1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Elektische Alternative zur Handmühle

Dieses Thema im Forum "Mühlen" wurde erstellt von borgefjell, 19. Dezember 2012.

  1. borgefjell Mitglied

    Beiträge:
    46
    Hallo zusammen,

    nachdem ich inzwischen meine Gaggia Classic ganz gut im Griff habe und halbwegs verlässlich guten Espresso produziere (und seit dem in kaum einem Restaurant mehr mit der gelieferten Qualität zufrieden bin :roll: ), denke ich über eine Aufrüstung bei der Mahlung nach.

    Derzeit habe ich eine Porlex-Handmühle, die mir eigentlich gute Dienste leistet - gerade wenn man mal Gäste hat, kann einem die Kurbelei allerdings ganz schön auf den Geist gehen. Was die Mahlqualität angeht, bin ich mangels Vergleich erstmal zufrieden, ich habe bisher bei jeder Sorte die Bezugszeit recht schnell mit der Kombi aus Mahlgrad und Tampern auf 25 sec bekommen. Ob geschmacklich noch mehr drin ist - keine Ahnung...

    Auf jeden Fall kommt so langsam der Wunsch nach einer elektrischen Mühle auf, aufgrund einer kleinen Küche wäre eine kleine Maschine bevorzugt, die Mahlqualität sollte mindestens auf dem Niveau der Handmühle sein, Lautstärke ist ziemlich egal, ein Gebrauchtkauf nicht ausgeschlossen. Budget max. 150€

    Was kann denn da empfohlen werden? Ich stöber nun schon einige Tage, aber bin noch zu keinem echten Ergebnis gekommen...

    Herzlichen DAnk! :cool:
  2. DieFeineMilde Mitglied

    Beiträge:
    92
    Ort:
    Wien
    AW: Elektische Alternative zur Handmühle

    Die Graef CM80 wäre im Budget. Mit den extra Scheiben hast du, was den Mahlgrad betrifft, noch Spielraum in Richtung Fein, sollte dir das Ergebnis zu grob sein. Zu dieser Mühle gibt es sehr viele Infos hier im Netz.
    LG aus Wien
  3. Heinerich Mitglied

    Beiträge:
    1.601
    Ort:
    Bochum
    AW: Elektische Alternative zur Handmühle

    Kennst Du die Mühle aus eigener praktischer Erfahrung?

    @borgefjell
    Ich hatte eine Graef CM90 im Einsatz und bin dann zu einer Eureka MCI, die ich gebraucht erstehen konnte gewechselt. Die CM90 hat die gleiche Mahlwerksverstellung, wie die CM80.
    Ich würde, wenn die Mühle nicht nur kurzfristig, ein Ersatz sein soll, von den Graef-Mühlen abraten. Ich hatte, bei etlichen Bohnen, Schwierigkeiten mit der Mahlgradverstellung, weil die Rasterung einfach zu grob ist.
    Da würde ich eher noch warten und mehr investieren oder aber warten, bis sowas wie die Eureka oder auch eine Bezerra BB005 gebraucht angeboten werden, was allerdings eher selten der Fall ist.
  4. Arni Mitglied

    Beiträge:
    7.362
    AW: Elektische Alternative zur Handmühle

    Als Alternative sind die Ascaso-Mühlen zu nennen. Ich hatte vor langer Zeit eine i-mini, die gibt es in dieser Form nicht mehr. Die neuen I1 und I2 gibt es mit Scheiben- oder Kegelmahlwerk. Die neuen Preise kenne ich nicht . Die Mini hat früher ca. 140€ gekostet.
  5. DieFeineMilde Mitglied

    Beiträge:
    92
    Ort:
    Wien
    AW: Elektische Alternative zur Handmühle

    Ja kenne ich, aber ich mahle nicht für eine ST, sondern für V60 und AP, für mich passt sie! Aber man ließt immer wieder von usern die zufrieden mit der Kombi CM80/Gaggia sind. Alle sind es nicht, aber viele, ist doch eh immer so...
  6. Arni Mitglied

    Beiträge:
    7.362
    AW: Elektische Alternative zur Handmühle

    So ist es! man sollte persönliche Erfahrungen nicht zu hoch hängen.
    Der eine kommt damit zurecht, der andere nicht. Eben las ich hier im Forum von einem erfolgreichen Schäumversuch mit der 3-Lochdüse von La Pavoni und anderen, die damit partout nicht zurecht kamen.
  7. borgefjell Mitglied

    Beiträge:
    46
    AW: Elektische Alternative zur Handmühle

    Danke schonmal für die Ratschläge! Wie ist denn allgemein die Mahlqualität in dieser Preisklasse zu beurteilen, wird es eher besser oder schlechter im Vergleich zur Handmühle?
  8. DieFeineMilde Mitglied

    Beiträge:
    92
    Ort:
    Wien
    AW: Elektische Alternative zur Handmühle

    welche handmühle hast du? ich hatte die hario mini mill und jetzt die cm80, ich finde das ergebnis ist besser geworden
  9. borgefjell Mitglied

    Beiträge:
    46
    AW: Elektische Alternative zur Handmühle

    Eine Porlex (s.o.), also wohl bzw. Mahlwerk baugleich mit Hario. Dann scheint es ja in die richtige Richtung zu gehen :)
  10. borgefjell Mitglied

    Beiträge:
    46
    AW: Elektische Alternative zur Handmühle

    So, nachdem der Weltuntergang heile überstanden ist, habe ich gerade bei ebay zugeschlagen... es ist eine Cunill El Cafe tranquilo geworden. Ich bin schon sehr gespannt!
  11. borgefjell Mitglied

    Beiträge:
    46
    AW: Elektische Alternative zur Handmühle

    So, inzwischen wurde die Mühle zerlegt (der Vorbesitzer scheint keinen ausgeprägten Sinn für Sauberkeit gehabt zu haben und ich weiss nun, dass Kaffeebohnen definitv Öle und Fette enthalten... ), die Mühle durch Abbau des Dosierers und Nachrüstung eines Trichters in einen Direktmahler verwandelt und gestern erstmal mit Bohnen in Betrieb genommen.

    Was soll ich sagen... es ist lauter, schneller, viel besser einzustellen und vom Gefühl auch ein Stück gleichmäßiger gemahlen als bei der Handmühle. Farblich (freundliches schwarz) passt sie gut zur Gaggi CC und selbst der Aldi-Espresso, den ich gestern zum groben Einstellen des Mahlgrads verwendet habe, hatte einen guten Geschmack. Für 70€ definitiv ein Schnäppchen, bin mehr als zufrieden!
  12. VolkerS Mitglied

    Beiträge:
    2.114
    Ort:
    Tinseltown
    AW: Elektische Alternative zur Handmühle

    Glückwunsch zur neuen Mühle. Das war bestimmt keine schlechte Wahl.

    Gruß,
    Volker

Diese Seite empfehlen