1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Zwischentampern - Ja oder Nein?

Dieses Thema im Forum "Grundsätzliches" wurde erstellt von Jogo, 15. Oktober 2012.

  1. Jogo

    Jogo Mitglied

    Beiträge:
    43
    Ort:
    Oberpfalz / Bayern
    Hallo Leute,

    hier mal eine Grundsatzfrage an die Fundamentalisten:
    Ist "Zwischentampern" der strengen Lehre nach erlaubt?

    Ich komme damit wunderbar klar und kann damit einfach die korrekte Menge besser bestimmen, außerdem ist es viel sauberer...
    Zu allem Überfluß klopf ich mit dem Tamper auch immer den Siebträgerrand umd die Pulverreste vom Rand zu lösen.

    Lauter Sünden?

    Muss ich irgendwann in der Hölle Tee trinken???
     
  2. gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Beiträge:
    13.448
    Ort:
    Dortmund
  3. Holger Schmitz

    Holger Schmitz Moderator

    Beiträge:
    9.685
    Ort:
    Mönchengladbach
    AW: Zwischentampern - Ja oder Nein?

    Den Doppelmoppel habe ich gelöscht. Grüße
    Holger
     
  4. Jogo

    Jogo Mitglied

    Beiträge:
    43
    Ort:
    Oberpfalz / Bayern
    AW: Zwischentampern - Ja oder Nein?

    Sorry! Keine Ahnung wie ich das hingekriegt hab?
    Wahrscheinlich einmal zuviel zwischengetampert?
     
  5. Yace

    Yace Mitglied

    Beiträge:
    485
    Ort:
    Karlsruhe
    AW: Zwischentampern - Ja oder Nein?

    Beim VST einer mache ich das. Bisschen tampern, Reste von der "Stufe" reinpinseln und fertigtampern. Beim Zweier schaue ich eigentlich nur, ob beim Abnehmen des Tampers noch mal Kaffeemehl auf den Puck gekrümelt ist und poliere noch mal mit dem Eigengewicht des Tampers. Aber wieso nicht, wenn du damit zurechtkommst und der Kaffee nicht schlechter schmeckt als bei einmaligem Tampereinsatz. Probier es im Zweifelsfall aus.

    Grüße,
    Peter
     
  6. silverhour

    silverhour Mitglied

    Beiträge:
    6.187
    Ort:
    Frankfurt
    AW: Zwischentampern - Ja oder Nein?

    Was ist denn "Zwischentampern"? Nach der Hälfte des Bezuges abbrechen, ST rausnehmen, nochmal tampern und dann die zweite Hälfte vom Espresso ziehen?

    Meines Erachtens wird Tampern ohnehin überbewertet und damit auch die Diskussionen über das "wie mache ich es richtig". Sauber und ordentlich den ST Befüllen ist viel wichtiger, das Tampern sollte danach nur immer gleich geschehen um diesen Parameter konstant zu halten.

    Am Ende zählt nur der Kaffee in der Tasse ...
     
  7. domimü

    domimü Mitglied

    Beiträge:
    4.070
    AW: Zwischentampern - Ja oder Nein?

    Ich beschränke meine Antwort auf Deine wesentlichen Fragen.
    Da die Kaffeekultur, insbesondere Espresso, erst spät ins christliche Abendland vorgedrungen ist, fand ich auch im Katechismus keine konkrete Regel, gegen die du verstößt.
    Vielleicht muss man allgemeiner ansetzen, die Wollust, worunter auch Genusssucht fällt, ist für Katholiken eine Todsünde. Solange du den Espresso nicht zu sehr genießt, ist also trotz oder gerade wegen des doppelten Tamperns alles in Ordnung.
    Ich weiß nicht, ob es die Hölle gibt. Aber wenn, dann gibt es dort wahrscheinlich keinen Tee:
    Sogar der grüne Schießpulver-Tee trägt einen himmlischen Namen!
     
  8. gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Beiträge:
    13.448
    Ort:
    Dortmund
    AW: Zwischentampern - Ja oder Nein?

    Ne du füllst das Zweiersieb mit der Einermenge Tamperst und füllst noch mal die Einermenge nach und Tamperst diese dann auch.
    Ich nehme eigentlich gerne immer die Einerzeit zwei mal da diese meistens zu 100% angepasst ist und zwei mal die Einermahlung passt 100% bei mir zum Zweiersieb.

    Gunnar
     
  9. Jogo

    Jogo Mitglied

    Beiträge:
    43
    Ort:
    Oberpfalz / Bayern
    AW: Zwischentampern - Ja oder Nein?

    Ich mahle ohne Timer (obwohl meine Mühle einen hätte).
    Mit dem Timer bin ich noch nie so recht klargekommen....
    Ich lass halt immer soviel Kaffeemehl ins Sieb rieseln dass es nicht rausfällt.
    Dann wird getampert. Dann wieder mahlen. So 3-4 mal mach ich das, bis mein Sieb die gewünschte Menge drin hat.
    Dafür liegt dann meistens kaum was daneben.
     
  10. gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Beiträge:
    13.448
    Ort:
    Dortmund
    AW: Zwischentampern - Ja oder Nein?

    Die meisten eingebauten Mühlentimer sind auch ziemlich bescheuert. Ein Fototimer viel besser.

    Gunnar
     
  11. Yace

    Yace Mitglied

    Beiträge:
    485
    Ort:
    Karlsruhe
    AW: Zwischentampern - Ja oder Nein?

    Warum?
     
  12. S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Beiträge:
    11.219
    AW: Zwischentampern - Ja oder Nein?

    meistens: Genauer, besser einstellbar, leichter bedienbar. Außerdem unabhängig von der Mühle (bei Defekt), in der Summe preiswerter.
     
  13. Jogo

    Jogo Mitglied

    Beiträge:
    43
    Ort:
    Oberpfalz / Bayern
    AW: Zwischentampern - Ja oder Nein?

    Eine feste Timereinstellung hat auch nur bedingt Sinn, wenn man die Bohnensorte und den Mahlgrad häufig wechselt. Da müsste man immer nachjustieren. Drum bleibt bei mir der Timer inzwischen aus und ich mach das mit Augenmaß.
     
  14. Yace

    Yace Mitglied

    Beiträge:
    485
    Ort:
    Karlsruhe
    AW: Zwischentampern - Ja oder Nein?

    Der Timer ist beim Einmahlen einer neuen Sorte doch schnell eingestellt. Die Einstellung überprüfe ich genau wie den Mahlgrad mit dem ersten Espresso des Abends und korrigiere gegebenenfalls um 1/10 s. Ich kann auch nicht sagen, dass ich das bei der Vario sonderlich kompliziert finde. Mit dem Fototimer (= Belichtungsuhr?) ist es vielleicht noch ein bisschen einfacher. Aber ich bin zufrieden.
     

Diese Seite empfehlen