Allgemeiner Erfahrungsaustausch EK43

Diskutiere Allgemeiner Erfahrungsaustausch EK43 im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Ok, jetzt verstehe Ich wie Du das meinst. Ich bin jetzt nur davon ausgegangen das man um überhaupt den richtigen Druck oder Espresso (der keine...

  1. Senftl

    Senftl Mitglied

    Dabei seit:
    23.05.2019
    Beiträge:
    900
    Zustimmungen:
    909
    Ok, jetzt verstehe Ich wie Du das meinst.
    Ich bin jetzt nur davon ausgegangen das man um überhaupt den richtigen Druck oder Espresso (der keine durchgerauschte Plörre ist) hinzubekommen, mit den originalen Scheiben zwangsweise feiner mahlen muss als mit den SSP.
    Und dächte dahingehend auch was im Zusammenhang mit „unimodalität“ gelesen zu haben (daher die Noob Warnung :oops:).
     
  2. #1122 Jupe3.0, 24.10.2019
    Zuletzt bearbeitet: 24.10.2019
    Jupe3.0

    Jupe3.0 Mitglied

    Dabei seit:
    30.08.2018
    Beiträge:
    792
    Zustimmungen:
    2.806
    Weil die Partikelverteilung der SSP der der EK43 K/G ähnlich ist, gehe ich davon aus, dass bei den SSP das Mahlgut länger zwischen den Scheiben verbleibt, und man deshalb gröber stellen kann um gleich fein zu mahlen. Für helle Röstungen bieten die SSP deshalb einen klaren Vorteil, weil bei nicht perfektem Alignment bei hellen Röstiungen die MK K/G Scheiben schnell an ihre Grenzen kommen.
    Eine geschmackliche Beurteilung werde ich später nachreichen. Im normalen Barista-Betrieb sind beide Scheibenpaar ähnlich und bringen eine deutliche Verbesserung gegenüber den ProM Mahlscheinben in der K30 Mühle mit ek11b Mahlwerk: gleichmäßigerer Bezug, mehr Crema runderer und ausgewogener Geschmack bei mehr Extraktion.
    Dass man bei den red speed auf RDT verzichten kann, konnten wir jetzt nicht feststellen, die Beschichtung dürften aber das Risiko einer Oxidierung der Mahlscheinbenoberfläche durch RDT auf NULL minimieren.
     
    Terranova, infusione und Senftl gefällt das.
  3. #1123 Terranova, 24.10.2019
    Terranova

    Terranova Mitglied

    Dabei seit:
    12.12.2011
    Beiträge:
    2.749
    Zustimmungen:
    1.451
    Es gibt mittlerweile 2-3 neue Generationen von 98er SSP
    high uniformity, low fines und die Tungsten, bei denen ein anderer Stahl verwendet wird.

    Das ist auch meine Theorie.

    Laut Ben Kaminsky mahlt die EK43 bei höheren Geschwindigkeiten uniformer, ob das wirklich der Fall ist, kann ich auch nicht sagen.
    Ich habe mit ihm da auch persönlich drüber gesprochen.
    Die haben es unter anderem bei Kaffee Bars über die Herz Zahl und "türkisch" Vorbrecher im keinen Rahmen simuliert. Also höhere U/Min und langsameres fördern.

    Von 10 EK43 kann ich mit 6 nicht fein genug mahlen um Espresso zu beziehen (light roast) mit Slayer v2 und neuen originalen Mahlscheiben, trotz Parallelstand der Scheiben von (im schlimmsten Fall 0,02mm).
    Meiner Meinung nach, sind die Produktionsschwankungen der Scheiben hauptverantwortlich dafür, dann erst der Vorbrecher, der anscheinend nicht in einer Aufspannung gefertigt wurde (Planfläche zur Bohrung).
     
  4. #1124 Tokajilover, 24.10.2019
    Tokajilover

    Tokajilover Mitglied

    Dabei seit:
    03.07.2011
    Beiträge:
    1.755
    Zustimmungen:
    1.696
    das müssen die 6 sein, aus dehnen ich diese traurigen espressi gekostet und entsorgt habe :D:D:D
    und die waren nichtmal justiert. :rolleyes:
    aber "alle" sagen, es sei die beste mühle auf der welt. o_O
     
  5. #1125 Terranova, 24.10.2019
    Terranova

    Terranova Mitglied

    Dabei seit:
    12.12.2011
    Beiträge:
    2.749
    Zustimmungen:
    1.451
    Der Output für helle Röstungen spricht dafür, uniformer und die Form der Partikel, im besten Fall rund, soll angeblich auch dazu beitragen, höher zu extrahieren.
     
  6. #1126 Tokajilover, 24.10.2019
    Tokajilover

    Tokajilover Mitglied

    Dabei seit:
    03.07.2011
    Beiträge:
    1.755
    Zustimmungen:
    1.696
    hell ist auch bei jeden ein anderes hell - das hell, dass ich von den nordischen gesehen habe, halte ich eh, als espresso, für mich untrinkbar. - also sinnfrei das mahlen zu können - ausser man trinkt pourover, was ich nicht tu.

    dh. wenn jemand die mühle mag, und sie für pourover etc nutzt, dann macht sie sinn und ich verstehe das.

    btw. ich rede, nicht von euren gepimpten dingern!
    ich rede, von dehnen die ich kosten durfte, nie jemand justiert hat - also outofthebox-dinger
     
  7. clucle

    clucle Mitglied

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    208
    Evtl muss ich das doch relativieren. Mir ist heute eingefallen, dass ich diesen recht aufwendigen Vergleich gemacht hatte, als ich noch keine ek43 hatte, sondern eine favorite. Somit war es ein Vergleich zwischen favorite mit kenia Scheiben und der Kinu m47 traveler. Heute habe ich dann einfach mal ne portion dunkle Bohnen in meine ek geworfen (sie tat mir dabei fast ein bisschen leid) und das Ergebnis hat mich richtig begeistert! Es war ein lang anhaltender Schokoladengeschmack vorhanden nach dem Trinken. Die Röstaromen hielten sie in Grenzen. Nuss kam besser raus. War aber eigentlich n tick zu grob gemahlen, muss mal weiter testen.
    Andere Mühlen schmecken fast schon wässrig, wenn man die ek gewohnt ist.
     
    braindumped und WernerFrisur gefällt das.
  8. clucle

    clucle Mitglied

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    208
    Auch hierzu ein Nachtrag: ich glaube mittlerweile, dass es sich bei mir einfach um Bohnenreste handelt, die irgendwo festhängen und nicht vermahlen werden. Manchmal reicht ein Luftstoß und plötzlich mahlt sich noch etwas heraus und das Zirpen ist weg.
     
  9. Remu

    Remu Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2013
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    134
    Das Phänomen kann auftreten wenn noch Silberhäutchen an den Bohnen waren.
     
    clucle und braindumped gefällt das.
  10. clucle

    clucle Mitglied

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    208
    Beim obigen Bezug musste ich nur wenig Druck aufbauen. Daher startete ich 2 weitere Versuche mit feinerem Mahlgrad, die sich zwar besser anfühlten und besser aussahen, mir aber gar nicht mehr schmeckten - einfach nur röstig und ranzig. Mit der Kinu darf ich zwar auch nicht zu fein mahlen, aber da hilft eigentlich viel Druck, um die Schokoaromen zu bekommen. Anscheinend ist eine dunkle Röstung aus der ek nur gut, wenn sie eher unterextrahiert bleibt. Es handelte sich übrigens um den Käschual vom Brühmarkt, der nicht zu alt war.
     
  11. Das Mo

    Das Mo Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2010
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    42
    Moin zusammen,

    seit heute habe ich auch eine EK43. Beim Ausschalten scheint der Motor am Ende fast etwas zu bremsen, als ob er schleift.
    Ist das normal?

    Außerdem knallt es schon fast beim Einschalten, was ich allerdings als normal sehen würde.

    Danke
    Christoph
     
  12. onluxtex

    onluxtex Mitglied

    Dabei seit:
    01.04.2013
    Beiträge:
    3.083
    Zustimmungen:
    3.304
    sorry, ich habe gepennt,:( werde den Beitrag löschen
     
    Das Mo gefällt das.
  13. nokyo

    nokyo Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2017
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    69

    Hey Christoph, nach dem Ausschalten im langsameren Leerlauf ertönt ein Schleifgeräusch, weil der Fliehkraftschalter schließt und den Startkondensator wieder zuschaltet. Das ist also völlig normal. Den „Knall“ beim Einschalten kann ich mir persönlich leider nicht erklären. Das habe ich bei meiner EK nicht, aber sicher gibt es hier jemanden der eine Idee hat.

    .
     
    Zuvca, onluxtex und Das Mo gefällt das.
  14. Das Mo

    Das Mo Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2010
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    42
    Danke. Das beruhigt :).

    Es ist auch nicht wirklich ein Knallen vllt mehr ein lauter Ruck. Ich mache morgen mal ein Handyvideo.
     
    onluxtex gefällt das.
  15. #1135 nokyo, 12.11.2019
    Zuletzt bearbeitet: 12.11.2019
    nokyo

    nokyo Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2017
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    69
    Ja, einen Ruck gibt es schon. Beim Einschalten ist der Startkondensator aktiv und der Motor hat ja auch schon so ganz schön power. Bei mir war der Fliehkraftschalter mal defekt und somit hat sich der Startkondensator nicht abgeschaltet und die Mühle war dadurch extrem laut.
     
    Das Mo und onluxtex gefällt das.
  16. Das Mo

    Das Mo Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2010
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    42
    Hier das Video. Am Ende ist das Schleifen gut zu hören. Das laute Klacken/Rucken würde ich mittlerweile als normal einordnen. Hat halt schon Wumms das Ding.

     
    rebecmeer gefällt das.
  17. #1137 WernerFrisur, 13.11.2019
    WernerFrisur

    WernerFrisur Mitglied

    Dabei seit:
    15.04.2019
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    65
    Klingt bei meiner EK43s ähnlich. Ich glaube du brauchst dir da keine Gedanken machen. Das Ruckeln am Anfang ist in jedem Fall normal. Wie du schon sagtest, das Teil hat ordentlich Power.
     
    rebecmeer, nokyo und Das Mo gefällt das.
  18. #1138 nokyo, 13.11.2019
    Zuletzt bearbeitet: 13.11.2019
    nokyo

    nokyo Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2017
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    69

    Auch meiner Meinung nach absolut normal und fast identisch wie bei meiner. (Das andere Geräusch im Hintergrund scheint ja nichts mit der EK zu tun zu haben)

    .
     
  19. Das Mo

    Das Mo Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2010
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    42
    Ich habe jetzt wirklich ganz genau nochmal hingehört: welches andere Geräusch im Hintergrund meinst du?
     
  20. Das Mo

    Das Mo Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2010
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    42
    Ok. Um mir meine eigene Frage zu beantworten:
    Das stammt von meiner Junghans Ato-Mat-Wanduhr. Da schabt das Uhrwerk ganz schön.

    Ich höre diese Geräusch schon gar nicht mehr :D.
     
    infusione und nokyo gefällt das.
Thema:

Allgemeiner Erfahrungsaustausch EK43

Die Seite wird geladen...

Allgemeiner Erfahrungsaustausch EK43 - Ähnliche Themen

  1. [Verkaufe] Manufactum Trichter (für EK43 und als Siebträgertrichter)

    Manufactum Trichter (für EK43 und als Siebträgertrichter): Hallo zusammen, Ich habe noch 2 Manufactum Trichter, die seitens Manufactum als Marmeladentrichter verkauft werden. Da ich mir jetzt vollkommen...
  2. Festwasseranschluss Allgemeine Frage

    Festwasseranschluss Allgemeine Frage: Meine neue Maschine hat unter anderem auch einen Festwasser Anschluss. Angeblich mit 3/8 Zoll. Jetzt habe ich allerdings bereits eine...
  3. Strietman CT2 - Erfahrungsaustausch

    Strietman CT2 - Erfahrungsaustausch: Ich bin so frei und eröffne für die CT2 einen neuen Thread. Möge ein Admin meinen Post in den CT1 verfrachten, sollte dies von Nöten sein. Ich...
  4. Poccino Opus One/Isomac/Quick Mill: Allgemeine und spezielle Fragen

    Poccino Opus One/Isomac/Quick Mill: Allgemeine und spezielle Fragen: Liebes Forum, ich habe mehrere Fragen zu folgenden Problemstellungen 1. Ich habe eine Poccino Opus One/Isomac Millenium gebraucht gekauft. Heute...
  5. [Erledigt] SSP Mahlscheiben für EK43

    SSP Mahlscheiben für EK43: Am liebsten low uniformity, Beschichtung eigentlich egal. Grüße
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden