1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Timer für Mühle bauen

Dieses Thema im Forum "Mühlen" wurde erstellt von gunnar0815, 5. Januar 2013.

  1. gunnar0815 Mitglied

    Beiträge:
    13.092
    Ort:
    Dortmund
    Irgendwie nervt mich das es keinen vernünftigen Timer für Mühlen gibt.
    Kenne zu mindesten keine Mühle bei dem der Timer wirklich was taugt.
    Also muss man wohl was selber bauen.
    Dafür brauche ich aber Hilfe.

    Was soll der Timer können?

    Er soll 5 Tasten haben 0 für Totraum leer mahlen, 1 für den Einer, 2 für den Zweier, 3 für den Dreier und 4 für z.B. 125 g Kaffee.
    Diese 5 Tasten bzw. Zeiten sollen abhängig von einender sein. Den Faktor stellt man z.B. ein:
    0 = F 0,3; 1= F 1; 2 = F2; 3 = F 2,5; 4 = F 15,6
    Bei 8 g im Einer hätte ich bei 0 dann 2,4g, bei 2 dann 16 g bei 3 dann 20 g und bei 4 dann 125 g
    Brachte also nur eine mal die richtige Zeit für 8 g am Timer einzustellen und hätte automatisch für alles Siebe usw. die richtigen Zeiten.
    Bzw. passe ich eine Zeit an passen auch alle anderen wieder.
    Die Faktoren müsste man eben ein mal für seine Siebe finden.

    Dann sollte es noch zwei Tasten geben: Eine für Lunge und eine für Ristretto. Die greifen auf 1, 2 und 3 zurück mit einem Faktor z.B. 0,8 und 1,2. Die Faktoren müsste man eben auch finden.

    Als letzte Taste noch ein Taster fürs Nachmahlen.

    Auf den Tasten 1-4 sollte man die Zeit auch anhalten können.
    Der Timer sollte 1/100 genau sein und bis z.B. 99,99 Sek. laufen.
    Zur Zeiteinstellung brauchte man auch noch Tasten oder ein Drehregler.

    Einen einfachen Timer kann man mit dem Arduino bauen
    Timer / Counter - Arduino Forum
    und mit der Anzeige
    Google-Ergebnis für http://macherzin.net/image55
    Google-Ergebnis für http://arduino-hannover.de/wp-content/uploads/7seg-vorne.jpg

    Der kann dann aber nur einfach Zahlen und wohl auch ein Ereignis stoppen.
    Man braucht also noch irgendwas was die Abschaltzeiten speichert so wie oben beschreiben.



    Gunnar
  2. blu Mitglied

    Beiträge:
    6.344
    Ort:
    Freiburg
    AW: Timer für Mühle bauen

    Hi,
    das Stichwort für den Drehregler zur Zeiteinstellung ist "rotary encoder" und die Mahldauern kann man problemlos dauerhaft im EEPROM speichern (Daten bleiben auch bei Strom aus erhalten). Leider bin ich noch zu sehr mit Hausrenovierung beschäftigt, sonst wäre es ein nettes Projekt (zum EEPROM kann ich die nächsten Tage mal was auf meine Homepage stellen, das hatte ich sowieso in anderem Kontext vor). Im Prinzip kann man auch das Kaffeetimerprojekt recyclen, von der Logik ist's nicht schwer.
    lg blu
  3. gunnar0815 Mitglied

    Beiträge:
    13.092
    Ort:
    Dortmund
    AW: Timer für Mühle bauen

    Das ist nett blu. Gut im EEPROM speichere ich die Zeit. (hat der Arduino ein EEPROM?) Und wie bekomme ich es hin das die Zeit je nachdem was für ein Taster gedrückt wird sich um den Faktor verändert. Kann ich das auch im Arduino schreiben?
    Würde ich dann Hardwaremäßig mit Arduino und den 4x7 LED Anzeige und ein paar Tastern auskommen? (vielleicht noch ein Relais)
    Oder brauch ich noch was anderes?

    Gunnar
  4. helges Mitglied

    Beiträge:
    3.751
    AW: Timer für Mühle bauen

    Arduino ist die Entwicklungsumgebung mit passender Hardware, ich nutze die "Teensys", siehe Teensy USB Development Board
    Dort siehst Du auch wie gross das jeweilige EEPROM ist, auf alle Faelle selbst beim kleinen gross genug. Programmiert wird ueber USB, also das Programm in den Flash geladen, das EEPROM speichert die eingestellten variablen Daten und im RAM werden Variablenwerte zur Laufzeit verhackstueckelt.

    Die Taster haengen an den I/O-Ports, das Programm, welches Du in der Entwicklungsumgebung schreibst fraegt die Ports dauernd ab und verarbeitet die Ereignisse wie Du das willst.

    Du brauchst die Spannungsversorgung (Handynetzteil/USB geschlachtet), den Teensy oder vergleichbar, ein SSR, die Taster, einen Drehimpulsgeber und das Display.
    Wir hatten es da schonmal ueber das Thema: http://www.kaffee-netz.de/m-hlen/67316-m-hlentimer-im-eigenbau-2.html#post805653

    Edith: Hier gibt es saugute Videotutorials fuer den Einstieg, die macht gerade mein 13 jaehriger Sohn durch.
    http://www.arduino-tutorial.de/category/videoworkshop/
  5. stebian Mitglied

    Beiträge:
    47
    Ort:
    Bonn
  6. gunnar0815 Mitglied

    Beiträge:
    13.092
    Ort:
    Dortmund
    AW: Timer für Mühle bauen

    Ah der steuert gleich zwei Mühlen auch eine Überlegung.
    Baut der auf Arduino auf?
    Könntest du näheres schreiben?
    Hab grade weiter geschaut ist kein Arduino. Innen sieht es etwas chaotisch aus. Denke wäre für viel hier schon zu viel Kabelsalat um es nachzubauen.

    Gunnar
    Zuletzt bearbeitet: 14. Januar 2013
  7. stebian Mitglied

    Beiträge:
    47
    Ort:
    Bonn
    AW: Timer für Mühle bauen

    Ja, ist schon ein bischen chaotisch. Setzt Löterfahrung voraus. Wenn man ne Platine dafür baute, wäre es schon sauber hinzukriegen.

    Ich hatte überlegt, eine Mühle mit zwei voreingestellten Zeiten zu betreiben.
    Wenn ich das zum Laufen bringe, sag ich Bescheid.

    Stephan

Diese Seite empfehlen