Zweikreiser oder Dualboiler?

Diskutiere Zweikreiser oder Dualboiler? im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo liebe Gemeinde, Ich wende mich mit euch heute an eine Frage zum nächsten Level. ihr habt mich vor circa einem Jahr sehr sehr gut beraten,...

  1. #1 Yippiyayaeh, 07.03.2021
    Zuletzt bearbeitet: 07.03.2021
    Yippiyayaeh

    Yippiyayaeh Mitglied

    Dabei seit:
    29.06.2020
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    5
    Hallo liebe Gemeinde,
    Ich wende mich mit euch heute an eine Frage zum nächsten Level.

    ihr habt mich vor circa einem Jahr sehr sehr gut beraten, damals noch zur Lelit PL 42, Die ich mir damals gekauft habe und nun wieder verkauft habe.
    Unser Trinkprofil besteht primär als Cappuccino, circa 6-8 Stück am Tag. Nachmittags gerne auch ein bis zwei Espresso. Der Einkreiser War beim dampfen einfach zu einkreisig.

    Nun würde ich gerne eine neue Maschine kaufen, und bin hin und hergerissen zwischen drei Alternativen:

    Rocket Apartemento mit der Faustino
    Tolles Design, allerdings Kupferkessel und nicht isoliert.

    ECM Mechanika IV Profi
    Gefällt mir sehr gut, natürlich um einiges teurer. Tolle Kipphebel. Isolierter Edelstahl Kessel.

    Profitec Pro 600
    Isolierte Edelstahlkessel, PID, Dualboiler.

    bei den beiden letzteren würde ich die Eureka XL in Betracht ziehen.

    Nun meine Frage: hat die Profitec mehr Dampf Power durch den Dualboiler? welches Setup sagt Euch Experten am meisten zu?

    Dankeschön für Eure Meinungen!
     
  2. #2 espresso-starter, 07.03.2021
    espresso-starter

    espresso-starter Mitglied

    Dabei seit:
    11.12.2012
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    39
    Ich habe mich bewußt für die kleinere Profitec Pro300 entschieden, kombiniert mit der Eureka XL.
    Die Bezzera mit E61 brauchte schon sehr lange zum vollständig auf/durchheizen und die Ringbrühgruppe ist da schneller und die kleineren Kessel effizienter. Für mich das modernere Konzept. Pid und Shottimer dabei, und die Verarbeitung ist prima. Große Gesellschaften sind nicht zu bewirten und für zwei Personen reicht sie locker.
    Die 600er wäre für mich zu viel gewesen...
    Vielleicht passt die 300er auch in deine Auswahl, bei mir hat sie sich gegen die kleinen Dualboiler von Brewtus, Rancilio und Lelit durchgesetzt.
     
    Fortefortissimo und Dale B. Cooper gefällt das.
  3. #3 Yippiyayaeh, 07.03.2021
    Yippiyayaeh

    Yippiyayaeh Mitglied

    Dabei seit:
    29.06.2020
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    5
    Dankeschön für die Antwort. Das ist natürlich eine interessante Alternative. Wie ist denn die 300 so beim dampfen?
     
  4. #4 coffeeconti, 07.03.2021
    coffeeconti

    coffeeconti Mitglied

    Dabei seit:
    20.12.2020
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    60
    Ich bin zwar kein "Experte" aber werde hierauf trotzdem mal antworten. Grundsätzlich ist deine Vorauswahl grundsolide und mit allen genannten Maschinen/Mühlen wirst du mit Sicherheit guten Kaffee genießen können(meine Erfahrung bezieht sich zumindest auf die Rocket). Nichtsdestotrotz ist deine Fragestellung wahrscheinlich nicht wirklich zielführend, da die wenigsten hier einen objektiven Vergleich ziehen können(dafür müsste man logischerweiße alle drei Maschinen kennen). Alle drei besitzen E61-Brühgruppen und das ist meiner Meinung nach Einheitsbrei. Entscheide dich grundsätzlich erst einmal für ein System(Zweikreiser oder Dualboiler), ob du eine PID-Steuerung haben möchtest und natürlich wie viel Geld du ausgeben möchtest. Wenn diese Fragen geklärt sind, würde ich hier im KN nach Erfahrungsberichten suchen und dann die Entscheidung nach EIGENEM Ermessen treffen. Informiere dich über die Unterschiede eines Zweikreisers und Dualboilers und arbeite Vor- und Nachteile heraus. Ich würde mich niemals bei einer finanziellen Entscheidung von über 2000€ zu sehr von der subjektiven Meinung eines KN-Users beeinflussen lassen.
     
    espresso-starter gefällt das.
  5. hb74

    hb74 Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2013
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    11
    Hallo,

    ich kann Dir nicht sagen ob die Pro 600 mehr Dampfpower hat als deine genannten Alternativen da ich keine der anderen Maschinen je besessen oder getestet habe.

    Ich bin von einer ECM Classika 2 zur Profitec gewechselt und war was die Dampfpower angeht anfangs etwas enttäuscht. Mittlerweile komme ich gut zurecht. Ich habe mir eine 4 Lochdüse angebaut und einen für mich passenden Workflow gefunden. Besser wäre es, man könnte bei der Maschine die beiden Boiler gleichzeitig heizen. Will man Dampfen und der Brühboiler heizt geht der Dampf doch recht schnell in die Knie. Für ein kleines Kännchen reicht es natürlich locker. Bei einem großen sackt der Druck im Dampfboiler unter 1 bar. Wenn hingegen die Heizung für den Brühboiler aus ist und somit die für den Dampfboiler heizen kann gibt es keine Probleme. Dann habe ich am zum Ende des Schäumens eines großen Kännchens immer noch ca. 1,5 bar anliegen
     
  6. #6 espresso-starter, 07.03.2021
    espresso-starter

    espresso-starter Mitglied

    Dabei seit:
    11.12.2012
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    39
    Bei zwei Cappus kein Problem, mehr habe ich bisher nicht gleichzeitig gebraucht,
    wer vier Espressi zieht und große Milchkannen schäumen will,
    sollte das vorher probieren, oder ist evtl. mit der 600er besser bedient.
    Wenn ich zwei Cappus fertig habe und wieder zwei neue Espressi für die nächsten Cappus mache, ist die 300er schneller bereit als ich, aber ich bin da auch Anfänger(bisher ESE) , hier melden sich bestimmt noch erfahrene Nutzer. Zweikreiser wollte ich nicht, Einkreiser war ok, bis die Cappus kamen...
     

    Anhänge:

  7. hb74

    hb74 Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2013
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    11
    Vielleicht noch hilfreich, großes Kännchen ist bei mir eines mit 700 ml maximaler Füllmenge welches ich mit ca. 400 ml für 2 Cappus fülle..
     
    Karl Raab, Yippiyayaeh und espresso-starter gefällt das.
  8. #8 roady43, 07.03.2021
    roady43

    roady43 Mitglied

    Dabei seit:
    17.05.2020
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    181
    Ganz subjektiv und ohne direkten Vergleich mit den genannten Maschinen vorweisen zu können: eindeutig DUALBOILER! Und zwar mit wirklich genügend Dampfpower. Und nichts mehr ohne PID zur Espressozubereitung. Alles andere sähe ich in deinem Fall nicht als wirklichen Fortschritt und besonders beim Cappuccino ein zu freudlosen Kompromissen verurteiltes Unterfangen...
     
    espresso-starter, jani80k und Yippiyayaeh gefällt das.
  9. #9 Yippiyayaeh, 07.03.2021
    Yippiyayaeh

    Yippiyayaeh Mitglied

    Dabei seit:
    29.06.2020
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    5
    Dankeschön für die Antworten!
    Für mich kristallisiert sich ein Dualboiler raus, die ECM und Rocket habe ich im Kopf erst Mal verworfen.
    Jetzt bin ich zwar einen Schritt weiter, denke aber nochmals über die PT300 nach.

    Ich sehe das ganze eigentlich sehr flexibel, die Geräte sind wertstabil und zuverlässig. Mein erster Siebträger, die Lelit, war ein Versuch. Gefällt, aber passt nicht zu mir. Sollte ich in einem Jahr feststellen, dass ein Dualboiler oder eine E61 nix für mich ist, dann kann ich noch immer was anderes probieren.

    Dankeschön für die Impulse!!
     
  10. #10 Yippiyayaeh, 07.03.2021
    Yippiyayaeh

    Yippiyayaeh Mitglied

    Dabei seit:
    29.06.2020
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    5

    Was ein Gerätepark :)
     
  11. FRAC42

    FRAC42 Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2019
    Beiträge:
    2.274
    Zustimmungen:
    1.825
    Dual Boiler haben meiner Meinung nach 2 Vorteile:
    • Man kann den Dampfboiler abschalten, wenn man nur Espresso machen will.
    • Man kann die Brühtemperatur unabhängig vom Dampfdruck einstellen, idealerweise per PID.
    Da du vor allem Cappuccino machen willst fällt der erste Vorteil kaum ins Gewicht.

    Der zweite Vorteil zieht nur, wenn die wenigen Espressi eher von hellen Bohnen stammen, wo man gern mal an der Temperatur schraubt.

    Von da her machst du in meinem Augen mit einem Zweikreiser nichts falsch bei deinem Profil. Dual Boiler geht natürlich immer.

    Wie sieht es mit Aufheizzeit und der Optik aus? Ringbrühgruppen sind schneller heiß, sehen aber auch schlichter aus als eine E61.

    Zum Dampf der Pro 300: Ich brauche für eine doppelte Portion Schaum etwas weniger als eine Minute. Danach pumpt die Maschine Wasser nach, was den Druck kurz abfallen lässt. Aber bevor ich den nächsten Siebträger einsatzbereit habe (Mahlen, Tampen) ist der Druck wieder da.

    Autsch! Das kann ja selbst die kleine Pro 300 besser. Die kann auch während des Brühens den Dampfkessel heizen. Muss sie auch, da der ja mit 0,75 l kein Riese ist.
     
  12. #12 coffeeconti, 07.03.2021
    coffeeconti

    coffeeconti Mitglied

    Dabei seit:
    20.12.2020
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    60
    @Yippiyayaeh als Dualboiler gibt es noch die Lelit Bianca. Etwas exotischer wäre die La Spaziale Mini Vivaldi. Mit 1,2l Dampfboiler sicher ausreichend.
     
  13. #13 Dale B. Cooper, 07.03.2021
    Dale B. Cooper

    Dale B. Cooper Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2009
    Beiträge:
    8.378
    Zustimmungen:
    3.131
    Oder natürlich die La Spaziale Dream. La Spaz muss man aber wollen, ich mag die Bar-Optik.
    Auf jeden Fall Dualboiler. Die Temperatur über den Druck im Dampfkessel einzustellten, ist Mist.. :D

    Grüße,
    Dale.
     
  14. #14 espresso-starter, 07.03.2021
    espresso-starter

    espresso-starter Mitglied

    Dabei seit:
    11.12.2012
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    39
    @Yippiyayaeh: Ja, die Materialschlacht muss ich reduzieren...
     
    Yippiyayaeh gefällt das.
  15. #15 Fortefortissimo, 08.03.2021
    Fortefortissimo

    Fortefortissimo Mitglied

    Dabei seit:
    26.05.2014
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    12
    Für genau diese Combo habe ich mich schlussendlich auch entschieden. Die Mignon XL steht schon hier, die Pro300 sollte in den nächsten Tagen beim Händler eintreffen. Ich habe mir sehr viel Zeit bei der Auswahl und der Recherche gelassen, wobei ich hinsichtlich Bauweise und Optik zunächst einmal völlig offen war. Lange habe ich mit einem Chrombomber-Zweikreiser geliebäugelt, mich schlussendlich aber doch für die Pro300 entschieden, weil ich die kurze Aufheizzeit meines derzeitigen kleinen Einkreisers nicht missen möchte. Außerdem hat mich der separate An-/Aus-Knopf für den Dampfboiler überzeugt, da ich selbst praktisch nie Milchkaffeegetränke trinke und den Dampfboiler daher nur am Wochenende benutzen werde. Für mich selbst hätte es also auch ein stabiler Einkreiser getan, aber es sollte eine Familienmaschine her, die auch die Damen im Hause glücklich macht.

    Ob es die richtige Wahl war, wird die Zukunft zeigen. Ich werde berichten.
     
    espresso-starter und FRAC42 gefällt das.
  16. #16 Yippiyayaeh, 08.03.2021
    Yippiyayaeh

    Yippiyayaeh Mitglied

    Dabei seit:
    29.06.2020
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    5
    Da bin ich auch schon drüber gestolpert. Die Optik gefällt nicht. Technisch aber auf jeden Fall super.

    Ursprünglich war ich fixiert auf einen E61 Chrombomber. Aber ob es für unsere geringe Mengen sinnvoll ist, sich einen kleinen Heizkörper in die Küche zu stellen, fange ich gerade an zu hinterfragen. Da hat mE nach die Ringbrühgruppe der PT300 wahrscheinlich die bessere Effizienz.
     
  17. #17 Yippiyayaeh, 08.03.2021
    Yippiyayaeh

    Yippiyayaeh Mitglied

    Dabei seit:
    29.06.2020
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    5
    Danke für die Antwort. Das überrascht mich - können nicht beide Boiler gleichzeitig heizen?
     
  18. #18 Yippiyayaeh, 08.03.2021
    Yippiyayaeh

    Yippiyayaeh Mitglied

    Dabei seit:
    29.06.2020
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    5
    sehr gerne, das würde bestimmt auf ein hohes Interesse stoßen!
     
  19. #19 Yippiyayaeh, 08.03.2021
    Yippiyayaeh

    Yippiyayaeh Mitglied

    Dabei seit:
    29.06.2020
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    5
    ich hätte noch einen dritten Vorteil gesehen, und zwar der höhere Dampfdruck, oder? ich habe weder jemals einen Zweikreiser, noch einen Dualboiler dampfen gesehen, und kann das auch nicht, da unsere Läden noch dicht sind.
    Die Abschaltung ist sehr von Vorteil, aber eher nicht entscheidend. Die Temperaturverstellung brauche ich gar nicht. Ich bin nicht experimentierfreudig, ich möchte einfach ein gutes System, das ich nicht verändere und dabei noch leckeren Cappuco bekomme :rolleyes:
     
  20. FRAC42

    FRAC42 Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2019
    Beiträge:
    2.274
    Zustimmungen:
    1.825
    Wieso sollten Dual Boiler einen höheren Dampfdruck haben?

    Wie schon gesagt: Ein Zweikreiser reicht da völlig, ein Dual Boiler schadet nicht - außer im Portemonnaie.
     
    Lancer gefällt das.
Thema:

Zweikreiser oder Dualboiler?

Die Seite wird geladen...

Zweikreiser oder Dualboiler? - Ähnliche Themen

  1. Erste Siebträger (+Mühle): Einkreiser, Zweikreiser oder Dualboiler?

    Erste Siebträger (+Mühle): Einkreiser, Zweikreiser oder Dualboiler?: Hallo zusammen, als Einsteiger in die Welt der Siebträger suche ich Hilfe, was die Wahl der richtigen Maschine (und Mühle!) betrifft. Momentan...
  2. Kaufberatung: Zweikreiser oder gleich Dualboiler? Neu oder gebraucht?

    Kaufberatung: Zweikreiser oder gleich Dualboiler? Neu oder gebraucht?: Liebes Forum, meine vor Jahren hier im Kaffee-Netz für 'ne schmale Mark erworbene Saeco Aroma tut's nicht mehr. Vermutlich hat's die Heizung...
  3. Kaufberatung: Ein- oder Zweikreiser

    Kaufberatung: Ein- oder Zweikreiser: Hallo, ich komme gleich zur Sache: Welche Getränke sollen es werden: [x] Espresso / Cappuccino wie beim guten (!) Italiener Budget für die...
  4. Zweikreiser oder Dualboiler mit autom. Mengendosierung?

    Zweikreiser oder Dualboiler mit autom. Mengendosierung?: Welche Getränke sollen es werden: [X] Espresso / Cappuccino [X] Cafe lungo / Cafe Creme aus der Siebträgermaschine (erhöhter Wasserbedarf)...
  5. QuickMill 3004 Upgrade auf Zweikreiser? Rubino, Mara X, oder…?

    QuickMill 3004 Upgrade auf Zweikreiser? Rubino, Mara X, oder…?: Hallo liebe Kaffee-Experten, meine Frau und ich sind auch seit ca. 1 1/2 Jahren vom Siebträger-„Fieber“ gepackt. Bei mir ist es sogar soweit,...