1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Backofen-Handschuhe "in Gastroqualität" ?

Dieses Thema im Forum "Grundsätzliches" wurde erstellt von bohnenschorsch, 22. August 2012.

  1. bohnenschorsch Mitglied

    Beiträge:
    2.206
    Ort:
    Berlin
    Zu Hülf, oh Forum, zu Hülf!!!

    Ich weiß, wer billich kauft, kauft dreimal. Hier meine neueste Erwerbung nach dem ersten Versuch ... der Rest klebt unabkratzbar an der Rösttrommel ... grrrr!!! Aber: Teuer kaufen muss auch erst mal gelernt sein. Konkret: Meine Röstmaschinenentrommel, die sich über der offenen Herdflamme dreht, ist für billige Grill - Backofen - SonstwasChinaSchrott - Handschuhe einfach zu heiß. Außerdem reißen diese doofen Dinger oft an der „Daumenschwimmhaut nach und nach auf, was für überraschende Effekte incl. Gesangs- und Tanzeinlagen sorgt. Kurz: Ich brauche gescheite, haltbare Dinger! Sowas, was Meisterköche für ihre flambierten Entenfüße auf gestoßener Lava benutzen. Außenrum kein Plastik, sondern das, woraus Oma´s Topflappen waren. Ich sage mal, bei 20.- Euro pro Handschuh ist die Schmerzgrenze. Bekomme ich dafür den Backhandschuh für´s Leben? Wer weiß guten Rat?

    Danke!
  2. Greg67 Mitglied

    Beiträge:
    2.311
    Ort:
    around Offenburg
    AW: Backofen-Handschuhe "in Gastroqualität" ?

    you made my day :D
  3. Tschörgen Mitglied

    AW: Backofen-Handschuhe "in Gastroqualität" ?

    Evtl. hier --- 13.25€ pro Schuh.

    Onlineshop

    Gruss Tschörgen
  4. betateilchen Mitglied

    Beiträge:
    9.242
    Ort:
    JO31fd
    AW: Backofen-Handschuhe "in Gastroqualität" ?

    in der Gastronomieküche arbeitet (ausser dem Weichei Lafer, nach eigenem Bekunden) niemand mit Handschuhen, sondern mit Grubentüchern. Das geht einfach schneller und ist besser zu handhaben.
  5. bohnenschorsch Mitglied

    Beiträge:
    2.206
    Ort:
    Berlin
    AW: Backofen-Handschuhe "in Gastroqualität" ?

    Leder klingt auf jeden Fall schon mal vernünftig - Danke für den Tip! Wenn keine konkreten Erfahrungen zu ganz bestimmten Handschuhen kommen, werde ich es mit Leder für Bäckereien probieren.
    Zum Thema Weichei: Mich macht schon der Anblick eines Topfes mit kochendem Wasser nervös. Ich stelle mich in der Küche ziemlich ungeschickt an und hatte dementsprechend schon einige Blessuren. Krönung: Ich spüle in einer großen, bevölkerten Küche, und irgendein Trottel legt einen Metalldeckel auf eine Herdflamme. Ich denke noch "Ah, da hinten ist noch ein Deckel zum Spülen", danach höre ich ein scharfes Zischen ...

    ... was ich sagen will: Ich bin ein Weichei, und das ist auch gut so!
  6. Greg67 Mitglied

    Beiträge:
    2.311
    Ort:
    around Offenburg
    AW: Backofen-Handschuhe "in Gastroqualität" ?

    notiz: die dinger sind auch wohl was für papas sohn.

    und das mir dem zischhh klappt bei mir eher mit einem autsch bei reflexartigem griff an den metallgriff der pfanne, die seit einigen minuten bei 110° im backofen steht ;)
  7. Kaspar Hauser Mitglied

    Beiträge:
    494
    Ort:
    Hamburg
    AW: Backofen-Handschuhe "in Gastroqualität" ?

    Suche mal nach Feuerwehrhandschuhen aus Nomex.
    Mit denen kannst du auch die Briketts in deinem Grill sortieren.
    Während des Grillens natürlich!
  8. tidaka Mitglied

    Beiträge:
    2.176
    Ort:
    46395 Bocholt
    AW: Backofen-Handschuhe "in Gastroqualität" ?

    Den Handschuh fürs Lebens wirds sicher nicht geben. Irgendwann sind die alle mal durch.
    Normale Backhandschuhe, die auch in diversen Bäcker-Filialen benutzt werden, bekommt man aber im Gastrobedarf für ca. 10-15€ pro Paar.
  9. Joe-die-Hyäne Mitglied

    Beiträge:
    683
    Ort:
    10997
    AW: Backofen-Handschuhe "in Gastroqualität" ?

    Hi Schorsch,
    für meinen immer noch vitalen Grill habe ich mal solche Schweisserhandschuhe angeschaft:
    [​IMG]

    Die langen Stulpen habe ich abgeschnitten. Sind jetzt drei Jahre im Einsatz und noch ist kein Ende in Sicht.
    Findet man auch unter 'Arbeitshandschuhen' in der Bucht...

    Gruß
    Usain
  10. TwimThai Mitglied

    Beiträge:
    978
    Ort:
    Stuttgart
    AW: Backofen-Handschuhe "in Gastroqualität" ?

    Wir hatten im ChemieUnterricht so Feuerschutzhandschue. vielleicht wäre ja auch das etwas?
  11. swimmer Mitglied

    Beiträge:
    582
    Ort:
    Nijmegen, Niederlande
    AW: Backofen-Handschuhe "in Gastroqualität" ?

    Och nur 110° - ich hatte meine Turk eine halbe Stunde bei 200° im Ofen und wollte die aus irgendeinem mir völlig schleierhaften Grund schnell mal aus dem Backofen holen :oops:

    Was mich allerdings noch viel mehr verwunderte war die wunderbare Heilung mit sofortigem Abkühlen mit kaltem laufendem Wasser gefolgt durch das Anbringen einer dicken Schicht Melkfett mit Calendula ... am nächsten Tag war nur noch ein dicker roter Striemen auf der Handfläche zu sehen der allerdings nicht sonderlich weh tat :-D :cool:

    lgah
    Stefan
  12. Greg67 Mitglied

    Beiträge:
    2.311
    Ort:
    around Offenburg
    AW: Backofen-Handschuhe "in Gastroqualität" ?

    nun, man sagt doch im allgemeinen, das köche alles bis 100° anfassen können. bei mir trifft das noch nicht ganz zu... ;)

    das üble daran ist, dass man beim beispiel pfannenstiel doch meist sofort recht beherzt zupackt, also gleich vollkontakt :mrgreen:

    von daher hast du wohl echt glück gehabt. und 110 reichten mir völlig :)
  13. Kaspar Hauser Mitglied

    Beiträge:
    494
    Ort:
    Hamburg
    AW: Backofen-Handschuhe "in Gastroqualität" ?

    Achtung: Je mehr ihr eure Hände an die Hitze gewöhnt, desto mehr müßt ihr beim Milchschäumen aufpassen.
    Das Aufschäumkännchen ist dann gefühlt auch nicht mehr so heiß und ihr produziert denaturierte bittere Milch in Gastroqualität ;-)
  14. Greg67 Mitglied

    Beiträge:
    2.311
    Ort:
    around Offenburg
    AW: Backofen-Handschuhe "in Gastroqualität" ?

    was uns dann unser trainierter gaumen mitteilt und wir ab dem zeitpunkt wieder unser milchthermometer anstecken ;)
  15. ElPresso Mitglied

    Beiträge:
    1.649
    AW: Backofen-Handschuhe "in Gastroqualität" ?

    Hallo Schorsch,

    ich mag Handschuhe in der Küche gar nicht. Die muss man erst holen, anziehen, hat dann dicke Finger etc.

    Ich verwende immer ganz normale Leinenhandtücher. Schau mal in beruflich betriebene Küchen, da hat jeder Koch mindestens ein Handtuch irgendwo in Griffweite, um die Stile heisser Eisenpfannen o.ä. anzufassen. Ich weiss zwar nicht, ob die bei Deiner 300° Rösttrommel noch durchhalten, aber das kannst Du ja herausfinden. Ich habe meine schon aus Versehen im Backofen bei 250° mitgebraten (frag nicht, wieso und warum), dabei sind sie jedenfalls nicht in Rauch aufgegangen. :evil:

    Ansonsten mach's wie die Jungs in der Stahlschmelze und besorg Dir einen Haken o.ä., mit dem Du die Trommel anheben kannst...

    Viel Erfolg!

    Na, auch die Hände von Köchen bestehen doch teilweise aus Wasser, das dürfte selbst bei Köchen bei 100° ganz schön schnell verdampfen. :)

    Autsch... Been there, done that.
  16. betateilchen Mitglied

    Beiträge:
    9.242
    Ort:
    JO31fd
    AW: Backofen-Handschuhe "in Gastroqualität" ?

    sag ich doch, Grubentücher sind das beste für diesen Zweck.
  17. plempel Mitglied

    Beiträge:
    7.004
    Ort:
    München
    AW: Backofen-Handschuhe "in Gastroqualität" ?

    Vielleicht bei Tchibo?

    https://www.tchibo.de/Ofenhandschuhe-p400018833.html

    Ich werd mir die mal anschauen, brauch nämlich auch sowas. (Meine alten haben fiese Löcher zwischen Daumen und Zeigefinger :-?)

    Gruß
    Plempel
  18. S.Bresseau Mitglied

    Beiträge:
    10.287
    AW: Backofen-Handschuhe "in Gastroqualität" ?

    die scheinen sich nicht zu unterscheiden von Schorschs Problemhandschuhen:

    Ich fand diesen Tipp klasse:

    Die gibt es auf ebay für vernünftiges Geld, in diversen Größen, Farben und Ausführungen.
    nomex handschuhe | eBay

    z.B. 190531570288 für 20 EUR

    ed: anscheinend finden diese Handschuhe auch in der asiatischen Küche Verwendung:

    :mrgreen:


  19. plempel Mitglied

    Beiträge:
    7.004
    Ort:
    München
    AW: Backofen-Handschuhe "in Gastroqualität" ?

    :oops: Ähmmm ... :oops:

    Gruß
    Plempel
  20. Tschörgen Mitglied

    AW: Backofen-Handschuhe "in Gastroqualität" ?

    Hi.

    Wie definiert man Hitzebeständigkeit?

    Zu den Manz muss man fairerweise noch hinzufügen, dass die angegebenen 450 Grad
    die Zimmertemperatur ist, bei denen sie ohne weiteres zutun in Flammen aufgehen.
    Ich habe mal ein Backblech bei 270 Grad herausgenommen und da beeilt man sich
    schon, dass man das Blech irgendwo abstellen kann. Und klein sind sie auch nicht.
    Aber eben ihr Geld wert!

    Gruss Tschörgen

Diese Seite empfehlen