1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Restaurierung Aurora Brugnetti Handhebel

Dieses Thema im Forum "Reparatur und Wartung" wurde erstellt von dondi289, 3. Juni 2010.

  1. dondi289 Mitglied

    Sooo... jetzt habe ich es auch mal geschafft. Ich hatte ursprünglich gar nicht geplant die Aurora zu restaurieren. Doch ein kleiner Haarriss (nicht einmal sichtbar) in der Dampfgruppen-Körper trieb mich zur Aktion, besser gesagt es kam eins zum Anderen... Ach ja... der Restaurationswahn hier hat sein Übrigens getan;-) Mit Hilfe von Vielen von Euch, auch Belgarath und Tomwitton ( DANKEEE!) bin ich zu guten End-Ergebnissen gekommen, die ich hier gerne präsentieren will. Muss schon sagen, ohne das Forum wäre so eine diffizile Restaurierung kaum möglich gewesen und ich musste nicht besonders viel tun, denn die Aurora war relativ gut im Schuss. Ich habe für diesen thread keine Detailschritte festgehalten, wie man es sonst im Netz kennt, denn ich dachte am Anfang noch nicht an einen Restaurations-thread. Finde es jetzt doch ganz gut eine Maschine plus Innenleben zu präsentieren, die es hierzulande nicht zu Hauf gibt. Hinzu kommt natürlich noch mein Stolz, den ich kaum verbergen kam, aber wem sag ich das.

    Der Start: Auf der Suche nach dem verchromten Dampfhahn-Körper. Indiana Jones war nichts dagegen. Alle bekannten Stellen in Deutschland durchkämmt und nichts gefunden. Erst Thorsten, ein Kaffeetechniker überredete mich zu einem Roh-Körper, denn ich bestellt nach drei Monaten aus Italien bekommen hatte und dann anschließend zum Joos Galvanik (Augsburg) für 20 € zum Verchromen brachte. Dann ging es so weiter:

    hmm die Schrauben an der Gruppe waren mit Kalk versetzt, wie sieht es wohl dahinter aus... tja, und das war dann auch das kleine Steinchen am Berg.. hier leider ein unscharfes Bild, doch zu erkennen ist der Wärmetauscher wirklich nicht mehr...

    [​IMG]

    Nach vier Packungen Zitronensäure und Camerata Calc bekam sowohl der Wärmetauscher als auch der Kessel wieder Luft. Ein vorheriger Blick in den Kessel versetzte mich in weitaus weniger Entsetzen als gedacht. Dank XXL und Nuova Ricambi D kamen die Dichtungen und Ersatzteile wie Dampfrohr und Wasserauslass innerhalb wenige Tage an... Hier der Gruppenanschluss nach der Reinigung..
    [​IMG]

    Die Verkleidung habe ich nur zum Teil auseinandergeschraubt und neu lackiert (Schleifaktion, 2 Schichten Farblackierung, 2-3 Schichten 2K-Klarlackierung)

    [​IMG]

    Dank Ralf habe ich auch von der Armaflexbestellung profitiert und es hier verbaut. Habe den Kessel nur an der unteren Hälfte isoliert. Oben nutze ich die Abstrahlhitze weiterhin als sog. Scaldatazze Funktion. Nicht wirklich, doch die Hitze langt aus die Küche bei uns zu wärmen. Als Befestigung habe ich einfach Bonsaidraht aus Alu (hatte ich vorrätig) genommen, die sind sehr biegsam und dick im Durchmesser.
    [​IMG]

    von der anderen Seite:
    [​IMG]

    Die Gruppe ausgebaut, gereinigt, entkalkt und entsäuert. Ein Blick in die Gruppe zeigte, dass alle Hebel-Dichtungen vor der Übergabe an mich neu gewechselt und gefettet wurden. Alle Schrauben und Karosseriescheiben wurden durch rostreie A2 Imbusschrauben und Stahlringe ersetzt.
    [​IMG]

    [​IMG]

    Hier links der Dampfhahn! neu verchromt... liess mich kurz überlegen, was ich noch alles verchromen könnte, Wasserhahn, Gruppe...äh:roll: lieber doch nicht..
    [​IMG]

    geht gleich weiter...
  2. dondi289 Mitglied

    AW: Restaurierung Aurora Brugnetti Handhebel

    Wasseranschluss neu zusammengesetzt. Die Teile waren im Baumarkt in der Sanitärabteilung zu finden. Bei Brühgruppe-Verschraubung bin ich sichergegangen und habe mir im Fachhandel Dichtstoff 33 von Epple geholt. Der ist leider nicht lebensmittelecht weil lösemittelhaltig, dunstet aber nach kurzer Zeit aus. Hierbei war wichtig, das der Dichtstoff hitzebeständig ist (bis zu +320 Grad C). Lebensmittelecht ist dafür der Multisilikonfett 1110 von OKS, mit der ich sämtliche Ventil- und Kugelanschlüsse an den Hähnen eingefettet habe.
    [​IMG]

    'Neues' Aurora-Kleid, Farbton : Verkehrsrot (Molotow-Farbton, Sprühdose), 2 K-Lack...
    [​IMG]

    Hier nochmal die Innenverkleidung mit Armaflex hinten und an den Seiten Isolierschaumfolie für Heizung von Tesa.
    [​IMG]

    Alles verschraubt..
    [​IMG]

    [​IMG]

    Hier habe ich einen Unterdruckventil (Kaltluft) eingebaut, das ersetzt mir das Entlüften (das übrigens auch kein Aufwand ist, sind halt 2-3 Min. mehr, die man wartet). Das Ventil hat ein grobes Leinwandmäntlein bekommen, sie schützt vor Dampfspritzer, das ins Gehäuseinnere geht und somit zusätzlich vor Rost schützt.
    [​IMG]

    [​IMG]

    Und fertig steht sie da mit den neuen Dampf- und Wasserarmaturen. Hier gerade beim Aufheizen...
    [​IMG]

    Danke für eure große Mithilfe!

    So... jetzt gehts ans Fratello..

    beste Grüsse,
    daniel
  3. toposophic Mitglied

    AW: Restaurierung Aurora Brugnetti Handhebel

    Sehr schöne Maschine und tolle Arbeit. Lass dir den Canadier aus der Italienerin schmecken ;).
  4. Fritzz Mitglied

    AW: Restaurierung Aurora Brugnetti Handhebel

    Hi

    Gute Arbeit! Wunderschön.

    Aber das "Leinwandmäntlein" ist das Beste - einfach genial!

    "Fritzz"
  5. Bane Mitglied

    AW: Restaurierung Aurora Brugnetti Handhebel

    Wunderschön! Von so einer träum ich ja auch.
  6. alterschwede Mitglied

    AW: Restaurierung Aurora Brugnetti Handhebel

    Ich bin gaaar nicht neidisch... sie ist sehr schön geworden
  7. tomwitton Mitglied

    AW: Restaurierung Aurora Brugnetti Handhebel

    Hallo Daniel,

    na herzlichen Glückwunsch sieht doch spitze aus!
    Die Idee mit dem "Leinwandmäntelchen" finde ich großartig, solltest du dir patentieren lassen ;-)
    Beste grüße und viel Spaß mit der guten,
    tom
  8. gunnar0815 Mitglied

    AW: Restaurierung Aurora Brugnetti Handhebel

    @dondi289 schon gemacht und wirklich eine wunderschöne Maschine. Sag mal nach ein paar Monaten ob sich das Leinwandmäntlein bewährt oder die Hitze vielleicht doch nicht so ab kann.
    Witzige Idee.
    Gunnar
  9. dondi289 Mitglied

    AW: Restaurierung Aurora Brugnetti Handhebel

    Danke Euch!!
    har.. das dachte ich mir, dass so ein Überzug Euch gefällt:cool: Die Idee hatte doch einer von Euch, allerdings aus Metall. Da ich Künstler bin, ist die Idee mit der Leinwand nicht weit hergeholt. Ja, ich sag auf jeden Fall bescheid, was die Hitze aus dem Stöffchen macht. Habe da gutes Bedenken, denn die Leinwand (eigentlich Baumwolle) soll ja alterungsbeständig sein.. mal sehn.

    @Bane: war eine Universumsbestellung, träum auf jeden Fall weiter...sie kommt!

    liebe Grüsse, daniel
  10. siebtraeger Mitglied

    AW: Restaurierung Aurora Brugnetti Handhebel

    Wow, hab selten so'ne schöne Maschine ( verliebt :oops: ) und gute Arbeit gesehen. Glückwunsch!!! Mach doch mal ein Foto von einem Shot oder, noch besser, ein Video :)

    Gruß Alberto
  11. dondi289 Mitglied

    AW: Restaurierung Aurora Brugnetti Handhebel

    Jaa.. ein Video kommt noch!

    Danke für die Blumen:-D
    daniel
  12. Belgarath Mitglied

    AW: Restaurierung Aurora Brugnetti Handhebel

    Sehr sehr schön gemacht, Daniel. Wobei ich mich frage, ob die Schrägstellung für's Unterdruckventil auf Dauer sauber funktioniert - da hört man ja dauernd: "senkrecht, senkrecht, senkrecht".

    Leinwand sollte (theorethisch) die Temperaturen gut genug vertragen - fragt sich eher, ob die "Klammer" nicht davonrostet ;)

    lg,
    Klaus (der seine Aurora Brugnetti Export ja in super-restauriertem Zustand übernommen hat)
  13. Christoph Mitglied

    AW: Restaurierung Aurora Brugnetti Handhebel

    Eine tolle Maschine und eine sehr schöne Arbeit.
    Meinen Glückwunsch.

    LG Christoph
  14. dondi289 Mitglied

    AW: Restaurierung Aurora Brugnetti Handhebel

    Danke..danke..

    @Klaus: Ja, dieses Bedenken ist berechtigt, logischerweise. Der Stift im Ventil hat schließlich Spiel und braucht beim Hochsteigen die Horizontale. Aber solange sie über Wasserniveau angebracht ist, funktioniert sie sehr gut. Bis jetzt.. ist ja alles unter ständiger Beobachtung..
    Übrigens habe ich jetzt meinen Presso verstellt und bin beim oberen Punkt mit 1,05/ 1,1 Bar angekommen. Das dürfte reichen. Ich probier weiter aus..
    Der Fratello hat endlich den 'runden' Geschmack bekommen! Probiere noch am PI und Fellini rum..

    daniel
  15. Fritzz Mitglied

    AW: Restaurierung Aurora Brugnetti Handhebel

    Hi

    bin auch für "senkrecht" - und daher die Frage: wäre es nicht möglich, Überdruckventil und Entlüfter gegeneinander auszutauschen?
    Der Überdruckheimer muss ja nicht senkrecht stehen...

    "Fritzz"
  16. dondi289 Mitglied

    AW: Restaurierung Aurora Brugnetti Handhebel

    Scheint ein anderer Gewindedurchmesser zu sein.. ich seh da nicht mehr rein. Habe vorerst auch genug vom Schrauben. Ich wollte sowieso das Überdruckventil entkalken bei Zeiten aber erst.. und dann sehe ich nochmal nach. Im Moment ist es mir lieber das Unterdruckventil schaut mir in die Augen, statt das Überdruckventil...

    beste Grüsse, daniel
  17. osti Mitglied

    AW: Restaurierung Aurora Brugnetti Handhebel

    hey daniel,

    tolle Maschine! ;-)
  18. dondi289 Mitglied

    AW: Restaurierung Aurora Brugnetti Handhebel

    Also... nun mein zweites kleines Filmchen. Hier endlich von der Aurora.. kann ja nicht sein, dass die Aurora nur aus den Staaten und Australien zu sehen ist. Ist übrigens nicht der beste Shot, aber man hat wenigstens ne Idee davon:
    YouTube - Shot mit 84er Aurora Brugnetti

    viel Spass,
    daniel

    @osti: Danke..
  19. AW: Restaurierung Aurora Brugnetti Handhebel

    Klasse, Dani! Schöne Restauration. Schöne Fotos. Schönes Filmchen - wird sich auch der Tom freuen, wenn er das sieht! ;)


    Schreib mal irgendwann, ob der Fellini Move was bringt - würde mich als alten Leva-Fan auch interessieren (bekomme über mittel oder lang auch eine).
  20. tomwitton Mitglied

    AW: Restaurierung Aurora Brugnetti Handhebel

    Na klar, da kann ich mich nur anschließen und immer wieder schön zu sehen wenn eine tolle Maschine wieder zum Leben erweckt wurde.
    Und über den Film habe ich ich auch sehr gefreut, da sieht Man und wir auch ;-) dass sich die Mühe gelohnt hat!

Diese Seite empfehlen