2. Maschine - Upgrade oder das gleiche nochmal ...

Diskutiere 2. Maschine - Upgrade oder das gleiche nochmal ... im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo zusammen, ich bin noch nicht so lange in der Espresso-Welt. Ich habe seit ca. einem Jahr eine Ascaso Steel Duo PID mit einer Eureka...

  1. #1 3spr3ss0, 14.04.2021
    3spr3ss0

    3spr3ss0 Mitglied

    Dabei seit:
    09.06.2020
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    10
    Hallo zusammen,

    ich bin noch nicht so lange in der Espresso-Welt. Ich habe seit ca. einem Jahr eine Ascaso Steel Duo PID mit einer Eureka Specialita. Ich bin mit dem Setup sehr zufrieden, es tut was es soll – Espresso brühen, der mir schmeckt.

    Jetzt brauche ich aber eine Zweitmaschine, da ich eine Maschine an meine Arbeitsort mitnehmen möchte.

    Daher stellt sich mir die Frage, ob ich noch mal auf das gleiche Setup setzen soll - was natürlich gewisse Vorteile hat, da ich mich nicht umstellen muss - oder ob ich mir für zuhause eine etwas bessere Maschine / Mühle zulege, mit der ich etwas meinen Spieltrieb stillen kann.

    Leider ist es derzeit schwieirig Beratung vor Ort wahrzunehmen, daher hoffe ich auf einige wertvolle Tips / Hinweise aus der Runde hier ...

    Pros des derzeitigen Setups:
    + Kaffee-Qualität ist für mich grundsätzlich in Ordnung
    + Handhabung ist einfach und gewohnt
    + Aufheizzeit ist TOP
    + ich komme auch mit dem Milchschäumen an der Ascaso sehr gut zurecht (für 1- 2 Cappuccino)
    + kompakte Abmessungen kleiner Footprint
    + Energieverbrauch

    Was verspreche ich mir von einem Upgrade:
    - Bessere Qualität Espresso erreichbar (insbesondere mit besserer Mühle)
    - Bessere Ergebnisse - vor allem für hellere Espressosorten
    - Single Dosing fände ich gut
    - Mehr Spielereien (Druck- / oder Flow-Profiling)

    Welche Maschinen schaue ich mir an (ich werde sie voraussichtlich ohne Festwasser betreiben):

    LM GS3
    Pro:
    + Druckprofiling
    + hohe Qualität
    Con:
    - Druckprofiling sehr eingeschränkt
    - Bezüge sind - soweit ich verstanden habe - nur schwer zu reproduzieren
    - Abmessung (eigentlich zu groß)
    - Energieverbrauch hoch
    - Preis

    DC Mina
    Pro:
    + Design gefällt mir gut
    + Flowprofiling sieht für mich gut aus
    + Profile können gespeichert / reproduziert werden
    Con:
    - Abmessung Siebträger / Verwendung Zubehör
    - Preis
    - Energieverbrauch

    Decent Espresso
    Pro:
    + Flexibilität bei den Bezügen (Druck / Flowprofile ...)
    + Anzeige der technischen Parameter der Bezüge (Flow, Druck ...)
    + Abmessung (kleiner Footprint)
    + Aufheizzeit und Energieverbauch
    + Preis (ich finde sie zwar teuer aber im Vergrleich zu den anderen Maschinen ...)
    Con:
    - die Vielzahl an Einstellungsmöglichkeiten könnte mich überfordern und ggf. zu schlechteren Ergebnissen / mehr Aufwand führen
    - Anschaffung / Service nur über Versand


    Mühle:
    KEINE Ahnung ... ich habe bisher noch keine Single Dose Mühle außer der Ceado gefunden, die derzeit verfügbar sind .... Was im gehobenen Segment sollte ich mir ggf. anschauen?



    Fragebogen folgt ....
     
  2. #2 3spr3ss0, 14.04.2021
    3spr3ss0

    3spr3ss0 Mitglied

    Dabei seit:
    09.06.2020
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    10
    .... hier mein Fragebogen ...


    Welche Getränke sollen es werden:
    [X ] Espresso / Cappuccino wie beim guten (!) Italiener
    [ ] Americano / Cafe Creme aus der Siebträgermaschine (erhöhter Wasserbedarf)
    [ ] Schümli / Cafe Crème wie aus dem KVA, in verschiedenen Stärken
    [ ] TassKaff wie bei Oma, guter Brühkaffee
    [ ] Moka wie aus der Bialetti
    [ ] sonstiges: _____________
    Falls bekannt: Röstungspräferenzen? (3rd Wave, rustikal, ...)
    Bisher eher dunkle / klassische Röstung aber seit neuestem auch Interesse an helleren Röstungen und 3rd Wave)

    Budget für die Espressomaschine : noch nicht festgelegt

    Welchen Bedarf hast Du im Schnitt, wofür soll die Maschine ausgelegt sein?
    Regelmäßig: 10 Getränke am Tag, 2-4 mit Milchschaum

    Gelegentlich (Besuch …) bis zu 10 Getränke gleichzeitig / zeitnah

    Anteil Milchgetränke: ca. 10 % (2-4/Tag)
    Kann / soll Milchschaum extern erzeugt werden? (Aerolatte, Frenchpress, ...) Nein


    Charakter: Bist Du eher der experimentierfreudige Typ (neugierig auf verschiedenste Bohnen) oder eher konservativ (einmal ne passende Bohne gefunden und dieser treu bleiben)? Was wäre Dir sonst wichtig?
    Tendenz experimentierfreudig; derzeit bin ich neugierig auf das Potential hellerer Röstungen und neue Möglichkeiten

    Nutzungsprofil: Wer oder wie viele Personen bedienen die Maschine? Was haben die für Vorlieben?
    Nutzung im Büro oder privat / beides?
    Privat, Nutzung nur durch mich


    Sonstiges:
    Ist vor Ort eine Servicewerkstatt vorhanden? Ja (einige)
    Ist das für Dich relevant? Eigentlich schon.

    Kannst Du Aufheizzeiten von bis zu 30 min mit Deiner Spontanität vereinbaren? Verwöhnt von der Ascaso finde ich eine Aufheizzeit von unter 15 Minuten schon stark … Morgens unschlagbar …. Aber ich würde hier auch Abstriche machen.

    Ist die Verwendung einer Zeitschaltuhr / WLAN-Steckdose denkbar, um Vorheizzeiten von bis zu 30 min zu überbrücken? NEIN

    Was soll die Maschine sonst noch können?
    Da sind jetzt schon einige Fortgeschrittenen-Fragen dabei, fülle nur aus, was für Dich relevant ist bzw. was Du beantworten kannst.
    X => will ich
    O => gerne, aber kein muss

    [X] Genau regelbare Temperatur (PID)
    [x-o] Energieeffizient / stromsparend
    [X] Preinfusion (automatisch, manuell, variabel)
    [o] Gleichzeitig Wasser / Dampf ohne Wartezeiten nach Kaffeebezug
    [x-o] Aufheizzeiten relevant?
    bis zu 30 min, je nach System. Aufheizzeiten unter 5 min. sind nur Werbeversprechen, weil das ganze System auf Temperatur kommen muss, nicht nur das Kesselchen.
    falls ja: 5 - 10min [ O] . kleiner 20min [X ] . deutlich kleiner als (E61-typische) 30min [ ]
    [ ] Mengenautomatik (Volumenmessung)
    [ ] Wasserbezug für Tee / Americano
    [x] Platzsparend; Maximaler Raumbedarf (auch: Oberschränke als Begrenzung) GS3 wäre absolutes maximum
    [ ] Wassertankentnahme wichtig? (oben, seitlich)_____________
    [ ] Kippventile
    [ ] Drehventile
    [X] Flow- / Pressure-Profiling
    [ ] Wartungsarm
    [ ] DIY-freundlich
    [ ] Festwasser (z.B. Gastroanforderung) – IST DERZEIT NICHT MÖGLICH
    [ ] Mehrgruppig (z.B. Gastroanforderung)
    [ ] Temperatursurfen
    [ Eher kantig, würfelmäßig] Farbig oder Chromwürfel / Design
    [ } Sonstiges, was Dir wichtig ist:

    Was darf keinesfalls sein? (Ausschlusskriterien):
    Fällt mir derzeit nichts ein ….

    _______________________________________
    zuletzt noch ein paar Kenntnisfragen:

    Ich habe eine Grundkenntnis der verschiedenen Geräteklassen, wie z.B. Einkreiser, Zweikreiser, Dualboiler, Thermoblock und weiß, was die Begriffe bedeuten
    Ja

    Ich habe Erfahrung mit Espressozubereitung
    Ja
     
  3. #3 Karl Raab, 14.04.2021
    Karl Raab

    Karl Raab Mitglied

    Dabei seit:
    31.03.2008
    Beiträge:
    2.153
    Zustimmungen:
    994
    "- Single Dosing fände ich gut
    - Mehr Spielereien (Druck- / oder Flow-Profiling)"

    Wie wärs mit ner Bianca+Niche Zero? Deutlich günstiger als deine Vorschläge, weniger Energieverbrauch als viele von denen und viele Spielmöglichkeiten für helle Bohnen durch das Paddle.....Die Niche ist m.M.n. immer noch das non-plus-Ultra für bezahlbares SD.....
     
    3spr3ss0 gefällt das.
  4. Levidc

    Levidc Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2021
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    16
    Also wenn Geld keine Rolle spielt und es aber noch Haushaltsüblich sein sollte würde ich zu einer lm gs3 mp mit Strada mod sowie einer Titus nautilus greifen
    Damit sollte dein Spieltrieb im haushaltsübliche Rahmen für viele Jahre gedeckt sein.
     
    3spr3ss0, Jo_** und cbr-ps gefällt das.
  5. #5 Gerwolf, 14.04.2021
    Gerwolf

    Gerwolf Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2020
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    377
    Beiden Bedürfnissen Rechnung tragend:
    Ascaso Steel Duo PID+Niche Zero
     
    3spr3ss0 gefällt das.
  6. #6 benötigt, 14.04.2021
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    4.170
    Zustimmungen:
    3.136
    Nach meinem Dafürhalten treibt Dich etwas ganz Anderes, als Espressobedarf am Arbeitsort - Unspezifische Unzufriedenheit mit dem Setup am Hauptwohnsitz. Diagnose: Upgraditis.

    Du hättest einfach Spass daran, maximalen Aufwand zu betreiben, um ein minimal besseres Ergebnis (Espresso) zu bekommen. Dafür ist jedes Mittel recht und die beste Maschine allein nach Deinen spezifischen Vorstellungen auszurichten. Noch eine Ascaso würde so lange an Dir nagen, bis Du doch noch bei einer überdimensionierten Ausstattung landest.
     
    3spr3ss0 und Levidc gefällt das.
  7. #7 Karl Raab, 14.04.2021
    Karl Raab

    Karl Raab Mitglied

    Dabei seit:
    31.03.2008
    Beiträge:
    2.153
    Zustimmungen:
    994
    Haben hier nicht alle mehr oder weniger "überdimensionierten Ausstattungen" und ein paar Milliliter eines gewöhnlichen Heißgetränkes am Tag herzustellen?:D
     
    whatflite, 3spr3ss0, Ro_ko und 2 anderen gefällt das.
  8. #8 silverhour, 14.04.2021
    Zuletzt bearbeitet: 14.04.2021
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    12.989
    Zustimmungen:
    9.223
    Mmmh. Du schwankst mal eben so frei fliegend zwischen einer Maschine für 1.500€ und einer für 7.500€. Das finde ich ehrlich gesagt bedenklich....
    Ich kann Dir nur abraten einen höheren 4-stelligen Eurobetrag auszugeben wenn Du Dir nicht 100%ig sicher bist, daß es genau DIESE Maschine sein soll!
    Mein Tip: Setz Dich sehr intensiv mit den Maschinen auseinander und das nicht nur theoretisch. Die Maschinen müssen auch "live" bespielt worden, die Vor- und Nachteile erfahren und am Ende mit den eigenen Vorstellen rein subjektiv abgeglichen werden. In der Leistungsklasse sprechen wir in vielen Punkten nicht mehr über "besser/schlechter" sondern über "anders".

    Bei Single-Dosing Mühlen würde ich mir die Option-O Lagom anschauen.
     
    3spr3ss0, cbr-ps und Karl Raab gefällt das.
  9. #9 3spr3ss0, 14.04.2021
    3spr3ss0

    3spr3ss0 Mitglied

    Dabei seit:
    09.06.2020
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    10
    Hallo, vielen Dank für Eure Beiträge.

    @Karl Raab: Danke für den Hinweis, die Niche nehme ich jedenfalls auf meine Shortlist, ist mir vorhin beim durchgehen meiner Optionen für die Mühle gar nicht eingefallen. Die Bianca sieht gut aus, ich kann/konnte mich nur bisher nicht mit einer E61 Maschine anfreunden, aber Du hast recht, sie ist mit dem Paddel sicherlich eine Alternative zur GS3 und preislich sicherlich eine Überlegung wert! Allerdings kann man auch bei der Bianca - genau wie bei der GS3 die Profile nur manuell beim Bezug einstellen, das stelle ich mir schwierig zu reproduzieren vor.

    @Levidc: Naja , wenn Geld keine Rolle spielen würde .....
    Bzgl. der Nautilus finde ich keine Bezugsquelle; wo kann man die denn beziehen?
    Zu der GS3 habe ich etwas bedenken, da damit - soweit ich das bisher verstanden habe - kein echtes Druckprofiling möglich ist, sondern nur zwischen den drei Stufen gewechselt werden kann. Ich stelle es mir auch sehr schwer vor, dass reproduzierbar hin zu bekommen.

    @Gerwolf: Das klingt nach einer guten Lösung, war auch schon meine Kompromiss Überlegung, eine gute Mühle anzuschaffen und bei dem Maschinenmodell zu bleiben. Dann bleibt sogar noch was für einen Urlaub übrig, wenn man das mal wider machen kann :)

    @benötigt: vermutlich hast Du recht, gibt es dagegen auch was von Ratiopharm ... ich habe hier im Forum noch kein wirksames Rezept dagegen entdeckt ;). Du hast natürlich recht, der Vorwand eine zweite Maschine anzuschaffen ist natürlich eine Steilvorlage über so was nachzudenken ...

    @silverhour: Das Schwanken ist für mich gut nachvollziehbar ;) ... Vernunft vs. Spieltrieb ... Objektive und vernünftige Gründe würden natürlich dafür sprechen, das gleiche Setup noch mal zu nehmen. Damit kann ich guten Espresso machen, habe geringeren Aufwand und spare viel Geld... (s.o. Urlaub ...)
    Die fehlende Möglichkeit zum Ausprobieren ist im Moment ein Problem. Vielleicht spricht das auch dagegen, eine solche Entscheidung jetzt zu treffen. In der Tat würde ich eine decent gerne mal ausprobieren. Ich glaube die würde mir Spaß machen, möchte natürlich vermeiden, eine Fehlentscheidung zu treffen. An die Mina konnte ich schon mal Hand anlegen, das hat mir sehr gut gefallen. Die Möglichkeit über den Hebel ein Druckprofil zu fahren und dann zu speichern finde ich sehr gelungen und intuitiv. Auch wenn man dazu sicherlich etwas Übung braucht. Aber mit etwas Hilfe konnte ich damit beim Probieren spürbare Effekte erzielen. Ich glaube nur ein kurzes Probieren in einem Laden gibt einem ja noch keine Sicherheit, dass man zu Hause damit dann auch wirklich gute Ergebnisse erzielt.
    Die Option-O Lagom sieht sehr gut aus, die werde ich mir mal näher anschauen.
     
    Karl Raab und Gerwolf gefällt das.
  10. Lancer

    Lancer Mitglied

    Dabei seit:
    29.10.2020
    Beiträge:
    874
    Zustimmungen:
    927
    3spr3ss0 gefällt das.
  11. #11 Karl Raab, 14.04.2021
    Karl Raab

    Karl Raab Mitglied

    Dabei seit:
    31.03.2008
    Beiträge:
    2.153
    Zustimmungen:
    994
    Wenn ein stabiler Workflow doch wichtiger als "spielen" sein sollte dann ist das Argument mit der Reproduzierbarkeit natürlich richtig. Dann muß man eben doch "höher" ins Regal greifen und z.B. die ultimative "Nerd-Maschine" Decent nehmen. Damit kann man maximal "spielen" aber eben auch alles abspeichern.

    Alternativ gäbe es als Boilermaschine noch die Rocket R9 One. Damit kann man auch manuelle, mit dem Paddle erzeugte, Profile abspeichern. Die Maschine hat als echte Gastro-Kiste auch ein m.M.n. recht gutes Preis-Leistungs Verhältnis und ich finde sie auch optisch überzeugend....
     
    3spr3ss0 gefällt das.
  12. #12 silverhour, 14.04.2021
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    12.989
    Zustimmungen:
    9.223
    Die Niche ist eine sehr gute SD-Mühle, gerade wenn eine "bisher eher dunkle / klassische Röstung" bevorzugt wird. Bei "neugierig auf das Potential hellerer Röstungen" würde ich aber nicht gerade zu einer Mühle mit Kegelmahlwerk raten.
    Grundsätzlich würde ich bei der Mühle nicht sparen und im Zweifel die Maschine eine Nr. kleiner wählen, dafür dann aber zwei Mühlen daneben stellen. Eine LaSpaziale Vivaldi mit Lagom und Niche dazu ist z.B. ein sehr schönes Setup.
     
    3spr3ss0, Gerwolf, rsmus7 und 4 anderen gefällt das.
  13. #13 Karl Raab, 14.04.2021
    Zuletzt bearbeitet: 15.04.2021
    Karl Raab

    Karl Raab Mitglied

    Dabei seit:
    31.03.2008
    Beiträge:
    2.153
    Zustimmungen:
    994

    ....da gibt's dann aber kein Paddle zum spielen...:D
     
    3spr3ss0 gefällt das.
  14. #14 silverhour, 15.04.2021
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    12.989
    Zustimmungen:
    9.223
    Ein Paddle wird eh überbewertet. :rolleyes: Temperatur, Druck, Preinfusion, Brühratio, verschiedene Siebe .... da gibt es schon genug zum spielen ....
     
    3spr3ss0, Karl Raab, cbr-ps und einer weiteren Person gefällt das.
  15. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    6.302
    Zustimmungen:
    6.255
    "ist das Ihr Mann?"
    "Ach - der spielt nur"
    :)
     
    3spr3ss0 und Karl Raab gefällt das.
  16. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    20.822
    Zustimmungen:
    22.900
    Ach komm, mach doch den Leuten ihr Spielzeug nicht madig;)
     
    3spr3ss0 und Karl Raab gefällt das.
  17. Pflunz

    Pflunz Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2017
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    456
    Ich lese anhand deiner pro und contra Liste, dass du zur Decent tendierst.
    Die Contra-Punkte sind keine wirklichen und wirken auf mich so, als wolltest du einfach etwas negatives schreiben um doch noch beraten zu werden.
    Mit der Decent kannst du nämlich auch einfach das Standardprofil nehmen und "start" drücken. Irgendwann drückst du Stop, und du hast deinen Espresso wie an jeder anderen manuellen Maschine. So viel zum überfordern. Die Parameter einstellen zu können ist nur ein Angebot und keine Pflicht. (Du kannst dir die Firmware auch auf der Homepage herunterladen und einmal an deinem PC bedienen)

    Ohne Beweise hierfür zu haben, würde ich auch behaupten, dass du, falls du in wenigen Monaten merkst dass die Decent doch nichts für dich ist, diese sehr schnell mit wenig Verlust weiter verkaufen kannst, während bei den anderen Maschinen die Dauer eventuell etwas höher sein wird.
    Falls du das in ein paar Jahren merkst sieht es allerdings eventuell anders aus, da die Decent dann mit Sicherheit nicht mehr die neueste Revision ist und so der Wertverfall höher sein kann, während die anderen Maschinen noch wie jetzt gebaut werden.

    Außer der Niche fällt mir noch die recht neue G-Iota mit SSR Scheiben für Single Dosing ein.
     
    3spr3ss0 gefällt das.
  18. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    20.822
    Zustimmungen:
    22.900
    Aber ohne erscheint mir der Elekteonikbaukasten wenig sinnvoll. Standard Profile können auch Standard Maschinen ohne den ganzen Zauber...
     
    3spr3ss0 gefällt das.
  19. Pflunz

    Pflunz Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2017
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    456
    Mir ging es ja dabei um den "Negativpunkt", dass einen zu viele Einstellungsmöglichkeiten überfordern und dass ich das für ein ganz schlechtes Gegenargument halte. Das sieht ja immer so aus:
    "Pro --> ich habe viele Möglichkeiten, Contra--> Vielleicht zu viele Möglichkeiten"
    Dabei muss ich ja nicht gleich an allen Parametern herumspielen, sondern kann alle langsam kennen lernen, so weit ich es möchte.
     
    cbr-ps und 3spr3ss0 gefällt das.
  20. #20 oldsbastel, 15.04.2021
    oldsbastel

    oldsbastel Mitglied

    Dabei seit:
    30.11.2018
    Beiträge:
    872
    Zustimmungen:
    1.245
    Ich und überdimensioniert? :eek: Niemals! :D

    Gar nie nicht! :rolleyes:
     
    Karl Raab gefällt das.
Thema:

2. Maschine - Upgrade oder das gleiche nochmal ...

Die Seite wird geladen...

2. Maschine - Upgrade oder das gleiche nochmal ... - Ähnliche Themen

  1. Upgrade von Gaggia CC + BB005! Neue Maschine und/oder Mühle?

    Upgrade von Gaggia CC + BB005! Neue Maschine und/oder Mühle?: Hallo! Ich bin jetzt seit einiger Zeit mit der Gaggia CC mit PID und der BB005 Manuale unterwegs. Ich spiele schon länger mit dem Gedanken...
  2. Upgrade Maschine oder Mühle

    Upgrade Maschine oder Mühle: Hi, ich überlege zu Weihnachten ein Upgrade durchzuführen. Momentan nutze ich die Gaggia Baby Class D und die Gastroback 42639 als Mühle....
  3. Kaufberatung Siebträgermaschine - Upgrade zur Rancilio Silvia

    Kaufberatung Siebträgermaschine - Upgrade zur Rancilio Silvia: Liebe Foristen, seit mittlerweile 6 Jahren bin ich stolzer Besitzer eine Rancilio Silvia und eigentlich auch sehr zufrieden. Da wir jetzt aber...
  4. Nächste Siebträger Maschine: Upgrade zur Quickmill Orione

    Nächste Siebträger Maschine: Upgrade zur Quickmill Orione: Servus zusammen, es wird langsam Zeit für ein Upgrade meiner Siebträger Maschine. Habt ihr Empfehlungen? Preis bis 2000€ Bevorzugen würde ich...
  5. Upgrade zu einer Maschine mit Druckprofil (Pressue-Profiling)

    Upgrade zu einer Maschine mit Druckprofil (Pressue-Profiling): Hallo, Ich war begeisterter Barista, hatte eine Vielzahl von Maschinen und haben dann mit Familie und Kinder, Zeit und Spaß daran verloren zu...