1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Alfi "Kaffeezubereiter" / French Press

Dieses Thema im Forum "Brühkaffee" wurde erstellt von Dale B. Cooper, 9. Juni 2012.

  1. Dale B. Cooper

    Dale B. Cooper Mitglied

    Beiträge:
    3.538
    Ort:
    Hamburg
    Hallihallo,

    nachdem ich kürzlich einen herausragend leckeren French Press Kaffee getrunken habe, im Büro derzeit aber wieder Kapselplörre ausgesetzt bin und ich noch eine ungenutzte Zassenhausmühle zu Hause herumliegen habe, erwäge ich gerade, bürotechnisch auf eine French Press umzusteigen. Bei 1000 Töpfe hatte ich kürzlich jenes formschöne Gerät in der Hand, hier mal der Amazon-link:

    alfi Kaffeezubereiter, Edelstahl poliert 0,6 l: Amazon.de: Küche & Haushalt

    Optisch und haptisch fand ich die Kanne absolut überzeugend - und nun frage ich mich, ob wohl jemand anderes hier womöglich das gleiche Exemplar im Büro benutzt? Hätte sie nur 50€ gekostet, wäre sie gleich mitgekommen, bei den dort ausgeschilderten >90€ war mir das allerdings den Versuch nicht wert.. :)

    Alternative Tipps sind ebenfalls gern gesehen, die Bodum-Glasdinger haben es mir allerdings nicht so sehr angetan..

    Beste Grüße,
    Dale.
     
  2. Augschburger

    Augschburger Mitglied

    Beiträge:
    4.803
    Ort:
    Augsburg
    AW: Alfi "Kaffeezubereiter" / French Press

    Ich hab' vor vier Wochen die hier BODUM TRAVEL PRESS Travel press, 0.45 l bei KochLand.de in grün bestellt.
    Aber noch nicht geliefert bekommen. Aber ich fands auch irgendwie "anders" als die Glaskannen - und die nimmt mir keiner weg. :p
     
  3. Dale B. Cooper

    Dale B. Cooper Mitglied

    Beiträge:
    3.538
    Ort:
    Hamburg
    AW: Alfi "Kaffeezubereiter" / French Press

    Vor dem Teil hab ich auch gestanden - fand das Konzept ebenfalls sehr witzig. Die wärs fast geworden, hätte ich nicht das Alfi-Ding in die Hand genommen. Berichte unbedingt mal, wenn Du sie hast. :)

    Beste Grüße,
    Dale.
     
  4. GreySquirrel

    GreySquirrel Mitglied

    Beiträge:
    27
    AW: Alfi "Kaffeezubereiter" / French Press

    Ich benutze diese Kanne in der 1,2 Liter Ausführung. Wobei mit frisch gemahlenem Kaffee realistisch nach 1 Liter Wasserzugabe Schluss ist, sonst blümt es oben heraus. Dies wäre entsprechend bei der 0,6 Liter Version zu bedenken.
    Nach dem dritten (geplatzten/gesprungenen/heruntergefallen) Zubereiter aus Glas schmerzte mich die Investition in die teurere Edelstahlkanne wenig. Ich halte sie für pflegeleicht, unkaputtbar und über Generationen vererbbar. ;-)
    Das dreiteilige Sieb ist sehr gut konstruiert, leicht auseinander zu schrauben (ohne zusätzliche Schraube), das Feinsieb fein genug. Zur Not könnte man das komplette Siebteil nachbestellen. Nach einjähriger Benutzung und regelmäßiger Reinigung in der Spülmaschine sehe ich hierfür aber auch zukünftig keine Notwendigkeit.
    Die Kanne hält etwa 1 Stunde lang heiß, was dann natürlich sehr zu Ungunsten des Kaffeegeschmacks geht. Im Gegensatz zu Glaskannenzubereitern, die ich gute 10 Jahre genutzt habe, finde ich den frisch aufgebrühten Kaffee allerdings weitaus geschmackvoller, was ich der besseren Wärmeisolierung zuschreibe. Bei der Zubereitung von 1 Liter wird der restliche Kaffee dann umgegossen.
    Es gibt noch leicht günstigere Edelstahl-Varianten von Cilio und Weiß, mir hat die Alfi-Kanne jedoch am besten gefallen.
     
  5. Dale B. Cooper

    Dale B. Cooper Mitglied

    Beiträge:
    3.538
    Ort:
    Hamburg
    AW: Alfi "Kaffeezubereiter" / French Press

    Die 1,2l-Ausführung ist mir wirklich zu groß, außerdem trinke ich nicht sooo viel Kaffee. Freue mich lieber, ne Pause machen zu können und dann nen neuen Kaffee anzusetzen - so jedenfalls der Plan. Hab das gute Stück (0,5l) jetzt mal bei Amazon geordert. Als Mühle wird mir meine Zassenhaus dienen. Jetzt muss ich nur noch gute Bohnen für FP finden.. werde mal nach gutem Sidamo suchen.

    Beste Grüße und vielen Dank für den Bericht!
    Dale.
     
  6. GreySquirrel

    GreySquirrel Mitglied

    Beiträge:
    27
    AW: Alfi "Kaffeezubereiter" / French Press

    Gern geschehen. Hatte die Kanne seinerzeit am gleichen Ort geordert aufgrund des verhältnismäßig günstigen Preises. Als Bohne könntest du einen Yirgacheffe vielleicht auch mal probieren. Ich selbst bin derzeit geschmacklich in Zentralamerika gelandet, was auch an der täglich konsumierten Menge liegen mag.
     
  7. Dale B. Cooper

    Dale B. Cooper Mitglied

    Beiträge:
    3.538
    Ort:
    Hamburg
    AW: Alfi "Kaffeezubereiter" / French Press

    Mein Standard-Espresso ist schon ein Amerikaner.. :) mayakaffee.de Der klappt immer, ist bei uns im Bioladen um die Ecke immer frisch zu haben und zickt fast nie. Außerdem ist er noch nicht mal teuer.. Je nach Hebelparamtern bei mir unterschiedlich, aber immer ziemlich gut. Hab das Herumgeeier mit zickigen Afrikanern in der Espressomaschein satt und werde die nun in der Tat per FP genießen.. :) Yirgacheffe ist in der Tat ne gute Alternative zum Sidamo. Mal gucken, was ich so Brauchbares finde.. :) Ich werde hier berichten, wenn das gute Stück angekommen ist..
     
  8. ottensen01

    ottensen01 Mitglied

    Beiträge:
    483
    Ort:
    Hamburg Ottensen
    AW: Alfi "Kaffeezubereiter" / French Press

    Hllo Dale,

    bei manufactum gibt es eine edlstahkanne knapp 50 Euro. Man kannn auch Ersatzsiebe bestellen. Ich habe das Ding seit einer ganzen Zeit und bin sehr zufrieden. Man muss sich aber mit der leicht chinesischen Formgebung anffreunden können. Der Kaffee schmeckt im Vergleich zu bodum chamboard (oder wie die heissen) klar besser. Eine Zass ist optimal, nutze ich auch. Meine Lieblingskaffees in Hamburg dafür sind der Hamburger Kapitänskafffee von Becking oder der Bobolink Filter von pingo.
    VG
     
  9. Heinerich

    Heinerich Mitglied

    Beiträge:
    1.602
    Ort:
    Bochum
    AW: Alfi "Kaffeezubereiter" / French Press

    Hmmmm, ich zweifle Geschmacksunterschiede nicht grundsätzlich an aber wie wären die zu erklären?
    Wir nutzen im Moment, durchaus zufrieden, eine doppelwandige Bodum.

    Gruß
    Bernd
     
  10. Dale B. Cooper

    Dale B. Cooper Mitglied

    Beiträge:
    3.538
    Ort:
    Hamburg
    AW: Alfi "Kaffeezubereiter" / French Press

    Aloha,

    meine Alfi-Kanne ist heute im Büro eingeweiht worden. Sehr schönes Teil - super verarbeitet. Und hat wunderbar geklappt.

    Das Manufaktum-Ding käme mir nicht ins Haus:
    Die Alfi ist made in Germany. 20€ ist mir das wert.. Finde den Manufaktum-Text ganz schön frech. Danke trotzdem für den Tipp.

    Meine beiden FP-Aufgüsse hab ich mal hier kommentiert.
    http://www.kaffee-netz.de/bohnen-und-kaffee/24342-ich-trinke-gerade-diesen-french-press-7.html


    Grüße,
    Dale.
     
  11. ottensen01

    ottensen01 Mitglied

    Beiträge:
    483
    Ort:
    Hamburg Ottensen
    AW: Alfi "Kaffeezubereiter" / French Press

    Es könnte sein, dass das Wasser in der Edelstahlkannne zu Beginnn durch deren höhere Wärmekapazität schnell etwas abgekühlt wird, dann aber lansamer weiter abkühlt. Mein Vergleich gilt ja für dei einfache Bodum Glaskannne. Man könnte damit experimentieren, unterschiedlich vorzuwärmen, um hier etwas dazuzulernen.
    Das Manufactum-Marketing ist ja immer ziemlich aufgesetzt. Mir gings nur ums Produkt. Die Alfi-Kanne stammt jvielleicht ja auch aus chinesischer Fertigung. Wer weiss das schon?
     
  12. GreySquirrel

    GreySquirrel Mitglied

    Beiträge:
    27
    AW: Alfi "Kaffeezubereiter" / French Press

    Freut mich zu lesen, dass die Kanne die Erwartungen erfüllt.

    Und vielen Dank für den Hinweis auf Maya Kaffee weiter oben! Den werde ich mal versuchen, sobald ich seiner habhaft werde. Im örtlichen Bioladen war er nicht vorrätig.

    Allgemein zu Made in China.
    Der Manufactum Text ist, nett gesagt, unüberlegt. Aber die wollen ja auch nur schöne Dinge verkaufen, dann wird die Philosophie eben angepasst.
    Mich ärgert es, wenn bei Produkten wie z.B. den neueren Bialettis mit "Made in Italy" Assoziationen geworben wird obwohl sie dort nicht mehr hergestellt werden. "Swiss Made" ist ein weiteres schönes Beispiel anderer Hersteller.
    Alfi produziert allerdings auch mittlerweile einiges in China. Man kann per Kontaktformular dort anfragen und erhält immerhin recht schnell genaue Auskunft zum Produkt.
    Faustregel bei dieser Firma: Wenn auf der Packung nicht "Made in Germany" drauf steht, dann wurde das Produkt anderswo produziert. Die Firma sonnt sich da auch im Glanz alter Zeiten, jedoch immerhin nicht zu Lasten der Verarbeitungsqualität bisher.
    Tatsächlich weiß ich im Falle meines Alfi Kaffeezubereiters nicht, ob er als "Made in Germany" ausgewiesen war. Und der Umkarton ist lange entsorgt. Mich überzeugten bei Erwerb die sehr gute Verarbeitungsqualität, fehlendes Plastik, nahtlose und saubere Verarbeitung ...
     
  13. Dale B. Cooper

    Dale B. Cooper Mitglied

    Beiträge:
    3.538
    Ort:
    Hamburg
    AW: Alfi "Kaffeezubereiter" / French Press

    Immerhin haben die ne große Fertigung in D. Aber ich will das Thema nicht unnötig wieder aufrollen, hatten wir ja auch schon einige Male hier. :)

    Was mich etwas wundert, ist dass die Kanne außen recht schnell ganz schön warm wird. Das widerspricht meiner sonstigen Erfahrung mit Isolierbehältnissen... Zwar beabsichtige ich auch nicht, darin länger Kaffee warm zu halten, aber es wäre schon netter, wenn sie draußen wirklich kalt bleiben würde. Wie dem auch sei, mal gucken, wie sich das Prozedere im Büro so macht.

    Kann noch wer nen leckeren Sidamo empfehlen?

    Beste Grüße,
    Dale.
     
  14. GreySquirrel

    GreySquirrel Mitglied

    Beiträge:
    27
    AW: Alfi "Kaffeezubereiter" / French Press

    Dass sie überhaupt noch in Deutschland produzieren und nicht ausschließlich labeln macht mir die Firma ebenfalls sympathischer als andere.
    Meine Kanne bleibt außen kalt. Ist eventuell die Isolierung beim kleineren Modell dünnwandiger?
    Leckeren Sidamo kann ich derzeit nicht empfehlen. Vor etwa drei Monaten hatte ich welchen aus der Berliner Kaffeerösterei, der war schon gut. Ist aber soweit ich erinnere weder Fair Trade noch Bio-Zertifiziert. Und du müsstest bestellen.
     
  15. Dale B. Cooper

    Dale B. Cooper Mitglied

    Beiträge:
    3.538
    Ort:
    Hamburg
    AW: Alfi "Kaffeezubereiter" / French Press

    die bleibt außen kalt?

    Ich kann meine kaum außerhalb des Griffes anfassen, wenn ich sie mit kochendem Wasser aufgegossen habe. Finde ich für eine Isolierkanne reichlich merkwürdig...
    Hab jetzt mal den Kundenservice angemailt. Produktion in D ist ja ganz nett, aber wenn sie das nicht hinbekommen, hört der Spaß echt auf.. grmpf..

    Grüße,
    Dale.
     
  16. kenny

    kenny Mitglied

    Beiträge:
    516
    Ort:
    München
    AW: Alfi "Kaffeezubereiter" / French Press

    Hi,

    hab gerade leckeren Sidamo von Machhörndl getrunken, allersdings als Espresso. Schmeckt einfach toll! Vor längerer Zeit habe ich mal einen von JB gehabt, er war sehr extravagant und hat nach Erdbeeren geschmeckt.

    Liebe Grüße,
    Kenny
     
  17. Dale B. Cooper

    Dale B. Cooper Mitglied

    Beiträge:
    3.538
    Ort:
    Hamburg
    AW: Alfi "Kaffeezubereiter" / French Press

    Krass: Alfi hat geantwortet: da ist kein Vakuum drin, nur doppelwandig. Dementsprechend wird er außen warm - ist für mich ok. Wenn's hätte richtig isolieren sollen, wäre ich etwas verärgert gewesen. So hab ich damit kein Problem.. :)

    @Kenny: wer ist JB? Erdbeere klingt interessant. :)

    Beste Grüße,
    Dale.
     
  18. GreySquirrel

    GreySquirrel Mitglied

    Beiträge:
    27
    AW: Alfi "Kaffeezubereiter" / French Press

    Ich habe heute bei meiner 1,2 Liter Kanne nochmal drauf geachtet. Direkt nach dem Eingießen wird die Kanne außen warm, etwa handwarm. Danach gieße ich meist um damit der Kaffee nicht nachbittert.
    Klar, eine Isolierkanne ist das nicht. Ein Vakuum kann sich ja nicht aufbauen allein dadurch, dass sie oben geöffnet ist. Habe den Kaffee allerdings auch schon eine Stunde im Zubereiter gelassen, da hatte er immer noch Trinktemperatur.
     
  19. Heinerich

    Heinerich Mitglied

    Beiträge:
    1.602
    Ort:
    Bochum
    AW: Alfi "Kaffeezubereiter" / French Press

    Hmmmm, da wird mir mal wieder klar, wenn ich "zu kurz" denke. Ich bin bisher davon ausgegangen, dass ein "Termoskanne" immer auch ein Vakuum zwischen den Doppelwänden hätte.... :oops:

    Also wieder von vorn anfangen, mit dem Überlegen. Wir wollen nämlich unserem Sohn noch eine Kanne zur Solis Scala und einem Paket Kaffee gönnen.......

    Gruß
    Bernd
     
  20. Dale B. Cooper

    Dale B. Cooper Mitglied

    Beiträge:
    3.538
    Ort:
    Hamburg
    AW: Alfi "Kaffeezubereiter" / French Press

    Naja, GreySquirrel hat da schon recht: viel bringen tut das perfekte Isolieren eh nicht, weil man den Kaffee in so ner Kanne nicht lange aufbewahren möchte, was irgendwie so in der Natur einer French Press Kanne liegt. Die 0,45l bekommt man auch zeitnah noch herunter.. :)

    Die Optik und Verarbeitung lässt allerdings wirklich keine Wünsche offen. Und das ist mir ehrlichgesagt fast wichtiger als ein Vakuum oder halt keins..

    Beste Grüße,
    Dale.
     

Diese Seite empfehlen