1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Saeco Aroma: Temperaturfrage

Dieses Thema im Forum "Reparatur und Wartung" wurde erstellt von VolkerS, 6. Januar 2010.

  1. VolkerS

    VolkerS Mitglied

    Beiträge:
    2.114
    Ort:
    Tinseltown
    Hallo allerseits,

    im Familienkreis steht eine Saeco Aroma (altes Modell mit Kippschaltern, ca. 5 Jahre alt).
    Ich habe den Eindruck, daß die Maschine nicht heiss genug ist. Bemerkbar ist dies an zu heller Crema und an der Temperatur in der Tasse.

    Ich habe hier im Forum schon des öfteren gelesen, daß auch die Aroma zur Überhitzung neigen soll und daher eine Leerbezug nötig sei.
    Bei dieser Maschine ist es eher so, daß durch kurze Betätigung des Dampfschalters die Temperatur erhöht werden muß.

    Die Maschine ist nicht verkalkt und wird mit Mühle und traditionellem ST betrieben.

    Nun meine Frage: Kann sich im Laufe der Zeit der Kaffeethermostat dermassen verändert haben, daß die Heizung zu früh abschaltet oder welche mögliche Ursache käme sonst in Betracht?

    Wenn alle Parameter stimmen, macht das Maschinchen recht ordentlichen Espresso. Und sogar das Aufschäumen von Milch hat wunderbar funktioniert, wenn man nur den inneren Teil des Panarellos benutzt.

    Gruß,
    Volker
     
  2. Methyltheobromin

    Methyltheobromin Mitglied

    Beiträge:
    361
    Ort:
    London
    AW: Saeco Aroma: Temperaturfrage

    Hallo Volker,

    bei unserer alten Aroma musste ich immer gut vorheizen (mindestens 15 Minuten) und ein wenig Temperatursurfen (Bezug starten wenn die Heizlampe gerade erloschen ist), ansonsten war es auch meistens zu kalt. Und das war von Anfang an so, vielleicht haben manche Aromas einfach eher niedrig eingestellte Thermostate. Auf jeden Fall scheinen die Schaltpunkte "Heizung aus" und "Heizung an" bei unserer recht weit auseinander zu liegen. Vielleicht hilft Dir ja Temperatursurfen, um aus der kleinen Zicke zuverlaessig anstaendigen Espresso zu bekommen.

    Gruesse,

    Roland
     
  3. plempel

    plempel Mitglied

    Beiträge:
    7.173
    Ort:
    München
    AW: Saeco Aroma: Temperaturfrage

    15 Minuten ist einfach zu wenig. Musste vor kurzem meine Saeco wieder einsetzen. Wenn die mindestens eine Dreiviertelstunde an ist, klappt das mit der Temperatur hervorragend, dann ist sie eher zu heiss.
    Ich halte von diesen "Kurzzeit-Aufheizempfehlungen" eh nix: Ist bei der Oscar auch nicht anders. Nach den "empfohlenen" 30 Minuten kann man zwar schon was zapfen, richtig gut und stabil wird's auch erst nach einer Stunde.
    Ist beim Büro VA auch nicht anders: Nach 5 Minuten zapfen nur die Kollegen, ich kann warten... :)

    Gruss
    Plempel

    Ps. Spreche nur von meinen Maschinen, nur eigene Erfahrung. Muss nicht für andere Gerätschaften gelten.
     
  4. VolkerS

    VolkerS Mitglied

    Beiträge:
    2.114
    Ort:
    Tinseltown
    AW: Saeco Aroma: Temperaturfrage

    Tja, dann fangen da die Probleme an.

    Besagte Macchina wird nur einmal pro Tag (mittags) für einen Espresso angeworfen. Aufheizdauer max. 10 Minuten plus Leerbezug zum Tasse vorwärmen.

    Als ich meine Aroma noch hatte, habe ich auch nicht länger vorgeheizt. Aber, wenn ich ehrlich bin, kann ich mich an die Ergebnisse auch nicht mehr so richtig erinnern.

    Gruß,
    Volker
     
  5. tilli

    tilli Mitglied

    Beiträge:
    855
    Ort:
    Hannover
    AW: Saeco Aroma: Temperaturfrage

    Wenn du direkt nach Erlischen der Lampe einen Bezug ohne Siebträger startest, müsste das Wasser eigentlich unten eine kurze Weile rausspratzeln, ist das bei dir so?

    Schönen Gruß,
    Tilli
     
  6. Sanug

    Sanug Mitglied

    Beiträge:
    2.231
    Ort:
    Köln
    AW: Saeco Aroma: Temperaturfrage

    Genau das ist der Punkt: es muss spratzeln nach dem Erlöschen der Heizlampe! Ich hatte bei zwei Maschinen altersschwache Thermostate, weshalb der Kaffee zu kalt war und grauenhaft sauer schmeckte. Einen neuen Thermostat gibt es beim Saeco-Service für schlappe 7 Euro.

    Temperatursurfen funktionierte bei meinen Saecos mit Edelstahlboiler gar nicht gut, und ich empfand es sogar als kontraproduktiv. Das einschießende Kaltwasser macht den winzigen Boiler nämlich total instabil, was die Temperatur angeht. Das ist ein Dilemma, aus dem man nicht ohne weiteres herauskommt.
     
  7. VolkerS

    VolkerS Mitglied

    Beiträge:
    2.114
    Ort:
    Tinseltown
    AW: Saeco Aroma: Temperaturfrage

    Hallo Tilli

    Bei der besagten Aroma war das Wasser nicht so heiss, daß es gespratzelt hat.
    Ich habe die Tassen ohne ST unter den Auslauf gestellt, um Wasser zum Vorwärmen zu entnehmen. Dabei konnte ich sehen, daß einige saubere Wasserstrahlen aus der Dusche kamen ohne Dampfentwicklung. Die Maschine war aber vorher maximal 20 Minuten eingeschaltet.
    Ich war bisher immer der Ansicht, daß die kleine Saeco nicht so lange vorheizen muß, wie eine Silvia, Domobar oder Ela.
    Wenn ich das nächste Mal Zugang zu der Maschine habe, werde ich mal testen, wie es aussieht, wenn sie länger Zeit zum Vorheizen hat.

    Wenn sie auch nach längerer Aufheizzeit noch zu kalt sein sollte, dann wird wohl ein neuer Thermostat fällig.

    Gruß,
    Volker
     
  8. Sanug

    Sanug Mitglied

    Beiträge:
    2.231
    Ort:
    Köln
    AW: Saeco Aroma: Temperaturfrage

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass eine Aufheizzeit von mehr als 20 Minuten bei dieser Maschine etwas bringt. Bei der geringen verbauten Masse an Metall, das durchgeheizt werden muss, sollte sie innerhalb von 15 Minuten startklar sein, zumal Edelstahl eine sehr schlechte Temperaturleitfähigkeit besitzt und deshalb fast schon isolierend wirkt. Es gibt aber auch ältere Modelle der Aroma mit Messingboiler, da könnte die Sache ein wenig anders aussehen.
     
  9. VolkerS

    VolkerS Mitglied

    Beiträge:
    2.114
    Ort:
    Tinseltown
    AW: Saeco Aroma: Temperaturfrage

    Hallo Sanug,

    die Maschine müsste einen Edelstahlboiler haben (Typ SIN 015, ca. fünf Jahre alt).
    Ich bin ja auch der Meinung, daß sie nach gut 15 Minuten heiss sein müsste.

    Gruß,
    Volker
     

Diese Seite empfehlen