1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hamburg: Kopiba - kennt das jemand?

Dieses Thema im Forum "Bremen, Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein" wurde erstellt von steffenk, 4. Mai 2009.

  1. steffenk Mitglied

    Beiträge:
    721
    Ort:
    Hamburg
    Moin,

    bin neulich bei Kopiba in der Schanze (am Neuen Pferdemarkt) vorbeigefahren. Ich hatte leider keine Zeit, reinzuschauen. Hörte sich nicht uninteressant an, da der Kaffee vor Ort geröstet wird.

    kennt das jemand und kann seine Erfahrungen posten? Unter Home of kopiba kann man eine kurze Info finden.

    Viele Grüße
    Steffen
  2. sneaky_peter Mitglied

    Beiträge:
    67
    Ort:
    braunschweich
    AW: Hamburg: Kopiba - kennt das jemand?

    vor ein paar tagen kam im ard nachtmagazin in einem beitrag über existenzgründer eine vorstellung des inhabers thomas haack.
    das sah das ziemlich gut aus. als hamburger würde ich mir das bestimmt anschauen!
    ich habe mal den link rausgesucht: nachtmagazin | tagesschau.de - Multimedia
    unter arbeitsmarkt kann man die kurzvorstellung sehen.
    Zuletzt bearbeitet: 4. Mai 2009
  3. maxoon Mitglied

    Beiträge:
    1.037
    Ort:
    Hamburg
    AW: Hamburg: Kopiba - kennt das jemand?

    brauch eh neue bohnen, ich check die bude morgen mal und berichte ;)
  4. Dale B. Cooper Mitglied

    Beiträge:
    3.423
    Ort:
    Hamburg
    AW: Hamburg: Kopiba - kennt das jemand?

    guter Plan,

    werde ich mir am WE wohl mal ansehen.. :) :)

    Dale.
  5. Kaffeesack Mitglied

    AW: Hamburg: Kopiba - kennt das jemand?

    Hallo Steffen,

    lt. Signatur hast du ganz schön aufgerüstet..:shock:
    Ist das die Mühle von Martin?

    Schon jemand im kopiba gewesen?

    ralph
  6. maxoon Mitglied

    Beiträge:
    1.037
    Ort:
    Hamburg
    AW: Hamburg: Kopiba - kennt das jemand?

    ich wollte, aber das wetter war mir zu mies :D
  7. looseantz Mitglied

    Beiträge:
    691
    Ort:
    Hannover
    AW: Hamburg: Kopiba - kennt das jemand?

    tach

    ich wollte auch, aber mein navi ist von 2005 und kannte die straße leider nicht ... wohl vor allem, weil ich sie falsch eingegeben hatte ... das nächte mal, mit ein bisschen mehr zeit, suche ich mir die straße vorher raus und fahre hin.

    stattdessen war ich im Black Delight und nochmal im L'Espresso.

    bis die tage

    looseantz
  8. Kaffeesack Mitglied

    AW: Hamburg: Kopiba - kennt das jemand?

    Das Lespresso war doch vorher in/um der ABC-Strasse, oder?

    ralph
  9. AW: Hamburg: Kopiba - kennt das jemand?

    moin, war heute im kopiba und habe zwei Cappu getrunken, waren gut gelungen,und gleich 250 g espresso mit genommen,100%Arabicabohnen,Typ Allegro,die andere Mischung war gerade nicht vorrätig,wird heute Abend frisch geröstet,Preis 6,90€/250gr in einer Blechdose!Bei schönem Wetter kann an der Strasse gesessen werden,oder im Cafe innen,morgen ist ab 21:30 Live Musik Latino
    Gruß Jürgen
  10. Ernie Mitglied

    Beiträge:
    1.917
    Ort:
    Hamburg
    AW: Hamburg: Kopiba - kennt das jemand?

    So, bin heut vormittag dagewesen: Echt super! Ich konnte sofort nen Espresso probieren - den Vivace mit 30% Robusta. Der Espresso hatte eine interessante Säure, die vielleicht eine wenig zu sehr rausstach, das wird aber wohl noch optimiert.
    Zu Hause habe ich den Allegro, eine 100% Arabica-Mischung probiert - auch sehr lecker. Ich erkenne irgendwie schon einen typischen kopiba-Geschmack.
    Demnächst werde ich mal eine der zahlreichen reinsortigen Filteröstungen mitnehmen.
    Danach habe ich gleich den Röster angeschaut (generalüberholter Probat aus den 60ern, ich glaub 10kg), Rohkaffees beguckt und nett geplauscht.
    Abends ist das kopiba eine Cocktailbar. Die Cocktails werden wohl demnächst mal getestet ;-).
  11. mammut Gast

    AW: Hamburg: Kopiba - kennt das jemand?

    einer meiner Lieblingscafés in Hamburg.
    Leider trinkt der Barista kein Espresso und die Maschine ist, wie ich finde, nicht gut eingestellt, so dass der Espresso in der Bar nicht herausragend aber immer noch gut ist.

    Der Vivace (eigene Röstung) ist aber toll! Jedes Wochenende wird die 70% Arabica, 30% Robusta Mischung frisch in den eigenen Kleinröstern geröstet und an Großkunden geliefert, aber auch frei Haus verkauft.

    Das atemberaubende ist die Crema. So eine schöne, caramellfarbene und geschlossene, cremig dichte Crema ist selten zu finden. Der Geschmack ist, genau so kräftig und würzig, dass er nicht penetrant schmeckt, aber die einzelnen Noten gut durchkommen.

    Geschmacksbeschreibungen sind so eine Sache, doch für mich schmeckt es zu Beginn immer wie Fichtenwald im Frühling (Feuchtigkeit in der Sonne), und dann kommt eine starke Note Mango durch. Im Nachhinein wird es dann fast ein wenig pelzig, alkoholisch. Klingt vielleicht komisch, ist aber sehr lecker.

    Preis/Leistung ist perfekt, denn das Kilo schlägt nur mit knapp 20 € zu Buche.
  12. Dale B. Cooper Mitglied

    Beiträge:
    3.423
    Ort:
    Hamburg
    AW: Hamburg: Kopiba - kennt das jemand?

    Das was beim Lesen hängen bleibt: Mittelmäßiger Espressoausschank und 20€/kg? Ich weiß nicht.. Ein Barista, der keinen Espresso trinkt und seine Maschine nicht im Griff hat, sollte vielleicht lieber Autos waschen oder so.

    Ich habs immer noch nicht geschafft, da vorbeizugucken, besonders motiviert bin ich nicht..

    Grüße,
    Dale.
  13. mammut Gast

    AW: Hamburg: Kopiba - kennt das jemand?

    Du hast Recht, aber der Espresso ist besser als in den Cafés der Gegend und die Bohnen lohnen sich wirklich.

    Grüße
  14. gebi_de Mitglied

    Beiträge:
    629
    Ort:
    Stuttgart
    AW: Hamburg: Kopiba - kennt das jemand?

    Allerdings ist doch Elbgold da auch in der Gegend, wenn ich mich recht erinnere, oder? Und bei denen habe ich was leckeres getrunken und zumindest der Nobile hat daheim auch gut geschmeckt (der Classico hingegen klappte zuhause gar nicht und blieb bei mir daheim flach und sauer, warum auch immer).

    Grüße an die Elbe!

    gebi_de
  15. mammut Gast

    AW: Hamburg: Kopiba - kennt das jemand?

    lustiger Weise geht es mir mit beiden (Nobile und Classico) zu Hause auch so, dass sie sauer schmecken.
    Aber im Ausschank sind die wikrlich gut und in der Gegend. Stimmt.
  16. gebi_de Mitglied

    Beiträge:
    629
    Ort:
    Stuttgart
    AW: Hamburg: Kopiba - kennt das jemand?

    Wie gesagt, der Nobile klappte gut. Nur am Classico bin ich zuhause verzweifelt. Aber die Tassen sind sehr schön und die Slayer vor Ort ist eh geil.

    Wenn ich das nächste Mal oben bin (die Schwiegereltern wohnen im Alten Land...), dann gehts auch mal zu Kopiba. Gesehen hatte ich das Schild auch schon einmal im Vorbeifahren. Vorher hatte ich aus HH immer bei Burg nach Stuttgart exportiert, aber zuletzt war ich von dem Espresso nicht mehr ganz so begeistert.

    Grüße

    gebi_de
  17. mammut Gast

    AW: Hamburg: Kopiba - kennt das jemand?

    dann gebe ich den Nobile noch mal eine Chance und versuche mich nochmal an ihm.
    Mit Burg gebe ich dir recht, die stehen zwar in jedem Reiseführer aber der Espresso weckt keine Begeisterungsstürme.
  18. Torre Mitglied

    Beiträge:
    231
    AW: Hamburg: Kopiba - kennt das jemand?

    Ich bin wohl mal zufällig darüber gestolpert. Ist schon einige Monate her.

    Das mit dem Barista und der Maschine ist mir nicht aufgefallen, ich muss gestehen, dass es ein kurzer Besuch war, und ich mich auf das Getränk konzentrierte.

    Das war ganz ordentlich und die Strecke zu Elbgold würde ich nicht zu Fuß gehen.

    Wobei die Läden doch recht unterschiedlich sind, das eine sieht schon riesig aus und Kopiba ist eher gemütlich beschaulich.
  19. maxoon Mitglied

    Beiträge:
    1.037
    Ort:
    Hamburg
    AW: Hamburg: Kopiba - kennt das jemand?

    Und das zurecht! Denn die Strecke ist wirklich lang..

    Kopiba war mal gut, mittlerweile gefällt es mir nicht mehr so und seit Elbgold in der Schanze ist gibt es da im Umfeld wirklich nicht mehr viel ;)

    Zum Classico und Nobile: Der Nobile ist super, aber eben nen druchschnittsespresso, was den geschmack angeht. Bei Elbgold würd ich den Inverno, Amarillo oder Providencia nehmen. Alle spitzenklasse!
  20. Dale B. Cooper Mitglied

    Beiträge:
    3.423
    Ort:
    Hamburg
    AW: Hamburg: Kopiba - kennt das jemand?

    Hehehe.. :D

    Classico finde ich aus der Slayer hart an der Genießbarkeitsgrenze, ebenso den Nobile. Mögt ihr den wirklich??

    Providencia und vor allem der Amarillo sind aber nach wie vor großartig.

    Grüße,
    Dale.

Diese Seite empfehlen