Zuriga eine kleine Schweizer Espressomaschine

Diskutiere Zuriga eine kleine Schweizer Espressomaschine im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; So, seit letzter Woche habe ich nun die Zuriga E2S und möchte hier meine bisherigen Eindrücke und Erfahrungen loswerden. Zunächst mal war ich ein...

  1. #741 La Cristalina, 18.09.2022
    La Cristalina

    La Cristalina Mitglied

    Dabei seit:
    16.04.2022
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    32
    So, seit letzter Woche habe ich nun die Zuriga E2S und möchte hier meine bisherigen Eindrücke und Erfahrungen loswerden.

    Zunächst mal war ich ein wenig ernüchtert. Ich hatte ja schon erwähnt, dass ich blind bin, somit hatte ich im Grunde keine Ahnung, wie die Maschine aussieht. Andererseits hatte ich mir gewisse Vorstellungen gemacht von der Maschine, die wurden mir so nicht bestätigt. Insgesamt finde ich das Teil klobiger, als ich gedacht hätte, ich hatte so was erwartet wie die La Piccola Picola. Auch die hat einen Glastank (genaugenommen eine eckige Flasche), der Teil des Designs ist, der Glastank der Zuriga wird in einen Schacht eingeführt und ist somit von außen überhaupt nicht sichtbar. Das ist hier wahrscheinlich auch angebracht, denn der Glastank ist sehr filigran, so dass ich, obwohl ich sicher keine Grobmotorikerin bin, beim Greifen immer fürchte, das Ding zu zerbrechen, einen Griff hat das Glasgefäß nämlich auch nicht. Auch den Holzdeckel finde ich ziemlich dünn und leicht. Das Finish fühlt sich überraschend rau an, habe die Variante in Chromstahl. Ich nehme an, dass es dadurch nicht so anfällig für Fingerabdrücke usw. ist. Insgesamt hatte ich mir von der Anmutung des Materials (der "Materialität", wie das dieser eine Typ nannte) mehr erwartet.

    Tja, an der Espressozubereitung arbeite ich noch, erstmal haperte es an den ganz banalen Dingen, die wahrscheinlich für jemanden, der nicht sieht, was er tut, schwierig sind. So hatte ich es öfter geschafft, den Siebträger so einzusetzen, dass nur ein Flügel im Gewinde war, so dass ich das Ding dann weder vor noch zurückbewegen konnte. Ich hatte dann das Einspannen mehrfach geübt, wenn ST und Brühgruppe kalt sind - denn natürlich wird das alles heiß, was mir vorher zwar bewusst war, aber ich hatte wohl doch nicht damit gerechnet, dass ich das Einspannen dann auch buchstäblich im Blindflug machen muss, also auch nicht mit den Händen kontrollieren kann, ob ich den ST richtig angesetzt habe etc. Und das Espressobrühen selbst - na ja, da hakt es noch an ganz vielen Stellen, leider habe ich im Moment auch nicht viel Zeit zum Üben, da ich nur am Wochenende zu Hause bin. Hatte es mit 2 verschiedenen Espressi vom Happy Coffee versucht, bzw. ist einer der beiden ein Omniroast. Der Chiapas )Röstdatum Anfang August) lief zunächst viel zu schnell durch, schmeckte aber relativ gut, wurde dann aber im Nachgeschmack furchtbar bitter. Bei feinerem Mahlgrad hatte ich zwar irgendwann eine passable Durchlaufzeit (war allerdings immer noch unter 25 Sek), aber dafür nahm die Bitterkeit zu und die schokoladigen Geschmacknoten, die ich vorher hatte, waren verschwunden. Mit dem Omniroast (Röstdatum 18.08.) hatte ich zunächst recht fein gestartet und bin dann sukzessive gröber gegangen, da lange kein Wasser durchkam, bis ich schließlich am Ende des Espressobereichs auf der Niche angelangt bin (genaue Angaben zu den Nummern kann ich naturgemäß nicht machen, lediglich die Markierung für die Grenze Espresso zu Filter ist tastbar), aber auch da kam lange nix und der Espresso hatte diese fiese harsche Säure - ich vermute Channeling. Tja, wusste ich ja vorher, dass das alles nicht so einfach ist, und wenn man nicht sieht, ist es sicher noch mal schwerer - *seufz*. Mal sehen, ich gebe mir noch bis Ende des Jahres Zeit, dann entscheide ich, ob ich die Zuriga behalte oder sie hier anbiete; übrigens ist der Preis der E2S inzwischen um 100 € gestiegen, hatte also sozusagen noch Glück;).
    Ist es eigentlich normal, dass nach dem Stop des Brühvorgangs die Brühgruppe kurz zischt oder *niest*, ich dachte, die Zuriga hätte ein entsprechendes Ventil, so dass dieses Siebträgerniesen nicht auftritt? Oder habe ich schon was kaputt gemacht? *Schreck*

    Ach so, meinen Kaffee bereite ich zur Zeit dann doch lieber mit dem Hario Switch, da bekomme ich definitiv trinkbare Ergebnisse und spare mir den Stress mit dem Puck Prep. Den KVA befülle ich im Moment nicht, lohnt sich zur Zeit nicht.
     
    Mandarinfish, Silas, Guten Morgen und 9 anderen gefällt das.
  2. #742 Synchiropus, 18.09.2022
    Synchiropus

    Synchiropus Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2020
    Beiträge:
    1.123
    Zustimmungen:
    1.520
    @La Cristalina Danke für den Bericht!
    Ich konnte es nicht lassen und musste jetzt an meiner kalten Maschine ausprobieren, wie es ist, den Siebträger mit geschlossen Augen einzuspannen. So lange man alles anfassen kann, ist das ja recht einfach. Aber wie Du sagst, ohne die dann heißen Teile zu berühren ist das Wahnsinn. Hat bei mir schon lange gedauert, bis ich überhaupt mal die richtige Position hatte, so dass man drehen konnte.

    Du hast da ja viel mehr Erfahrung, das ist vermutlich wie vieles Übungssache. Nach dem hundertsten Espresso geht's dann ;)
    Ich hoffe, das kommt jetzt nicht anmaßend rüber, ich fand Deinen Beitrag sehr interessant.
     
    Guten Morgen, vilu und La Cristalina gefällt das.
  3. #743 La Cristalina, 18.09.2022
    La Cristalina

    La Cristalina Mitglied

    Dabei seit:
    16.04.2022
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    32
    @Synchiropus, ja, genau, ich muss auch immer erstmal die richtige Position finden und dann noch zusehen, dass beide Flügel im Gewinde sind - tatsächlich alles nicht so einfach;). Und das Thema Puck Prep ist, wie ich mir allerdings schon gedacht habe, für Blinde auch kein Spaziergang. Wie gesagt, würde da eigentlich schon gerne täglich dran bleiben, ist aber leider im Moment nicht möglich.

    Ich stelle also fest, zu den heiß diskutierten Themen im Zusammenhang mit der Zuriga kann ich noch so gar nichts beitragen; ob die Temp passt oder nicht, ob die Zuriga überhaupt ihr Geld wert ist usw. kann ich noch nicht beurteilen. Von der Haptik hat sie mich allerdings schon enttäuscht, aber das ist ja nicht die Hauptsache. Die Vibrapumpe ist allerdings tatsächlich relativ leise, besonders beim Leerbezug.

    Milchschäumen habe ich übrigens noch gar nicht probiert, hab im Moment gar keine Milch zu Hause, und will ja erst das Problem mit dem Espresso in den Griff kriegen.

    Und wie ist das nun mit dem "Niesen" nach dem Brühvorgang, ist das normal bei der Zuriga, oder mache ich etwas falsch?
     
  4. Xavier

    Xavier Mitglied

    Dabei seit:
    29.07.2016
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    84
    Dieses Zischen ist normal. Das ist das Ventil, das nach dem Brühvorgang den noch am Puck anliegenden Druck ablässt (das Ventil befindet sich an der Abtropfschale links). Sonst gäbe es beim Ausspannen eine ziemliche Sauerei. Bei z.B. einer Pavoni muss man darauf achten, dass der Druck nach dem Brühen erst vollständig entweicht, bevor man den Siebträger ausspannt.
     
    La Cristalina gefällt das.
  5. #745 Dietmar Dosenpfand, 18.09.2022
    Dietmar Dosenpfand

    Dietmar Dosenpfand Mitglied

    Dabei seit:
    15.06.2020
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    104
    Das mit dem Glastank kann ich gut nachvollziehen, der lässt sich schlecht halten und ist mir auch bereits einmal komplett aus der Hand bzw. den Fingern gerutscht. Zerbrochen ist er zum Glück nicht.
    Der Siebträger hat einen speziellen Winkel, das ist etwas tricky. Besonders wenn er zu voll ist. Als Blinder hätte ich vermutlich im Laden verschiedenen Maschinen ausprobiert, ob es dort deutliche Unterschiede gibt.
    Viel Erfolg weiterhin, das wird sicher noch einfacher/besser.
     
    vilu und La Cristalina gefällt das.
  6. #746 La Cristalina, 19.09.2022
    La Cristalina

    La Cristalina Mitglied

    Dabei seit:
    16.04.2022
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    32
    @Dietmar Dosenpfand, ich glaube, das mit dem Eindrehen des St wäre bei jeder Maschine ein Problem, mit der S*** B****** E****** war das noch schlimmer, da hat der St sogar 3 Flügel... Aber ja, ich hoffe, das wird insgesamt noch was, bin nämlich eigentlich schon eher der Espresso-Typ, und wie schon an anderer Stelle erwähnt, ist ein richttiger Espresso aus einem 'Kva nunmal nicht möglich.
     
  7. #747 Waldläufer, 03.10.2022
    Waldläufer

    Waldläufer Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2021
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    18
    Ich nehme den Glastank inzwischen überhaupt nicht mehr raus, sondern befülle ihn mit meinem 600ml Milchkännchen. Weniger aus Angst, dass was kaputt geht sondern aus Bequemlichkeit.
     
    Xavier und vilu gefällt das.
  8. Xavier

    Xavier Mitglied

    Dabei seit:
    29.07.2016
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    84
    Ich fülle auch direkt aus der Flasche ein, liegt aber auch am harten Wasser hier.
     
  9. #749 Guten Morgen, 04.10.2022
    Guten Morgen

    Guten Morgen Mitglied

    Dabei seit:
    11.01.2022
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    160
    Ich muss respektive möchte einmal kurz OT werden.

    Ich habe gerade Deinen Beitrag gelesen und dieser hat mich echt berührt. So etwas Inspirierendes habe ich schon lange nicht mehr gelesen! Ich finde es wirklich beeindruckend, mutig und obercool, wie Du Dich dem Thema der Espressozubereitung stellst und ziehe meinen Hut vor Dir.
     
    Saniboy, dottorecafe, CoffeeNose und 2 anderen gefällt das.
  10. #750 Guten Morgen, 04.10.2022
    Guten Morgen

    Guten Morgen Mitglied

    Dabei seit:
    11.01.2022
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    160
    Tolle Idee!
     
  11. #751 Cappu_Tom, 04.10.2022
    Cappu_Tom

    Cappu_Tom Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    6.272
    Zustimmungen:
    5.985
    Nicht aufgeben, das schaffst du sicher. Ich habe einen Kollegen vom Blindensport, der hat sich sogar bewusst einen E61 Einkreiser gekauft - da sind deutlich mehr heiße Teile dran ;)
    Auch das Einstellen der Mühle (Sette) und die sonstigen Handgriffe funktionieren inzwischen gut. Er ist allerdings auch ein Genussmensch und nimmt daher den Mehraufwand auch gerne in Kauf.
     
  12. #752 La Cristalina, 04.10.2022
    La Cristalina

    La Cristalina Mitglied

    Dabei seit:
    16.04.2022
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    32
    O Mann, danke für euren Zuspruch! Nach einem besonders frustrierenden Erlebnis am Sonntag war ich schon kurz davor, die Flinte ins Korn zu werfen; aber ich hatte ja gesagt, ich halte bis zum Jahresende durch;). Hatte bisher eigentlich immer nur den Einerausguss benutzt, am Sonntag wollte ich dann meinem Vater und mir jeweils einen Cappuccino machen und dachte, ich könnte das ja beschleunigen und zwei Espressi gleichzeitig brühen - das ging dann in die Hose. Es ... lief nichts durch! Mahlgrad und Kaffeemenge waren gleich geblieben, und aus dem Einerausguss kam nach etwa 27 Sekunden ein für meinen Geschmack passabler Espresso. Aber aus dem Doppelauslauf kam - nichts! Bzw. irgendwann aus einer Seite ein paar Tröpfchen. Ich hatte dann noch 2 Versuche gewagt und den Mahlgrad gröber gestellt, das Ergebnis wurde nur geringfügig besser. Die Ausläufe sind es nicht, die sind in Ordnung, beim Leerbezug kommt aus beiden gleichmäßig Wasser. Also dachte ich, dass wohl bei vorherigen Bezügen mit dem Einerausguss schon was grundlegend verkehrt war, auch da dauerte es relativ lange, bis der Espresso anfing zu fließen, schätzungsweise nach 12-13 Sekunden - wohl schon zu lang, oder? Aber bei gröberem Mahlgrad kam dann zu schnell zu viel Espresso raus - puh. Ich versuche immer, 18 Gramm mit der zugegeben nicht ganz präzisen Küchenwaage abzuwiegen, kann es sein, dass ich das Sieb überfülle? Nach dem Tampen ist die Oberseite des Tampers oft etwas höher als der Siebrand, wie gesagt, habe nur eine billige sprechende Küchenwaage, bei der ich auch schon Schwankungen bemerkt habe; eine Feinwaage, die bis aufs Milligramm genau wiegt, gibt es nicht für Blinde. Hatte mir da schon 'nen Wolf gegoogelt, da gibt es leider nix.
    Hatte jedenfalls die Zuriga erstmal 2 Tage links liegen gelassen und doch lieber Filterkaffee gemacht.
    Ans Milchschäumen hatte ich mich am Samstag erstmals gewagt und - das macht definitiv mehr Spaß als mit der Milchdüse vom KVA. Und einstweilen auch mehr Spaß als das Espressomachen;). Hatte gleich beim ersten Mal die Milch zum Rollen gebracht und guten Milchschaum hingekriegt, konnte da keinen Unterschied merken in der Konsistenz zum Milchschaum vom Barista aus einer lokalen Rösterei. Auch dass die Dampflanze durchaus handwarm, aber nicht heiß wird, finde ich positiv. Die Dampfpower ist ja gar nicht zu vergleichen mit dem blöden Delonghi-KVA. Zur Zeit bin ich also echt verliebt in die Dampffunktion, vielleicht mache ich mir morgen auch wieder einen Cappu; auch wenn der Espressoshot eher nicht so gelungen ist, wird ja eh im Milchschaum ertränkt;).

    @Cappu_Tom, spannend! Ich hatte ja auch mal geglaubt, die MaraX haben zu wollen, also einen E61-Zweikreiser, und bin aus verschiedenen Gründen nun doch froh, mich dagegen entschieden zu haben. Dass das Teil heiß wird, hatte ich dabei gar nicht bedacht! Aber auch bei der Zuriga, wo eigentlich nur der Brühkopf und ggf. der ST heiß werden, hat es mich ja kalt bzw. heiß erwischt;).

    @GutenMorgen, Dankeschön!:)

    @Waldläufer, gute Idee.
     
    dottorecafe, Orang, heli9 und einer weiteren Person gefällt das.
  13. Silas

    Silas Mitglied

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    2.820
    Zustimmungen:
    3.430
    Ich kenne mich damit leider nicht so gut aus, aber ein so gut wie blinder Kollege lässt sich die Bildschirminhalte seines iPhones immer (in unfassbarer Geschwindigkeit) vorlesen. Sollte das — wie ich hoffe — mit jeder App funktionieren, könnte eine Bluetooth Waage plus App dein Problem ja vielleicht lösen. Mit einer Küchenwaage, die aufs volle Gramm rundet, stelle ich es mir auch unendlich schwierig vor.

    Bzgl. Siebträger einspannen: könntest du den korrekten Sitz vielleicht mit einem Handtuch oder Handschuh an den Fingern kontrollieren? Alternativ vielleicht ein bodenloser Siebträger? Der muss nicht heiß sein, kann andererseits aber natürlich zu mehr Sauerei an und um die Machine führen, die du dann nicht siehst.
     
    Guten Morgen gefällt das.
  14. #754 La Cristalina, 06.10.2022
    La Cristalina

    La Cristalina Mitglied

    Dabei seit:
    16.04.2022
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    32
    @Silas,

    tatsächlich hatte ich gestern dieselbe Idee mit der Bluetooth-Feinwaage. Hatte mir auch probeweise die Felicita- und die Acaia-App runtergeladen, und es sieht wirklich so aus, als könnte ich mit dem iPhone (ja, auch ich habe ein iPhone und bin nach einem 2-jährigen Intermezzo mit einem Samsung-Smartphone zu Apple zurückgekehrt) diese Waagen bedienen - tja, sind halt leider sau teuer und könnte ich vor mir selbst wahrscheinlich im Moment noch weniger rechtfertigen als die Anschaffung der ja ebenfalls nicht günstigen Zuriga...
    Was die Siebträgerreindrehthematik angeht, da habe ich mich inzwischen eingewöhnt; jedenfalls ist es mir nicht mehr passiert, dass sich der ST verkantet hat *auf-Holz-klopf*. Anfangs hatte ich tatsächlich mit einem Küchentuch kontrolliert.

    Also, bezüglich des Waagenthemas werde ich noch weiter recherchieren, vielleicht gibt's ja eine günstigere Alternative zu den vorgenannten. Oder ich beschenke mich zu Weihnachten selbst mit der Felicita oder gar der Acaia Lunar...

    OT ende;).
     
    Silas gefällt das.
  15. Silas

    Silas Mitglied

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    2.820
    Zustimmungen:
    3.430
    Die Frage ist in deinem Falle ja dann mehr die nach der App als nach der Waage. Vielleicht wäre Beanconqueror etwas? Wobei ich denke, dass es da aktuell keine einfache Funktion zum “nur” Wiegen gibt, sondern immer nur als Teil eines Bezugs. Ist vermutlich bei den meisten Kaffee Apps leider ähnlich.
     
    La Cristalina gefällt das.
  16. #756 La Cristalina, 06.10.2022
    La Cristalina

    La Cristalina Mitglied

    Dabei seit:
    16.04.2022
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    32
    OT

    Ja, das ist auch mein Eindruck. Eureka hat auch eine Espressowaage mit App, leider scheint es diese App nicht für iOS zu geben, damit fällt die leider erst mal raus, obwohl sie wesentlich günstiger wäre als die o.g. Acaia & Co *schnief*.

    Habe davon gehört, aber für mich ist ja entscheidend, die entsprechende Feinwaage bedienen und die darauf angezeigten Infos auslesen zu können, habe es auch so verstanden, dass die Beanconquerer-App zur Optimierung der Kaffeezubereitung gedacht ist und nicht als so was wie eine Fernbedienung für eine Kaffeewaage.
    Wenigstens ist überhaupt eine Lösung in Sicht; ich hatte immer gedacht, ich müsste halt ohne Feinwaage auskommen. Und dabei bin ich nicht mal so angetan von der Bedienung per App, ich hatte mit meiner Waschmaschine, die ich ebenfalls gezwungenermaßen über eine App ansteuere, anfangs oft das Problem, dass das Smartphone keine Verbindung zum Gerät hatte; in so einem Fall ist man dann richtig aufgeschmissen. Aber wie gesagt, mir bleibt oft keine andere Wahl.
     
  17. #757 Cappu_Tom, 06.10.2022
    Cappu_Tom

    Cappu_Tom Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    6.272
    Zustimmungen:
    5.985
    Ich habe inzwischen beim letzten Sporttreffen mit meinen Freunden gesprochen.
    Resume: schwierig :(

    Bis jetzt ist keine Feinwaage mit Sprachausgabe bekannt. Die Kombination Bluetooth-Wage mit App ist zwar denkbar, da müssen die beiden Geräte aber sauber zusammenspielen und die App sollte im Sinne einfacher Bedienung nicht mit Funktionen überladen sein => sie soll einfach nur wiegen.
    Dazu kommt die Erfahrung mit den 'normalen' Küchenwaagen mit Sprachausgabe, dass diese meist recht langsam reagieren und das Messen dadurch mühsam wird.
    Es ist also nicht gesagt, dass die ansonsten gute Acaia eine brauchbare Lösung ergibt.

    Ich habe noch eine Informationsquelle, vielleicht ergibt sich noch etwas.
     
    Guten Morgen gefällt das.
  18. skytown

    skytown Mitglied

    Dabei seit:
    09.04.2021
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    37
    Heizi und Bob_Fahrer gefällt das.
  19. heli9

    heli9 Mitglied

    Dabei seit:
    16.03.2014
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    327
    :eek:
     
  20. Heizi

    Heizi Mitglied

    Dabei seit:
    07.02.2022
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    20
    Naja, Bodenloser + Sieb kosten bei Wiedemann auch etwa so viel.
    Aber kann mir jemand sagen, ob die Siebträger von Brewspire oder Wiedemann auch in die Zuriga passen? Anscheinend darf man ja nur die Siebträger von Zuriga selbst nutzen!? Oder hab ich da was falsch verstanden?
     
Thema:

Zuriga eine kleine Schweizer Espressomaschine

Die Seite wird geladen...

Zuriga eine kleine Schweizer Espressomaschine - Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung Siebträger: Kleine Mengen. Ascaso Steel? Zuriga?

    Kaufberatung Siebträger: Kleine Mengen. Ascaso Steel? Zuriga?: Hi, ich suche eine Siebträgermaschine und würde mich über Erfahrungen und Tipps freuen! Welche Getränke sollen es werden: * 60% Espresso...
  2. [Erledigt] Zuriga Mühle

    Zuriga Mühle: So, hier die Zuriga Espressomühle G-2 zum Verkauf: Zuriga G-2 in Edelstahl von Okt. 2022 mit Werksgarantie bis 10.2024. 5x benutzt, wie neu, ohne...
  3. [Erledigt] Zuriga

    Zuriga: Da mein Gesamtset nicht die gebührende Aufmerksamkeit erhalten hat, hier die einzel Maschinen zu erwerben: Zuriga Espressomaschine E2-S in...
  4. [Erledigt] Zuriga-Set *ERLEDIGT*

    Zuriga-Set *ERLEDIGT*: Wegen Hobbyaufgabe hätte ich ein ganzes Zuriga-Set anzubieten: -Espressomaschine Zuriga E2-S, Edelstahl, Dampflanze -Espressomühle Zuriga G2,...
  5. [Verkaufe] Zuriga E2-S schwarz neuwertig

    Zuriga E2-S schwarz neuwertig: Ich biete meine neuwertige Zuriga E2-S in schickem schwarz an: Die Maschine wurde im letzten Mai bestellt und im November (!) konnte ich sie...