Zweitmühle - macht eine Handmühle Sinn?

Diskutiere Zweitmühle - macht eine Handmühle Sinn? im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Ich habe für meine Rocket Cellini PID eine Compak K3. Mit der bin ich soweit zufrieden (kenne ja auch nichts anderes :p), aber meine lieben...

  1. #1 Espressogenießer, 06.12.2016
    Zuletzt bearbeitet: 06.12.2016
    Espressogenießer

    Espressogenießer Mitglied

    Dabei seit:
    29.08.2014
    Beiträge:
    821
    Zustimmungen:
    162
    Ich habe für meine Rocket Cellini PID eine Compak K3. Mit der bin ich soweit zufrieden (kenne ja auch nichts anderes :p), aber meine lieben Mitbewohner stehen auf anderen Kaffee als ich (zu Kohle geröstet, dann etwa 1 min Bezug für 100ml aus einem 2er - jede Beratung ist hilflos, ich habe ihnen zig Americanos gemacht, sie haben zugestimmt, dass das viel besser schmeckt, ich habe Filterkaffee vorgeschlagen, aber letztendlich machen sie es immer noch so) und ich habe 'gewisse' Schwierigkeiten' mich daran anzupassen. Deswegen habe ich überlegt eine Zweitmühle anzuschaffen. Außerdem überlege ich mir auch Brühkaffee Equipment zuzulegen (Aeropress, aber vielleicht auch Handfilter und/oder French Press, kostet ja alles vergleichsweise wenig, da kann man also etwas herumexperimentieren). Es wäre also interessant, wenn man die Mühle schnell und genau zwischen Espresso und Brühkaffee verstellen könnte - wobei das nur bei Single Dosern wirklich sinnvoll erscheint.

    Bisher war meine Info, dass Handmühlen nur für Brühkaffee geeignet sind. Jetzt habe ich aber die Mühle von Mahlgut entdeckt. Sensationelles Teil, aber momentan anscheinend nicht lieferbar und dann doch etwas über meinem Budget. Die Mühle hat mich aber auf eine andere Idee gebracht: eine zweite, womöglich über der K3 angesiedelte, elektrische Mühle kann ich momentan nur schwer rechtfertigen. Wenn ich das auf die Schnelle richtig mitbekommen habe, dann sind aber zum Beispiel Lido 2/3/E auch sehr hochwertige Mühlen, die schon deutlich besser in mein Budget passen.

    Fragen:
    Wie ist das Mahlergebnis von einer Lido verglichen mit einer elektrischen Mühle aus der Compak K3 oder tendenziell sogar noch besseren Kategorie?
    Was sind die Vor/Nachteile, die ich kennen sollte? (außer dass mein Bizeps wachsen wird)

    Edit: Zur Lido E finde ich hier kaum etwas - aber nach einem einzelnen Buchstaben zu suchen ist auch schwierig. Wie sind die Erfahrungen mit der?

    Sonst habe ich gerade auch was von der Baratza Sette 270 gelesen - auch sexy :/

    Edit: Zur Info, Bericht über die E http://www.home-barista.com/grinders/orphan-espresso-lido-e-first-impressions-t37710.html
     
  2. #2 domimü, 06.12.2016
    domimü

    domimü Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    8.333
    Zustimmungen:
    3.553
    Da gibt es doch momentan viele Threads. Helor 101, Kinu M47 und M68, Feldgrind, Hausgrind, Farbgrind, Portaspresso Rosco, Bravo Mini, Comandante um ein paar zu nennen.
     
  3. Pappi

    Pappi Mitglied

    Dabei seit:
    21.07.2015
    Beiträge:
    2.371
    Zustimmungen:
    1.550
    Zur Lido 2 kann ich folgendes aus Erfahrung schreiben. Das Mahlgut ist für Filter, AeroPress und Mokkakanne sehr gut ...für Espresso....naja...Schümli geht wieder rum......Kurbel lässt sie sich auch sehr gut...aber was mich auf Dauer nervt ist Verstellung des Mahlgrades....vom Prinzip einfach...aber für mich etwas :mad:...(schau dir mal ein YouTube Video dazu an)....Allerdings nutze ich für die AP und Filter den selber Mahlgrad...muss also nix verstellen...Für die Mokkakanne und Espresso werden die Bohnen mit einer anderen Mühlen gemahlen.....
    Für Filter ist die Lido2 echt Klasse ! für Espresso kann ich sie nicht empfehlen.......allerdings 1 min. Bezug für 100 ml.....ist glaub ich alles egal.........:D
     
  4. #4 diablo165, 06.12.2016
    diablo165

    diablo165 Mitglied

    Dabei seit:
    25.06.2016
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    78
    Sinn nicht. Aber Spaß! :D
     
    Simsala und Pappi gefällt das.
  5. #5 svala0791, 06.12.2016
    svala0791

    svala0791 Mitglied

    Dabei seit:
    07.09.2012
    Beiträge:
    496
    Zustimmungen:
    209
    Sehe ich nicht so. Ich benutze seit Juli eine Feldgrind parallel für Espresso, Herdkanne und v60. Eine Lido hatte ich für mich ziemlich schnell ausgeschlossen, weil sie schwerer ist und einen größeren Umfang hat. Ich bin allerdings sehr klein und "zart".
    Man muss die Kurbelei schon mögen. Wenn ich zb ein neues Päckchen Bohnen aufmache und der 2. shot dann immer noch in die Hose geht, denke ich mir still und heimlich schon "uff...". Dafür kann ich 3 Packungen gleichzeitig trinken, ohne eine Bohne wegzuschmeißen. Diese Abwechslung finde ich wiederum super. Jede Medaille hat eben zwei Seiten. Also klares "Ja" zur Zweitmühle, aber Handmühle? Typfrage.
     
    Pappi gefällt das.
  6. Pappi

    Pappi Mitglied

    Dabei seit:
    21.07.2015
    Beiträge:
    2.371
    Zustimmungen:
    1.550
    Ich Kurbel nur noch.. Keine elektronische zur Zeit....Mit der Mahlgut ist das sogar morgens.. Ähhh nachts um 4+ Uhr kein Ding... Da ist das abwiegen schwieriger und zeitaufwendiger (scheiß..ohne Leserbrille)
     
    Simsala gefällt das.
  7. Zappel

    Zappel Mitglied

    Dabei seit:
    10.07.2007
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    7
    Bei mir hatte zu Beginn eine "normale" Mühle (also mit Motor) das mahlen übernommen. Vor einiger Zeit kam eine OE Pharos, die hat recht schnell die alleinige Vorherrschaft übernommen...

    Inzwischen habe ich wegen Nichtbenutzung die elektronische Mühle abgegeben, dafür kam noch eine Zweitmühle dazu. Für das regelmässige Umstellen (Aeropress <-> Espresso <-> dasselbe mit anderen Bohnen <-> ...) gibt es schon deutliche Unterschiede im Handling. Momentan bin ich von meiner Kinu handmühle begeistert. Relativ geringer Kraftaufwand, Dank Skala sollte die Einstellungen für die jeweilige Bohne und Kaffeebezugsmethode einfach eingestellt werden können.
     
  8. lumi

    lumi Mitglied

    Dabei seit:
    05.02.2013
    Beiträge:
    4.406
    Zustimmungen:
    3.394
    Ich benutze inzwischen auch ausschließlich die Feldgrind. Die Demoka steht hier nur noch, um mal eine größere Gästemenge versorgen zu können.
     
    Simsala gefällt das.
  9. #9 Espressogenießer, 06.12.2016
    Espressogenießer

    Espressogenießer Mitglied

    Dabei seit:
    29.08.2014
    Beiträge:
    821
    Zustimmungen:
    162
    Ja, aber ich habe da bisher keine Aussage dazu gefunden, wie sich das Mahlergebnis zwischen Hand- und elektrischen Mühlen unterscheidet. Mal angenommen ich habe eine Lido E oder sogar die Mahlgut - ist das Mahlergebnis (Zeit, Kraft, etc alles außen vor) jetzt mit einer elektrischen Mühle für 300, 1000 oder 5000€ vergleichbar?
    Danke für die Hinweise auf Mühlen, da sind einige dabei, von denen ich noch nicht gehört habe!


    Oh, interessant. Liegt das daran, dass die Lido 2 nicht fein genug mahlt oder aber, dass man sie nicht präzise einstellen kann? Irgendwo habe ich hier einen Beitrag gefunden, wo jemand mit einem Lineal an der Skala die immer möglichst genau eingestellt hat. Das sah tatsächlich umständlich aus. Die Lido E ist ja insbesondere für Espresso entwickelt (OE schreibt, dass manche sie für Brühkaffee zu umständlich finden - liegt das daran, dass man zu lange drehen muss bis man von einer Espressokörnung zur Brühkaffeekörnung gelangt?) und hat ein doppelt (?) so feineres Gewinde, damit sollte man also deutlich präziser arbeiten können - was natürlich nur hilft, wenn sie fein genug mahlen kann? In den neuen Lidos ist anscheinend ein Gummiring zwischen den beiden Einstellringen, dadurch sollten die nicht mehr festhängen.
    Ja, aber die Zweitmühle ist dann ja auch für mich gedacht, die dürfen von mir aus mit der Compak weiter ihr "innovatives" Getränk bräuen.

    Aber heißt größer nicht vielleicht sogar einfacher zu kurbeln, da zum Beispiel längerer Hebelarm? Für unterwegs natürlich nur bedingt sinnvoll.
    Mir geht es v.a. um Mahlgutqualität zu einem halbwegs akzeptablen Preis und in akzeptabler Zeit, drehbar sollte sie auch ohne 70cm Bizeps sein, Größe etc ist aber egal, da sie sowieso meistens daheim stehen wird.

    Ja, dein Foto von der Mahlgut in der Kaffeeecke war für mich überhaupt erst der Anlass an Handmühlen zu denken. Bisher dachte ich, dass Handmühlen nur für Brühkaffee sind und einfach die Low Cost Lösung darstellen.
    Wobei mir die Mahlgut dann doch zu teuer ist.


    Die Kinus habe ich mir auch gerade angeschaut - auch sehr interessant. Wie unterscheiden die sich von der Lido E?
     
    Pappi gefällt das.
  10. #10 diablo165, 06.12.2016
    diablo165

    diablo165 Mitglied

    Dabei seit:
    25.06.2016
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    78
    Also wenn ne Feldgrind deinen Bizeps wachsen lässt musst du schon ziemliche Pommespieker als Arme haben. Sonst würde die sicher als Hometrainer verkauft.
     
    FrancisoNL gefällt das.
  11. #11 yoshi005, 06.12.2016
    yoshi005

    yoshi005 Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    2.196
    Zustimmungen:
    1.787
    Die Mahlgut ist toll, aber auch bei hellen Bohnen nicht ganz einfach zu kurbeln. Die OE Pharos wäre noch ein Tipp, wenn Du eine große Mühle zu einem geringen Preis suchst. Hat ein gutes P/L-Verhältnis, ist aber sehr speziell im Handling. Ich habe neben der Mahlgut eine feldgrind, aber für jeden Doppio 100mal zu kurbeln, übersteigt in der Regel meine Geduld. Die Mahlgut schaft das in 10 bis 15 Sekunden.
     
  12. #12 svala0791, 06.12.2016
    svala0791

    svala0791 Mitglied

    Dabei seit:
    07.09.2012
    Beiträge:
    496
    Zustimmungen:
    209
    Schuldig im Sinne der Anklage ;) Ich merke im rechten Arm wirklich einen Unterschied, hab aber echt auch Spaghettiärmchen.
    Ich hatte übrigens bei der Recherche eher das Gefühl, dass die Feldgrind leichtgängiger als die Lido ist. Also die Gleichung "je größer die Mühle, desto kleiner der Kraftaufwand" scheint nicht unbedingt zu gelten.
    Um genau zu sein, das folgende Video hatte mich abgeschreckt von der Lido (wobei das keine Lido E ist und der Vergleich Hausgrind und nicht Feldgrind. Man sieht aber die Größendimension ganz gut.)
     
  13. #13 Espressogenießer, 06.12.2016
    Espressogenießer

    Espressogenießer Mitglied

    Dabei seit:
    29.08.2014
    Beiträge:
    821
    Zustimmungen:
    162
    Nur von dem Video würde ich sogar sagen, dass der Hebel bei der Hausgrind länger ist, also zumindest die Kurbel selbst spricht in Hinblick auf den Kraftaufwand für die Hausgrind.

    Lido 2 und E sollten sich da gleich verhalten, da zumindest die neueren Lido 2 und die Lido E das gleiche Mahlwerk haben und mir die Kurbelgeometrie auch gleich aussieht. Die E hat meines Wissens nach ein 3. Kugellager, aber das sollte da keinen Ausschlag machen.
     
  14. lumi

    lumi Mitglied

    Dabei seit:
    05.02.2013
    Beiträge:
    4.406
    Zustimmungen:
    3.394
    Ah, ich ahne da was :D
    Ich habe neulich mal aus einer riesigen, schweren Teekanne locker Tee ausgeschenkt. Dass das viel Kraft erforderte, fiel mir erst gar nicht so auf, erst als der mir gegenüber sitzende Gast, der durchaus öfter mal Kisten durch die Gegend trägt, das selbe tun wollte, die Augen aufriss und fragte, wie ich das eigentlich eben so wackelfrei aus dem Handgelenk geschafft hätte ... für die gute Trainingsgrundlage ist bestimmt die Feldgrind verantwortlich, zusammen mit den kürzlich verwendeten hell gerösteten Kaffeebohnen :cool:
     
  15. #15 Espressogenießer, 06.12.2016
    Espressogenießer

    Espressogenießer Mitglied

    Dabei seit:
    29.08.2014
    Beiträge:
    821
    Zustimmungen:
    162
    Demnächst im Angebot: Unsere Fitnessbohnen, hergestellt aus hochwertigen Kieselsteinen, für den optimalen Armumfang. ;-)
     
    FrancisoNL und Simsala gefällt das.
  16. #16 Aeropress, 06.12.2016
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    9.122
    Zustimmungen:
    5.536
    Handkurbler verdienen sich eben ihren Kaffee. ;)
     
  17. #17 domimü, 06.12.2016
    domimü

    domimü Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    8.333
    Zustimmungen:
    3.553
    Es gibt ja wenige, die sich über den selbst gestarteten Thread lustig machen.
    Lido 2 und Lido E unterscheiden sich, wie der Name schon vermuten lässt, dadurch, dass die E für Espresso geeignet ist.
    Das Mahlergebnis und vor allem ob das Bezugsergebnis daraus besser ist, kann man nicht am Preis festmachen, nicht an konisch oder flach und auch nicht an Hand- oder Elektromühle. Als Espresso- Handmühlen habe ich nur die beiden von Portaspresso, die erfüllen alles, was ich von einer Handmühle für Espresso erwarte - und dazu gehört auch, dass man sie während des Mahlens in die Hand nehmen und nirgends befestigen muss.
     
  18. #18 Espressogenießer, 06.12.2016
    Espressogenießer

    Espressogenießer Mitglied

    Dabei seit:
    29.08.2014
    Beiträge:
    821
    Zustimmungen:
    162
    Meinst du mich? Wegen dem Fitnesswitz? Humor muss sein und deswegen meine ich die Fragen doch trotzdem ernst :) Also alles gut


    Aber allzu hilfreich ist deine Antwort da jetzt auch nicht:

    "Lido 2 und Lido E unterscheiden sich, wie der Name schon vermuten lässt, dadurch, dass die E für Espresso geeignet ist."
    --> Auch die Lido 2 und 3 sind je nachdem wen du fragst für Espresso geeignet, die E hat ein feineres Gewinde und dadurch lässt sie sich präziser einstellen - was insbesondere bei Espressos wichtig ist. Das ist mir schon klar. Ist die E für Brühkaffee wirklich umständlicher als 2 und 3? Dann wohl höchstens, weil man zur Einstellung mehr drehen muss?

    "Das Mahlergebnis und vor allem ob das Bezugsergebnis daraus besser ist, kann man nicht am Preis festmachen, nicht an konisch oder flach und auch nicht an Hand- oder Elektromühle."
    --> Klar, aber irgendeinen Anhaltspunkt muss es doch geben. Also mit welcher elektrischen Mühle sind die genannten Handmühlen vom Ergebnis her halbwegs vergleichbar? Compak K3? Baratza Sette 270? EK43?

    Mir stellt sich halt die Frage, ob ich mich besser bei Hand- oder elektrischen Mühlen umschaue. Dazu ist natürlich mal das Mahlergebnis interessant. Ansonsten sehe ich bei Handmühlen den großen Vorteil, dass ich schnell zwischen Bohnen und Zubereitungsmethoden wechseln kann sowie die Bohnen schon vor dem Mahlen genau abwiegen kann. Das bieten höchstens teure elektrische. Naja - was man so hört vielleicht auch die Baratza Sette 270? Zuguterletzt interessiert mich dann die finanzielle Betrachtung.
     
  19. #19 diablo165, 06.12.2016
    diablo165

    diablo165 Mitglied

    Dabei seit:
    25.06.2016
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    78
    I am your drill-instructor.
    Fitnessworkout lesson 1!
    Grind the beans with power and sweat!
     
    FrancisoNL gefällt das.
  20. #20 infusione, 06.12.2016
    infusione

    infusione Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2011
    Beiträge:
    3.552
    Zustimmungen:
    2.964
    Ich habe die Helor und mahle alle hellen Espressi damit. Das geht sehr gut. Für die Cappus aus dunklem Kaffee ist die Ceado zuständig.
     
Thema:

Zweitmühle - macht eine Handmühle Sinn?

Die Seite wird geladen...

Zweitmühle - macht eine Handmühle Sinn? - Ähnliche Themen

  1. Umstieg auf Handmühle...HILFE

    Umstieg auf Handmühle...HILFE: Hallo, Bisher nutze ich für Brühkaffee( chemex, Hario v60, selten frenchpress) meine gute alte graef cm80. Da ich den Platz einsparen möchte, habe...
  2. [Erledigt] Kinu M47 Handmühle

    Kinu M47 Handmühle: Da ich große Teile meines Equipments verkaufe, kann nun auf die Kinu M47 einen neuen Besitzer erfreuen. Mühle wurde im Mai 2018 gekauft und hat...
  3. [Zubehör] Suche eine Handmühle bis ca 80€

    Suche eine Handmühle bis ca 80€: Hallo liebe Kaffeenetzler, Ich möchte aus reiner Neugierde von meiner Porlex Mini ein klein wenig upgraden und hab mir demnach gedacht ich schalte...
  4. Aeropress Go Alternative für die Reise

    Aeropress Go Alternative für die Reise: Da ich mein Reise-Kaffee-Equipment fortlaufend optimieren möchte, war ich erstmal sehr interessiert, als die AeroPress Go vorgestellt wurde. Aber...
  5. Kaufberatung Espressokocher und Handmühle

    Kaufberatung Espressokocher und Handmühle: Hallo zusammen, ich war bisher nur stiller Mitleser, habe aber aufgrund der vielen Infos und Erfahrungsberichte hier im Forum (danke!) bereits...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden