1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mahlkönig Guatemala Modelle - wer kennt sich aus und kann mich informieren

Dieses Thema im Forum "Mühlen" wurde erstellt von Kaffeezeremonie, 6. Dezember 2012.

  1. Hallo erstmal!

    Lese hier schon eine ganze Weile und suche in diesem Forum immer Tipps für gute Cafés. Bis jetzt hat es sich eigentlich immer gelohnt. Lange Zeit hat mir Kaffee überhaupt nicht geschmeckt. In meiner Familie trinkt sonst jeder Kaffee. Also habe ich mich angefangen zu informieren und festgestellt: wenn man guten Kaffee kauft, schmeckt sogar mir Kaffee!
    Gelernt (und auch selber gemerkt) habe ich inzwischen, dass es mit am wichtigsten ist den Kaffee frisch gemahlen zu verwenden. Eine Espressomaschine besitze ich leider noch nicht, daher brauche ich zuerst eine gute Mühle für Filterkaffee. Meine Entscheidung fiel auf die Guatemala von Mahlkönig. Leider konnte ich zu den verschiedenen Modellen nicht wirklich viele Infos finden (nicht hier und auch sonst im Netz nicht). Ich weiß, dass es ein SB Modell gibt und ein normales, wo is aber der Unterschied zwischen K22 und K32? Und warum haben die einen Mühlen so einen Einstellaufkleber und andere nicht? Und was ist das für ein Modell, welches den Schalter an der Seite hat und einen Überspannungsschutz? Habe mich schon ein paar Mal auf ebay umgesehen, aber irgendwie verwirrt mich, dass manche gleich aussehen, aber unterschiedlich heißen und andere wieder gleich heißen aber unterschiedliches Aussehen aufweisen. Ich steig da nicht ganz durch. Wäre echt super, wenn mich jemand zu dieser speziellen Mühle genauer aufklären könnte!
    Danke!

    Gruß

    Kaffeezeremonie
  2. norschtein Mitglied

    AW: Mahlkönig Guatemala Modelle - wer kennt sich aus und kann mich informieren

    Hi.

    Leider könnten die Geheimnisse der Typenbezeichnungen wohl nur MK oder einer der Distributoren lüften. Ich hab so einen Verdacht, aber eben keine 'amtliche' Grundlage. Kann also diese Frage nicht beantworten. Letztlich ist das für dein Vorhaben auch nicht so wichtig.

    Meinst Du die um den Knebel zur Mahlgradveränderung gelegte Skala? Die dient der Ablesbarkeit des gewählten Mahlgrades, im gewerblichen Betrieb werden oft unterschiedliche Mahlgrade benötigt, die man sich mit Hilfe der Skala merken/markieren kann. Es gibt eine Reihe verschiedener Ausführungen der Trägerplatte für Rasterung mitsamt dem Verstellknebel, manche erlauben nur 3 Positionen des Knebels, die 'normale' GUATEMALA 15.

    Der Doppelschalter ist bei den neueren Jahrgängen an der Seite, war früher ein Kippschalter vorn. Einen Schutz haben alle diese Mühlen.



    Ehe ich eine Gebrauchte kaufe, würde ich mir IMMER den rückseitigen Typenaufkleber angucken (die alten Mühlen hatten ein vernietetes Plättchen). Da siehst Du neben der Nennleistung und 6stelliger Seriennummer immer Monat/Jahr der Herstellung. Fehlt dieses Datum und/oder ist die Seriennummer mit einem eigenen Aufkleber auf das Typenschild geklebt, ist die Mühle überholt worden.

    Neben der GUATEMALA (71mm-Mahlscheiben) kommt auch die KENIA (65mm-Mahlscheiben) in Frage. Lange Zeit wurde die Mühle mit 0,7kW Leistung geliefert, neuerdings aber (wie die GUATEMALA seit jeher) mit 1,1kW. Beide Mühlen sind für den Filterkaffee zuhause top, die Variante mit den größeren Mahlscheiben ist eigentlich nur bei der häufigen Vermahlung ganzer Tüten vorzuziehen, da sie darin natürlich schneller ist. Die GUATEMALA Lab hat z.B. bewußt 65mm-Scheiben verpaßt bekommen.
  3. Zsk Mitglied

    AW: Mahlkönig Guatemala Modelle - wer kennt sich aus und kann mich informieren

    Hallo


    Diese zweifellos gute Mühlen

    • eignen sich für den intensiven Betrieb in Kaffeegeschäften,
    Frischedepots und Röstereien

    lt Mahlkönig Produktdatenblatt

    für den häuslichen Betrieb ist die Mühle IMHO ungeeignet

    wir benutzen so eine (ich meine K22) seit Jahrzehnten im Labor
    (allerdings für anderes Mahlgut als Kaffee;-))
    In jeder Mühle bleiben Reste zurück,die zu altern beginnt (bei dieser Mühle und Kaffee schätze ich mal 3-5g)
    1.bei gereinigter Mühle hast du erstmal Verlust
    500g Mahlgut auf einmal = max. 1%
    aber 50g(1Kanne Kaffee)= max.10 %
    und beim Espresso doppelt über 33%
    2. bei ungereinigter Mühle (unter der Annahme,daß ein Komplettausstausch sattfindet)
    die gleichen Prozente als Beimischung an altem Kaffee
    Nicht zu vergessen ist auch der Zeitaufwand für die Reinigung (viel auf-und abzuschrauben)



    Grüße
  4. AW: Mahlkönig Guatemala Modelle - wer kennt sich aus und kann mich informieren

    Hallo,

    endlich komme ich wieder zum schreiben. Danke schon mal für die Antworten und Tipps.

    Ja genau die meinte ich. Weil ich da verschiedene gesehen hatte: einmal waren es wohl so 14 Stufen, dann gibt es das SB Modell wo drei Stufen angezeigt sind (ich glaub für Kaffeemaschine und French Press und so) und dann nochmal eines scheinbar mit den gleichen Stufen wie bei SB nur dass die Symbole näher zusammen sind als beim SB-Modell, wenn ich mich recht erinnere. Hatte so ein Modell bei ebay gesehen und der Verkäufer meinte es wäre nur eine Einstellhilfe, die Maschine hätte aber trotzdem 14 Mahlgrade. Habe mich gewundert, dass es da so viele verschiedene Varianten gibt.
    Danke noch für den Tipp worauf ich bei einer gebrauchten Maschine achten soll.

    Danke auch an ZSK für Deinen Hinweis. Klingt schon logisch. Ich habe ein paar Beiträge hier im Forum gelesen und war der Meinung, dass doch einige diese Mühle für kleinere Mengen zu Hause verwenden und damit zufrieden sind. Eventuell habe ich auch etwas missverstanden. Es ist echt wahnsinnig schwer sich für eine Mühle zu entscheiden! Vor allem für normalen Filterkaffee. Die Auswahlt scheint hierfür ja nicht gerade die Größte zu sein. Vielleicht kann sich ja nochmal jemand zu Wort melden, der die Guatemala oder Kenia für kleinere Mengen zu Hause benutzt und sagen, wie zufrieden er/sie damit ist. Noch habe ich ja keine gekauft ;-)

    Gruß

Diese Seite empfehlen