1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mahlscheiben reiben nach Reinigung aneinander (Mahlkönig Vario)

Dieses Thema im Forum "Mühlen" wurde erstellt von Yace, 28. Oktober 2012.

  1. Yace Mitglied

    Beiträge:
    384
    Ort:
    Karlsruhe
    Hallo zusammen,

    leider ist es mir wohl gelungen die Mahlscheiben meiner Vario zu beschädigen. Um die Maschine von Kaffeeresten zu reinigen, habe ich sie auseinandergenommen. Ich habe die obere Mahlscheibe wie immer mit dem oberen Träger herausgenommen, nachdem ich beide Mahlgradregler auf die gröbste Position gestellt hatte. Zusätzlich habe ich dieses Mal die untere Scheibe vom Träger gelöst. Ich will das eigentlich auch in Zukunft machen, da dort eine ganze Menge Schmodder zum Vorschein gekommen ist. Beim Zusammensetzen habe ich dann anscheinend einen Fehler gemacht. Ich habe die Scheibe auf den unteren Träger aufgelegt und mit den drei Schrauben fixiert. Dann habe ich oberen Mahlscheibenträger und Hopper wieder aufgesetzt. Immer noch im gröbsten Mahlgrad habe ich die Mühle leer gestartet. Nach kurzem Kreischen kam sie zum Stillstand. Die Scheiben sind jetzt am Rand blank gerieben. Das heißt, das ich vermutlich neue Scheiben benötige. Natürlich möchte ich die nicht wieder gleich zerstören. Kann mir jemand einen Hinweis geben, was ich falsch gemacht habe? Oder wie ich beim Einbau der neuen Scheiben am Besten vorgehe?


    Ich konnte nicht beide Scheiben gleichzeitig fokussieren. Aber ich denke, man kann es erkennen.
    [​IMG]


    Grüße,
    Peter
  2. gunnar0815 Mitglied

    Beiträge:
    12.945
    Ort:
    Dortmund
    AW: Mahlscheiben reiben nach Reinigung aneinander (Mahlkönig Vario)

    Wie hast du das denn hin bekommen? Hast du Dreck unter der Mahlscheiben vergessen?
    Und auf gröbster Einstellung sollte sie trotzdem nicht schleifen.



    Gunnar
  3. Yace Mitglied

    Beiträge:
    384
    Ort:
    Karlsruhe
    AW: Mahlscheiben reiben nach Reinigung aneinander (Mahlkönig Vario)

    Nein, Scheibe und Träger waren sauber. Ich kann die Justierung mal ganz rausdrehen und probieren was passiert. Aber die habe ich bei dem Vorgang nicht angerührt. Und ja, ich war auch der Ansicht, dass da nichts hätte schleifen dürfen.

    Träger:
    [​IMG]

    Rückseite der Scheibe:
    [​IMG]
    Zuletzt bearbeitet: 28. Oktober 2012
  4. Terranova Mitglied

    Beiträge:
    2.315
    AW: Mahlscheiben reiben nach Reinigung aneinander (Mahlkönig Vario)

    Die Mahlscheiben würd ich nicht wegschmeissen, der äussere Rand der Hauptfläche lässt sich wieder gerade scheifen und ist auch nicht so relevant wie die scharfen Kanten auf der Flansch Oberfläche.
    Für ne Kiste Bier, macht das ein Kumpel. Also bei Bedarf, schick sie zu mir.
  5. S.Bresseau Mitglied

    Beiträge:
    10.123
    AW: Mahlscheiben reiben nach Reinigung aneinander (Mahlkönig Vario)

    Die sind ja aus Keramik. Kann man das auch schleifen?
  6. Terranova Mitglied

    Beiträge:
    2.315
    AW: Mahlscheiben reiben nach Reinigung aneinander (Mahlkönig Vario)

    Wenn sie nur keramikbeschichtet sind und nach wie vor magnetisch sind schon. Wenn nicht magnetisch, dann funktioniert es nicht.
  7. Yace Mitglied

    Beiträge:
    384
    Ort:
    Karlsruhe
    AW: Mahlscheiben reiben nach Reinigung aneinander (Mahlkönig Vario)

    Ein Magnet bleibt da nicht mal ansatzweise dran hängen. Danke für das Angebot, aber sieht so aus als müsste ich in den sauren Apfel beißen.
  8. Bohnosapien Mitglied

    Beiträge:
    35
    AW: Mahlscheiben reiben nach Reinigung aneinander (Mahlkönig Vario)

    Genau das ist einem Freund auch passiert. Liebe Leute, ich verstehe nicht euren Putzwahn und den Drang alles auseinandernehmen zumüssen. Ich hatte meine Vario ein Jahr lang überhaupt nicht gereinigt, dann mal eine Ladung Grindz durchgejagt anschließend die obere Mahlscheibe entfernt und mir die Sache angeschaut.
    Der Mahlraum + Scheiben waren picobello sauber. Ich weiss, es gibt hier niemand der Grindz mag aber das Zeugs funktioniert tatsächlich sehr gut und vermeidet solchen Ärger, kann ich nur empfehlen....
    Falls du die Mühle auf den Kopf gestellt oder flach hingelegt hast, hat sich sehr wahrscheinlich die Wippe, über die mit den Hebelchen der untere Mahlscheibenträger in der Höhe und so der Mahlgrad verändert wird, verkantet. D.h. der untere Mahlscheibenträger ist jetzt ganz nach oben gedrückt und berührt die obere Scheibe.
    Du kannst jetzt entweder die Mühle zerlegen und an der Wippe hin und herwackeln bis der Mahlscheibenträger wieder nach unten flutscht oder du entfernst diese Gummiabdeckung beim Auslauf. Dann hast du auch direkten Zugriff auf die Wippe. Lass aber die Schraube auf der Wippe zu, sonst hast du die Mühle komplett verstellt! Die ist für die Grobjustierung zuständig. Die Mahlscheiben sind definitiv 100% in Ordnung. Da ist nur minimaler Abrieb an dem äußeren Rand. Viel Erfolg! Ansonsten halt die Mühle zu Mahlkönig schicken.
  9. Arni Mitglied

    Beiträge:
    7.304
    AW: Mahlscheiben reiben nach Reinigung aneinander (Mahlkönig Vario)

    In Abwandlung des Sprichworts: Wo herumgeschraubt wird, fallen oftmals Späne.
  10. Bohnosapien Mitglied

    Beiträge:
    35
    AW: Mahlscheiben reiben nach Reinigung aneinander (Mahlkönig Vario)

    hehe, genau auf die Antwort hab ich gewartet..glaubt mir eh keiner, dass es nicht meine war :)
  11. Yace Mitglied

    Beiträge:
    384
    Ort:
    Karlsruhe
    AW: Mahlscheiben reiben nach Reinigung aneinander (Mahlkönig Vario)

    Vielen Dank, das hat geholfen. Ich trinke gerade den ersten Kaffee.

    Ich kann mir tatsächlich schwer vorstellen, das Grindz dahin kommen, wo ich jetzt den Dreck rausgekratzt habe. Es klebte eine Kruste Mehl unter der unteren Mahlscheibe. Ob es wirklich notwendig ist die Mühle monatlich zu reinigen weiß ich nicht, aber sauber ist die Mühle dann schon nicht mehr.
  12. Arni Mitglied

    Beiträge:
    7.304
    AW: Mahlscheiben reiben nach Reinigung aneinander (Mahlkönig Vario)

    Sauber ist sie bereits nach dem ersten Mahlen nicht mehr! "Sauber zu sein" ist auch nicht der eigentliche Zweck einer Espressomühle.
  13. Holger Schmitz Moderator

    Beiträge:
    9.630
    Ort:
    Mönchengladbach
    AW: Mahlscheiben reiben nach Reinigung aneinander (Mahlkönig Vario)

    Ähh, in der SIgnatur steht was von Mahlkönig Vario mit Stahlscheiben ?
    Habe ich da was verpasst ? Welche sind das und welche VOrteile hat es Deiner Meinung nach ? Abgesehen von der ggf größeren Toleranz gegenüber Fremdkörpern ?
  14. TwimThai Mitglied

    Beiträge:
    978
    Ort:
    Stuttgart
    AW: Mahlscheiben reiben nach Reinigung aneinander (Mahlkönig Vario)

    Die Stahlmahlscheiben sollen für Filterkaffee besser sein. Ist wohl ein leicht anderes Schleifprofil...
  15. S.Bresseau Mitglied

    Beiträge:
    10.123
    AW: Mahlscheiben reiben nach Reinigung aneinander (Mahlkönig Vario)

    dafür sind sie dann nicht mehr für Espresso geeignet:


    Aktuelle News | Mahlkönig

  16. Holger Schmitz Moderator

    Beiträge:
    9.630
    Ort:
    Mönchengladbach
    AW: Mahlscheiben reiben nach Reinigung aneinander (Mahlkönig Vario)

    ok, danke.
  17. Bohnosapien Mitglied

    Beiträge:
    35
    AW: Mahlscheiben reiben nach Reinigung aneinander (Mahlkönig Vario)

    hier noch ein Vergleich der beiden Scheiben:
    [​IMG]
    Die Tasse ist deutlich klarer mit diesen Scheiben. Ich finde aber, dass die Keramikscheiben einen süsseren Kaffee machen aber ich bevorzuge eher eine klare Tasse. Bei den Stahlscheiben finde ich den mittleren Filtermahlgrad für meine Heimröstungen für Aeropress am besten. Da sieht das Mehl sehr sehr gleichkörnig aus. Bei Frenchpressmahlung habe ich den Eindruck, das die Körngröße wieder stärker variiert aber der Feinstaub sich noch in Grenzen hält. Diese Aussagen aber bitte nicht als de facto nehmen. Ich habe keine Blindtests gemacht und bin nur absoluter Laie. Ach nochwas. Diese Scheiben sind verdammt scharf. Beim Einbauen echt auspassen!
  18. Yace Mitglied

    Beiträge:
    384
    Ort:
    Karlsruhe
    AW: Mahlscheiben reiben nach Reinigung aneinander (Mahlkönig Vario)

    Das ist richtig. Die Aussage trifft auf jeden Gegenstand zu. Meine Kochtöpfe und Küchenmesser haben auch nicht die Aufgabe "Sauber zu sein". Ich reinige sie trotzdem, wenn ich sie benutzt habe. Die Frage ist doch: Wann beginnt die Verschmutzung den eigentlichen Verwendungszweck zu beinträchtigen? Nach einem klebt schon eine Kaffeeschicht in der Mühle, die sich mit Pinseln oder Saugen nicht mehr entfernen lässt. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das nicht irgendwann zu geschmacklichen Einbußen führt. Das Wann ist der Punkt, den ich nicht wirklich beurteilen kann. Vielleicht reicht einmal jährlich. Ich werde demnächst mal Nase und Augen reinhalten und ein bisschen länger abwarten.
  19. Heinerich Mitglied

    Beiträge:
    1.601
    Ort:
    Bochum
    AW: Mahlscheiben reiben nach Reinigung aneinander (Mahlkönig Vario)

    Aufpassen, dass die Mühle dann auch aus ist..... :roll:

    Ich reinige bisher 1x die Woche, mit Pinsel und ggf. Absaugung mit Staubsauger. Bin mir aber immer noch unsicher, ob ich nicht, in bestimmten (mir aber unbekannten) Zeitabständen, eine "Komplettreinigung" durchführen sollte.
  20. helges Mitglied

    Beiträge:
    3.668
    AW: Mahlscheiben reiben nach Reinigung aneinander (Mahlkönig Vario)

    Was verstehst Du denn unter "klarer"?

Diese Seite empfehlen