1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Arte di Poccino-Dichtungsfett(?) im Wasserröhrchen?

Dieses Thema im Forum "Reparatur und Wartung" wurde erstellt von kenny, 6. November 2010.

  1. kenny Mitglied

    Habe eine gebrauchte Arte di Poccino erworben. In dem transparenten Röhrchen das in das Manometer mündet befindet sich irgend eine Substanz, vermutlich Dichtungsfett, (schaut gelblich aus) das sich auch in der Dichtung des Manometers befindet. Ich meine auch (bin noch in der Kaffee-Tüftelphase:))daß der Kaffee chemisch oder nach Plastik schmeckt.
    Wie kann ich das Röhrchen reinigen?

    Vielen Dank für eure Hilfe!!
  2. Augschburger Mitglied

    AW: Arte di Poccino-Dichtungsfett(?) im Wasserröhrchen?

    Schaut für mich aus wie 'ne Pavoni.
    Also: Deckel am Kessel abschrauben, Kessel umdrehen und in die Spüle entleeren. Maschine wieder aufrichten, Wasser rein, etwas schütteln und das Ganze von vorne.
    Fünfmal wiederholen und dann sollte es gut sein.

    Wenn der Kaffee chemisch schmeckt, den Röster wechseln. ;-)
  3. kenny Mitglied

    AW: Arte di Poccino-Dichtungsfett(?) im Wasserröhrchen?

    Ich danke Dir, hab ich mir auch so ähnlich gedacht...
    Macht bestimmt tolle Heldenmuskeln, die Prozedur;-)!
    Ich glaub aber die Bohnen vom Fausto bei mir ums Eck sind ganz annehmbar (zwinker-blinker :)
  4. Augschburger Mitglied

    AW: Arte di Poccino-Dichtungsfett(?) im Wasserröhrchen?

    Ja nee, iss klar.
    Bei ner Pavoni sind die Querschnitte so groß, da kann bei der Prozedur kein Dreck drinbleiben. Wenn's danach noch üärks riecht/schmeckt, hilft nur disassemblieren und mikrobiologische Reinigung.
  5. espressionistin Moderatorin

    AW: Arte di Poccino-Dichtungsfett(?) im Wasserröhrchen?

    Die Erfahrung lehrt: bei gebrauchten Maschinen IMMER zu empfehlen, besonders, wenn man die Vorgeschichte nicht kennt. ;-)
  6. lattenroesti Mitglied

    AW: Arte di Poccino-Dichtungsfett(?) im Wasserröhrchen?

    kenny, Glückwunsch zur Maschine. Falls Du nun tolle Heldenmuskeln hast, es aber immer noch nicht OK sein sollte, dann bleibt Dir wohl nichts anderes übrig, als den Kessel abzumontieren, da das Ganze -im Gegensatz zur Pavoni- von innen verschraubt ist (der Kessel geht aber zumindest einfach ab).
    Augschburger, Danke für den hilfreichen Tipp zur Säuberung (klingt zwar plausibel, ich kannte es vorher nicht und werde es sicher auch einmal benötigen).
    Dass die Sikondichtungen fürs Wasserstandsglas gefettet werden, ist ja normal. Aber espressionistin hat schon Recht: was die Vorbesitzer so "angestellt" haben, ist unsicher. Im Nachhinein war ich auch froh, einigen Kesselkulturen das Leben versagt zu haben...Auch das Röhrchen sah recht unappetitlich aus. Hier mal was zum Angucken:

    [​IMG]
  7. kenny Mitglied

    AW: Arte di Poccino-Dichtungsfett(?) im Wasserröhrchen?

    Vielen herzlichen Dank,
    ich bin irgendwie gerührt, daß sich jemand die Mühe macht mir so ausführlich zu antworten und sogar Bilder reinzuladen!
    Ich hab zum ersten Mal hier etwas geschrieben und mich bisher immer nur durch die Themen gelesen, viel Hilfreiches mitgenommen und mich oft amüsiert, wie lustig hier zum Teil geschrieben wird ("suche Mühle, habe Frau")!
    Ich erstatte allsbald Bericht, welche Lebensformen mit drei Augen sich demnächst eine neue Bleibe suchen müssen. Ich schlage den neuen Nespressoladen in München vor- die sind zu allen immer freundlich! Aber erst mal eine Nummer ziehen!

    Nachtrag:
    Die Reinigung des Röhrchens ist gut gelungen: Manometer abschrauben und die zähe Masse (ließ sich nicht durch Kippen der Maschine herausspülen) mit langem Wattestäbchen rauswischen. Etwas (!) Spülmittel in das Röhrchen geben und dann mit viel warmem Wasser spülen. (Maschine Kippen, der Kesseldeckel muß geschlossen sein).
    Habe auch alles Fett aus der Dichtung und dem Gewinde entfernt und es erneuert.
    Der scheußliche Geschmack kam ganz klar von dem Fett, hab´s am Geruch erkannt.
    Jetzt ist alles wieder fein!;-)

    Danke mochmal!
    Zuletzt bearbeitet: 7. November 2010

Diese Seite empfehlen