Zusammenfassung für Selbst-Röster-Anfänger / Interessierte

Diskutiere Zusammenfassung für Selbst-Röster-Anfänger / Interessierte im Vom Rohkaffee zum Selbströster Forum im Bereich Rund um die Bohne; Hallo zusammen! Erstmal: Echt geniales Forum, was Ihr hier habt! Ich bin durch eine Google-Zufallssuche nach hier geraten und habe die Seite...

  1. #1 Mich2000, 06.10.2006
    Mich2000

    Mich2000 Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2006
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen!

    Erstmal: Echt geniales Forum, was Ihr hier habt! Ich bin durch eine Google-Zufallssuche nach hier geraten und habe die Seite direkt in meinem Favoriten hinterlegt!

    Der Grund, warum ich gegoogelt habe war, dass ich (aus irgendeinem Grund, warum und wie ich darauf gekommen bin weiß ich jetzt auch nicht mehr genau :wink:) überlegte, ob man denn Kaffee auch selber rösten könnte. Seit einiger Zeit mahle ich mir meine Bohnen selber und bin sehr zufrieden damit und ich dachte mir, dass man eventuell den "nächsten Schritt" machen könnte. Ich war dann wirklich SEHR überrascht, wieviele Seiten es dann tatsächlich zu diesem Thema im weltweiten Netz gibt und bin dann zuerst auf die Seite vom "Röstmeister" von Dieckmanns über einige Ecken nach hier gekommen.

    Nun zu meiner Frage: Ich habe Euer Unterforum "Vom Rohkaffee zum Selbströster" einmal quergelesen, habe aber leider so etwas wie eine "Kaufberatung" zum Thema selber-rösten nicht gefunden (sowas wie ein "Sticky"-Thema)! Für mich - als absolutem Anfänger - stellt sich jetzt die Frage: Wieviel muss ich investieren, um in die selber-Rösterei einzusteigen? Das günstigste Gerät welches ich gesehen habe war der Röstmeister, den es ja jetzt für 179 Euronen gibt. Geht das auch billiger? Oder ist das schon billig? Gibt es denn jetzt auch Quellen für Bohnen ohne Häutchen außer Dieckmanns?

    Vielen Dank jedenfalls für eine Antwort! Sorry, falls ich soviel geschrieben haben sollte, aber ich glaube ich schreibe so viel, da ich immer noch so begeistert bin, dass es tatsächlich ein Forum für's selber-rösten gibt! :D

    Lieben Gruß!
    Michael aus Aachen!
     
  2. Renzo

    Renzo Mitglied

    Dabei seit:
    20.04.2004
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Michael,
    willkommen im Club. Gratuliere zu der ganz und gar weisen Entscheidung, dass Selberrösten der konsequente nächste Schritt auf dem Weg ins Kaffeenirvana ist.
    Hab' selbst den Röstmeister. Ziel jedoch sollte es für Dich eher sein, nicht nach vorbehandelten Bohnen zu suchen, damit Du den Röstmeister benutzen kannst, sondern eine Lösung zum Rösten zu finden, in der Du dich von bestimmten Sorten unabhängig machst und die ganze Welt des Röstens erfahren kannst. Also, umgekehrt wird der Schuh draus. Ich selbst röste mit dem RM alles. Das lässt aber ggf. den Garantieanspruch verlieren und kann evtl. dem Gerät schaden. Ausserdem solltest Du Dir überlegen, ob es nicht bessere Geräte zum ähnlichen Preis gibt. Bessere teuere gibt es auf alle Fälle. Hearthware I-Roast sollte auch nicht viel teuerer sein (und IMEX gibt's garantiert im Netz billiger). Die haben neben dem "Nachteil" der geringeren Kapazität sicher auch jede Menge Vorteile. Da können die hiesigen I-Roast u. Imex-Kenner besser beraten als ich. Ich habe mich mit den Nachteilen meines "Hamsterrades" arrangiert und nutze ihn so, wie ich ihn brauche. Unterbreche auch Roasts und trage ihn, weil er so schön mobil ist, durch die ganze Gegend. Viele Dinge im Umgang mit ihm muss man aber erst langsam lernen, denn nach dem Dieckmann-Standard wird der Kaffee/Espresso zwar bereits beim ersten roast recht schnell gut, aber man will nach einer Weile ja dann doch mehr und Erfahrungen unterschiedlicher Art sammeln (Vgl. die vollautomatische Spiegelreflex, die Du austricksen musst, um die Blendenautomatik zu umgehen ... ).
    Weitere gute Infos bekommst du in Europa auf den seiten von hasbean und in USA auf sweetmarias dann gibt's noch einige kleinere in d'lan: docklands, preussler's, ... und in NL (ist ja nicht weit von aachen, allerdings habe ich den link versemmelt :-( edit: hier isser: http://www.ongebrand.nl/.

    just try it!
    Klaus
     
  3. #3 Mich2000, 07.10.2006
    Mich2000

    Mich2000 Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2006
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Na super! Dankeschön für die schnelle Antwort! Tja... den Röstmeister gibt es ja zur Zeit erstens verbilligt (179 Eu) und zweitens kann man ihn 3 Wochen lang testen und bei nicht-gefallen auch zurückgeben! Hört sich ziemlich risikolos an!

    Du röstest also mit dem Röstmeister alles... irgendwo habe ich gelesen, dass dann in einem Umkreis von 5 Metern die Stücke "herumfliegen", hier sollte auch noch irgendwo ein Bild versteckt sein habe ich im Augenwinkel gelesen (ich habe es allerdings nicht gefunden). Du wolltest doch den Röster-Lufteinlass mit einem Seidenstrumpf schützen, nicht wahr? Tendentiell würde ich ja tippen, dass das Problem des "Gerät-saugt-eigenen-Dreck-ein" beseitigt sein sollte... allerdings nicht das Problem, dass alles dreckig ist, oder? Wie ist das eigentlich mit dem Geruch? Ich habe ja anfangs die Illusion gehabt, das Kaffee-rösten würde so ungefähr riechen wie Kaffeebohnen halt riechen! Gut! :roll: :lol: Aber nach etwas I-net-Bildung bin ich ja jetzt auch belehrt worden! :shock: 8) Riecht das dann (etwas) verbrannt und Du / Ihr macht das Fenster auf? Verbrannt kann ja auch gut riechen, oder? Also ich als gelernter Feuerteufel (als Kind immer gerne mit Streichhölzern gespielt) finde das jedenfalls!

    Diesen Röster gibt es ja auch noch relativ günstig zu kaufen(http://www.sweetmarias.com/prod.freshroast.shtml) habe ich gesehen, allerdings bin ich mir nicht sicher, ob's mit dem Stromanschluss Probleme geben könnte... gelesen, dass jemand den "Fresh Roast Plus 8 Coffee Bean Roaster" Röster hat habe ich allerdings noch nicht...

    Hmmmmmm... tjo... ich glaube, ich werde jetzt heute Abend keinen Kaffee mehr trinken, denn sonst hänge ich - wie ich mich kenne - bis morgen früh in der google-suche und informiere mich tot bzgl. der Selbst-Rösterei ^^!

    Gute Nacht!
    Michael ;-)
     
  4. Ernie

    Ernie Mitglied

    Dabei seit:
    28.09.2005
    Beiträge:
    1.788
    Zustimmungen:
    12
    Ein großer Vorteil des i-roast ist, dass man ein Abluftrohr dranmachen kann, das man dann aus dem Fenster hängen kann. Zweimal habe ich ohne so ein Rohr bei offenem Fenster geröstet. Geht auch, aber ich will ja nicht, dass die Nachbarn dauern klingeln und fragen, ob es schon wieder brennt 8)
    Angesichts der größeren Bohenauswahl dürfte sich der Mehrpreis des i-roast (199,-) im Vergleich zum Diekmann (179,-) durchaus lohnen!

    Viel Spaß noch beim googlen :shock: !
     
  5. #5 Mich2000, 08.10.2006
    Mich2000

    Mich2000 Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2006
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Hi Ernie!

    Danke auch Dir für Deine Antwort! Dass man ein Abluftrohr an den I-Roast anhängen kann wußte ich noch gar nicht! Ich werde mich mal auf die Suche machen (google, was denn sonst :lol:) ob ich da auch noch gute Angebote finden kann! Allerdings muss ich gestehen, dass ich (peinlicherweise) noch nie frisch (oder fast frisch) gerösteten Kaffee getrunken habe! Ich werde mich jetzt mal am Montag in Aachen auf den Weg machen - dort gibt es meines Wissens nach nur eine einzige Kaffee-Rösterei - und dort relativ frisch gerösteten Kaffee erstehen! Bin gespannt!

    Schönen Gruß und so!
    Michael!
     
  6. Herb

    Herb Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2003
    Beiträge:
    906
    Zustimmungen:
    23
    Mit einem 100 Aluminium Ziehamonika-rohr (in jedem Baumarkt) kann man den Adapter sehr schön unter eine Luftabzugshaube in der Küche klemmen, dann hat man immer stabile Umgebungsbedingungen.
     
  7. Goglo

    Goglo Mitglied

    Dabei seit:
    22.02.2004
    Beiträge:
    803
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Michael,

    ich weiss nicht, ob Du bei Deinen Recherchen schon da angelangt bist, wo die Röstfanatiker Variacs, sprich Konstantstromnetzteile vor ihre Röster klemmen, um die in den USA allgegenwärtigen Spannungsschwankungen zu eliminieren. Ein paar Volt mehr oder weniger scheinen sofort auf die Rösttemperatur Auswirkungen zu haben.

    Das, die Beschreibung auf amazon.com und die Tatsache, dass der Hersteller (wahrscheinlich eher Importeur aus der chinesischen Fabrik) amerikanischer Provinienz ist die gerne mal vergessen, dass die Welt aus mehr als nur Nordamerika besteht, lässt mich vermuten, dass es das Teil nur in 110 Volt gibt. Klappt dann ausserhalb Amerikas also nur per Trafo - eine kleine Mail an sweetmarias schafft da aber bestimmt endgültige Klärung.

    Gruss,

    Goglo
     
  8. #8 Mich2000, 10.10.2006
    Mich2000

    Mich2000 Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2006
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    @Goglo + Herb: Vielen Dank für die Tipps! Tja... zur Zeit stehe ich (zu 99%) vor dem Kauf eines Röstmeisters! Ich denke mal, dass das für mich - als Röstanfänger - die beste Lösung ist! Ein wichtiger ausschlaggebender Punkt für mich ist auch, dass das Gerät nicht soviel wie andere Lösungen kostet!

    Heute habe ich auch bei einer hiesigen Rösterei in meiner Heimatstadt Düren (ich wußte gar nicht, dass es hier auch eine Rösterei gibt, aber meine Mutter hat es mir gestern "brühwarm" erzählt - und außerdem existiert sie wohl schon seit 51 Jahren dort :lol: ) frisch gerösteten Kaffee gekauft und ich muss sagen, er hat wirklich sehr gut geschmeckt! Heißt Columbia (und noch irgendwas mit S dahinter) und war erst vor ein paar Tagen durchgeröstet worden! Allerdings kann ich jetzt natürlich nicht 100%ig sagen, ob der gute Geschmack vom Rösten her kommt oder von der guten Sorte ;-) Aber ich will es mir mal einbilden, dass es maßgeblich mit dem rösten zu tun hat!

    Viele Grüße!
    Michael :)
     
  9. Goglo

    Goglo Mitglied

    Dabei seit:
    22.02.2004
    Beiträge:
    803
    Zustimmungen:
    2
    Einbildung ist bekanntlich ja auch Bildung, aber in diesem Falle kannst Du dich mit einfachsten Mitteln weiterbilden :D

    Leg einfach eine Handvoll der frisch gekauften Bohnen in ein beliebiges Gefäss und kaufe nächste Woche die nächste Packung der gleichen Sorte, die ja nun in frischer Röstung vorliegen sollte. Dann vergleiche den Geruch und Geschmack - ruhig mal eine Bohne kauen - der frischen Röstung mit der eine Woche gelagerten. Dann behälst Du noch ein paar der bereits "abgelagerten" Bohnen für die nächste Woche auf und machst das selbe Spiel nochmal. Wenn Du Dir wieder etwas Frischen aus der Vorwoche aufbewarht hast, hast Du nun schon drei Frischegrade.

    Wenn Du magst, machst Du das noch eine Woche und spätestens dann riecht der gelagerte Kaffee schon leicht ranzig und abgestanden, so dass Du ihn eigentlich nicht mehr trinken möchtest.

    Ich habe das mal über drei Wochen ausprobiert und für mich steht fest, dass ich auch zum Selbströster werde, sollte kein Kaffeeröster mehr in meiner Umgebung auffindbar sein. Aber solange rede ich mir noch ein, keine Röstmaschine in meinen Haushalt aufnehmen zu müssen...

    Bin mal gespannt, wie lange ich der Neugier noch wiederstehen kann :)

    Gruss

    Goglo
     
  10. Renzo

    Renzo Mitglied

    Dabei seit:
    20.04.2004
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Komm schon Goglo, Du wirst Dich schon bald auf unsere Seite stellen. Das mit den Stromschwankungen ist übrigens kein amerikanisches Problem. Das macht auch mir und meinem Hamsterrad bei 220 V zu schaffen (wie früher im Farblabor)! -
    cheers,
    Klaus
     
  11. Goglo

    Goglo Mitglied

    Dabei seit:
    22.02.2004
    Beiträge:
    803
    Zustimmungen:
    2
    Jaja Klaus,

    das weiss ich ja auch...aber noch widerstehe ich standhaft :D

    Goglo
     
Thema:

Zusammenfassung für Selbst-Röster-Anfänger / Interessierte

Die Seite wird geladen...

Zusammenfassung für Selbst-Röster-Anfänger / Interessierte - Ähnliche Themen

  1. Anfänger Braucht Hilfe bei Tazzissima bialetti und Comandante Mühle

    Anfänger Braucht Hilfe bei Tazzissima bialetti und Comandante Mühle: Hallo erst mal , ich hoffe ihr nehmt mich gut auf hier . Bin totaler Anfänger was Espresso kochen angeht . ich habe mir folgende Espresso...
  2. [Maschinen] Suche Gene CBR Röster

    Suche Gene CBR Röster: Hallo Liebe Kaffeeliebhaber, Ich würde gerne mir einen Gene CBR 101 Röster kaufen, wenn jemand das gerne in kommenden Wochen/Monaten abgeben...
  3. Die schönsten Caffés, Röster und öffentliche Sammlungen in Italien

    Die schönsten Caffés, Röster und öffentliche Sammlungen in Italien: Hallo, versuche ja seit geraumer Zeit, diese Ziele in meine Reisen einzuplanen, mitunter sogar etwas danach auszurichten. Hilfreich sind dabei...
  4. [Verkaufe] Tassen (Quijote und weitere Röster)

    Tassen (Quijote und weitere Röster): [ATTACH] Da mein Regal voll ist hier eine Runde zum Verkauf. jeweils mit Untertasse. neues schwarz Meindl Nano Café Quijote Coffee collective...
  5. Erfahrungen mit Röster von Bideli

    Erfahrungen mit Röster von Bideli: Hat jemand Erfahrung mit der Marke Bideli? JoeFrex hat wohl den 1,5 kg im Sortiment (link) Auch interessant finde ich die 2 kg Version (link)...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden