1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Vergleich Mahlkönig Vario - Bezzera BB005 hat jemand konkrete Erfahrungen?

Dieses Thema im Forum "Mühlen" wurde erstellt von Inalina, 21. Juni 2012.

  1. Inalina

    Inalina Mitglied

    Beiträge:
    735
    Ort:
    Duisburg
    Da mir die Vario neben meiner Ponte Vecchio nicht so wirklich gefällt, überlege ich mir eine andere Mühle anzuschaffen. Momentan ist die Bezzera BB005 in der engeren Auswahl, da mir die simple Optik gut gefällt und meiner Meinung nach auch gut zur italienischen Diva passt.
    Ausserdem möchte ich eigentlich gerne wieder eine konische Mühle haben und da wird die Auswahl ziemlich dünn. Eine Gastromühle mag ich eher nicht und die Casadio ist optisch...naja nicht mein Fall. dann wäre da noch die Baratza, aber die ist optisch ja der Vario sehr ähnlich.

    Mir sind die Vorteile der Vario, besonders die einfache Mahlgradfindung durchaus bewusst, aber nicht so wichtig, da ich mit der Mühle ausschliesslich für den Siebträger mahle.

    Was mir sehr wichtig ist, ist die Gleichmäßigkeit des Mahlgutes im Vergleich zur Vario, sowie der Totraum, also die Menge Kaffeemehl die da bis zum nächsten Mahlvorgang hängen bleibt.

    Kann diesbezüglich jemand hier eine Aussage treffen?


    LG,
    Inalina
     
  2. vitruv

    vitruv Mitglied

    Beiträge:
    5
    Ort:
    Frankfurt
    AW: Vergleich Mahlkönig Vario - Bezzera BB005 hat jemand konkrete Erfahrungen?

    Hallo,
    habe seit einem Monat die BB005 mit Timer. Die BB005 ist schön, mahlt schön gleichmäßig und hat nach meiner Beobachtung nur geringen Leerraum. Was mich stört ist, daß es keine Skala für den Mahlgrad gibt, aber - so wird es auch im Netz berichtet - das hat man nach kurzer Zeit im Griff. Mich stört es trotzdem, auch wenn ich nur für den Siebträger mahle. Schade, dass Duisburg nicht ein Vorort von Frankfurt ist (oder umgekehrt?), sonst könnten wir mal probeweise tauschen, weil die Vario offenbar die wiederholbarere Mahlgradeinstellung hat, weshalb ich mit dem Gedanken spiele, eine Vario zu kaufen.
    Grüße durch die Gewitterwolken hindurch,
    vitruv
     
  3. Inalina

    Inalina Mitglied

    Beiträge:
    735
    Ort:
    Duisburg
    AW: Vergleich Mahlkönig Vario - Bezzera BB005 hat jemand konkrete Erfahrungen?

    Mhh also ich finde die wiederholbare Mahlgradeinstellung nicht so wichtig und habe mir z.B. auch noch nie den Mahlgrad zu einem bestimmten Espresso notiert. Es gibt so viele Röstereien und Espressosorten, die ich noch testen möchte, da trinke ich eher selten die gleiche Sorte. Bisher musste ich den Mahlgrad auch immer nur sehr wenig verstellen, wenn ich die Bohnensorte gewechselt hab, daher wäre eine fehlende Mahlgradskala für mich kein Problem.
    Wieviel musst Du bei der BB005 mahlen bis sich ein Mahlgradwechsel bemerkbar macht? Bei der Vario sind es bei geringer Mahlgradverstellung ca. 3-4g.

    LG,
    Inalina
     
  4. face

    face Mitglied

    Beiträge:
    1.106
    Ort:
    Aachen
    AW: Vergleich Mahlkönig Vario - Bezzera BB005 hat jemand konkrete Erfahrungen?

    Naja was heißt Skala... bei der Bezzera findet sich eine Schraube auf dem Metallzylinder auf dem der Bohnenbehälter sitzt, und dieser Zylinder dreht sich beim Verstellen des Mahlgrades mit. Man kann sich also definitiv daran orientieren oder noch besser, einen festen Strich (mit Linierband oder dünnem Klebeband z.B.) auf den Zylinder machen und dann jeweils noch einen pro Bohnensorte auf das Gehäuse, wenn man da seine Einstellung gefunden hat.
    So müsste man seine Mahlgrade immer sehr gut wiederfinden können...
     
  5. vitruv

    vitruv Mitglied

    Beiträge:
    5
    Ort:
    Frankfurt
    AW: Vergleich Mahlkönig Vario - Bezzera BB005 hat jemand konkrete Erfahrungen?

    Beim Malgradwechsel reagiert die Bezzera ziemlich direkt - nachwiegen oder wiegen überhaupt kommt bei mir nicht in Frage, ich bekomm ja am Ergebnis mit, ob mal ein Bezug daneben geht, und man sieht ja, woran es liegt, gibt ja nicht so viele Symptome. Dann justier ich - und das kann man bei der Bezzera in feinsten Nuancen - und gut ist. Was face schreibt ist eine gute Möglichkeit der Orientierung - ich habe mir mit einem wasserfesten Stift anfangs einige Punkte markiert.
    Jetzt zurück zum Espressovergnügen und zum Fußball,
    vitruv
     
  6. Inalina

    Inalina Mitglied

    Beiträge:
    735
    Ort:
    Duisburg
    AW: Vergleich Mahlkönig Vario - Bezzera BB005 hat jemand konkrete Erfahrungen?

    Ich wollte es jetzt doch unbedingt wissen und habe daher eine BB005 bestellt. Ein direktes Vergleichsfoto (leider nur vom Handy) kann ich Euch schonmal anbieten.

    [​IMG]

    Für einen Espressovergleich ist es heute leider schon zu spät. Daher gibts mehr Infos erst in den kommenden Tagen.

    LG,
    Inalina
     
  7. Brezentrager

    Brezentrager Mitglied

    Beiträge:
    45
    Ort:
    Nähe München
    AW: Vergleich Mahlkönig Vario - Bezzera BB005 hat jemand konkrete Erfahrungen?

    Erzähl jetzt bitte nicht, dass Du die Vario besser findest ;-)

    Ich konnte mich lange nicht entscheiden, habe letztendlich aber die BB005 bestellt.
     
  8. Inalina

    Inalina Mitglied

    Beiträge:
    735
    Ort:
    Duisburg
    AW: Vergleich Mahlkönig Vario - Bezzera BB005 hat jemand konkrete Erfahrungen?

    Rein optisch ist die BB005 natürlich schöner und real auch wesentlich wertiger, als es auf manchen Bildern scheint. Was das Mahlgut angeht, kann ich noch nichts sagen.

    LG,
    Inalina
     
  9. Brezentrager

    Brezentrager Mitglied

    Beiträge:
    45
    Ort:
    Nähe München
    AW: Vergleich Mahlkönig Vario - Bezzera BB005 hat jemand konkrete Erfahrungen?

    Das war auch der Grund, warum ich mich am Ende für die BB005 entschieden habe. Sie wird neben meiner neuen Magica stehen und passt einfach besser, als die Vario.

    Beim Mahlgut schenken sich beide Mühlen wohl nicht viel (fluffig/kümpchenfrei, relativ wenig Rumsauen ...). Vom Bedienkomfort her hat die Vario natürlich die Nase vorne.

    Bin schon sehr gespannt auf Deinen Bericht!
     
  10. S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Beiträge:
    11.185
    AW: Vergleich Mahlkönig Vario - Bezzera BB005 hat jemand konkrete Erfahrungen?

    Guten Morgen Inalina,

    schon wach? ;-) Wie war der Frühstückskaffee?

    Viele Grüße
    Stefan
     
  11. Inalina

    Inalina Mitglied

    Beiträge:
    735
    Ort:
    Duisburg
    AW: Vergleich Mahlkönig Vario - Bezzera BB005 hat jemand konkrete Erfahrungen?

    Hehe, wach war ich schon und das Kaffee war auch gut (bissel zuviel evtl.) aber ich hatte keine Zeit hier ausführlich zu antworten, was ich aber jetzt nachdem ich reichlich Bohnen vermahlen und teilweise als Espresso verkostet habe nachholen möchte.

    Hier das jeweilige Mahlgut im Vergleich, wobei der Mahlgrad bei beiden Mühlen so angepasst ist, dass bei 7g Kaffee beinahe identische Durchlaufzeiten erreicht wurden. Allerdings sind die Mahlgutmengen auf dem Foto nicht identisch, mir gings hier mehr um die Beschaffenheit des Mahlguts:

    [​IMG] (Zum Vergrößern anklicken.)

    Insgesamt würde ich sagen, dass das Mahlgut der Vario etwas kompakter ist als das der BB005. Schön gleichmäßig mahlen tun beide Mühlen, soweit ich das ohne Mikroskop beurteilen kann. Was das "Rumsauen" angeht, nehmen sich beide Mühlen nicht viel. Das kommt ganz auf den Kaffee an, würde ich sagen. Ich hab heute zwei verschiedene Bohnsorten getestet. Allerdings hat hier die Vario die Nase vorn, da im Rüssel der BB005 ab und zu etwas Mahlgut hängen bleibt und evtl. noch nachträglich rausplumpst, was bei der Vario nicht passieren kann. Sie hat halt keinen Rüssel.
    Auch bei der Mahlgradverstellung hat die Vario die Nase vorn, denn erstens hat sie zwei Skalen zur Orientierung und die Mahlgradverstellung mittels Schieber ist einfach viel komfortabler als der Drehknopf an der BB005. Bei einer größeren Mahlgradverstellung ist das ganz schön mühsam und dauert. Da man gerade beim feiner Stellen des Mahlgrads die Mühle laufen lassen sollte, geht da ganz schön viel Mahlgut über den Jordan.
    Der Timer ist bei beiden Mühlen recht genau und liefert zuverlässig die gleiche Menge Mahlgut, es sei denn der Hopper ist so gut wie leer. Dann hüpfen bei beiden Mühlen die letzten Bohnen. Die Verstellung des Timers geht bei der BB005 mittels Drehrad etwas schneller, dafür kann man hier aber keine Sekundenangaben wie bei der Vario und muss sich an der Skala orientieren.
    Um den Mahlvorgang zu starten muss bei der Vario per Hand ein Knopf neben dem Display gedrückt werden, während der Mahlvorgang bei der BB005 mit dem Siebträger gestartet werden kann. Den Mahlvorgang unterbrechen kann man bei beiden Mühlen. Bei der Vario durch einen nochmaligen Knopfdruck, bei der BB005 durch Zurückdrehen des Timers auf Nullstellung oder durch Ausschalten der Mühle. Hier hat die Vario wieder die Nase vorn, weil sie schneller reagiert. Manuell nachmahlen kann die Vario besser, denn bei der BB005 kann man nur ganz minimal in Timerstellung Null nachmahlen. Vollständig manuell mahlen kann man bei der Vario problemlos, dafür gibts einen extra Knopf, bei der BB005 müsste man den Timer großzügig einstellen und entweder die Mühle nach der gewünschten Menge Mahlgut ausschalten oder den Timerknopf wieder auf Null stellen.


    Nun zum Espresso:

    [​IMG] (Zum Vergrößern anklicken.)

    Ich habe mich bemüht den Espresso unter möglichst gleichen Bedingungen zu beziehen. Jeweils 7g Mahlgut im 1er-Sieb bei 10 Sekunden Preinfusion und 25 Sekunden Durchlaufzeit. Die Temperatur habe ich allerdings nicht gemessen, meine Ponte Vecchio ist aber recht temperaturstabil.
    100%ig identische Bedingungen habe ich aber nicht hinbekommen, daher ist meine Meinung mit Vorsicht zu geniessen und besonders was den Geschmack angeht sehr subjektiv, da ich ja nicht zwei Espresso gleichzeitig beziehen konnte und ausserdem kein Kaffeeexpterte bin. Möglicherweise hat mir womöglich auch noch mein Unterbewusstsein einen Streich gespielt, denn so eine "unnötige" Neuanschaffung will man ja auch irgendwie rechtfertigen.
    Geschmacklich hat bei mir der Espresso mit dem Mahlgut der BB005 "gewonnen". Wobei ich die Espresso auf dem Foto nicht probiert hab, die waren nämlich nach der Fotosession lauwarm... Ich habe aber mehrere Bezüge zum Vergleich probiert und versucht die Espresso möglichst zügig nacheinander zu beziehen um den direkten Vergleich zu haben. Der zuerst bezogene Espresso stand während es zweiten Bezugs abgedeckt auf der heißen Espressomaschine, war also 30-40 Sekunden "älter". Der Espresso mit dem Mahlgut der BB005 war für mich aromatischer und geschmacklich "runder" als der mit dem Mahlgut der Vario bezogene Espresso. Ausserdem ist das Mahlgut der BB005 "gutmütiger" beim Bezug als das der Vario. Ungenaues Tampen oder ein zu feiner Mahlgrad wird beim Mahlgut der Vario gerne mit Channeling abgestraft. Das ist mir mit der BB005 heute nicht einmal passiert und bis ich den richtigen Mahlgrad gefunden habe, hat es heute zu Anfang schon etwas gedauert.

    Mein Fazit:
    Ich persönlich bevorzuge trotz der vielen Vorteile der Vario, was den Komfort beim Mahlvorgang angeht, die Bezzera BB005.
    - Mir schmeckt der Espresso besser
    - Das Mahlgut ist "gutmütiger" (blöde Beschreibung)
    - Ich mahle ausschliesslich für den Siebträger und muss daher nicht schnell den Mahlgrad für verschiedene Zubereitungsmethoden wechseln. In dem Fall würde ich mir wohl sowiso noch eine Zweitmühle zulegen, da der Bohnenwechsel mit der Vario etwas umständlich (auskippen) ist.
    - Und nicht zuletzt: Die Bezzera macht sich ausgesprochen gut neben meiner Ponte Vecchio

    [​IMG]

    Ich hoffe, ich habe keinen wichtigen Aspekt in meinem Bericht vergessen und kann eventuell manchem hier bei der Entscheidung für oder gegen eine der Mühen behilflich sein. Technische Details habe ich bewusst weg gelassen, dazu findet man hier im Forum und im Kaffeewiki genügend Informationen.

    LG,
    Inalina.
     
  12. S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Beiträge:
    11.185
    AW: Vergleich Mahlkönig Vario - Bezzera BB005 hat jemand konkrete Erfahrungen?

    Hallo Inalina,

    vielen Dank! Ein anschaulicher, praxisnaher Bericht mit sehr guten Erklärungen.

    Der Unterschiede in der "Fluffigkeit" ist mit bloßem Auge zu sehen, er dürfte vom Unterschied in den Mahlsteinen (konisch vs. flach) stammen. Mich wundert allerdings, dass bei gleicher Durchlaufzeit die "Optik in der Tasse" so unterschiedlich ist, der linke Espresso schmeckt ja schon beim Hinschauen um Welten besser :)

    Viel Spaß mit der neuen Mühle! Jetzt aber schnell die Signatur updaten ;-)

    Viele Grüße
    Stefan
     
  13. Brezentrager

    Brezentrager Mitglied

    Beiträge:
    45
    Ort:
    Nähe München
    AW: Vergleich Mahlkönig Vario - Bezzera BB005 hat jemand konkrete Erfahrungen?

    Vielen Dank für diesen klasse Test!

    Deine Erkenntnisse stimmen recht genau mit dem überein, was ich mir aus verschiedenen Foren zusammengelesen habe. Schön zu sehen, dass Theorie (=Lesen) und Praxis hin und wieder doch zusammenpassen.

    Dass beim Mahlgut optisch so "große" Unterschiede sind, überrascht mich etwas. Aber egal, solange die BB005 die Nase vorne hat soll's mir recht sein ;-)
     
  14. Inalina

    Inalina Mitglied

    Beiträge:
    735
    Ort:
    Duisburg
    AW: Vergleich Mahlkönig Vario - Bezzera BB005 hat jemand konkrete Erfahrungen?

    Ich muss hier zu Ehrenrettung der Vario sagen, dass ich mit ihr sehr oft viel bessere Shots hinbekommen habe.
    [​IMG]

    Nur mit dem Arabica gestern wollte mir das trotz richtiger Parameter (Kaffeemenge, Durchlaufzeit) nicht so wirklich gelingen. Normalerweise hätte ich im Alltag z.B. einfach etwas mehr Kaffee verwendet um einen besseren Bezug zu bekommen, daber dann wären die Bedingungen der beiden Mühlen ja unterschiedlich gewesen. Leider waren die 250g beim Probieren mit zwei Mühlen auch viel zu schnell verbraucht und ich wollte ungern noch mehr von meinen guten Bohnen verplempern. Mit billigem Kaffee wollte ich aber auch nicht testen. Daher sind meine Aussagen wie gesagt mit Vorsicht zu geniessen. Ich möchte nochmal betonen, dass man auch mit dem Mahlgut aus der Vario hervorragenden Espresso beziehen kann!

    Ich finde die Unterschiede jetzt gar nicht so groß und würde das Mahlgut aus der Vario nicht unbedingt als schlechter bewerten, nur weil es nicht so fluffig aus der Mühle kommt, wie bei der BB005. Im Siebträger wird es ja eh zusammengepresst. Vielleicht reiche später ich noch Vergleichsfotos vom gefüllten Siebträger vor und nach dem Tampen nach. Heute habe ich auch einen Kaffee mit Robustaanteil in der Mühle, da tut sich die Vario vermutlich leichter.

    LG,
    Inalina
     
  15. Brezentrager

    Brezentrager Mitglied

    Beiträge:
    45
    Ort:
    Nähe München
    AW: Vergleich Mahlkönig Vario - Bezzera BB005 hat jemand konkrete Erfahrungen?

    Wirklich groß waren die Unterschiede sicherlich nicht, aber sie waren doch sichtbar - was mich überrascht hat.
    Das Mahlgut anderer Mühlen sieht da doch gleich viel schlechter aus.
     
  16. Inalina

    Inalina Mitglied

    Beiträge:
    735
    Ort:
    Duisburg
    AW: Vergleich Mahlkönig Vario - Bezzera BB005 hat jemand konkrete Erfahrungen?

    So, hier habe ich nochmal einen Mahlgutvergleich im Siebträger vor und nach dem Tampen, sowie die dazugehörigen Esrpesso für Euch:

    [​IMG] (Zum Vergrößern anklicken.)

    Übrigens hab ich grad nochwas rausgefunden das die Vario besser kann: eine abgewogene Menge Bohnen mahlen.
    Gestern hatte ich ja die Timer der Mühlen so justiert, dass ich 7g Mahlgut erhalte. Heute hab ich der Einfachheit halber einfach 7g Bohnen abgewogen und in den Hopper gefüllt. Die Vario hat die Bohnen bis zur letzten zügig durchgemahlen, bei der BB005 brauchte ich mehrere Anläufe wirklich die letzte Bohne gemahlen zu bekommen und das Mahlgut sah auch etwas seltsam aus:

    [​IMG][​IMG]

    Den Effekt (kleine Fetzten im Mahlgut) habe ich bei genügend Bohnen im Hopper und mit der Vario nicht.

    LG,
    Inalina
     
  17. S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Beiträge:
    11.185
    AW: Vergleich Mahlkönig Vario - Bezzera BB005 hat jemand konkrete Erfahrungen?

    Stimmt, die Vario "schnurrt" einfach die eingefüllte Bohnenmenge restlos weg, es bleibt auch fast kein Pulver im Auswurfkanal.

    Das unterschiedliche Verhalten beim Portionsmahlen liegt ziemlich sicher am Mahlwerk: Kegelmahlwerke sind ja nach unten und oben offen und können die Bohnen nach oben zurückschleudern (Popcorning). Das Problem lässt sich nur durch Beschweren mit einem Gegenstand lösen, für die größeren Mahlwerke werden oft Tamper vewendet. Ich versuche gerade etwas Ähnliches wie das hier

    für meine kleine Challenge zu bauen. Die ersten Ergebnisse sind ermutigend, aber bei weitem noch nicht perfekt.
     
  18. Inalina

    Inalina Mitglied

    Beiträge:
    735
    Ort:
    Duisburg
    AW: Vergleich Mahlkönig Vario - Bezzera BB005 hat jemand konkrete Erfahrungen?

    Naja normalerweise arbeite ich im Alltag nicht mit der Waage an meiner Espressomaschine und wiege die Bohnen aufs Gramm genau ab. Wenn ich eine neue Bohnensorte habe, dann wiege zur Kontrolle anfangs manchmal nach und justiere den Timer dementsprechend. Oft stelle ich den Timer auch einfach so ein, dass das Einersieb nach gleichmäßiger Verteilung des Mahlguts randvoll ist. Das sind in der Regel zwischen 7 und 8 Gramm. Damit komme ich prima zurecht. Das ist halt der Vorteil des kleinen Siebdurchmessers der Ponte Vecchio. Da passt gar nicht erst zuviel Kaffee rein.
    Die Challange hatte ich übrigens auch mal, eine nette kleine Mühle. Ich hab sie damals in einem Anfall von Upgrateritis abgegeben, weil ich so neugierig auf die Vario war und jetzt gehe ich was den Komfort angeht wieder eher in Richtung Challange, nur optisch gibts eine Verbesserung.
    Wäre die Casadio nicht so ein monströses unförmiges Ding, wäre meine Wahl übrigens aktuell darauf gefallen. Ich hab sie aber grad gestern noch in einem Kaffee in Natura gesehen und war direkt froh die BB005 genommen zu haben.

    LG,
    Inalina
     
  19. S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Beiträge:
    11.185
    AW: Vergleich Mahlkönig Vario - Bezzera BB005 hat jemand konkrete Erfahrungen?

    Von den vieren (Vario, BB005, Challenge, Istantaneo) ist die Bezzera sicher die hübscheste. Die Casadio wurde ja erst neulich von Angelo ziemlich gut bewertet, was mich aber angesichts der bisherigen Berichte hier nicht verwundert hat. Ja, sie ist leider ein ziemlich hässlicher Klotz. Schade, denn eigentlich finde ich die Proportionen ganz gelungen.

    Das Portionsmahlen ist, vor allem mit Röhrchen& Stöpsel, wirklich ziemlich aufwändig, ich versuche gerade die Konstruktion zu optimieren. Man wird halt mit einer sehr hohen Konstanz belohnt, wie ich sie nur aus meinen Handmühlen-Zeiten kannte, aber ohne die Nachteile (Zeitaufwand, schlechte Einstellbarkeit, nerviges Gekurbel).

    Die BB005 jedenfalls hat in der Preisklasse ein ziemlich einmaliges Mahlwerk (konisch, 48mm), vielleicht steige ich doch noch um bzw. auf, wenn ich eine Lösung für die Portionsmahlerei gefunden habe. Wie schnell ist sie eigentlich, wie lange braucht man für ca. 7g? Und wie ist eigentlich der Mahlkranz eingebaut, in einen Kunststoff- oder Metallhalter? Auf die Schnelle habe ich hier keine Bilder gefunden.

    Viele Grüße
    Stefan
     
  20. LaCrematore

    LaCrematore Mitglied

    Beiträge:
    2.477
    Ort:
    Düsseldorf
    AW: Vergleich Mahlkönig Vario - Bezzera BB005 hat jemand konkrete Erfahrungen?

    Kann ich gut verstehen, dass man die Casadio hässlich findet. Mir geht es seltsamerweise nicht so (im Gegensatz zur Vario...), aber selbst wenn: Ich finde, ein Spezialwerkzeug mit speziellen Eigenschaften darf auch so aussehen... :)
    Sorry für's OT und auch von mir Danke für die Mühe, Inalina, sehr spannend! Ich werde demnächst mal meine Elettro Mec gegen die Casadio testen.
     

Diese Seite empfehlen