1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wie oft sollte man die Espressomaschine rückspülen?

Dieses Thema im Forum "Grundsätzliches" wurde erstellt von Vincent Kluwe-Yorck, 26. März 2012.

  1. Vincent Kluwe-Yorck Mitglied

    Beiträge:
    4.245
    Ort:
    Berlin
    Da dies eine Frage zu sein scheint, die sich viele Maschinenbesitzer stellen, möchte ich gerne meine persönliche Erfahrung beisteuern.

    Im Haushaltsbereich hat sich bei mir im Laufe der Zeit herausgestellt, dass eine gründliche Rückspülung mit Puly Caff oder Coffee Clean alle zwei Wochen richtig und sinnvoll ist bei täglich im Durchschnitt 5 bis 6 Bezügen.

    Wie bin ich darauf gekommen? Diese Frage stellen sich ja wahrscheinlich viele. Ich habe festgestellt, dass in der dritten Woche ohne Rückspülung der Espresso nach und nach einen leicht bitteren Beigeschmack bekommt, während er aus der frisch gereinigten Maschine sehr ausgewogen schmeckt, also ohne bitteren Beigeschmack - das, was ich immer Sweet Shot nenne.

    Ich habe schon gehört, das Rückspülen sei schädlich und würde zu einem metallischen Beigeschmack durch die entkalkten Rohre führen. Das kann ich nicht bestätigen. Meine Geschmackssensoren sind immer noch relativ empfindlich, aber von einem metallischen Beigeschmack habe ich bisher absolut gar nichts gemerkt. Im Gegenteil: Nach der Rückspülung schmeckt der Espresso DEUTLICH besser - besonders, wenn das Intervall ohne Reinigung länger war als üblich!

    Daher mein Fazit, wie es sich in den letzten Jahren heraus kristallisiert hat: Jedes zweite Wochenende rückspülen dürfte für die meisten Home-Baristas richtig sein.


    P.S. Ich hoffe, ich wärme jetzt nicht den Muspott auf, weil das Thema schon 300x besprochen wurde! ;)
  2. Bubikopf Mitglied

    Beiträge:
    8.268
    Ort:
    Hamm/ Westf.
    AW: Wie oft sollte man die Espressomaschine rückspülen?

    Wo ist da der Zusammenhang ?
    Gruss Roger
  3. Vincent Kluwe-Yorck Mitglied

    Beiträge:
    4.245
    Ort:
    Berlin
    AW: Wie oft sollte man die Espressomaschine rückspülen?

    Eben! :) Genau das habe ich mich auch immer gefragt, wenn ich das Argument hörte. Ich habe übrigens mit Absicht vermieden, zu sagen, wessen Steckenpferd das Argument ist, weil ihn viele hier kennen dürften und weil ich ihn eigentlich persönlich sehr schätze! ;)

    Für die wenigen Mitleser, die nicht wissen, warum Roger den Zusammenhang nicht erkennt: Beim Rückspülen werden überhaupt keine Rohre entkalkt. Das Wasser mit dem gelösten Pulver wird durch die Brühgruppe zurück gesaugt - durch das Magnetventil und direkt durch den Abwasserschlauch nach außen befördert!
  4. mokkamounty Mitglied

    Beiträge:
    173
    Ort:
    Innsbruck
    AW: Wie oft sollte man die Espressomaschine rückspülen?

    Um einfach nur mal die Frage zu beantworten: Einmal pro Woche - Sonntag ist Rückspültag, ohne dem DFB damit nahe treten zu wollen - und das funktioniert die ganze Woche ohne Geschmacksbeeinträchtigung
    :-D
  5. heikow Mitglied

    Beiträge:
    63
    Ort:
    Grossraum Stuttgart
    AW: Wie oft sollte man die Espressomaschine rückspülen?

    und wie oft spült ihr dann ohne Puly "rück"?
  6. benedikt Mitglied

    Beiträge:
    404
    AW: Wie oft sollte man die Espressomaschine rückspülen?

    Ich immer am abend nach dem letzten espresso. Aber ich bin gespannt was vince dazu sagt
  7. heikow Mitglied

    Beiträge:
    63
    Ort:
    Grossraum Stuttgart
    AW: Wie oft sollte man die Espressomaschine rückspülen?

    danke.
    Ich alle 2-3 Tage bisher...
  8. Vincent Kluwe-Yorck Mitglied

    Beiträge:
    4.245
    Ort:
    Berlin
    AW: Wie oft sollte man die Espressomaschine rückspülen?

    Ich gebe zu, dass ich da etwas nachlässig bin. Ich spüle auch nur alle 2 bis 3 Tage rück ohne Pulver. Und zwar mit der Wibble-Wobble-Technik, die Dan Kehn bei Home-Barista beschreibt: Den ST mehrfach in der Bajonett-Führung hin und her wobbeln, damit dass Wasser überlaufen kann und damit auch die ST-Dichtung gereinigt wird.

    Täglich wäre das sicher empfehlenswert. Ich bin nur zu faul und denke auch nicht immer dran.
  9. nacktKULTUR Mitglied

    AW: Wie oft sollte man die Espressomaschine rückspülen?

    Meine Reinigungsrituale:

    • Täglich Rückspülen (nur mit Wasser) vorm Zubettgehen
    • Alle 2 Wochen die Siebträger und Siebe in Cafiza einlegen. Siebe können alternativ auch in die Geschirrsülmaschine gegeben werden. Aber nicht die Siebträger, die Plastikgriffe nehmen es übel.
    • Alle 4 Wochen mit Cafiza (½ Teelöffel) rückspülen, gleichzeitig Granulat des Ionentauschers wechseln
    • Portafilter wiggle bei Bedarf - etwa wöchentlich, bei unsauberer Arbeit beim Bezug mitunter öfter nötig.
    Es stimmt, dass der Geschmack mit der Zeit vom alten Kaffeefett beeinträchtigt wird. Diese obenstehenden Reinigungsintervalle haben sich für mich bewährt. Bezüge: 8 Espressi täglich, bei Besuch einige mehr.

    nK
  10. RolfG. Mitglied

    Beiträge:
    4.768
    Ort:
    Norrköping
    AW: Wie oft sollte man die Espressomaschine rückspülen?

    ich rückspüle die maschine immer dann, wenn der geschmack nicht dem entspricht, wie er sein sollte.
    klartext bedeutet das bei mir:
    rückspülen mit reiniger alle 14 tage
    rückspülen nur mit wasser - manchmal- bin da etwas faul und vergesslich,
    sollte man aber sicher alle zwei drei tage machen. irgendwann wird das bei mir auch mal zum ritual gehören. :)
  11. choco-charly Mitglied

    Beiträge:
    25
    AW: Wie oft sollte man die Espressomaschine rückspülen?

    Hallo,
    interessantes Thema und interessant wie sich die Rituale ähneln.
    Ich habe mich auch schon gefragt ist tägliches Rückpsülen nötig. Ich mache es bisher aber trotzdem jeden Abend nach dem letzten Espresso, auch mit der von Vincent genannten "Wibble-Wobble-Technik".
    Gründliches Rückspülen mit Pulver mache ich auch immer Sonntagsabends.

    Gruß
    Charles
  12. Vincent Kluwe-Yorck Mitglied

    Beiträge:
    4.245
    Ort:
    Berlin
    AW: Wie oft sollte man die Espressomaschine rückspülen?

    Das hatte ich vergessen, zu erwähnen: Bei jeder Rückspülaktion werden natürlich auch Siebe und Siebe eingelegt. Ich verwende zurzeit Coffee Clean. Die Büchse ist fast leer - wahrscheinlich bestelle ich als nächstes Puly Caff. Das soll etwas aggressiver sein als Coffee Clean.

    Offensichtlich gibt es mit der Maschinenreinigung allgemein wohl keine Probleme, wenn ich mir die geringe Resonanz hier ansehe. Aber gut, dass wir mal drüber gesprochen haben! ;)
  13. Dieselweezel Mitglied

    Beiträge:
    1.286
    Ort:
    München
    AW: Wie oft sollte man die Espressomaschine rückspülen?

    Ich verwende gar keine chemischen Reiniger beim Rückspülen. Seit über zwei Jahren läuft meine Maschine problemlos so. Ich spüle jedoch jede Woche mit Wasser rück.

    Natürlich mache ich regelmäßig (etwa alle 10 Wochen) das Duschsieb ab, reinige alles und lege das Duschsieb in Bref Fettlöser ein. Nach der Reinigung spüle ich das Duschsieb sehr intensiv. Mit den Siebträgern und Sieben mache ich das gleiche.

    Damit habe ich keinerlei geschmackliche Verschlechterung (trotz regelmäßigem Gegentesten an anderen Maschinen) und die Sicherheit, dass ich keine Chemie an meiner Maschine habe.
  14. Vincent Kluwe-Yorck Mitglied

    Beiträge:
    4.245
    Ort:
    Berlin
    AW: Wie oft sollte man die Espressomaschine rückspülen?

    Bref Fettlöser ist übrigens ein Wundermittel. Für innerliche und äußerliche Anwendung. Sehr empfehlenswert für (fast) alles! Hilft gegen Hautausschlag, innere und äußere Verfettung, Haarausfall und Indianerüberfälle. Sprich: Ich liebe es! :)

    Nee nee - Scherz. Ich benutze es seit Jahren für die Reinigung meiner Rennmaschinen. Besonder mit dem hartnäckigen Krust aus Öl und Straßendreck in den 10x Ritzeln der Gangschaltungen macht es kurzen Prozess. Ich kann mir gut vorstellen, dass sich damit auch Siebe und Siebträger ganz prima grundreinigen lassen.

    Aber bist Du sicher, dass einfaches Rückspülen mit klarem Wasser ausreicht, Dieselweezel? Bei jedem Bezug werden am Ende, wenn die Maschine abgeschaltet wird, Pulverstäube und gelöste Kaffeefette durch die Brühgruppe gezogen und entsorgt. Lässt sich leicht beobachten, wenn man das stark bräunlich gefärbte Abwasser betrachtet. Pulver und Fette setzen sich auf dem Weg nach draußen in der Brühgruppe und im Magnetventil ab und gehen dort eine extrem resistente Verkrustung ein, der sich mit reinem Wasser kaum zu Leibe rücken lässt. (Siehe oben mein Beispiel mit den Rennradritzeln!) Will man das lösen, hilft meiner Meinung nach nur Chemie. Und deshalb sollten die Reinigungsintervalle auch nicht zu lang sein, damit sich der Krust nicht zu sehr verfestigt. Ich könnte mir vorstellen, dass sich der verkrustete Dreck nach längerer Zeit nur noch durch Zerlegen der Maschine und härtere Reinigungsmaßnahmen entfernen lässt.
    Zuletzt bearbeitet: 27. März 2012
  15. Stefan Moderator

    Beiträge:
    8.380
    Ort:
    MK
    AW: Wie oft sollte man die Espressomaschine rückspülen?

    Ist ja irgendwie drollig dass bei derlei Dingen immer irgendein Amerikaner als Referenz genannt wird. Die Italiener kannten diese 'Technik' schon lange vorher... :lol:
  16. Dieselweezel Mitglied

    Beiträge:
    1.286
    Ort:
    München
    AW: Wie oft sollte man die Espressomaschine rückspülen?

    Das Radhobby teilen wir, also werde ich Bref auch mal am Ritzelpaket testen. Das ist doch mal eine sehr gute Idee. ;-)

    Als ich das mit dem Rückspülen aus kompetenter Quelle das erste Mal gehört habe, habe ich es auch nicht geglaubt, mit Hygieneargumenten protestiert und wollte den Gegenbeweis antreten. Weißt Du, Vincent, was nun das Problem ist? Dass nach zweijährigem Versuch den Gegenbeweis zu erbringen, es mir leider nicht gelungen ist und die Maschine "sauber" schmeckt.

    Angst vor dauerhafter Verschmutzung oder ähnlichem habe ich nicht. Ich bin mir recht sicher, dass es keine Chemie braucht, solange man gelegentlich die Dusche (chemisch) reinigt. Und wenn ich Chemie weglassen kann, dann tue ich das.

    Versuch es einfach.
    Zuletzt bearbeitet: 27. März 2012
  17. Valentino Mitglied

    Beiträge:
    1.120
    Ort:
    Hamburg meine Perle...
    AW: Wie oft sollte man die Espressomaschine rückspülen?

    Täglich ohne Chemie rückspülen und alle paar Wochen mit - hängt vom Durchsatz ab, der im Schnitt zu Hause bei 30-40 Espressi/Woche liegt.

    Bei absehbar längeren Pausen zwischen den Bezügen spüle ich auch zwischendurch mal rück, dann kann nichts festbacken - seitdem ich das mache, kommt beim Rückspülen mit Chemie auch wesentlich weniger braune Brühe.
  18. rushclub Mitglied

    Beiträge:
    121
    Ort:
    Bielefeld
    AW: Wie oft sollte man die Espressomaschine rückspülen?

    wie sieht das bei den e61 Nachbauten aus?
    Habe gehört, dass Pullycaff und Konsorten die Mechanik entfetten.
    Was ist Eure Meinung dazu? Muss man dann nachölen? Wenn ja, womit?

    Bernd
  19. Vincent Kluwe-Yorck Mitglied

    Beiträge:
    4.245
    Ort:
    Berlin
    AW: Wie oft sollte man die Espressomaschine rückspülen?

    Is doch völlig wurscht, wer, woher und wohin. Hauptsache die Technik wird angewendet! Hab den Dan nur erwähnt, damit jeder versteht, was ich meine, da ich den Begriff Portafilter-Wiggle in den Jahren vergessen hab, also bitte keine Nebenkriegsschauplätze eröffnen!

    @ Deezelweezel: Auf Bref bin ich gekommen, nachdem ich beim Stadler ein Vermögen in Spezial-Hochleistungs-Professional-HighTech-Supipupi-Schnullifutzi-Übereffektivreinigern versenkt habe. Alle extrem teuer und mit mäßigem Erfolg. Hab mich dann auf die Suche gemacht nach einem eher preisgünstigen Universal-Fettlöser und hab im Drogeriemarkt dieses spezielle Spezialmittel für Spezialisten gefunden: Bref Fettlöser in der Sprühflasche. Benutze es mittlerweile seit einigen Jahren - holt wirklich jeden Dreck aus dem Ritzelpäckel. Einfach genial. Reicht ewig und kost nüschte. Find ich klasse.

    @ Benrd: Zu Deiner E61 kann ich leider nichts sagen. Vielleicht meldet sich ja jemand, der eine hat oder hatte. Chancen stehen gut bei der weiten Verbreitung.
  20. mick_we Mitglied

    Beiträge:
    1.056
    Ort:
    Essen
    AW: Wie oft sollte man die Espressomaschine rückspülen?

    Wie witzig, ich habe gerade meine Giulia gründlich gereinigt bevor ich den Eintrag hier sah.

    In der Regel versuche ich alle 10 bis maximal 14 Tage die Maschine richtig zu reinigen, Also Rückspülen mit Puly Caff, Siebe und ST einweichen bis sie wieder glänzen und keine Verfärbungen zu sehen sind und zum Schluss noch die Milchdüse richtig säubern, mit einer Bürste den Kopf reinigen und mit einem Microfasertuch den Chrombomber auf Hochglanz polieren. Optik ist halt auch wichtig :lol:

    Ansonsten alle zwei Tage noch ein bisschen rumwibbeln und mit der Bürste den Kopf reinigen, damit sich da kein Kaffeemehl festsetzt.

    Ich bin auch der Meinung, dass der Kaffee ohne Reinigung anfängt bitterer zu schmecken.

Diese Seite empfehlen