3rd Wave Röster und Röstungen

Diskutiere 3rd Wave Röster und Röstungen im Bohnen und Kaffee Forum im Bereich Rund um die Bohne; Ging mir genauso. Da muss ich mich anschließen. Leider ein gelungenes Beispiel für suboptimales Omni-Roasting. Eine Bohne so auf den Punkt zu...

  1. #3081 Flattie/Fanatic, 08.06.2021
    Flattie/Fanatic

    Flattie/Fanatic Mitglied

    Dabei seit:
    09.07.2018
    Beiträge:
    488
    Zustimmungen:
    1.650
    Da muss ich mich anschließen. Leider ein gelungenes Beispiel für suboptimales Omni-Roasting. Eine Bohne so auf den Punkt zu bringen, dass es für alle Zubereitungen wirklich passt, können meiner Meinung nach nur ganz wenige. Die mit der Ziege drauf und die, die oben in Schottland ihre rosa Boxen verticken, zum Beispiel ;)
     
    dergitarrist und braindumped gefällt das.
  2. clucle

    clucle Mitglied

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    745
    Zustimmungen:
    529
    Ich würde die Flamingos noch hinzufügen :)
     
    braindumped und Flattie/Fanatic gefällt das.
  3. #3083 Rantanplan, 11.06.2021
    Rantanplan

    Rantanplan Mitglied

    Dabei seit:
    03.07.2014
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    1.076
    Nochmal zu Bonanza, ich habe jetzt auch den Äthiopien Natural mal zubereitet und bewusst etwas gröber gemahlen und nur mit 90-92 grad gebrüht und so schmeckt er mir echt gut. Intensiv Pfirsich, schöner Körper und kaum Röstaromen.

    Mal sehen ob ich mich einfach ein bißchen drauf einstellen muss...
     
    Senftl und WernerFrisur gefällt das.
  4. #3084 Dingelding, 12.06.2021
    Dingelding

    Dingelding Mitglied

    Dabei seit:
    18.05.2021
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    73
    Ich habe mich über Fire Finch zu Boje 128 von Leuchtfeuchter probiert und bin begeistert. Van Gülpen El Paraíso ist auch auf dem Weg.

    Gibt es noch Empfehlungen die nicht viel mehr als 40€/kg kosten und transparent arbeiten?

    Gibt es bei der Tegernseer Rösterei was in die Richtung?
     
  5. #3085 Graphefruit, 12.06.2021
    Graphefruit

    Graphefruit Mitglied

    Dabei seit:
    01.06.2017
    Beiträge:
    757
    Zustimmungen:
    639
    Ich liebe immer noch die Röstungen von Maxbean, ein neuer Maxspecial kam gerade rein, der Maxfruit ist auch noch am Start. @Karl Maximilian
     
    Karl Maximilian gefällt das.
  6. clucle

    clucle Mitglied

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    745
    Zustimmungen:
    529
    Übrigens ist mir noch eingefallen: clevercoffee aus Dänemark zählen für mich momentan zu den Top Röstern und die sind auch omni unterwegs.
    Die rosa Schottenröcke habe ich seit einem Fehlgriff (ultra grasiger Ruanda) vorerst verbannt.
     
    Silas, dergitarrist und Flattie/Fanatic gefällt das.
  7. #3087 Flattie/Fanatic, 13.06.2021
    Flattie/Fanatic

    Flattie/Fanatic Mitglied

    Dabei seit:
    09.07.2018
    Beiträge:
    488
    Zustimmungen:
    1.650
    Stimmt, Clever hab ich auch auf dem Zettel, aber bislang noch nicht probiert.
     
  8. #3088 dergitarrist, 13.06.2021
    dergitarrist

    dergitarrist Mitglied

    Dabei seit:
    17.11.2008
    Beiträge:
    2.691
    Zustimmungen:
    1.932
    Die Diskussion führen wir ja nun schon recht lange und die Lösung ist meiner Meinung nach recht simpel: Wenn man einen Kaffee oft genug röstet, um zwei getrennte Profile sauber zu entwickeln, ist eine Aufteilung in Espresso- und Filterröstung klar der bessere Weg. Wenn man 50+ Kaffees im Jahr rausbringt und manche davon nur ein paar wenige Male durch den Ofen gehen, ist das nicht möglich und man tut wahrscheinlich gut daran, eine Kurve überhaupt sauber hinzukriegen. Zwei verschiedene werden schwierig.

    Die Frage ist also weniger, welche Röstereien gut omnirösten können, sondern welche Röstereien dauernd neue Kaffees bringen und diese mit wenigen Anläufen gut hinbekommen... und da stimmt eure Liste schon ganz gut, kommt mir ziemlich bekannt vor und sollte noch um die hübschen Boxen aus Brooklyn und Stockholm ergänzt werden. ;)
     
    nokyo, Flattie/Fanatic, pastajunkie und 4 anderen gefällt das.
  9. Silas

    Silas Mitglied

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    1.561
    Zustimmungen:
    1.609
    Hatte auch erst zwei Tüten, fand die aber beide gut. Die Ziege bekomme ich zumindest zu Hause als Filter nie gut hin, ist mir immer zu röstig. Auswärts aber schon lecker getrunken, also liegt’s definitiv an mir (mach ich halt Espresso draus) ;)
     
    Flattie/Fanatic und braindumped gefällt das.
  10. quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    12.269
    Zustimmungen:
    13.747
    Johann Jakobs und ein neuer Dripper, um den es gerade einen kleinen "Hype";) gibt, weil irgendwie fehlt immer einer in meiner Sammlung, pink habe ich noch nicht:)
    tempImage8G4GDm.png
     
    swimmer, Oldenborough, Joooo und 4 anderen gefällt das.
  11. joside

    joside Mitglied

    Dabei seit:
    13.11.2013
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    89
    @quick-lu
    Ich hab lediglich den gelben Dripper, aber sonst das gleiche bestellt. Den Pitayo fand ich geschmacklich etwas "flach" (?), aber dennoch gut. Vielleicht hab ich da noch nicht das optimale Rezept gefunden. Bin auf die anderen gespannt.
     
  12. quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    12.269
    Zustimmungen:
    13.747
    Ich hoffe doch, dass sich die Dripper-Farbe nicht geschmacklich auswirkt:D In gelb habe ich den Origami, ich brauchte also Kontrast:)
    Wird noch etwas dauern, seit heute habe ich von La Cabra einen anaerob aufbereiteten Bourbon aus Burundi offen, da würden vermutlich einige Kaffees eher blass erscheinen im Vergleich;)
     
    basti_k, swimmer, Falcone und 2 anderen gefällt das.
  13. #3093 Geschmackssinn, 16.06.2021
    Zuletzt bearbeitet: 16.06.2021
    Geschmackssinn

    Geschmackssinn Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2017
    Beiträge:
    3.771
    Zustimmungen:
    3.575
    [​IMG] Moin,
    seit einer halben Ewigkeit bin ich auch mal wieder am 3rd-Wave Brühen und Berichte direkt mal den ersten Brew.
    (lange nur Espresso und medium Roasts vom lokalen Röster gehabt.)

    eine kleine Auswahl an Bohnen kam von Schön-Kaffee
    als erstes habe ich nach 5 Tagen nach Röstung den Kenianer gebrüht.
    erstmal mit meinem Standard für V60 für viel Geschmacksvolumen und Körper.
    (20g ➡️ 300g, alle 30Sek. 60g Aufgießen, bei 93°C, Ziel Zeit etwa 3-3:30Min.)

    erster Eindruck:
    viel schwarze Johannisbeeren, eingebunden in einen vollen Schwarztee Geschmack.
    ein wenig Sauerkirsche und etwas blumig im nachklang (fehlende Leichtigkeit aufgrund der Brühtechnik).

    Schön ist einfach ein sicherer Hafen an Röstkunst. :)

    erstes Fazit:
    legga, ich freu mich auf den Rest der Bestellung :rolleyes:



    Edit schickt neben dem (defekten?) Link noch 2 Bilder:
    IMG_20210616_113516_272.jpg IMG_20210616_104607.jpg
     
    Desad, Wrestler, Senftl und 7 anderen gefällt das.
  14. #3094 mat76, 19.06.2021
    Zuletzt bearbeitet: 19.06.2021
    mat76

    mat76 Mitglied

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    3.190
    Zustimmungen:
    2.082
    Gestern war es eigntlich endlich so weit. Ich bin aber erst heute dazu gekommen, meine Arbeiten auch mit der Kamera festzuhalten: Van Gülpen El Paraiso...

    Ich denke zum Röster und zu der Bohne muss ich nichts mehr sagen. Gefühlt in jedem zweiten Thread wird der El Paraiso von Van Gülpen erwähnt. Um es gleich vorweg zu nehmen: ich kann es verstehen und bestätigen. Für 10€ ist das eine Hammerbohne!

    Und ich kann auch sagen: er ist zwar als Filter geröstet, aber er funktioniert auch aus dem Siebträger. Die Bohnen sind recht hell geröstet, aber das war zu erwarten:
    IMG_2905.jpg IMG_2906.jpg

    Ich habe ihn zu Beginn als Filter im V60 zubereitet. Gemahlen mit der Commandate, 25 Clicks, bei 15g Bohnen, Purania Wasser, Temperatur
    80 °C, Brewratio 1:15

    IMG_2908.jpg

    Doppelte Menge Wasser aufgegossen, 30 Sekunden blooming.

    IMG_2913.jpg

    Dann in Schüben auf 60 g, 120 g, 180 g bis zur Zielgröße 225 g aufgegossen.

    IMG_2914.jpg IMG_2915.jpg

    (ich weiß: die 225 habe ich nicht ganz getroffen)


    IMG_2916.jpg

    (Temperatur hatte ich vergessen in der App korrekt einzugeben)

    IMG_2919.jpg

    Heraus gekommen ist ein megabekömmlicher Kaffee, bei dem die versprochene Himbeere voll durchschlägt und auch der Rhabarber schmeckbar ist. Der Kaffee verdient definitiv seine Empfehlung, gerade im Bezug auf die Aufbereitung und den Preis von 10 €.

    Der Bericht zur Espresso- und Flatwhitezubereitung folgt später.
     
    ryk, flopehh, Geschmackssinn und 5 anderen gefällt das.
  15. DerFrank

    DerFrank Mitglied

    Dabei seit:
    07.07.2020
    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    319
    @mat76 hast Du den wirklich nur mit 80 Grad warmen Wasser aufgegossen? Erscheint mir ein bisschen kühl, aber das von Dir beschriebene Ergebnis spricht dafür.
     
  16. mat76

    mat76 Mitglied

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    3.190
    Zustimmungen:
    2.082
    Ja, die 80 °C sind korrekt. Ich brühe gern kühler auf. Damit kommen für mich mehr Spitzen raus, die Komplexität nimmt zu. Wenn er dann abkühlt - das habe ich oben vergessen zu erwähnen - wird er herrlich süß
     
    Kaffee_Eumel, Senftl und DerFrank gefällt das.
  17. mat76

    mat76 Mitglied

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    3.190
    Zustimmungen:
    2.082
    So, nun auch die Zubereitung aus dem Siebträger. Auch hier weiß der Kaffee zu überzeugen.
    Gemahlen mit meiner Versalab M3@Titus. 19g hab ich dafür verwendet
    IMG_2923.jpg IMG_2924.jpg
    Angefangen als Espresso, später dann als Flatwhite.
    IMG_2928.jpg IMG_2931.jpg
    Er bildet eine leichte Creme. Die Frucht sticht einem schon beim Mahlen hervor und erst recht beim Bezug kann man die Himbeere förmlich greifen.
    IMG_2936.jpg IMG_2937.jpg

    Man lieber Schwan, hat der einen Punch! Ich trinke ja fast nur noch helle Sorten und mag daher ja eine schöne Frucht. Hier war es mir fast so ein Tick zu viel. Mit einer Prise Zucker aber kommt da eine mega Himbeerbombe raus! Ich gebe zu, dass muss man mögen. Ich kann mir gut vorstellen, dass das vielen zu viel Säure sein wird. Mein Geschmack trifft die Bohne voll und ganz (weswegen ich mir gestern auch gleich noch mal zwei Tüten gesichert habe...). Es ist definitiv kein Kaffee für alle Lagen. Nach dem Essen hätte ich meine Zweifel, aber so als Aperitif kann ich ihn mir sehr gut vorstellen.
    Etwas überrascht war ich bei der Zubereitung mit Milch. Normalerweise werden einfach nur die Spitzen gekappt. Hier aber geht die Frucht sehr weit zurück. Himbeere ist noch wahrnehmbar, aber deutlich weniger als ich es erwartet hätte. Der Rhabarber ist aber auf einmal deutlich vorherrschend.
    IMG_2950.jpg IMG_2951.jpg

    An meinem Gesamturteil ändert das nichts: Der El Paraiso von Van Gülpen ist für Fruchtliebhaber die Empfehlung. Als Filter unbedingt, aber auch aus dem Siebträger ein Wahnsinnskaffee. Als Milchmixgetränk eher ein Naja, aber dennoch top.
     
    turriga, ryk, Kaffee_Eumel und 12 anderen gefällt das.
  18. mtm1508

    mtm1508 Mitglied

    Dabei seit:
    10.04.2017
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    382
    Tornquist bietet jetzt auch eine Subscription an.

    Seasonal.
     
    Zuvca gefällt das.
  19. #3099 jani80k, 08.07.2021
    Zuletzt bearbeitet: 09.07.2021
    jani80k

    jani80k Mitglied

    Dabei seit:
    03.08.2020
    Beiträge:
    667
    Zustimmungen:
    383
    bissl happig oder...bei TW kriege ich 3x 250 für 43 euro und da war schon gesha dabei... hier sind es nur 2x 250
    EDIT: Vermutlich kommt die Preisstruktur zustande dadurch, dass er von den Röstern kauft und dann wieder verkauft.
    Screenshot_20210709-071148_Chrome.jpg
    Ich denke letztenendes zahlt man für die Bequemlichkeit, nicht selbst rumprobieren zu müssen.
     
  20. Wallace

    Wallace Mitglied

    Dabei seit:
    15.04.2020
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    175
    Klingt vielversprechend! vor allem jeden Monat auf den Kaffee maßgeschneiderte Mineralien für das Wassser!!!? Oder einfach nur eine Tüte Third Wave Water? Den Punkt habe ich noch nicht ganz verstanden....

    edit: Na ahh, ich glaube man bekommt nur ThirdWaveWater dazu, ist natürlich auch nicht schlecht.
     
Thema:

3rd Wave Röster und Röstungen

Die Seite wird geladen...

3rd Wave Röster und Röstungen - Ähnliche Themen

  1. 4th Wave Röster und Röstungen

    4th Wave Röster und Röstungen: Na dann bin ich meiner Zeit mal ganz weit voraus und fang das Thema hier schon an. :lol: Bei Olga Home » Die Kaffee - Privatrösterei hab ich...
  2. Third Wave Enthusiast(en) für angehendes Rösterei-Projekt in der Zentralschweiz gesucht

    Third Wave Enthusiast(en) für angehendes Rösterei-Projekt in der Zentralschweiz gesucht: Hallo zusammen Ich weiss nicht genau, wo ich meinen Post am besten publizieren soll und versuche es deshalb nun einfach mal in der Sparte...
  3. 3rd Wave Röster in Deutschland

    3rd Wave Röster in Deutschland: Hallo an alle Freunde der fruchtigen Bohnen, durch diesen Thread http://www.kaffee-netz.de/threads/3rd-wave-roester-in-berlin.89253/ ist mir...
  4. (3rd-Wave) Röster in Berlin?

    (3rd-Wave) Röster in Berlin?: Liebe Berliner, ich wollte mal die 3rd-Wave Röstereien in Berlin sammeln. Da mich das Thema noch nicht so lange interessiert, bin ich ziemlich...
  5. Third Wave Röstereien in Leipzig?

    Third Wave Röstereien in Leipzig?: Jupp sagtmal Leute was gibt es da, was ist der bekannteste / beste etc.?