1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

HG One Neuentwicklung und Erfahrungsbericht

Dieses Thema im Forum "Mühlen" wurde erstellt von Terranova, 23. Juni 2012.

  1. Terranova Mitglied

    Beiträge:
    2.328
    Eine neue Mühle für den Heimgebrauch wurde ins Leben gerufen.
    Zugegeben, ganz billig wird sie nicht werden und daher eher ein Nischenprodukt für den Heim Enthusiasten, aber unter 770€ sollen es dann doch werden.

    Mahlwerk 71mm / 83mm konisch
    Leicht zu reinigen und zu benutzen, wenig Rückstände. Passt wohl unter die meisten Küchenschränke.

    Die Pre-Produktionsphase kommt dem Ende näher, bald wird es dann losgehen.

    Die technischen Details und mehr, gibt es hier
    Meines Erachtens, handelt es sich um ein echt cooles Projekt, klar Geiz ist geil, billig ist klasse, aber umsonst geht nun mal die Sonne auf (um es beim Namen zu nennen)
    Leute die sich in diesem Bereich etwas auskennen, werden erkennen, dass die Verdienstspanne nicht so hoch ist, wie es scheint.

    [​IMG]


    [​IMG]



    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]


    ST Halter

    [​IMG]


    Cheers

    Frank
    Zuletzt bearbeitet: 23. Juni 2012
  2. Terranova Mitglied

    Beiträge:
    2.328
    AW: Neuentwicklung, präzision´s Handmühle 71/83mm konisch

    Hier noch ein Bild von der gearbox, angeblich gebaut für die Ewigkeit das ganze.
    Tolleranzen der Rundlaufgenauigkeit der Welle <0,1mm
    Die 4 Lager sitzen in einer Presspassung, die hälfte der Welle sitzt praktisch da drin, macht einen stabilen Eindruck.
    Mahlgut Rückstände im unteren Kegel angebl. 0,1g :shock:

    [​IMG]
  3. Ranger Kevin Mitglied

    Beiträge:
    3.391
    Ort:
    Radevormwald, NRW
    AW: Neuentwicklung, präzision´s Handmühle 71/83mm konisch

    Naa, da hat sich doch nicht etwa jemand von Versalab inspirieren lassen, oder? ;-)

    Sieht wirklich Grundsolide aus das Teil, ist denn angedacht, auch irgendwann nochmal eine VL-ähnliche Bohnenzuführung dazuzubauen?

    Wenn ich das nötige Kleingeld hätte würde ich auf jeden Fall über eine Bestellung nachdenken...
  4. Terranova Mitglied

    Beiträge:
    2.328
    AW: Neuentwicklung, präzision´s Handmühle 71/83mm konisch

    Mit Sicherheit, war die M3 eine Inspiration. Wobei die Arbeit / Funktionsprinzip deutlich besser ausgeführt wurden als die Loveland Version.
    Wie gesagt, die 2 Entwickler Paul & Craig, erwecken den Eindruck, dass sie wissen was sie machen.
    Das 83er Mahlwerk ist übrigens etwas langsamer als das 71er, komische Welt, komische Physik :roll:
    Laut Hersteller, soll sie für unter $1000 verkauft werden, wenn man bedenkt, dass es keine (0,1g) Pulverrückstände / grind retention gibt, heisst das, man spart sich eine Menge Kohle an Bohnen, VST Siebe kann man sich auch sparen, ähnlich wie bei der Versalab (IMHO)
    Als einzigen Nachteil, sehe ich das Kurbeln und die Verteilung im ST, da wird es keinen Donut / Krater geben können, sondern einen Haufen.
    Wenn man mit einer Hand die HG hält, mit der anderen kurbelt, bräuchte man eine dritte Hand um den ST gleichmäßig zu füllen.
    Vielleicht tut sich da noch etwas, den Newsletter hab ich gleich mal aboniert.

    Lager, Schrauben etc. alles metrisch. Da hat wer aufgepasst, darauf angesprochen hieß es bodenständig:

  5. carkoch Mitglied

    Beiträge:
    1.855
    Ort:
    FL - HH
    AW: Neuentwicklung, präzision´s Handmühle 71/83mm konisch

    Eine konische Handmühle mit Schwungradantrieb - auf den ersten Blick sehr interresant!

    Wenn das dann noch alles präzise und solide, bzw. massiv gebaut wird - schon verlockend.

    Also ab zum Newsletter,
    Carsten
  6. face Mitglied

    Beiträge:
    984
    Ort:
    Aachen
    AW: Neuentwicklung, präzision´s Handmühle 71/83mm konisch

    Ein richtiges Schwungrad ists nicht, das wäre es nur wenn es sich frei drehen könnte und man es per Freilauf+Getriebe in Bewegung hält. Aber schon ganz cool gemacht, fehlt halt nur ne richtige Siebträgeraufnahme auf dem Bild da oben. Das kleine Extrateil sollte da wenn schon relativ präzise drunter sitzen, das machts bestimmt einfacher...

    Cool ist diese runde Abdeckung über dem Mahlwerk, damit fliegen wohl eher keine Bohnen raus.
  7. Ranger Kevin Mitglied

    Beiträge:
    3.391
    Ort:
    Radevormwald, NRW
    AW: Neuentwicklung, präzision´s Handmühle 71/83mm konisch

    Warum kann man sich VST-Siebe sparen, was hat denn die Lochgeometrie mit der Mühle zu tun?

    Gibt es eigentlich (ohne mich jetzt näher damit auseinandergesetzt zu haben) eine Begründung, warum man eine Handkurbel für den Antrieb gewählt hat und keinen Motor? (Eventuell weil der Riemenantrieb einer der Hauptkritikpunkte bei VL war?)
    Oder soll es eventuell auch einen "Nachrüstsatz" für elektrischen Antrieb geben?
  8. carkoch Mitglied

    Beiträge:
    1.855
    Ort:
    FL - HH
    AW: Neuentwicklung, präzision´s Handmühle 71/83mm konisch

    Wenn man wie dort beschrieben, anscheinend bewusst eine konische Handmühle konstruiert, wird man wohl kaum an einen nachrüstbaren elektrischen Antrieb denken, oder?

    HG one | green

    Carsten
  9. domimü Mitglied

    Beiträge:
    3.666
    AW: Neuentwicklung, präzision´s Handmühle 71/83mm konisch

    Hab auf die Schnelle bei HG1 darüber nix darüber gefunden, lediglich das mit dem "little more effort", welche bei 83mm nötig sei - das wiederum ist ja das, was ich erwarte: etwas kräftiger drehen für dieselbe Frequenz, dafür je Umdrehung etwas mehr Bohnen mahlen.

    Mich wundert der geringe Preisunterschied zwischen den beiden Varianten, für die 83mm lediglich 10$ Mehrkosten.

    Interessante Mühle auf alle Fälle, danke also fürs "Vorstellen".
  10. domimü Mitglied

    Beiträge:
    3.666
    AW: Neuentwicklung, präzision´s Handmühle 71/83mm konisch

    Geht noch deutlicher, hier
    The usual warnings:

    [...]
    Most importantly please use common sense. Don’t try attach the grinder to a motor–outboard, lawnmower, electric or otherwise."


  11. Terranova Mitglied

    Beiträge:
    2.328
    AW: Neuentwicklung, präzision´s Handmühle 71/83mm konisch

    Der einzig sichtbare Vorteil der VST Siebe ist, dass man den Mahlgrad zwischen 1ner und 2er Sieb nicht verändern muss.
    Ein Verändern des Mahlgrades, bei einer "normalen" Mühle , kommt einem kleinen Drama gleich. Sprich Totraum bzw. entsorgen des nicht zu gebrauchendem Pulver, da muss man schon einen Haufen wegschmeissen.
    Bei einer Mühle ohne Totraum, reichen 2 Markierungspunkte (für 1ner und 2er Bezug).

    Mit den VST Sieben ist zwar ein leicht feinerer Mahlgrad möglich, das sehe ich aber nicht unbedingt als Vorteil, zumindest geschmacklich nicht relevant (Achtung, das ist meine persönliche Meinung und nicht repräsentativ).

    Ein Motor ist keine Option, ob es aus Kostengründen so ist, oder entwicklungstechnisch... wage ich nicht zu mutmaßen.

    Zum Thema Geschwindigkeit, der verschiedenen Mahlwerke.

    Zitat HG
    Interessant finde ich auch die unterschiedliche statische Aufladung, verschiedener Mahlwerke und der Schluss, der daraus gezogen wird, das bedarf vieler Tests.

    Battle of the Burrs | HG one
  12. Ranger Kevin Mitglied

    Beiträge:
    3.391
    Ort:
    Radevormwald, NRW
    AW: Neuentwicklung, präzision´s Handmühle 71/83mm konisch

    :mrgreen::mrgreen::mrgreen:
    Ich glaube die wissen schon, auf was für Ideen manche Leute hier kommen... :rolleyes:
  13. carkoch Mitglied

    Beiträge:
    1.855
    Ort:
    FL - HH
    AW: Neuentwicklung, präzision´s Handmühle 71/83mm konisch

    Wenn Du auf eine elektrisch motorisierte Version aus bist, bist Du bei Versalab oder auch hier bei cbcrema

    http://www.kaffee-netz.de/marktplatz/61780-sammelbestellung-f-r-die-cbcrema-m-hle.html

    wohl besser aufgehoben.

    Ich persönlich allerdings finde den hier dankenswerter Weise von Terranova gelinkten manuellen HG one grinder mit Schwungmasse und Winkelgetriebe spannender.

    Carsten
  14. Terranova Mitglied

    Beiträge:
    2.328
    AW: Neuentwicklung, präzision´s Handmühle 71/83mm konisch

    Zitat HG


    [​IMG]
  15. Ranger Kevin Mitglied

    Beiträge:
    3.391
    Ort:
    Radevormwald, NRW
    AW: Neuentwicklung, präzision´s Handmühle 71/83mm konisch

    Prinzipiell hab ich auch nix gegen Kurbeln, nur Problematisch finde ich bei diesem Entwurf jetzt, dass die Kurbel hinten an der Mühle ist... wenn ich jetzt ne Kaffee-Ecke habe, wo die Mühle zwischen Wand und Maschine steht wird das mit dem Kurbeln schwierig, oder ich muss sie dann jedes Mal nach vorne Rücken. Wenn man die Kurbel so anbringen könnte, dass man die Mühle von vorne bedienen kann (also zum Beispiel links den Haltegriff und rechts die Kurbel, für Rechtshänder) wäre das imho sinnvoller ;-)

    Ich bin mir sicher, dass sich der Designer da viel bei gedacht hat, aber ich will ja nur ein paar Denkansätze für mögliche Optimierungen geben...
  16. domimü Mitglied

    Beiträge:
    3.666
    AW: Neuentwicklung, präzision´s Handmühle 71/83mm konisch

    Die Kurbel ist doch seitlich! Vorne hast du für die linke Hand einen Griff und für die rechte Hand die Kurbel. Linkshänder bräucten auch einen anders rum drehenden Mahlkegel, der wie der Mahlkranz "gespiegelt" sein müsste.
  17. Terranova Mitglied

    Beiträge:
    2.328
    AW: Neuentwicklung, präzision´s Handmühle 71/83mm konisch

    Eine Linkshänder Version wird es vielleicht irgendwann als update geben.

    Zitat HG
    Quelle HB
  18. Ranger Kevin Mitglied

    Beiträge:
    3.391
    Ort:
    Radevormwald, NRW
    AW: Neuentwicklung, präzision´s Handmühle 71/83mm konisch

    Achso sorry, ich war davon ausgegangen (sieht auf dem 2. Foto oben auch so aus) das man von vorne betrachtet auf das Mahlwerk schaut, wie es bei elektrischen Mühlen üblich ist :oops:
    Hatte mich schon gewundert, wie man da kurbeln sollte... Wenn sie so steht sieht es aber vom Design her komisch aus (nicht dass die Optik bei dieser Mühle jetzt eine übergeordnete Rolle spielen würde...)
  19. fenriswolf Mitglied

    Beiträge:
    89
    Ort:
    im Herzen der Alpen
    AW: Neuentwicklung, präzision´s Handmühle 71/83mm konisch

    Ich finde das Konzept und speziell das Design sehr interessant.

    Vor allem die Dimension der Mahlscheiben. In der "Pharos" Handmühle von Orphanespresso ist ein konisches 68 mm Mahlwerk verbaut. Die HG One legt da noch einen drauf.

    Wobei das Konzept der Pharos von dem der HG One insofern abweicht, dass die Pharos als nicht stationäre Handmühle konzipiert wurde. Die HG One ist allein aufgrund ihres Gewichtes und ihrer Dimensionen ein Standgerät.
  20. face Mitglied

    Beiträge:
    984
    Ort:
    Aachen
    AW: Neuentwicklung, präzision´s Handmühle 71/83mm konisch

    Ist mir auch aufgefallen, das mit dem Rad hinten... so muss der ja immer seitlich stehen, zumindestens wenn man den nicht immer drehen will, ist vielleicht ungewohnt.

    Übrigens wären hier aufgrund des Kegelgetriebes Schrägkugellager wahrscheinlich besser geeignet, hätte ich eigentlich erwartet bei der Preisklasse.

Diese Seite empfehlen