1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kaffeepflanzen gehen ein

Dieses Thema im Forum "Was ich unbedingt noch sagen wollte..." wurde erstellt von Largomops, 13. Dezember 2007.

  1. Largomops Mitglied

    Beiträge:
    10.922
    Ort:
    www.neidenfels.de
    Meine ach so lieb gehegten Kaffeepflanzen geben den Löffel ab. Die Blätter werden trocken, schrumpeln ein und fallen ab. Hat jemand ne Ahnung woran das liegt?

    [​IMG]
  2. NebuK Mitglied

    Beiträge:
    454
    Ort:
    Karlsruhe
    AW: Kaffeepflanzen gehen ein

    Ha, da ist ja noch einer so verrueckt wie ich. Nur schade dass es Kaffeepflanzen nicht auf Kaffeemaschinen aushalten ;P.

    Ansonsten - wie/wo steht die bei dir? Unter 10*C ist kritisch, Erde sollte immer feucht sein, viel Sonne (nicht direkt), nochmehr sonne und am meisten Sonne ...
    Das mit der Erde ist aber etwas kritisch. Haelt man sie zu feucht faulen die Wurzeln, dann ist Ende. Falls das der Fall sein sollte: Unter Mitnahme von moeglichst wenig Erde umtopfen und beten.

    Soweit die Tipps die ich damals bekommen habe ;p.

    Gruss
    - Dario
  3. Bubikopf Mitglied

    Beiträge:
    8.268
    Ort:
    Hamm/ Westf.
    AW: Kaffeepflanzen gehen ein

    Die Erde sieht auch schon ein wenig schimmelig aus.
    Gruss Roger
  4. Largomops Mitglied

    Beiträge:
    10.922
    Ort:
    www.neidenfels.de
    AW: Kaffeepflanzen gehen ein

    Die Pflanzen stehen im Wintergarten bei etwa 20 Grad. Mit dem Schimmel führe ich einen stetigen Kampf. Zum Glück hab ich noch eine schöne Pflanze die noch nicht am eingehen ist (die Erde ist da auch nicht schimmelig). Ich glaube fast trockener ist besser:

    [​IMG]

    Ich wollte doch 2008 100 Prozent Arabica, bio und fairtrade anbieten.
  5. anrubo Mitglied

    Beiträge:
    1.901
    Ort:
    Bochum
    AW: Kaffeepflanzen gehen ein

    topf die mal schnell um und mach die wieder heile! :)
  6. lukask Mitglied

    Beiträge:
    531
    Ort:
    Porta Westfalica
    AW: Kaffeepflanzen gehen ein

    Weniger Wasser wär auch mein Tipp. Meine Pflanze hat das ganz gut ausgehalten (auch mal 2 Wochen kein Wasser bekommen ... *schäm*), und seit ich sie ein wenig gedüngt hab sieht sie ziemlich lebendig aus. Ich gieße eigentlich nicht öfter als einmal die Woche ... ab und an Regen und Wind (blatter bespritzen und bewegen) scheinen ihr auch ganz gut zu tun.
  7. Largomops Mitglied

    Beiträge:
    10.922
    Ort:
    www.neidenfels.de
    AW: Kaffeepflanzen gehen ein

    Daddy geht Blumenerde kaufen. Morgen topfe ich das Ding um und dann wird noch weniger gegossen. Ein ausführlicher Bericht über die weitere Entwicklung des Patienten folgt.
  8. Bubikopf Mitglied

    Beiträge:
    8.268
    Ort:
    Hamm/ Westf.
    AW: Kaffeepflanzen gehen ein

    Und wenn Du deine Kaffeepflücker ( Teddys ) nicht ordentlich bezahlst, wird das nichts mit dem Fairtrade Siegel.

    Gruss Roger
  9. Largomops Mitglied

    Beiträge:
    10.922
    Ort:
    www.neidenfels.de
    AW: Kaffeepflanzen gehen ein

    Die Teddys müssen nur auf freiwilliger Basis arbeiten und fressen mir noch die Haare vom Kopf.
  10. Bubikopf Mitglied

    Beiträge:
    8.268
    Ort:
    Hamm/ Westf.
    AW: Kaffeepflanzen gehen ein

    Und wenn sie dir den Kaffee wegfressen verkaufst Du ihre Ausscheidungen als Tedy-Luwak.
    Gruss Roger
  11. Largomops Mitglied

    Beiträge:
    10.922
    Ort:
    www.neidenfels.de
    AW: Kaffeepflanzen gehen ein

    Die ersten Kleinröster haben schon angefragt......
  12. ajh Mitglied

    Beiträge:
    415
    Ort:
    Hod Bannef
    AW: Kaffeepflanzen gehen ein

    Die sehen ja noch gut aus. Meine Kaffepflanze hat dazu noch braune Blätter bekommen. Nach dem Düngen hat sie sich allerdings ein wenig erholt.
    Ich schaffe es allerdings auch, Kakteen verdursten zu lassen...

    ajh
  13. Anna Mitglied

    Beiträge:
    978
    Ort:
    Brisbane
    AW: Kaffeepflanzen gehen ein

    Ich bin ja normalerweise der Spezialist dafuer, jede Pflanze schon durch kurzes Angucken in den Selbstmord zu treiben... aber neuerdings gedeiht bei mir alles wie von Zauberhand. Und ich glaube, es liegt daran, dass ich mit meinen Pflänzchen Mitleid bekommen und sie in für ihre Verhältnisse sehr grosse Töpfe mit massig freier Erde umgetopft habe. Da kann man die Erde sehr viel überflutungsfreier leicht feucht halten, und wenn mal unten das Wasser steht ist die Fäulnisgrenze immer noch unter den Wurzeln drunter.
    Vielleicht hilft das ja?
  14. Edith Mitglied

    Beiträge:
    331
    Ort:
    Landsberg am Lech
    AW: Kaffeepflanzen gehen ein

    Hallo Largomops,

    erst ne Schicht Blähton (Hydrokultur) als Drainageschicht in den Topf, dann Erde und Pflanze rein, damit hat die Pflanze keine nassen Füsse (Wurzeln), fault/ schimmelt die Erde nicht und Du hast immer Restfeuchtigkeit im unteren Teil des Topfes und musst net so genau aufpassen beim Giessen

    und noch ein gutes Gelingen bei der Rettungsaktion wünscht

    Edith
  15. Kaffeetante25 Mitglied

    Beiträge:
    451
    Ort:
    Kurpfalz
    AW: Kaffeepflanzen gehen ein

    Wo hast Du die gekauft?? Gibt es da verschiedene Sorten??
  16. Largomops Mitglied

    Beiträge:
    10.922
    Ort:
    www.neidenfels.de
    AW: Kaffeepflanzen gehen ein

    Ich hab mir mal Arabicabohnen schicken lassen (ich glaube bei einem Samenhändler über ebay). Die gehen sehr gut an. Nur jetzt treten die Probleme auf.
  17. Holger Schmitz Moderator

    Beiträge:
    9.635
    Ort:
    Mönchengladbach
    AW: Kaffeepflanzen gehen ein

    Der Tip von Edith war gut.
    Meine LAG ist ja Floristin, sieht in der Tat nach zu naß aus.
    Bei der Blumenerde gib lieber etwas mehr Geld aus, bei den Billigsorten ist oftmals zu viel Schrott drin (Samen von Unkraut, Kleinstviecher die die Wurzeln kaputt machen etc).

    Habe heute von Langen Samentütchen geschickt bekommen, bin mal gespannt was draus wird. Bis zur ersten Ernte vergehen ja durchaus einige Jahre ...

    Gruß
    Holger
  18. Largomops Mitglied

    Beiträge:
    10.922
    Ort:
    www.neidenfels.de
    AW: Kaffeepflanzen gehen ein

    Wir können ja Daniel beliefern für einen eventuellen No. 5
  19. toposophic Mitglied

    Beiträge:
    2.751
    Ort:
    SNH
    AW: Kaffeepflanzen gehen ein

    Ich habe auch das Problem, dass meine Pflanzen gerade das zeitliche segnen.
    Denke mal bei mir lag es daran, dass es zu feucht war. Die Erde war leider auch ein wenig angeschimmelt. Habe zum Glück 20 kleine Pflänzchen vom Somemr gehabt, von denen jetzt noch 7 einigermaßen leben. Wenn ich die bis ins nächste Jahr bekomme bin ich echt glücklich...

    @ Edith: Guter Tipp mit der Drainageschicht. Werde ich am Wochenende gleich mal umsetzen ;)

    Mein kleines selbstgestecktes Ziel ist es, selbst gepflanzten, selbst gepflückten, selbst gerösteten, selbst gemahlenen und selbst zubereiteten Espresso zu genießen. Sprich die komplette Wertschöpfungskette eines guten Espresso zu erleben ;)
  20. lukask Mitglied

    Beiträge:
    531
    Ort:
    Porta Westfalica
    AW: Kaffeepflanzen gehen ein

    Viel erfolg dabei, das dürfte eher schwierig werden ;)

Diese Seite empfehlen