1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Gute Cafés in Oberfranken

Dieses Thema im Forum "Bayern" wurde erstellt von ankro, 26. November 2007.

  1. ankro Mitglied

    Beiträge:
    191
    Ort:
    Stuttgart
    Gibt es gute Cafés in Oberfranken, die auch guten Espresso ausschenken und sich zumindest halbwegs auskennen, mit dem was sie hier anbieten bzw. brauen.

    Positives Beispiel:
    - Mahlw*** in Bamberg

    Verkäuferin hat viel Ahnung was Sie da brüht und serviert. Ausgeschenkt wird aus einer original Faema 61 (neues Modell - 2 gruppig, soweit ich sehen konnte). Man bekommt einen Keks und ein Glas Wasser ohne das man nachfragen muss. Beratung auch bzgl. Siebträger ist hervorragend. Soweit gesehen, stehen da auch nur Siebträger rum (zum Verkauf [Gaggia, Ascaso, ECM ...). Espresso passt von der Menge und schmeckt auch sehr gut. Selbst die etwas stärkeren Espressosorte ist sehr gut zu trinken und braucht nur wenig Zucker. Absolute Empfehlung für Bamberg. Bisher ist mir/uns noch nichts besseres über den Weg gelaufen, aber man weiß ja nie ...:roll:



    - Milchb*** in Kulmbach

    Toller Siebträger, aber Verkäufer/"Barista" hat null Ahnung an was er überhaupt arbeitet. Wusste weder, auf Nachfrage, dass es ein Siebträger ist (meinte die Kaffemaschine ...) an dem er die ganze Zeit Espressos und Cappus raus läßt, noch was das überhaupt für ein Siebträger ist (Modell und Firma). Der Espresso wird ohne Wasser serviert und ist zu bitter/säuerlich. Die Milchmixgetränke (Cappu + verschiedene Sirupsorten) sind ganz OK, der Milchschaum könnte aber besser sein ...

    Hat noch jemand anderes Erfahrungen mit guten/schlechten Cafés in Oberfranken?

    Grüße
    Andi

    P.S. Darf ich hier auch die jeweiligen Cafés ausgeschrieben nennen, oder ist das vor allem bei den negativen Beispielen eher nicht so gut bzw. erwünscht?
  2. ankro Mitglied

    Beiträge:
    191
    Ort:
    Stuttgart
    AW: Gute Cafés in Oberfranken

    Nanu, kein Oberfranke hier? Oder seid ihr alle am Espressobrühen zu Hause und geht gar nicht in Cafés? :lol:

    Grüße
    Andi
  3. pefro Mitglied

    Beiträge:
    2.069
    Ort:
    Nürnberg
    AW: Gute Cafés in Oberfranken

    Hi,

    hatten wir ja schonmal hier. Für Bamberg sicher eine Empfehlung, für einen spezialisierten Coffeeshop würde ich das aber eher als "bemüht gut" beschreiben. Die zwei Mädels, glaub jetzt sinds schon mehr, sind wirklich freundlich da gibts nix und die Cafes weit über dem Durchschnitt. Aber wenn ich sehe, wie beim Cappu mit dem Löffel in der Kanne hantiert wird, naja.. Da gibts deutschlandweit schon wesentlich Besseres.

    Wenn Du in Bamberg vor dem Mahlwerk stehst und einmal, bitte nur virtuell, direkt durch das Haus marschierst, stößt Du auf der dahinterliegenden Straßenseite auf eine kleine Confiserie, dort gibts für nen Euro ne Praline und nen Espresso aus einer Elektra, wenn mich nicht alles täuscht, der war damals genausogut trinkbar wie der im Mahlwerk.

    Virtuoser gibts das Ganze bei Alex im Taskaff in Nürnberg, aber das ist ja schon wieder Mittelfranken.

    In Bamberg gibts noch das Gustoso im Market Einkaufszentrum. Eigentl. nur ein Espressomaschinenladen (mit ner sehr guter Auswahl, auch was Wein angeht, da bin ich aber kein Fachmann) und kein Cafe, aber die haben dort ne Zweigruppige Izzo Handhebelmaschine und wissen sie auch zu bedienen.

    Ansonten wüsste ich in Kulmbach wirklich nichts und wenn ich in Bayreuth nen guten Espresso will.... fahr ich heim :-?

    Gruß
    Peter
  4. ankro Mitglied

    Beiträge:
    191
    Ort:
    Stuttgart
    AW: Gute Cafés in Oberfranken

    Uups sorry, hatte mir nur die letzten 30 Tage anzeigen lassen. :oops: Passiert mir sonst eigentlich nicht. Hatte mich schon gewundert warum da so wenige Beiträge vorhanden sind.

    Aber Oberfranken besteht doch nicht nur aus Kulmbach, Bayreuth und Bamberg.
    Was ist mit den Hofern, Forchheimern, Kronacher, Coburger und den vielen kleineren Städten und Märkten bei uns? Keine guten/trinkbaren Heißgetränke in Sicht? (außer in BA [Mahlwerk] und Lunas-Delikatessen in BT) ?

    Grüße
    Andi
  5. pefro Mitglied

    Beiträge:
    2.069
    Ort:
    Nürnberg
    AW: Gute Cafés in Oberfranken

    Für die Städte weiß zumindest ich nichts. Wenn man sich aber mal ansieht, das es in Nürnberg mit ner halben Mio. Einwohnern bis auf das Taskaff, das ja winzig klein ist, kein anderes empfehlenswertes Cafe im Boardsinne gibt (zumindest meines Wissens nach), würde es mich auch nicht weiter wundern, wenn in der Richtung nichts existiert.

    Gruß
    Peter

    PS: Fast vergessen: In der Confiserie Klein in Bayreuths Fußgängerzone (gegenüber C&A) steht noch ne Elektra. Die Pralinen sind lecker, der Espresso sehr von der Bedienung abhängig. Kann hier fast jeder besser, würde ich sagen.
  6. Pupsi Mitglied

    Beiträge:
    19
    Ort:
    Münster
    AW: Gute Cafés in Oberfranken

    Hab 4 Jahre in Bayreuth gewohnt in niergends einen wirklich guten Espresso etc. bekommen. Das gilt für Kulmbach etc. genauso.
    Jetzt bin ich endlich weg und wieder in Münster...
    Wenn ich ehrlich bin steht der Oberfranke eher auf die heimischen Biere und trinkt lieber Kaffeeplörre aus der Kaffeemaschine.
    Da hilft nur Eigeninitiative und es selber gut zuhause machen...
  7. cu2 Mitglied

    Beiträge:
    72
    Ort:
    Bamberg
    AW: Gute Cafés in Oberfranken

    Sorry, völlig unqualifizierte Aüsserung.
    Eigeninitiative? Ich möchte den nicht probieren.

    cu
  8. jammerlabbe Mitglied

    Beiträge:
    133
    Ort:
    Obernburg
    AW: Gute Cafés in Oberfranken

    Guude!

    Ich kann die Empfehlung für Bamberg zum "Mahlwerk" nur bestätigen.
    Frdl. Bedienung, guter Espresso (auch ohne Zucker gut <grins>).

    jammerlabbe
  9. Pupsi Mitglied

    Beiträge:
    19
    Ort:
    Münster
    AW: Gute Cafés in Oberfranken


    Sorry, leider völlig die Wahrheit.
    Ich bin ja wirklich viel rumgekommen aber ich denke in dieser Beziehung ist Oberfranken wirklich noch ein Entwicklungsland. Wenn Bayreuth nicht seinen Wagner hätte würds auch keiner kennen.
    Ist doch nicht schlimm - es gibt ja einfach regionale Unterschiede was die Leute mögen oder halt auch nicht.
    Und natürlich trinken die Franken gerne Ihr Bier und essen wirklich viel und deftig. Das ist doch auch völlig o.k......nur wirst Du dort mit einen herkömmlichen Kaffee aus der Kaffeemaschine mehr Freunde finden.
    In dieser Region wird es z.B auch nie eine Sushi Bar Schwemme geben ....
  10. pefro Mitglied

    Beiträge:
    2.069
    Ort:
    Nürnberg
    AW: Gute Cafés in Oberfranken

    Hi,

    naja, weswegen warst Du denn in Bayreuth - nur wegen Wagner?

    Ich finde Bayreuth schon ganz ok - die Lebensqualität ist für mich viel höher als in vielen Großstädten die ich kenne - und das Franken mehr Essen als der Rest von Deutschland war mir so noch nicht bewußt (ich hoffe Du hast hier nicht studiert, sonst wären solche Äußerungen ja wirklich tragisch...). Spricht aber ja eher dafür, das eine Sushi Bar Schwemme einsetzen müsste, oder? Naja, evtl. liegts ja auch an der Einwohnergröße von nur 70000 Leuten, Bayreuth ist keine Großstadt, hat Dir das in den 4 Jahren niemand verraten? Wie sind denn so Deine statistischen Erfahrungswerte - ab wieviel Bars pro Einwohner darf man von einer Schwemme sprechen? Ich zähl dann mal für Dich durch.. :roll:


    Gruß
    Peter
  11. custom Mitglied

    Beiträge:
    43
    AW: Gute Cafés in Oberfranken

    Also in Hof gibt es meines Wissens nirgends einen vernünftigen Espresso. Coffeemaker ist noch das kleinste Übel. Ich finde es immer wieder irre welche Menge in die Tasse kommt! Beim Doppelten hat man fast einen Kaffeetopf voll.
    Tja, Quantität statt Qualität ist eben immer noch angesagt. Nicht umsonst gibt es so viele 1 € Läden in der Stadt.
    Ich für meinen Teil habe daheim jetzt aufgerüstet und spare mir die Experimente!

Diese Seite empfehlen