auch keine Dichtung angegeben. Gibt's das, Heizung abdichten ohne Dichtung? Was für Flüssigdichtung nimmt man da?
     
  20. smoo

    smoo Mitglied

    Dabei seit:
    10.04.2013
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    31
    Es wäre sehr nett, wenn einer der Experten mir bei meiner Heizungsfrage helfen könnte...
     
Thema:

Zum ersten Mal zerlegen

Die Seite wird geladen...

Zum ersten Mal zerlegen - Ähnliche Themen

  1. Mal wieder Frage: Hin zu einer "Low Cost" ST Macchina"

    Mal wieder Frage: Hin zu einer "Low Cost" ST Macchina": Hallo KN Folks Hier erst mal der Fragebogen..... Welche Getränke sollen es werden: [ x ] Espresso / Cappuccino wie beim guten (!) Italiener [ ]...
  2. Faema Compact - Druckabfall nach erstem Bezug

    Faema Compact - Druckabfall nach erstem Bezug: Lieber Boardies, Nach etlichen Stunden unter Tage, was bedeutet unter der Spüle zum Installieren der Maschine war Premiere und ich konnte endlich...
  3. Das Projekt: Zerlegung einer Izzo Alex Duetto

    Das Projekt: Zerlegung einer Izzo Alex Duetto: Ich habe beschlossen, zu lernen, Kaffeemaschinen zu reparieren. Wie macht man das, wenn man keinerlei Erfahrung in solchen Dingen hat aber total...
  4. Erste Siebträger (inkl. Mühle) bis 700€

    Erste Siebträger (inkl. Mühle) bis 700€: Hallo zusammen, Nachdem ich mir zum Auszug aus dem Elternhaus mit Vollautomat eine French Press mit Handmühle von Tchibo gekauft habe, stelle ich...
  5. Kaufberatung für die erste ST

    Kaufberatung für die erste ST: Hallo in die Runde, zunächst meinen größten Respekt an dieses Forum, den regen und angenehmen Austausch und die vielen hilfsbereiten...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden