1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

benötige Hilfe beim Lüfter deaktivieren von einer Mahlkönig k30 Twin

Dieses Thema im Forum "Mühlen" wurde erstellt von locobo, 23. Dezember 2012.

  1. locobo Mitglied

    Beiträge:
    860
    Hallo zusammen,

    ich brauche mal eine kleine Hilfe von den Elektrinikern unter euch.

    Ich benutzte zu Hause eine K30 twin. Für den Durchsatzt zu hause brauch ich die 2 nervenden, lauten Lüfter einfach nicht.

    Wie kann ich diese jetzt deaktivieren? Weiß das jemand zufällig?

    einfach Lüfter abklemmen habe ich natürlich schon probiert. Dann gibts aber eine Fehlermeldung "Lüfter" im Menü und ich kann nicht mehr mahlen...

    Ich müsste also den Lüfter irgendwie "simullieren" damit die Mühle nicht meckert und den Dienst verweigert.

    Ich bin um jede Hilfe dankbar.

    Gruß Tim
  2. Augschburger Mitglied

    Beiträge:
    4.629
    Ort:
    Augsburg
    AW: benötige Hilfe beim Lüfter deaktivieren von einer Mahlkönig k30 Twin

    zwei- oder dreipoliger Stecker?
  3. locobo Mitglied

    Beiträge:
    860
  4. Augschburger Mitglied

    Beiträge:
    4.629
    Ort:
    Augsburg
    Auweh, dann kann's sein, dass die Elektronik das Tachosignal des Lüfters auswertet, das wird aufwändig zu simulieren. Da ist es vmtl. leichter, die Firmware zu patchen. Und da bin ich keine Hilfe...

    Du könntest natürlich die Lüfter tauschen gegen leise Modelle z.B. von Pabst.
  5. sokrates618 Mitglied

    Beiträge:
    326
    Ort:
    Potsdam
    AW: benötige Hilfe beim Lüfter deaktivieren von einer Mahlkönig k30 Twin

    Hallo locobo,
    die Anschlüsse des Lüfters sind die Versorgungsspannung +Ub, Masse und der Drehzahlausgang. Es sollte reichen, mit einem einfachen Multivibrator z.B. NE555, mit einer Frequenz die der Nenndrehzahl des Lüfters entspricht, die Elektronik der K30 zu überlisten. Die Firmware zu patchen halte ich für problematischer.
    Gruß, Götz
  6. Augschburger Mitglied

    Beiträge:
    4.629
    Ort:
    Augsburg
    Hallo Götz,

    Meinst Du nicht, dass die Elektronik Änderungen an der Drehzahl erwarten wird? Klar, man kann's ausprobieren, das sind Pfennigartikel...

    Schönes Weihnachtsfest,
    Hans-Jörg
  7. locobo Mitglied

    Beiträge:
    860
    AW: benötige Hilfe beim Lüfter deaktivieren von einer Mahlkönig k30 Twin

    Danke Götz für den Ratschlag.
    Aber wie mache ich das jetzt genau ;-) Kannst du mir das alles ein bisschen genauer erklären?
    Von microelektronik habe ich leider so gar keine Ahnung.

    euch auch ein Schönes Weihnachtsfest

    Gruß Tim
  8. nacktKULTUR Mitglied

    AW: benötige Hilfe beim Lüfter deaktivieren von einer Mahlkönig k30 Twin

    Ich sehe zwei mögliche Ansätze:

    Firmware ändern: Dazu muss jemand (mit geeignetem Gerät) den Eprom auslesen, die Drehzahlregelung - sofern vorhanden - reduzieren, ggf. bis auf Null, oder die Auswertung des Tachosignals auf immer TRUE setzen, auch bei fehlenden Pulsen. Dann müsste man ein neues Eprom brennen und dies anstelle des Originalen einsetzen. Bei der Änderung zur Nichtbeachtung des Tachosignals muss noch der Venti abgehängt werden.

    Brutalo-Methode: Alle Ventilatorflügel abfräsen. Dann gibt's keinen Windlärm mehr, und der Motor erzeugt immer noch seine Tachosignale.

    Ich würde allerdings im Sinne der Mühlengesundheit eher zu der Lösung mit einem extraleisen Papstlüfter raten.

    nK
  9. locobo Mitglied

    Beiträge:
    860
    AW: benötige Hilfe beim Lüfter deaktivieren von einer Mahlkönig k30 Twin

    Danke!

    aber, naja ich meinte ehr die Sache mit Multivibrator z.B. NE555...

    Firmware kommt für mich nicht in Frage... zu aufwendig und habe ich zu wenig Ahnung von.

    Klar Lüfter tauschen ist natürlich kein Problem.

    Gruß Tim
  10. Augschburger Mitglied

    Beiträge:
    4.629
    Ort:
    Augsburg
    AW: benötige Hilfe beim Lüfter deaktivieren von einer Mahlkönig k30 Twin

    Google ist Dein Freund: NE555
  11. helges Mitglied

    Beiträge:
    3.695
    AW: benötige Hilfe beim Lüfter deaktivieren von einer Mahlkönig k30 Twin

    Eproms werden eigentlich ueberhaupt nicht mehr genutzt und das reine Auslesen duerfte bei diesem Ansatz noch der einfachste Teil sein.

    Koenntest Du mal bitte erklaeren, wie Du die Auswertung des Tachosingals auf TRUE setzen willst? Welche Programmiersprache schwebt Dir denn da vor? Assembler? C? Oder mit dem Hexeditor? Wie findest Du ueberhaupt diese Teil?
  12. Augschburger Mitglied

    Beiträge:
    4.629
    Ort:
    Augsburg
  13. sokrates618 Mitglied

    Beiträge:
    326
    Ort:
    Potsdam
    AW: benötige Hilfe beim Lüfter deaktivieren von einer Mahlkönig k30 Twin

    Hallo locobo,
    angenommen der Lüfter hat eine Drehzahl von 2000 U/min und der Ausgang erzeugt einen Puls/Umdrehung, so bräuchte man ein Signal von 33Hz. In der Schaltung "Astabile Kippstufe" NE555 und bei einer Dimensionierung von R1=12K, R2=68K, C=0,33uF bekommt man eine Ausgangssignal von 30Hz bei nahezu symmetrischem Tastverhältniss. Der 0,1uF Kondensator wird zur Stabilisierung benötigt. Zusätzlich würde ich noch einen 4,7uF Kondensator zwischen VCC und GND nahe am IC einlöten.
    @ augschburger: Natürlich ist es möglich, dass die Drehzahländerung von der Controllerelektronik ausgewertet werden kann. Ich halte das jedoch eher für unwahrscheinlich, da die Drehzahlüberwachung lediglich zur Funktionskontrolle des Lüfters verwendet werden dürfte.
    Gruß, Götz
  14. CamKey Mitglied

    Beiträge:
    89
    AW: benötige Hilfe beim Lüfter deaktivieren von einer Mahlkönig k30 Twin

    Mag ich zu bezweifeln. Heute ist die Firmware meistens in einem in dem µC integrierten Flash untergebracht, und sehr oft mit ausleseschutz versehen. Da kommt man nicht mehr dran. Neuschreiben ist angesagt. :(
  15. helges Mitglied

    Beiträge:
    3.695
    AW: benötige Hilfe beim Lüfter deaktivieren von einer Mahlkönig k30 Twin

    Der Thread wird wohl kaum die Erklaerung bringen wie man ein Firmwareimage so patcht, dass man Abfragen einfach mit "TRUE" beantwortet - da gehoert etwas mehr dazu und mich haette interessiert wie nacktkultur das machen wuerde.
  16. Augschburger Mitglied

    Beiträge:
    4.629
    Ort:
    Augsburg
    AW: benötige Hilfe beim Lüfter deaktivieren von einer Mahlkönig k30 Twin

    Ach so.
    Das ist nicht schwer: Man sucht sich die Hardwareadressen der Schnittstellen raus, die sind bei den Mikrokontrollern ja dokumentiert. Irgendwo im Code gibt es ein Unterprogramm, dass die entsprechende Hardwareadresse der Tachosignale ausliest. Muss man vmtl. ein bisschen suchen, bis man den richtigen Eingang gefunden hat.
    Normalerweise gibt das Unterprogramm über den Stack die Ergebnisse zurück, bei vernünftiger Programmierung liefert das Unterprogramm auch das sogenannte Exit-Flag. Und das setzt man dann hart auf 1 oder 0, je nach Bedarf, egal was der eigentliche Rückgabewert sein sollte. Oder man überschreibt den Stack mit passenden Ergebnissen. Oder beides.
  17. helges Mitglied

    Beiträge:
    3.695
    AW: benötige Hilfe beim Lüfter deaktivieren von einer Mahlkönig k30 Twin

    Danke.
    Das sieht dann nach Hex-Editor aus, oder?
  18. Augschburger Mitglied

    Beiträge:
    4.629
    Ort:
    Augsburg
    AW: benötige Hilfe beim Lüfter deaktivieren von einer Mahlkönig k30 Twin

    Jupps. Und Assembler debugging, latürnich.
  19. nacktKULTUR Mitglied

    AW: benötige Hilfe beim Lüfter deaktivieren von einer Mahlkönig k30 Twin

    Danke, Hans-Jörg. Ich hatte gehofft, dass noch mehr Leute wissen, was Assembler / Maschinensprache ist. Im erwähnten Thema gibt's nix mit Java oder .NET.

    BTW, mit solchem Zeug habe ich meinen Beruf gelernt:

    [​IMG]

    Dieses System (UNIVAC-1050) wurde in PAL (Program Assembly Language) und in Regent (Listengenerator) programmiert.

    nK
  20. zahnriemen Mitglied

    Beiträge:
    180
    Ort:
    zw. Kassel/Göttingen
    AW: benötige Hilfe beim Lüfter deaktivieren von einer Mahlkönig k30 Twin

    Hallo Tim

    Kannst Du mit einem Oszi die Tachospannung messen? So lässt sich feststellen ob ein analoges Signal oder Impulse zurück kommen.

    Sollte es ein analoges Signal sein, so könnte man der Elektronik z.B. durch einen Spannungsteiler einen laufenden Lüfter vorgaukeln.

Diese Seite empfehlen