1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Besuchenswerte Cafés/Espressobars in NY?

Dieses Thema im Forum "Weltweit" wurde erstellt von MichaelV, 3. Dezember 2007.

  1. MichaelV Mitglied

    Über Weihnachten und Silvester geht's nach New York, und zum Aufwärmen in der dort zu erwartenden Eiseskälte soll's auch mal ein Espresso sein. Kennt jemand empfehlenswerte Adressen? Etwas richtig schön USA-Coffeegeekiges?

    Michael
  2. Pemue Mitglied

    AW: Besuchenswerte Cafés/Espressobars in NY?

    Hallo Michael,
    ich weiß nicht, ob das TARTINE noch gibt, 253 West, 11th Street, wenn ja, dann solltest Du da mal reingehen. Der Besitzer heißt Thierry Rochard, wie zu vermuten Franzose, und macht geniale Tartes tagsüber und schöne Menues am Abend.
    Beste Grüsse,
    Peter
  3. Hausbrandt Mitglied

    AW: Besuchenswerte Cafés/Espressobars in NY?

    @ Michael:

    Probier doch mal:

    Zibetto, gegenüber Starbucks 6th Avenue und 56th street.

    Betrieben von einem Italiener, der eine simple Espressobar aufgemacht hat. Bohnen von Danesi, ziemlich perfekt zubereitet. War meine Rettung in NYC !

    Macchiato, 44th street (hinter der Grand Central Station, östliche Seite). Verwenden ebenfalls Danesi - amtlich zubereitet.
  4. caffe italiano Mitglied

    AW: Besuchenswerte Cafés/Espressobars in NY?

    Michael,

    Du hast die Qual der Wahl! Ich war letzte Woche in big apple und habe folgende Adressen (alle aus espresso map entnommen) getestet:

    1) Everyman Espresso (136 E 13th St, East Village, NY 10003):

    Im Foyer eines (alternativen) Theaters, entsprechend einfache Einrichtung. Der Cafe und seine Zubereitung sind so wie es sein muss. Allerdings amerikanisch = tripple shot. Latte art ist für die beiden Barista normal. Sie spielen auf einer 2-gruppigen Syynesso. Für mich vom Espresso und Cappuccino her die beste Adresse, die ich in NYC sah.

    2) Ninth Street Espresso (75 9th Ave, im Chelseamarket versteckt!)
    www.ninthstreetespresso.com :

    Etwas weniger gut als Everyman, aber immer noch 1. Liga und mehr als einen Espresso lohnend. Wie immer tripple!! Die Maschine stand zu weit weg bzw. ich habe nicht genau geguckt.

    Ebenfalls im Chelseamarket findet sich ein "Brownie"-Laden. Wer auf fette Brownies steht,sollte sich eine "fat witch" kaufen.

    3) Café Grumpy (224 W 20th St) www.cafegrumpy.com :

    Espresso, Cappu, Latte ebenfalls 1. Liga. Hat aber das schönste Ambiente zum Sitzen!! Maschine = Synesso 3-gruppig.

    4) Joe: the art of coffee9 E 13th St und 141 Waverly Place
    www.joetheartofcoffee.com :

    Nicht schlecht, aber 1, 2 und 3 finde ich besser! Maschinen ?.


    Alle 4 verwenden amerikanische Röstungen, deren Zusammensetzung ich nicht kenne, die ich aber alle gut fand. Cafe Grumpy bietet 2 Sorten zum Auswählen.

    Echt amerikanisch sind es alle gewohnt Cafe Togo zu präparieren, daher kommt gleich die Frage: To go or to stay? Die Preise liegen zwischen 2- 2.5 USD für den Espresso und 3,47 - 3,60 USD für den Cappuccino. Beim derzeitigen Dollarkurs also etwa deutschen Niveau bzw. etwas günstiger.

    Wenn ich mir anschaue, wie verschwenderisch die Barista mit dem Mahlgut umgehen (vollmahlen, glatt abstreifen, Rest fällt auf Boden), tut mein schwäbisches Herz weh.

    Persönlich ist mir der tripple shot als Espresso zuviel, als Cappu dafür super. Zumindest im Grumpy darf man dem Barista gerne sagen, dass einem der Espresso auch single oder double reicht!

    Für die anderen Adressen (siehe espresso map) hat mir die Zeit nicht gereicht. Mehr als 6 shots am Tag wollte ich nicht, denn Koffein + Shoppingfieber ... :shock:

    Viel Spaß beim Testen und Weihnachtsshoppen ...
  5. edzard Mitglied

    AW: Besuchenswerte Cafés/Espressobars in NY?

    sicaffé
    964 Lexington Ave., New York, NY 10021
    nr. 70th St.
    (upper eastside)

    selbst gerösteter kaffee vom shopröster, gute latteart.

    allerdings ist dort wo (glaube ich zumindest) mal deren homepage war jetzt was anderes. probier es aus - wenn es den laden noch gibt lohnt sich der besuch!
  6. MichaelV Mitglied

    AW: Besuchenswerte Cafés/Espressobars in NY?

    Na das klingt doch alles schon mal sehr gut - muss ich also nicht weinen, dass ich es nicht nach Seattle zu Vivace schaffe ;-)

    Wenn ich es in einem anderen Thread richtig verstanden habe, kann ich mir ja zollfrei auch 500g einer US-Röstung mitnehmen. Fällt noch jemandem ein lohnenswertes espressives US-Mitbringsel ein? Wahrscheinlich Bücher ...

    Michael
  7. MichaelV Mitglied

    AW: Besuchenswerte Cafés/Espressobars in NY?

    Der Tipp mit Chelsea Market war der Knüller. Erst hervorragend gespeist im Lobster Place (Meeresgetier in allen Formen), danach einen exzellenten amerikanisch-überextrahierten Triple-Espresso bei 9th Street Espresso (derselbe Hausblend zum Cappumachen verwendet, wurde leider von der Milch erschlagen), und schließlich bei der Brownie-Manufaktur reingehauen.

    Ansonsten zum Thema Kaffee in NY: ein Trauerspiel ...

    Michael
  8. zoom Mitglied

    AW: Besuchenswerte Cafés/Espressobars in NY?

    sooo, hab ich doch einen nyc-thread gefunden - wo einem ansonsten doch eher auf die stichworte alles mögliche aufgelistet wird, nur nicht das, was man sucht...

    nächste woche bin ich 7 tage da. ich mach mir aus diesem thread ne liste und dann hoffe ich guten kaffee zu finden, um zu überleben. also, wer noch was zu ergäzen hat, nur zu - ich würd mich freuen!
    ;-)
  9. ComKaff Mitglied

    AW: Besuchenswerte Cafés/Espressobars in NY?

    Wer kennt traditionelle Kaffeehäuser in N.Y.? welches sind die ältesten noch existierenden?

    Das Harper´s New Monthly Magazine No. CCCLXXXII, 1882. - Vol. LXIV.
    schreibt in seinem "Old New York Coffee Houses" über die Coffeehouse Geschichte New Yorks.

    Das älteste wird am "Foot of Wall Street and Ferry-Hourse, 1679." benannt, wo wohl hauptsächlich Brandy und Madeira ausgeschänkt wurde. Das wäre zumindest eine Sensation, wenn dort tatsächlich Kaffee ausgeschänkt wurde, denn Europas erste Kaffeehäuser wären nicht viel älter.

    Gerüchtehalber wird den Amerikanern der Kaffee als Nationalgetränk erst seit der Boston Tea Party zugeschrieben, ein Boykott des Tees, welcher von den englischen Kolonialherren eingeführt wurde und wegen der erhobenen hohen Steuer der Auftakt der amerikanischen Unabhängigkeit war.
  10. zoom Mitglied

    AW: Besuchenswerte Cafés/Espressobars in NY?

    so, bin da noch auf entdeckungstour und muss mit meinem verlangen nach gutem kaffee an unzähligen starbucks vorbeilaufen...

    celsea market - Ninth Street Espresso (75 9th), ist saugut! aber keine ahnung, warum die mir keinen doppio machen wollten. die bohnen in der mühle: 'nyakizu' aus ruanda, mittlere röstung.
    Ninth Street Espresso - danke für den tipp!

    dann noch in der nähe: klein, stylish und gut (auch frühstück und leckere snacks) das 'telegraphe' (18.th 6th ave) zufällig gefunden.
    ...ich werde das hier noch weiter updaten

    grüsse
    stefan
  11. Alfred Mitglied

    AW: Besuchenswerte Cafés/Espressobars in NY?

    Vor 20 Jahren entdeckt, immer wieder geschätzt, aber schon seit 5 Jahren nicht mehr dort gewesen (und ich habe was von Übernahmegerüchten gehört

    Cafe Mona Lisa in Greenwich Village
    282,Bleecker Street
    zweiter Eingang Bedford St
    (Greenwich Village bei der 7th Avenue)

    Vorsicht in Little Italy
  12. zoom Mitglied

    AW: Besuchenswerte Cafés/Espressobars in NY?

    New York- hier ein Update aus dem Netz:

    the rise of gourmet coffee culture in the city -
    Ein Stadtplan von NYC mit Adressen von empfehlenswerten Espresso-Bars. Immerhin sind das ein paar Orientierungshilfen - ich übernehme natürlich keine Gewähr, ob die auch wirklich was taugen... ;-)

Diese Seite empfehlen