1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Fariboles Café + Canapéria, Bern

Dieses Thema im Forum "Schweiz" wurde erstellt von Roger-aus-der-Schweiz, 4. Oktober 2010.

  1. Heute im Magazin Bewegungsmelder:

    [​IMG]

    Momentan wird noch fleissig gebaut, gestaltet, eingerichtet, geschult etc.
    Ich denke die beiden Damen, die das Café eröffnen wären glücklich über einen möglichst grossen Ansturm am Do, 21.10.2010 zur Eröffnung.

    (...und ja, Superschwarz und Wunderweiss sind im Ausschank und sämtliche Röstungen gibt's im Laden zu kaufen. Damit wäre dieses Thema aus dem anderen Thread "Gelateria di Berna" auch gleich erledigt :). Maschine wird eine 2-gruppige Dalla Corte Evolution und dazu eine doppelte Mahlkönig.)

    Liebe Grüsse

    Roger
     
  2. Bluemountain2

    Bluemountain2 Mitglied

    Beiträge:
    890
    Ort:
    Bern / Schweiz
    AW: Fariboles Café + Canapéria, Bern

    Wunderbare News - langsam komm ich mit Testen der neuen Cafe-Bars gar nicht mehr nach... ;-) Und natürlich toll, kann man sich nun spontan 'ne Ladung Kafischmitte besorgen...

    Gruess
    BM
     
  3. Dänu

    Dänu Mitglied

    Beiträge:
    12
    AW: Fariboles Café + Canapéria, Bern

    so ich kann gute nachrichten überbringen, die DC evolution und die Mahlkönig sind installiert und eingestellt. roger hat mal wieder super arbeit geleistet und eine fantastische röstung gezaubert. war gestern zumindest begeistert beim first test. beat hat die maschinen super eingestellt, kann also kaum etwas schief gehen. die beiden mädels sind am schuften wie gestört und erleben schon fast einen nervenzusammenbruch. die bauarbeiten sind noch im gange aber das kommt schon gut und ein bisschen inprovisation braucht es ja am anfang immer. das fariboles hat auf jeden fall ganz viel Charme, Herzblut und Liebe.
    also Kaffeejunkies am donnerstag den 21.10. geht der laden auf.

    gruss

    Dänu
     
  4. Bluemountain2

    Bluemountain2 Mitglied

    Beiträge:
    890
    Ort:
    Bern / Schweiz
    AW: Fariboles Café + Canapéria, Bern

    Hallo Dänu

    Gibt's irgendwo offizielle Öffnungszeiten?

    Bin gespannt auf die Espressi mit Roger's Röstung...
    Gruss
    BM
     
  5. AW: Fariboles Café + Canapéria, Bern

    Ich auch... Hatte nämlich noch nicht das Vergügen eines First Tests ;-)

    Am Donnerstag zur Eröffnung werde ich wohl ein wenig hinter der Bar stehen und Espressi und Cappus ausschenken. Ich denke nicht, dass die beiden Mädels viel Zeit dafür haben werden (was ja auch richtig ist so). Es würde sicherlich nicht nur mich freuen, wenn möglichst viele Leute kommen würden.

    Start am Donnerstag ab 19:00 Uhr.

    Gruss

    Roger
     
  6. Dänu

    Dänu Mitglied

    Beiträge:
    12
    AW: Fariboles Café + Canapéria, Bern

    so weit ich weiss machen sie immer um 10 uhr auf...bis 19 oder 20 Uhr. Donnerstag etwas länger und montag ist zu.
    werde leider am donnertagabend nicht da sein (muss auf der weinmesse arbeiten) aber am vormittag werde ich noch mal den kaffee einstellen und die beiden noch eine bisschen schulen wenn sie zeit haben. bin sonst freitag morgen da.
     
  7. Bluemountain2

    Bluemountain2 Mitglied

    Beiträge:
    890
    Ort:
    Bern / Schweiz
    AW: Fariboles Café + Canapéria, Bern

    So, hab's trotz Familienzuwachs doch noch geschafft, mal vorbeizugehen.

    Nicht ganz gecheckt hab ich, ob der Laden wirklich nur aus einem langen Tisch und "Küche" besteht, aber der Espresso war jedenfalls so, wie ich mir das von einem Gastro-Betrieb wünsche.

    Und das beste ist halt, dass ich noch grad eine Tüte frischen Superschwarz mitnehmen konnte... ;-)

    Gruss
    BM
     
  8. AW: Fariboles Café + Canapéria, Bern

    Das Lokal umfasst zwei Stockwerke. Was Du nicht gesehen hast, war der Gewölbekeller. Der ist allerdings auch nicht grösser als oben, aber auch sehr hübsch. Ich hoffe, Du hast den frischesten Superschwarz verlangt (1 Woche alt). ;-)

    Liebe Grüsse

    Roger
     
  9. Bluemountain2

    Bluemountain2 Mitglied

    Beiträge:
    890
    Ort:
    Bern / Schweiz
    AW: Fariboles Café + Canapéria, Bern

    Nach reiner Monats-Subtraktion war er eine Woche alt, Qualität jedenfalls tip top. Bei den Blends, die sie selbst ausschenken ist die Frische wohl kein Problem, die Frage ist, wie sie das bei den anderen handhaben?
    Finde es im LOEB so schlimm - da hat's mehrfach handgepflückten OCOA, sau-teuer und 11 Monate alt:roll:

    Die neue Verpackung finde ich im übrigen super - besser zum zusammenrollen und auch die Beschriftung ist cool. Eine Kollegin hat ganz erstaunt die Geschmacksbeschreibung gelesen und war um so erstaunter, im Cappu tatsächlich Schokolade zu schmecken ;-)

    Die neue Zusammensetzung ohne Malabar finde ich übrigens ebenfalls toll, jedenfalls gelingt er mir auf meiner Maschine wesentlich besser, wenn auch nur mit 14g. Leider verbrauche ich so weniger Bohnen... ;-)

    Gruss
    BM
     
  10. luketheduke

    luketheduke Mitglied

    Beiträge:
    28
    AW: Fariboles Café + Canapéria, Bern

    Ein Ort mit wahrlich viel Ber(n)liner Charme aber Preisen (Essen), die an Downtown Helvetia erinnern.
    Ein Ort «zum Sii» und bleiben, aber kein Ort um einen Cappuccino zu trinken - Milch viel zu heiss, Bau- anstelle von Mikroschaum und für meine Begriffe leicht unterextrahiert und dem kleinen Super-Extrempigmentierten, den ich sonst so liebe so gar nicht gerecht werdend. Schade...
    Aber: Endlich gibt es einen Ort in Bern an dem die superben Zauberbohnen aus Langnau den Besitzer wechseln...
    Das nächste mal werd ich es mit einem kurzen probieren.
     
  11. Dänu

    Dänu Mitglied

    Beiträge:
    12
    AW: Fariboles Café + Canapéria, Bern

    Hallo Luke

    habe gerade deinen bericht über das fariboles gelesen und leider festgestellt, dass du mit dem espresso im cappuccino wohl nicht so glücklich warst. das muss doch zu ändern sein! das mit dem mikroschaum erfordert viel übung und ich glaube die beiden mädels versuchen ihr bestes. der schaum kommt mit der zeit.
    da ich mich ja ab und an um den kaffee kümmer werde ich versuchen nächstes mal auf deine wünsche einzugehen. ich weiss aber das die beiden frauen täglich versuchen eine extrationszeit von 25 sec hinzubekommen.
    was ist eigentlich super extrempigmentiert?
     
  12. luketheduke

    luketheduke Mitglied

    Beiträge:
    28
    AW: Fariboles Café + Canapéria, Bern

    Hallo Dänu,

    na das nenn ich mal eine schnelle Reaktion; super! Mit dem hätt ich gar nicht gerechnet...
    Die beiden Mädels geben sich sichtlich Mühe und machen ihre Sache ansonsten auch sehr gut.
    Ich weiss aus eigener (Bar)-Erfahrung, dass das mit dem Mikroschaum so ne Sache ist - nicht umsonst ist in Italien die Ausbildung zum Barmann ein Lehrberuf...
    Die 25 Sekunden sind - so finde ich - wichtig aber es kann sehr entscheidend sein wie und mit was getampert wird und lustigerweise auch mit welchem Sieb extrahiert wird. In Rom hat mir mal ein Herr vom Fach dieselbe Menge vom selben Kaffee mit ca. demselben Anpressdruck in unterschiedlichen Siebträgern, in unterschiedlichen Anpresswinkeln und mit unterschiedlichen Tampern serviert: sehr eindrücklich was Minimalphysik mit dem Geschmack veranstalten kann... - dabei fand in allen das Wasser den Weg in 25 Sekunden durch das Pulver in die Tasse. Ich selbst habe viel gelernt durch die Verwendung von Bodenlosen Siebträgern - nicht mit den 21-Gramm-Sieben sondern mit den 7-Grämmern...
    Super-extrempigmentiert ist mein Super-Spontanwortspiel zu superschwarz....

    LieGrü

    -Lukas.
     
  13. Dänu

    Dänu Mitglied

    Beiträge:
    12
    AW: Fariboles Café + Canapéria, Bern

    so nun ein mal ein bisschen fachsimpeln

    also da eine dc nur dc siebträger reinpassen werden auch nur dc siebträger verwendet werden können. die benutzen für den einzel shot ein 9 gramm (ich stelle ihn meist auf 9.5 gramm ein) und doppel shot sieb fässt 15 gramm (15.5 gramm). du hast natürlich recht, dass der tamperwinkel recht entscheidend sein kann aber da dalla corte immer eine schulung der käufer beinhaltet, gehe ich davon aus, dass ingo rogalla (der kaffeefachmann der schweiz) seine kunden ordentlich schult. nein ich weiss es!!!
    ich denke aber wir diskutieren hier auf sehr hohen niveau. wo in bern findet man noch so guten kaffee, doch wohl an sehr wenigen orten um nicht werbung für eigene sache zu machen. also super kaffee bekommst du garantiert im fariboles. die grundlage kaffee, maschine und mühle ist auf jeden fall gegeben.
    trink das nächste mal einen kurzen und gib mir bescheid wie er war.
     
  14. luketheduke

    luketheduke Mitglied

    Beiträge:
    28
    AW: Fariboles Café + Canapéria, Bern

    All of old. Nothing else ever. Ever tried. Ever failed. No matter. Try again. Fail again. Fail better.

    Oha eine DC steht im Laden?
    Ich kenne mich in der schweizer Caffè Szene zu wenig aus. Von daher ist Werbung in eigener Sache nicht nur gewünscht sondern durchaus gefordert;-). Ich bin nämlich auf der Suche nach guten Bars in der Stadt. Und sicherlich: Die Anforderungen sind hoch das ist die Krux wenn einem gute Geschmacks- und Riechnerven in die Wiege gelegt wurden...

    In diesem Sinne: darf man gespannt sein, was Bern noch so an cortesischen Wundern bereithält?

    Liebe Grüsse

    -Lukas.
     
  15. Bluemountain2

    Bluemountain2 Mitglied

    Beiträge:
    890
    Ort:
    Bern / Schweiz
    AW: Fariboles Café + Canapéria, Bern

    Hallo zusammen

    Ich hatte bis jetzt 3 Espressi, 2 davon waren wunderbar und einer etwas bitter / scharf. Denke, die Damen machen nicht grundlegend was falsch bei der Zubereitung. :cool:

    Cappu hatte ich (leider) noch keinen und der basiert glaub ich auf dem "Wunderweiss". Der läuft aktuell grad bei mir zu Hause und ich hab das Gefühl, dass er bedeutend weniger Fehler verzeiht als der "Superschwarz"?
    Der Wunderweiss ist aber auch generell fruchtiger und als Cappu eben keine Schoko-Bombe, sondern wie Roger beschrieben hat eher mild und auf der Nougat-Seite.

    Also ich find ich den Laden nach wie vor gelungen und vor allem hoffe ich, dass der Ladenverkauf noch etwas mehr anzieht (Sonderröstungen gibt's z.B. keine)...

    Gruss
    BM
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Januar 2011
  16. AW: Fariboles Café + Canapéria, Bern

    Also dann will ich mich kurz zur „Kaffeeseite“ äussern:

    Ich liefere alle 7 – 14 Tage frisch gerösteten Kaffee ins Fariboles. Daher ist der Kaffee wirklich sehr frisch. In der Regel auch im Verkauf. Leider finden nur die Sorten Superschwarz (Espresso, Cappuccino, etc.) und Wunderweiss (Café Crème) im Ladenverkauf Anklang. Das ist leider häufig so, dass die Leute nur das kaufen, was sie auch im Ausschank probieren können. Deshalb liefern wir auch keine Sonder- oder Saisonröstungen. Bei Interesse kann das bei den Damen bestellt werden und ich werde das bei der nächsten Lieferung dann berücksichtigen.

    Gerade in den nächsten Monaten wenn neue Sortenreine Röstungen kommen, oder die Brühkaffeegeschichte richtig läuft, müssen wir dann halt schauen, wie wir das machen. Jederzeit kann aber direkt bei mir bestellt werden.

    Der Superschwarz ist tatsächlich etwas gutmütiger als der Wunderweiss. Beide Mischungen verändern sich im Moment, da neue Bohnen in die Mischungen einfliessen. Der Superschwarz wird schokoladiger und intensiver mit wenig Säure. Und der Wunderweiss bleibt lebendig und fruchtig, wird aber etwas cremiger und fülliger.

    Jetzt höre ich auf, ist schliesslich nicht der Marktplatz hier.

    Gruss aus Langnau

    Roger
     
  17. luketheduke

    luketheduke Mitglied

    Beiträge:
    28
    AW: Fariboles Café + Canapéria, Bern

    Ich wollte es gerade anmerken; meine Geschmacksnerven wären geradezu in der Verfassung der akut-grauen Aprillaune des Januarwetters, wenn das der Wunderweiss gewesen wäre und nicht der unterextrahierte Super-Extrempigmentierte.

    Ich kenne Herrn Wittwer nicht persönlich aber der Kaffee, den er röstet hats in sich: Kompliment. Für meinen Geschmack ist der superschwarze fast zu rund und ausgewogen - ich mags ohne Milchschaum eckig und kantig napoletanisch - aber bei meinen Gästen kommt er wirklich super an und ich liebe ihn im Cappuccino - feinziselierten Mikroschaum und die differenzierte Extraktion vorausgesetzt. Dazu möchte ich sagen, dass ich mich privat technisch auf einem wesentlich bescheidenerem Niveau bewege und weit entfernt bin von ohren- und zungenschmeichelnden Namen wie La Cimbali oder DC. Aber es ist wohl so; die beste Rollei mit Top Zeiss-Planar-Objektiven wird einem genau so wenig ein gutes Motiv liefern, wie eine DC oder La Cimbali von sich aus den perfekt extrahierten Caffè liefern.

    Ich freue mich auf weitere anregende Beiträge in diesem belebten Forum.

    Liebe Grüsse und einen schönen Abend

    -Lukas Kauz.

    @Bluemountain: Der Glasbrunnen ist wohl generell etwas überschätzt; ich halte das Wasser für lecker aber kaffeeuntauglich aber bei den tiefergelegenen Brunnen entkalkt sich das Wasser quasi von selbst. Jedem Tierchen sein Brünnchen-da gibts auch einige mit Idealhärte 6.5-7.5... Wer mit Titrationspipette ausgerüstet sucht, der findet... Die meisten sind komfortabel und legal mit dem motorisierten Individualverkehr zu erreichen...
     
  18. AngelFox

    AngelFox Mitglied

    AW: Fariboles Café + Canapéria, Bern

    Hallo
    Mich hats heute in die Hauptstadt verschlagen.Ich habe die Gelegenheit genutzt und das Fariboles besucht.Da ich mich im Voraus informiert hatte,wusste ich,dass da nur 1 Tisch steht und egal was für Leute da sitzen werden,es gibt keinen Ausweg sich an einen freien Tisch zu setzen.Ja,ich bin ehrlich,auch im Zug,Bus usw. setze ich mich auch möglichst alleine hin.Aber machen das nicht die meisten unter uns??Drum war es umso spannender für mich.Als ich dann eintrat sass nur eine Frau da...pheww..Schwein gehabt:))
    Ich muss schon sagen,das Lokal ist ja wirklich sehr klein und wie wir Schweizer sagen sehr "härzig".Nach einem kurzen Smalltalk mit einer der Inhaberin (ich nehme es jetzt mal an)liess ich mir ein "Croques Madame Fariboles" zubereiten.
    Dazu bestellte ich mir eine spezielle Limonade aus Frankreich die man auf Wunsch mit verschiedenen Aromen/Sirups geniessen kann (sehr lecker).
    Der Croque war auch sehr lecker.Zum anschliessendem Espresso gibts nur ein Fazit:
    Frischer Kaffe aus dem Emmental von Roger aus einer Dalla Corte Gastro Macchina kann einfach nur perfekt schmecken.Und verdammt!!Es war so.

    Liebe Grüsse
    Angelo
     
  19. patbone

    patbone Mitglied

    Beiträge:
    56
    Ort:
    Bern
    AW: Fariboles Café + Canapéria, Bern

    Hallo zäme

    Also ich muss nur kurz das hier loswerden: bei der Kafischmitte hab' ich sowas wie meine (Kaffee)Heimat gefunden - bin total begeistert und trinke aktuell grad 'Wunderweiss' und staune ob den komplexen, feinen Nuancen. Den Superschwarzen kenne ich erst aus dem Fariboles - ein Bijou! - und werde ich demnächst auch meiner Junior angewöhnen.

    Abgesehen von der aussergewöhnlichen Qualität der Blends und der extrem informativen und liebevoll gemachten Homepage gefällt mir aber vor allem Rogers Haltung zum Produkt Kaffee sehr gut: alle Kaffees sind fair gehandelt, die Kontakte zu den Farmen sind meist direkt, da steht jemand hinter dem Röster, der eine ganzheitliche Sicht auf das Produkt hat und davor ziehe ich den Hut, um so mehr, als mir der Kaffee so gut schmeckt.

    Komme bald mal ds Langnou vorbei, Roger, bis dahin werde ich mich übers Fariboles beliefern lassen.

    Viele Grüsse von den Aareschlaufen,
    Patrick
     
  20. AW: Fariboles Café + Canapéria, Bern

    Vielen Dank Patrick!

    Komm vorbei, Du bist willkommen. :)

    Liebe Grüsse

    Roger
     

Diese Seite empfehlen