1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Vom doppelten zum einfachen Espresso - aber wie?

Dieses Thema im Forum "Grundsätzliches" wurde erstellt von fagiolo, 25. August 2012.

  1. fagiolo

    fagiolo Mitglied

    Beiträge:
    8
    Hallo allerseits,

    mir schmeckt und gefällt mein zubereiteter Doppio sehr gut.

    Was muss ich tun, damit auch ein einfacher Espresso in 25s durchläuft?

    Muss ich die Bohnen feiner mahlen? Wirkt sich das dann nicht auf den Geschmack aus? Muss ich den Anpressdruck verändern (erhöhen bei gleichbleibendem Mahlgrad oder verringern/erhöhen bei feinerem Mahlgrad)?

    Wie geht ihr vor?

    Liebe Grüße,
    fagiolo
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. August 2012
  2. RolfG.

    RolfG. Mitglied

    Beiträge:
    5.471
    Ort:
    Norrköping
    AW: Vom doppelten zum einfachen Espresso - aber wie?

    never change a winning horse:lol:

    mahlgrad veränderung, mengenveränderung und das wars, achso viel probieren, da es scheinbar etwas schwieriger ist, mit dem einersieb zu arbeiten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. August 2012
  3. Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Beiträge:
    3.327
    Ort:
    Bötzow (Nähe Berlin)
    AW: Vom doppelten zum einfachen Espresso - aber wie?

    Ich meine man muss feiner werden. Aber versuch es doch einfach.
     
  4. Largomops

    Largomops Mitglied

    Beiträge:
    11.239
    Ort:
    www.neidenfels.de
    AW: Vom doppelten zum einfachen Espresso - aber wie?

    Das Einersieb nehmen, die Hälfte Kaffee rein und nix ändern.
     
  5. mokkamounty

    mokkamounty Mitglied

    Beiträge:
    173
    Ort:
    Innsbruck
    AW: Vom doppelten zum einfachen Espresso - aber wie?

    Ich arbeite zwischenzeitlich nur mehr mit dem Doppelsieb - wenn ich wirklich nur einen Espresso benötige, dann läuft eben der zweite in den Abguss (meistens lässt sich ohnehin jemand zu einem Espesso "überreden" :))- da mögen jetzt manche aufschreien und von Verschwendung reden... aber ich bin der Meinung, dass es einen riesen Unterschied macht, ob Wasser durch z.B. 9 Gramm oder 16 Gramm Kaffeepulver gedrückt wird - und hier geht es ja schließlich um den besten Espresso und nicht um irgendein braunes Heißgetränk...
    Schöne Grüße
    mokkamounty :)
     
  6. aideron

    aideron Mitglied

    Beiträge:
    494
    Ort:
    Wuppertal
    AW: Vom doppelten zum einfachen Espresso - aber wie?

    Wäre auch mein Ansatz, würd das Einersieb dann ggf. etwas überfüllen.
     
  7. cawa71

    cawa71 Mitglied

    Beiträge:
    1.101
    Ort:
    Freie Hansestadt Bremen
    AW: Vom doppelten zum einfachen Espresso - aber wie?

    Warum willst du das denn eigentlich wenn alles gut ist?
    Erwartest du andere Ergebnisse oder nur "weil es sich so gehört"?
    Ich würde es da eher wie RolfG halten.

    Gruß Sascha
     
  8. leupster

    leupster Mitglied

    Beiträge:
    1.070
    Ort:
    Bremen
    AW: Vom doppelten zum einfachen Espresso - aber wie?

    vielleicht will er sich ja nicht immer nen doppelten gönnen. du könntest auch das lm1er sieb testen, das find ich recht gut zu benutzen
     
  9. silverhour

    silverhour Mitglied

    Beiträge:
    6.178
    Ort:
    Frankfurt
    AW: Vom doppelten zum einfachen Espresso - aber wie?

    Yepp! Genau das ist es!
    Ggf. könnte die Füllmenge minimal korrigiert werden.
     
  10. Indigo

    Indigo Mitglied

    Beiträge:
    1.255
    Ort:
    Freiburg
    AW: Vom doppelten zum einfachen Espresso - aber wie?

    These: Wer sein Setup niemals ändert wird nie in der Lage sein guten Espresso zu machen.
     
  11. antony

    antony Mitglied

    Beiträge:
    1.972
    AW: Vom doppelten zum einfachen Espresso - aber wie?

    Ich erziele mit dem LM-1 deutlich bessere Ergebnisse als mit dem "normalen" Einer. Und das mit weniger Pulver, auch wenn ich es vorher nicht geglaubt hätte.
    Seitdem habe ich das originale Einer nie mehr benutzt.
     
  12. Mirsei87

    Mirsei87 Mitglied

    Beiträge:
    181
    Ort:
    München
    AW: Vom doppelten zum einfachen Espresso - aber wie?

    Bei mir ist es genau anders herum.
    Hab bevor ich meine Gaggia Classic vor einem Jahr gekauft hab hier im Kaffee-Netz schon viel gelesen und mir relativ schnell das Lm1er zugelegt.
    Anfangs war Ich auch begeistert die Ergebnisse waren besser und Ich konnte weniger Pulver verwenden.
    Vor 2 Monaten hab Ich dann mal das alte Gaggia 1er-Sieb rausgekramt und hab damit etwas experimentiert und hab jetzt mit 9,5 Gramm ne Einstellung gefunden bei der der Espresso ziemlich anders zum Lm1er schmeckt und wie ich und einige meiner Freunde finden um einiges besser.
    Habs dann auch mit dem Lm1er nochmal mit mehr Pulver probiert aber konnte nicht dieselben konstant leckeren Ergebnisse erzielen.

    Denk das mit den Sieben ist einfach eine rein subjektive Geschmackssache --> Pauschal sagen, dass Lm1er ist das bessere Sieb, würde ich nicht.
     
  13. Greg67

    Greg67 Mitglied

    Beiträge:
    2.311
    Ort:
    around Offenburg
    AW: Vom doppelten zum einfachen Espresso - aber wie?

    alternative ohne parameteränderung: 2er-sieb in ST mit 2er-auslauf, tasse aber nur unter einen auslauf stellen – und die hälfte des bezugs geht in die rinne.

    find' ich fürchterlich, gibt's aber wohl häufiger, als man meinen mag...

    edit: sorry, doppelpost. abguss meinte hier ja eher ausguss :D
     
  14. antony

    antony Mitglied

    Beiträge:
    1.972
    AW: Vom doppelten zum einfachen Espresso - aber wie?

    Ich erkenne da auch irgendwie nicht den Sinn.:-?
     
  15. fagiolo

    fagiolo Mitglied

    Beiträge:
    8
    AW: Vom doppelten zum einfachen Espresso - aber wie?

    Vielen Dank für eure zahlreichen Antworten!

    Ich bin absolut unerfahren bei der Espressozubereitung, daher stellte sich mir eine so grundlegende Frage.

    Vielleicht erst mal die Erklärung, warum ich das machen möchte/wollte: Unter der Woche trinke ich nur alleine einen einfachen Espresso. Ich wollte zum Einen nicht die Hälfte weggießen und zum Anderen lernen, wie die Zubereitung eines einfachen Espresso geht.

    Für den einfachen Espresso verwende ich ein Einersieb und fülle es nach Empfehlung bei einem Barista-Workshop mit 9g.

    Bei meinen Tests hat die Empfehlung "Einersieb, Hälfte Kaffee, nix ändern" leider nicht zum gewünschten Ergebnis geführt. Der "Espresso" rauschte in nur 4,5s bei 15 kg Anpressdruck durch.

    Lasse ich die Bohnen drei Stufen feiner mahlen, läuft der Kaffee bei gleichbleibendem Anpressdruck in 25s durch. Allerdings sind Geschmack und Crema nicht mal annähernd so gut wie beim Doppelten...
     
  16. antony

    antony Mitglied

    Beiträge:
    1.972
    AW: Vom doppelten zum einfachen Espresso - aber wie?

    Ein LM-1 kostet nicht die Welt und ist auf jeden Fall einen Versuch wert.
     
  17. domimü

    domimü Mitglied

    Beiträge:
    4.059
    AW: Vom doppelten zum einfachen Espresso - aber wie?

    Bei deinem Durchsatz könnte es auch helfen, erst mal zu sehen, wie frisch das Kaffeemehl in den Siebträger kommt. Es gibt Mühlen, deren Totraum locker für einen einfachen Espresso reicht.:-o
    Du bist nicht der Erste, der auf der Jagd nach einem 1er-Sieb ist, bei dem man möglichst wenig verstellen muss und ähliche Ergebnisse wie im 2er Sieb erhält - aber ich bin mal so frei zu behaupten, dass du der erste wärest, der das unter Einbeziehung von gleichem Mahlgrad und gleichem Geschmack schafft.
     
  18. antony

    antony Mitglied

    Beiträge:
    1.972
    AW: Vom doppelten zum einfachen Espresso - aber wie?

    Bei mir passt es. Ca. 16.5g im 2er und ca. 8,2g im LM-1. Das passt genau bei gleichem Mahlgrad.
     
  19. S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Beiträge:
    11.197
    AW: Vom doppelten zum einfachen Espresso - aber wie?

    Auf die Gefahr wenig originell zu wirken: Ich kann das LM 1er empfehlen ;-)

    Welches 2er hast Du? Ebenfalls LM?
     
  20. fagiolo

    fagiolo Mitglied

    Beiträge:
    8
    AW: Vom doppelten zum einfachen Espresso - aber wie?

    Bgzl. des "Totraums" der Mühle: Ich besitze eine Macap M2 Mühle und habe nach Verstellung des Mahlgrads jeweils 10s mahlen lassen, bevor ich das danach kommende Kaffeemehl in den Siebträger gegeben habe.
     

Diese Seite empfehlen