1. Eigenröstung im Brotbackautomaten

Diskutiere 1. Eigenröstung im Brotbackautomaten im Vom Rohkaffee zum Selbströster Forum im Bereich Rund um die Bohne; Guten Abend KNler, ich habe heute meine erste Eigenröstung durchgeführt. Leider ist sie nicht ganz geglückt, zumindest gehe ich mal davon aus....

  1. #1 Quissel, 25.10.2011
    Zuletzt bearbeitet: 25.10.2011
    Quissel

    Quissel Mitglied

    Dabei seit:
    21.10.2011
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Guten Abend KNler,

    ich habe heute meine erste Eigenröstung durchgeführt.
    Leider ist sie nicht ganz geglückt, zumindest gehe ich mal davon aus.
    Darum möchte ich kurz meine Erfahrung hier austauschen.
    Tipps und Hinweise sind natürlich willkommen!

    Alles fing vor ein paar Wochen an, als ich im INet auf ein Buch mit dem Titel "Kaffeerösten zu Hause" von Claus Fricke stieß. Die Sache machte mich direkt Neugierig und weckte meinen Spieltrieb. Also kurzerhand das Buch bestellt und schon fast durch gelesen.

    Während des Lesens habe ich mich dann direkt mal umgeschaut, wo man im INet guten Rohkaffee bestellen kann. Hierbei habe ich Hinweise gefunden, dass der "Monsoondes Malabar" auch für Anfänger geeignet sei und er dazu noch sehr mild ist. Zum Start und zum Ausprobieren habe ich dann 1kg bestellt.

    Nun gibt es zig Varianten des selber röstens. Um auch dort zu Beginn die Investitionen so gering wie möglich zu halten, habe ich mich zu Hause einmal umgeschaut und unter anderem einen intakten Brotbackautomaten und eine Heißluftpistole (2-stufig) gefunden. Ein Thermometer das bis 300 Grad geht habe ich kurzer Hand online bestellt, ist aber noch nicht angekommen.

    Eben konnte ich es dann nicht mehr aushalten und habe meine erste Eigenröstung gestartet. Allerdings ohne Thermometer, und da ist auch schon das erste Problem. Man hat während der Röstung absolut keine Ahnung wo ich mich Temperatur technisch gerade bewege.

    Gefühlt lag ich bei 200-220 Grad. Die Heißluftpistole liefert auf Stufe 1 - 375 Grad. Aber ich hatte zu den Bohnen ca. 25cm Abstand!

    Nun habe ich immer schon fleißig Fotos geschossen und den Verlauf der Bohnen beobachtet. Das erste Knacken konnte ich leider nicht hören. Entweder weil der Brotbackautomat beim Rühren zu laut war oder weil ich gar nicht bis zum ersten Knacken gekommen bin :-(

    Nach 17min und 40sec hat der Brotautomat aufgehört zu rühren und ließ sich auch nicht mehr dazu überreden. Hinweis im Display "HOT" !

    Wenn ich mal die Zeit betrachte, bin ich deutlich über meinem beabsichtigten Profil gelandet. Als Fahrplan hatte ich mir die Bebilderung aus dem o.g. Buch zurecht gelegt. Das dort angesprochene 1. Knacken nach ca. 10:20 habe ich allerdings nicht wahr genommen. Die Farbe passte aber auch noch nicht. Die ersten Röstaromen habe ich auch erst gegen 15:00 wahrgenommen.

    Zu Beginn habe ich 100 Gramm Rohbohnen abgewogen und auf dem Tisch verteilt. Beim Sortieren mussten knapp 3 Gramm weichen, wegen Verfärbung oder weil die Bohnen nur Bruch waren (siehe Foto unten). Wie ist denn bei Euch so die Quote die Ihr noch aussortiert? Ich war von der Menge negativ überrascht.

    Auch zum Thema Geruch bin ich als Anfänger noch verwirrt. Laut Buch sollen frische Rohbohnen angenehm nach "Heu" riechen. Ich nehme allerdings eher einen muffigen unangenehmen Geruch war. Kann das auch an der Monsooned-Sorte liegen? Vielleicht sind die Bohnen aber auch um? Oder ist meine Nase zu fein :shock: ???

    Die nun "halb fertig" gerösteten Bohnen riechen deutlich angenehmer. Allerdings noch nicht richtig nach Kaffee! Wobei sich das Aroma ja erst noch in den nächsten Tagen entwickeln soll. Wie sind da so Eure Erfahrungen?

    Beim Rösten kommt es ja doch sehr auf die eigenen Sinne an. Vieles ist also auch subjektiv. Um allerdings mal objektive Werte zum Vergleich zu haben, habe ich die Bohnen vor und nach der Röstung gewogen und ungefähr das Volumen gemessen. Hier das Ergebnis:

    Rohkaffee: 97 Gramm - ca. 195ml
    Kaffeebohnen: 86 Gramm - ca. 210ml

    Die Werte deuten doch deutlich auf eine nicht abgeschlossene Röstung hin, oder? Habt Ihr evtl. einmal entsprechende Werte zum Vergleich?

    Damit Ihr Euch nun auch ein Bild machen könnt, kommen hier die selbigen ...

    [​IMG]
    Rohkaffeebohnen - links die Aussortierten

    [​IMG]
    Röstvorgang - Foto bei ca. 17:00 min.

    [​IMG]
    Kaffeebohnen im Vergleich zu den Aussortierten

    [​IMG]
    Kaffeebohnen - Nahaufnahme

    PS: Gebt doch bitte mal einen Tipp ab, welchen Röstgrad ich erreicht habe bzw. ob ich die Bohnen überhaupt verwenden kann!

    Edit: Bilder eingefügt !!!
     
  2. #2 Quissel, 25.10.2011
    Zuletzt bearbeitet: 25.10.2011
    Quissel

    Quissel Mitglied

    Dabei seit:
    21.10.2011
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    AW: 1. Eigenröstung im Brotbackautomaten

    Mhh, sehe gerade, dass ich gar keine Bilder hoch laden darf.
    Wie kann ich das hier im Forum ändern lassen oder ab wann ist das möglich?
    Wie händelt Ihr denn Bilder Uploads sonst?

    Erledigt - siehe oben :)
     
  3. #3 espressionistin, 25.10.2011
    espressionistin

    espressionistin Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    9.866
    Zustimmungen:
    5.608
    AW: 1. Eigenröstung im Brotbackautomaten

    Mhm also den Einbrand hab ich noch nie gemessen, aber auf den Bildern sehen die Bohnen noch sehr hell aus. Wichtig ist, dass du auf alle Fälle den 1. Crack erreichst. Den solltest du eigentlich deutlich hören, deswegen denke ich, dass er vielleicht noch nicht stattgefunden hat. Evtl. waren die Temperaturen auch gar nicht hoch genug, ich finde, die Bohnen sehen irgendwie leicht "gebacken" aus.

    Hast du die Bohnen mal mit den Bildern in Frickes Buch verglichen?

    Im Zweifel: Zerbrösel mal eine, riech an den Bröseln oder beiß mal rein. Finde ich immer den leichtesten Test, um rauszufinden, ob die Röstung halbwegs hingehauen hat.

    Was du auch machen kannst: Nimm mal ne Handvoll, hau sie wieder sein und probier mal, ob da noch was weitergeht. Zweistufiges Röstverfahren quasi :-D.
     
  4. #4 silverhour, 26.10.2011
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    11.018
    Zustimmungen:
    5.694
    AW: 1. Eigenröstung im Brotbackautomaten

    Ersteinmal willkommen im Kreise der Heimröster!

    Ich hatte mit einer gußeisernen Pfanne angefangen, dagegen ist Dein Brotbacker schon richtiger Luxus ....

    Wenn die allererste Charge nix wird - keine Panik, es ist noch kein Heimröster vom Himmel gefallen. Hier und da mal eine Charge für die Tonne gehört auch später noch dazu ...

    Aua! Ich hoffe es war nicht wirklich gefühlt!

    Viieeel zu spät. Die ersten intensiven Düfte (die sehr angenehmen genaugenommen) kommen deutlich vor dem ersten Crack, verändern sich dann später. Ich würde empfehlen, bei der nächsten Charge die Temperatur massiv hochzufahren. Wahrscheinlich hast Du die Bohnen nur "gebacken", so hell wie sie sind. Gerade beim Malabar sind die Cracks eigentlich gut zu hören.


    Grüße, Olli
     
  5. #5 Quissel, 26.10.2011
    Quissel

    Quissel Mitglied

    Dabei seit:
    21.10.2011
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    AW: 1. Eigenröstung im Brotbackautomaten

    Schon mal vielen Dank für die vielen Infos.
    Das ein oder andere war mir ja schon im Unterbewusstsein klar.
    Muss man halt nur noch mal schwarz auf weiß von anderen hören/lesen :oops:

    Bis zum ersten Crack bin ich also definitiv NICHT gekommen!
    Hätte ich doch nur inzwischen das Thermomether.

    Da heute meine bestellte Gastro Mühle von moulinex angekommen ist (einige hier im Forum haben den spontanen Kauf ja mitbekommen), musste ich natürlich schnell ein paar Bohnen organisieren. Wo meine Eigenröstung schon nichts geworden ist.

    Also flott zu Tchibo um die Ecke und erst mal Pearlbeans gekauft (die wollte ich schon immer mal probieren). Ab in die Mühle und an dem schönen braunen Kaffeemehl geschnuppert :cool: Mhhhhhhhhh

    Kilbi hat hier seinen Putzeimer-Röster vorgestellt:
    http://www.kaffee-netz.de/vom-rohkaffee-zum-selbstr-ster/54656-putzeimer-r-ster.html

    In dem Beitrag ist ein Link mit einem fertigen Brotbackautomaten incl. Erklärung (Zwei Teile). Hier nochmal kurz der Link:

    How To Roast Coffee with Breadmaker & Heatgun (Part 1 of 2) - YouTube

    Die zwei Videos finde ich sehr lehrreich!

    Dann schaue ich mal (hoffentlich morgen Abend), wie die nächste Röstung wird. Ich berichte auf jeden Fall ;-)
     
  6. #6 Quissel, 07.11.2011
    Quissel

    Quissel Mitglied

    Dabei seit:
    21.10.2011
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    AW: 1. Eigenröstung im Brotbackautomaten

    So, die zweite Röstung wurde durchgeführt.

    Zuerst das Positive: Die Bohnen sehen deutlich besser, also brauner aus. Glanz ist allerdings noch nicht zu sehen. Das erste Knacken war aber deutlich zu hören. Ich denke die könnte man diesmal auch mahlen und verkosten.

    Und nun das Negative: Beim Rösten hat sich noch vor dem absehbaren Ende die Heißluftpistole verabschiedet. Um genau zu sein, die vordere Kunststoffverkleidung ist geschmolzen :shock:

    Ich bin ein wenig geschockt, denn bei einem "TÜV-Test" würde ich die Pistole als "gefährlich" einstufen. Aber das steht auf einem anderen Blatt.

    Hier erst einmal das Video für Interessierte:
    2. Eigenröstung - Monsooned Malabar.MOV - YouTube

    Bleibt mir also nur noch die Hoffnung auf den dritten Versuch. Der erfolgt dann aber auch definitiv mit einem Thermometer. Das wird gerade eingebaut, um grob die Bohnentemperatur zu überblicken.

    Hier noch Fotos vom zweiten Versuch.

    [​IMG]
    Zweite Röstung Nahaufnahme

    [​IMG]
    Farbvergleich erste und zweite Röstung
     
  7. #7 silverhour, 07.11.2011
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    11.018
    Zustimmungen:
    5.694
    AW: 1. Eigenröstung im Brotbackautomaten

    Na, das sieht doch schonmal ganz brauchbar aus. In einer Woche (oder zwei) dürfte das Zeug verkostungsbereit sein....
     
Thema:

1. Eigenröstung im Brotbackautomaten

Die Seite wird geladen...

1. Eigenröstung im Brotbackautomaten - Ähnliche Themen

  1. 1 er LM Sieb ....zu wenig Pulver

    1 er LM Sieb ....zu wenig Pulver: es ist zum verzweifeln. Ich habe bislang immer mit dem Zweier gearbeitet aber immer einen doppelten möchte ich nicht unbedingt trinken. Das...
  2. [Mühlen] Tidaka CB1 1.Serie

    Tidaka CB1 1.Serie: Hallo,verkaufe meine Tidaka CB1 Serie 1 Seriennummer 023 Sie ist eine der wenigen mit Matter Oberfläche. Es sind Gebrauchspuren vorhanden da die...
  3. [Erledigt] Suche gebrauchte 1 - oder 2-Kreismachine

    Suche gebrauchte 1 - oder 2-Kreismachine: Hallo liebes Forum, ich suche für unser Büro einen gebrauchten 1- oder 2-Kreiser wie ECM Giotto, BFC Ela, Isomac Tea, Bezzera 07 oder 09, La nuova...
  4. Vergleichstest 1:1 in verschiedenen Maschinenklassen

    Vergleichstest 1:1 in verschiedenen Maschinenklassen: Moin, nun bin ich angefüttert und möchte den Satz: "Vorschlag: Mit dem Thema beschäftigen und danach die Frage auf einen konkreten Vergleich von...
  5. Cuppingergebnisse Gruppe 1

    Cuppingergebnisse Gruppe 1: [ATTACH] Hallo ! @nicanz @flusier @whereiscrumble und @Oldenbough Erstmal Danke für Eure Geduld! Leider ist das ( technisch) leider nicht so...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden