Zwingende Preisangabe bei privatem Verkauf - ja oder nein?

Diskutiere Zwingende Preisangabe bei privatem Verkauf - ja oder nein? im Was ich unbedingt noch sagen wollte... Forum im Bereich Kaffeeklatsch; Ausgehend von der aufgekommenen Diskussion in diesem Thread, möchte ich dieses Thema gerne hier ausserhalb des Verkaufsangebotes diskutieren. Es...

?

Soll eine Preisangabe bei privaten Verkäufen zwingend sein oder nicht?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 17.05.2010
  1. Ja

    68 Stimme(n)
    78,2%
  2. Nein

    19 Stimme(n)
    21,8%
  1. #1 betateilchen, 07.05.2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 07.05.2010
    betateilchen

    betateilchen Gast

    Ausgehend von der aufgekommenen Diskussion in diesem Thread, möchte ich dieses Thema gerne hier ausserhalb des Verkaufsangebotes diskutieren.

    Es geht mir um die Frage, ob bei privaten Verkaufsangeboten hier im Forum die Angabe eines Preises oder einer Preisvorstellung wirklich in jedem Fall sinnvoll ist und zwingend sein sollte. Angebote auf dem kommerziellen Marktplatz hier im Forum sind nicht Gegenstand dieser Diskussion.

    Laut heute gültigen Forenregeln kann ich bei privaten Verkaufsangeboten keinen Zwang zu einer Preisangabe erkennen.

    Angaben wie "macht mir mal ein Angebot" ordne ich persönlich unter "oder ähnliches zu vermerken" (aus den Regeln) ein und finde ich auch völlig ok.

    Wie seht Ihr das?
     
  2. Arni

    Arni Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2007
    Beiträge:
    8.936
    Zustimmungen:
    521
    AW: Zwingende Preisangabe bei privatem Verkauf - ja oder nein?

    Das soll jeder halten, wie er will. Ich finde es aber sinnvoll, wenn jemand etwas schnell verkaufen will, dass er den Preis angibt und man nicht erst nachfragen muss.
     
  3. #3 betateilchen, 07.05.2010
    betateilchen

    betateilchen Gast

    AW: Zwingende Preisangabe bei privatem Verkauf - ja oder nein?

    Sehe ich ähnlich. Aber wenn es schnell gehen muß, wird ohnehin ein Preis dabeistehen ;)

    Es gibt einfach manchmal Dinge, von denen man (als Verkäufer) überhaupt keine Preis- oder Wertvorstellung hat. Oder Dinge, die man einfach loswerden will, weil sie zum Wegwerfen zu schade sind und vielleicht jemand anderem noch Freude machen. Dann ist mir eigentlich der Verkaufspreis völlig egal und ich freue mich einfach, wenn überhaupt jemand Interesse zeigt. In solche Fällen habe ich die Preisvorstellung des Kaufinteressenten ohne Diskussion akzeptiert - und beide hatten Grund zum Freuen.

    Mit meinem Hinweis in dem Thread, der hier im Eingangsposting genannt ist, ging es miir eher darum, darauf hinzuweisen, daß hier immer wieder (vielleicht irrtümlich?) Verkäufer angemahnt werden, weil sie keinen Preis angegeben haben, obwohl diese Angabe kein zwingendes MUSS ist.
     
  4. #4 koffeinschock, 07.05.2010
    koffeinschock

    koffeinschock Mitglied

    Dabei seit:
    10.03.2005
    Beiträge:
    4.195
    Zustimmungen:
    9
    AW: Zwingende Preisangabe bei privatem Verkauf - ja oder nein?

    die fehlende preisangabe endet meist recht schnell in surreal niedrigen angeboten. bei angabe eines (zu hohen) preises wird man schnell wieder in die realität zurückgeholt. der zweite fall tut vielleicht eher weh, bietet aber den faireren preis zum schluß (zumindest bilde ich mir das ein).

    ich persönlich habe eigentlich auch eher ein schlechtes gefühl bei fehlenden preisangaben: da weiß jemand nicht, was er verkauft oder spekuliert eben auf einen ahnungslosen käufer, der zu viel bietet. gebote per thread werden nicht gern gesehen und so läuft das ganze heimlich im pm-bereich ab.
     
  5. #5 wusaldusal, 07.05.2010
    wusaldusal

    wusaldusal Mitglied

    Dabei seit:
    07.07.2006
    Beiträge:
    1.867
    Zustimmungen:
    245
    AW: Zwingende Preisangabe bei privatem Verkauf - ja oder nein?

    tja.. wenn man sich auch angebote machen lassen könnte, dann wären ebay links ja auch nicht mehr verkehrt...

    wo und wie man bietet is ja dann wurscht...

    also ich bin für eine preisangabe!
     
  6. #6 VolkerS, 07.05.2010
    VolkerS

    VolkerS Mitglied

    Dabei seit:
    07.03.2007
    Beiträge:
    2.004
    Zustimmungen:
    37
    AW: Zwingende Preisangabe bei privatem Verkauf - ja oder nein?

    Ich bin auch für eine Preisangabe.

    Gruß,
    Volker
     
  7. #7 Holger Schmitz, 07.05.2010
    Holger Schmitz

    Holger Schmitz Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    10.286
    Zustimmungen:
    1.731
    AW: Zwingende Preisangabe bei privatem Verkauf - ja oder nein?

    Die Preisnangabe finde ich schon gut.
    "Macht mir mal ein Angebot" hat Ebay-Charakter und wie schon angedeutet gibt es dann uU ein PN-Bieten.

    Ich kann mir durchaus vorstellen die Regeln derart abzuändern dass eine Preisvorstellung vorgegeben werden muss.

    Wenn der Verkäufer für das Produkt keine Preisvorstellung hat ist er meiner Meinung nach recht faul : Er hat via Internet den Weg ins Kaffee-Netz gefunden, also sollte er auch einen Weg via Internet finden einen ungefähren Preis zu ermitteln.

    Grüße
    Holger
     
  8. Shrike

    Shrike Mitglied

    Dabei seit:
    05.02.2010
    Beiträge:
    1.157
    Zustimmungen:
    8
    AW: Zwingende Preisangabe bei privatem Verkauf - ja oder nein?

    Preisangaben finde ich gut. Zudem wäre ich auch für die Regelung, dass Preise nicht nach dem Verkauf gelöscht werden sollten.
    Wir sollten alle bedenken, dass das hier nicht primär eine kostenlose Handelsplattform ist und versuchen, die Nerven der Betreiber über zu strapazieren. Für den Betreiber bringt eine Hardwarebörse meist sehr viel Stress und Arbeit. Wir betreiben da ein großes Forum für DSLR und haben genau die vorgeschlagenen Regeln und immer noch sehr viel Ärger mit der Hardwarebörse. Hier sind zwar keine > 200000 Nutzer, aber trotzdem...
     
  9. todow

    todow Mitglied

    Dabei seit:
    16.07.2009
    Beiträge:
    856
    Zustimmungen:
    1
    AW: Zwingende Preisangabe bei privatem Verkauf - ja oder nein?

    das finde ich nicht. macht mir ein Angebot ist für beide Seiten fair. Der Käufer zahlt das was er bereit ist zu zahlen. der Verkäufer kann einschlagen oder nicht.

    ebay-Preise sind immer nur 1 Euro über dem zweiten Gebot.
     
  10. sumac

    sumac Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    7.787
    Zustimmungen:
    914
    AW: Zwingende Preisangabe bei privatem Verkauf - ja oder nein?

    ich habe das gefühl, wenn jemand schreibt: "macht mir mal ein angebot" dann will er ausloten was er dafür noch bekommt.
    also die vielleicht käufer als preisbarometer benutzen... weil, es ist ja nicht gesagt, das er es für "den preis" dann verkaufen will.
    er darf sich auch nicht wundern, wenn dann ein angebot von 5 euro oder so kommt..

    wenn ich was verkaufen will, habe ich meine preisvorstellung, vielleicht noch verhandelbar, aber es sollte sich in dem rahmen bewegen.
    außerdem hat das wirklich den charakter einer ebayauktion per PN und wer weiß ob alles stimmt was er schreibt... so kann man den preis in die höhe treiben.
    also ganz klares JA zur Preisangabe mit dem vermerk VB vielleicht noch.
     
  11. #11 toposophic, 07.05.2010
    toposophic

    toposophic Mitglied

    Dabei seit:
    28.01.2007
    Beiträge:
    2.290
    Zustimmungen:
    5
    AW: Zwingende Preisangabe bei privatem Verkauf - ja oder nein?

    Ich finde die Angabe einer Preisvorstellung auch gut.

    Man spart sich als Verkäufer unter Umständen ein und dieselbe Frage mehrfach zu beantworten und als potentieller Käufer kann man direkt abschätzen ob der Preis mit den eigenen Vorstellungen zusammenpasst. Verhandeln kann man ja dann immer noch ;).

    "Bieten à la Ebay" im Hintergrund finde ich auch ziemlich suboptimal:
    http://www.kaffee-netz.de/maschinen...imabli-microcimbali-micro-1-zu-verkaufen.html

    Sicher gibt es auch den Fall, dass einer nen Kellerfund und absolut keine Ahnung von der Materie und schon garnicht vom Preis hat, da wäre es dann mit festen Regeln etwas schwierig aber bei den meißt weit verbreiteten Haushalts- und Gastromaschinen läßt sich ein Preis immer ermitteln (Ebay, Google, ...) und für die wenigen Ausnahmen muß man dann eben auch ne Ausnahme machen.
     
  12. #12 espressionistin, 07.05.2010
    espressionistin

    espressionistin Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    9.740
    Zustimmungen:
    5.402
    AW: Zwingende Preisangabe bei privatem Verkauf - ja oder nein?

    Dem ist nichts mehr hinzuzufügen. Außer vielleicht noch, dass ich allein aus Eigeninteresse einen Preis reinschreiben würde. Wenn ich einen bestimmten Preis erzielen will, spare ich mir dadurch 20 Antworten auf völlig unrealistische Preisvorschläge.

    Und ganz nebenbei hilft die Summe aller Verkaufsangebote, einen Überblick über den Gebrauchtmaschinenmarktpreis zu behalten. So fällt es einem beim Verkauf der eigenen Maschine leichter, den ungefähren Wert einzuordnen...

    Grüße,
    Sabine
     
  13. #13 florenz-k, 07.05.2010
    florenz-k

    florenz-k Mitglied

    Dabei seit:
    20.05.2008
    Beiträge:
    965
    Zustimmungen:
    275
    AW: Zwingende Preisangabe bei privatem Verkauf - ja oder nein?

    Ich bin auch dafür eine zumindest ungefähre Preisvorstellung zu verlangen.
    Bei obigem Angebot (zumal von einem Neumitglied) hatte ich auch den Impuls, den Anbieter auf die Forenregeln hinzuweisen und einen Preis zu erfragen.
    Bei dem Angebot hatte ich ausserdem nicht das Gefühl, daß der Verkäufer völlig ahnungslos ist. Wir hatten ja schonmal die Diskussion, ob Verkäufe evtl. erst für Mitglieder erlaubt sein sollten die schon eine Zeit dabei sind...
    Andererseits, wem das Angebot unsympathisch daher kommt, der braucht ja nicht weiter mitlesen. Ich glaube nicht, daß das Forum gleich verkommt, wenn sich hier mal jemand weniger seriöses rumtreiben sollte.
    Gruß
    Frank
     
  14. #14 lukaslokomo, 07.05.2010
    lukaslokomo

    lukaslokomo Mitglied

    Dabei seit:
    25.04.2005
    Beiträge:
    504
    Zustimmungen:
    6
    AW: Zwingende Preisangabe bei privatem Verkauf - ja oder nein?

    In den von Stefan aufgestellten Forenregeln heißt es:

    "Eine Preisvorstellung sollte, muß aber nicht angegeben werden. Bei Nichtangabe ist es sinnvoll, im Thread "Preis auf Anfrage" oder ähnliches zu vermerken."

    ehrlich gesagt interpretiere ich den zweiten Teil so, dass man den Verkäufer fragen soll, was er haben will. "Macht mir ein Angebot" ist sehr deutlich ein Versteigerung und das ist zumindest laut den Regeln nicht gewünscht. "Macht mir ein Angebot" bedeutet nicht "Fragt bitte per PN bei mir an was ich haben will".

    Ich finde das gut und richtig, dass ein Preisangegeben werden soll und das hier keine Auktionen stattfinden (was sich nach meiner Meineung auch aus der bisherigen Regelung ergibt :) ). Ich stimme mit Koffeinschock überein und würde aus Gründen Klarheit dem Vorschlag von Holger zustimmen.

    Wenn einer wirklich keine Ahnung hat, dann kann er doch immer noch in einem Nichtverkaufsthread fragen "Leute, was ist das in etwa Wert" bzw. "was kann ich dafür verlangen", dass hatten wir hier doch auch schon mehrfach.

    Grüße

    Lukas
     
  15. sumac

    sumac Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    7.787
    Zustimmungen:
    914
    AW: Zwingende Preisangabe bei privatem Verkauf - ja oder nein?

    sorry, aber das ist so die meistgegebene antwort.. wer es nicht...usw. braucht ja nicht lesen... es besteht kein lesezwang...
    mag ja alles stimmen, aber sieh es mal als einen stammtisch an, da reden auch alle ungefragt und man muss zuhören. :roll:
     
  16. MarkH

    MarkH Mitglied

    Dabei seit:
    11.10.2005
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    82
    AW: Zwingende Preisangabe bei privatem Verkauf - ja oder nein?

    bin auch für die Preisangabepflicht (antürlich auch mit VHB)... macht es einfach deutlich angenehmer dort zu lesen und zu kaufen.
     
  17. cawa71

    cawa71 Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2010
    Beiträge:
    1.627
    Zustimmungen:
    849
    AW: Zwingende Preisangabe bei privatem Verkauf - ja oder nein?

    Moin,
    ich halte eine Preisangabe für sinnvoll. Würde als Verkäufer auch immer eine machen weil ich von mir selber weiß das ich auf ein Angebot ohne Preisvorstellung eher skeptisch reagier. Auch bei Print oder Online Kleinanzeigen finde ich nur VB ohne Preis eher unsympathisch. In meinen Augen spricht eine Preisangabe viel mehr Interessenten an.

    In diesem Zusammenhang ist mir noch aufgefallen das viele Verkaufsangebote oft der erste Post von Nutzern sind. Bin zwar selber erst neu in diesem Forum, aber ich würde einen Verkäufer mit einer gewissen Anzahl von Beiträgen immer bevorzugen. Bei dem habe ich eher das Gefühl das er auch Interesse an der Materie hat und nicht nur was vescherbeln will.
    Aber das ist wohl ein anderes Thema.
    Gruß Sascha
     
  18. #18 S.Bresseau, 07.05.2010
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    17.572
    Zustimmungen:
    5.365
    AW: Zwingende Preisangabe bei privatem Verkauf - ja oder nein?

    +1 für preisangabe.

    wer zu hoch pokert, findet das schnell heraus. :) die möglichkeit, dass ahnungslose übers ohr gehauen werden, gibt es leider immer. deshalb habe ich ein schlechtes bauchgefühl, wenn frisch registrierte user hier nur ihr zeugs loswerden wollen, und bin für moderate(!) diskussionen über den preis

    wer angst hat unter wert zu verkaufen, muss sich halt vorher informieren und hier oder auf ebay die preise von verkauften gerätschaften recherchieren.
     
  19. #19 betateilchen, 07.05.2010
    betateilchen

    betateilchen Gast

    AW: Zwingende Preisangabe bei privatem Verkauf - ja oder nein?

    Das muß nicht immer was mit Faulheit zu tun haben. Gerade bei einem Themengebiet wie in diesem Forum hier, gibt es immer wieder Dinge, die sich nicht auf Anhieb einordnen lassen.

    Ich könnte Dir auf Anhieb 5 Artikel in meinem Keller zeigen, für die es bisher keine wirklich brauchbare Referenz im Internet gibt. Auch das Internet ist nicht allwissend ;)

    Die Diskussionen, die sich aus solchen Fragestellungen ergeben, sind meistens derartig haarsträubend, daß man als Fragesteller hinterher genauso schlau ist wie vorher. Das hilft oft noch weniger, als wenn man jemanden der sich für den Gegenstand interessiert, bittet, einen Preis vorzuschlagen.

    Siehe oben den Kommentar zu Holger, der ähnlich argumentiert hat. Vor allem sind auch bei ebay oft unrealistische Preise aufgerufen.

    Es geht auch nicht darum, anstatt einer Preisangabe eine "Auktion" auszuloben. Ok - egal wie sich die Sache mit dem Preisangabezwang entwickelt, mein Wunsch wäre: Es soll für den Anbieter auf jeden Fall die Option offenbleiben, das Thema Preis mit einer Angabe "Preis auf Anfrage" regelkonform abzuhandeln.
     
  20. #20 Bubikopf, 07.05.2010
    Bubikopf

    Bubikopf Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2006
    Beiträge:
    7.929
    Zustimmungen:
    58
    AW: Zwingende Preisangabe bei privatem Verkauf - ja oder nein?

    Regeln so viel wie nötig, so wenig wie möglich.
    Die Mods sollten sich vorbehalten, eine evtl. entstehende Versteigerung und Parallelangebote zu Ibäi sofort zu unterbinden da dies hier ausdrücklich nicht erwünscht ist. Damit wäre aber immer noch die Möglichkeit der Preisfindung gegeben.
    Gruss Roger
     
Thema:

Zwingende Preisangabe bei privatem Verkauf - ja oder nein?

Die Seite wird geladen...

Zwingende Preisangabe bei privatem Verkauf - ja oder nein? - Ähnliche Themen

  1. [Verkaufe] Lelit Pl41 PlusT mit PID und eine Eureka mignon MCI Chrome mit Timer

    Lelit Pl41 PlusT mit PID und eine Eureka mignon MCI Chrome mit Timer: Nach knapp vier Jahren darf mich meine Lelit Pl41 PlusT mit PID verlassen. Die Maschine hat mir gute Dienste geleistet und läuft wie am...
  2. [Erledigt] Verkaufe ECM S64 Mühle mit Edelstahlkranz „erledigt“

    Verkaufe ECM S64 Mühle mit Edelstahlkranz „erledigt“: Verkaufe meine ECM S64 Chrom Mühle. Sie hat den optionalen Edelstahlkranz zum Mahlgrad einstellen, Originalkranz aus schwarzem Kunststoff liegt...
  3. Kaffee mit Grappa verkaufen. Genehmigung?

    Kaffee mit Grappa verkaufen. Genehmigung?: Moin. Weiß jemand, was für eine Genehmigung ich brauche, wenn ich einen Café Corretto (mit Grappa) verkaufen will?
  4. [Erledigt] Motta Competition Tamper 58,4

    Motta Competition Tamper 58,4: Verkaufe hier meinen Motta Competition Tamper. Für meine Hände ist er einfach zu klein. Kann bei mir (Nähe Dortmund) abgeholt werden, oder...
  5. [Mühlen] Mazzer Major Electronic

    Mazzer Major Electronic: Hallo zusammen, verkaufe eine Mazzer Major Electonic,, Bj. 2017 (siehe Typenschild) mit 8587 Bezügen. Die Mühle ist technisch und optisch in...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden