Alte iPhones/iPads als Controller für die Maschine zweckentfremden: Kennt sich jemand aus?

Diskutiere Alte iPhones/iPads als Controller für die Maschine zweckentfremden: Kennt sich jemand aus? im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo Forum, eine kurze Frage an die, die sich mit sowas auskennen: Ich habe ein altes iPad 2 und ein iPhone 3GS, die nicht mehr benutzt werden....

  1. #1 chris_weinert, 19.02.2017
    chris_weinert

    chris_weinert Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2006
    Beiträge:
    1.967
    Zustimmungen:
    616
    Hallo Forum,

    eine kurze Frage an die, die sich mit sowas auskennen:

    Ich habe ein altes iPad 2 und ein iPhone 3GS, die nicht mehr benutzt werden. Weil die Teile zwar inzwischen veraltet sind, aber ja eigentlich sehr potente kleine Computer sind mit sehr luxuriösen Bildschirmen, dachte ich, es wäre eigentlich ideal, wenn man sie als Controller für die Exbressomaschine nehmen könnte, also für PID, Bezugszeit anzeigen etc. pp. Der Phantasie sind ja eigentlich keine Grenzen gesetzt.

    Ich rede hier nicht von einer "Fernbedienung", sondern von einer Festinstallation an der Maschine, eben als Controller und Interface.

    Ich weiß, daß das Ganze keine große Rocket Science ist, aber trotzdem habe ich keine Zeit mich in Programmierung und Elektronik einzuarbeiten. Eigentlich müßte es doch bestimmt jemanden geben, der schon mal die gleiche Idee hatte. So fernliegend ist das ja nicht.

    Wißt Ihr zufällig von irgendwelcher Software, mit der man (alte) iOS-Devices zu soetwas zweckentfremden kann?

    Dazu bräuchte man sicherlich auch noch Hardware, aber das wäre dann die nächste Baustelle.

    Beste Grüße und vielen Dank im voraus für Eure Tips
    Chris
     
  2. primat

    primat Mitglied

    Dabei seit:
    25.10.2012
    Beiträge:
    333
    Zustimmungen:
    37
    Vergiss es! Das wird nicht funktionieren, auch nicht mit viel Aufwand.
     
  3. #3 Equinox83, 19.02.2017
    Equinox83

    Equinox83 Gast

    Du könntest ein meCoffee PID einbauen und mit dem iPad steuern. Es gibt auch noch andere Contoller, die auf eine Raspberry Pi oder Arduino aufsetzen. Davon lassen sich bestimmt auch welche mit einem iPad steuern.
     
  4. #4 chris_weinert, 20.02.2017
    chris_weinert

    chris_weinert Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2006
    Beiträge:
    1.967
    Zustimmungen:
    616
    Habe mir mal deren Seite angeschaut, das geht in iOS dann aber nur über Chrome-Browser, richtig?
     
  5. #5 Equinox83, 20.02.2017
    Equinox83

    Equinox83 Gast

    So hab ich es zumindest auch verstanden.
     
  6. primat

    primat Mitglied

    Dabei seit:
    25.10.2012
    Beiträge:
    333
    Zustimmungen:
    37
    Ich dachte es geht eben gerade darum nicht nur mit einer App etwas anderes zu steuern. Eine App die ein Arduino, Raspberry oder ähnliches steuert für IOS ist nicht das riesen Problem.
     
  7. #7 chris_weinert, 21.02.2017
    chris_weinert

    chris_weinert Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2006
    Beiträge:
    1.967
    Zustimmungen:
    616
    Ja, Du hast recht, die eigentliche Überlegung war, daß das ganze Gerät doch eigentlich schon potent genug ist, um als Controller zu dienen.

    Und ehrlich gesagt hatte ich bisher noch gar nicht richtig darüber nachgedacht, denn das eigentliche Problem ist dann ja der "Ausgang" aus dem Gerät, d.h. es müßte über den Hardware-Port jeweils Steuersignale ausgeben. Das wiederum halte ich doch für eher utopisch, ich denke mal, darauf bezieht sich Dein "vergiß es", oder?

    Die einzige Alternative wäre dann die Integration in ein (schlankes) System, das das Gerät als Steuerungsmodul einbezieht, so wie dieses meCoffe oder so. Nicht ganz so cool, aber sicherlich einfacher zu machen.

    Kennst Du noch andere Lösungen, die vielleicht sogar direkt mit iOS-Geräten funktionieren?
     
  8. #8 ingoingo, 21.02.2017
    ingoingo

    ingoingo Mitglied

    Dabei seit:
    24.02.2009
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    81
    nollak gefällt das.
  9. primat

    primat Mitglied

    Dabei seit:
    25.10.2012
    Beiträge:
    333
    Zustimmungen:
    37
    Hallo,
    der fehlende Ausgang um irgendetwas an zu steuern ist nur eines der Probleme. Das wahrscheinlich noch größere ist, dass IOS dir für das vorhaben nicht ausreicht. Du müsstest also für das iPhone ein neues Betriebssystem schreiben. Das ist aber alles andere als trivial und nicht zu sagen extrem anspruchsvoll bis unmöglich. Alleine die ganzen Treiber für die Hardware ... Insofern- vergiss es!
    Wenn man das iPhone allerdings nur noch zum Steuern mittels einer App über Wlan oder Bluetooth nimmt, dann ist das nichts neues. Da könnten dann allenfalls die alten Geräte Probleme machen, weil aktuelle Apps nicht laufen.
     
  10. helges

    helges Mitglied

    Dabei seit:
    28.09.2008
    Beiträge:
    6.706
    Zustimmungen:
    2.278
    Websockets tun auch mit dem iPhone. Man nehme einen ESP8266 als Mikrocontroller, bastelt damit die Steuerung, Rechenpower und IOs hat er genuegend und diesen steuert man ueber websockets vom iPhone aus, dafuer braucht es keine grossen Apps, sind ja nur Seitenaufrufe mit Parametern. Das Webinterface laesst sich auch beliebig gestalten.

    Die Kommunikation laeuft ueber Wifi, der ESP8266 hat einen AP-Modus, man kann sich also direkt dort authentifizieren oder man nimmt ihn auf den Heim-AP auf und adressiert ihn ueber seine IP bzw. mDNS, kann er alles, der TCP/IP-Stack ist weitgehend vollstaendig implementiert.

    Der ESP8266 kostet 3€ und ersetzt mittlerweile in vielen Projekten den bisher verwendeten Rasperry Pi, der Energiebedarf liegt auch weit unter dem vom Pi, laesst sich also auch mit schwachen Netzteilen, Akkus oder Batterien betreiben.

    Alternative mit noch weniger Overhead waere MQTT als Protokoll, dafuer duerfte es fuer's iPhone auch unzaehlige Apps zur freien Gestaltung geben.
     
  11. #11 BuzzDee, 21.02.2017
    BuzzDee

    BuzzDee Benutzer gesperrt

    Dabei seit:
    06.10.2015
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    153
    Websockets sind kein eigenes Protokoll sondern eine Art die Verbindung aufzubauen, genauer gesagt offen zu halten. Genau das möchte der TE explizit nicht, andernfalls wäre das trivial, dazu gibt es etliche Lösungen. Er will dass das Iphone der PID Controller ist inklusive Display zur Steuerung. Hardware wie Temperaturfühler/Druckmesser/Flowmeter und der gleichen müssten also ans Iphone angeschlossen werden. Und da bin ich gänzlich bei den Aussagen von primat - vergiss es :>

    Zur Inspiration krame ich mal einen für mich ziemlich beeindruckenden Silvia Mod raus: http://mille.click/rancilio-silvia-pid-lcd/
     
  12. #12 pressomacchiato, 21.02.2017
    pressomacchiato

    pressomacchiato Mitglied

    Dabei seit:
    18.01.2014
    Beiträge:
    1.113
    Zustimmungen:
    674
    Die Idee, ein älteres iOS Device als Controller zu benutzen, würde schon funktionieren. Die Sensoren müssen nicht direkt angeschlossen werden. Mann könnte mit einer "Bridge", die noch zu entwickeln und zu bauen ist, die Sensoren via Bluetooth oder WLAN ansprechen. Die ganze Funktionalität und Intelligenz steckt dann in der iOS App.
    M.E. lohnt sich der Aufwand jedoch kaum. Es gibt bereits andere bezahlbare Lösungen. Man kann nicht ewig Apps für ganz alte iOS Versionen schreiben und im Store veröffentlichen.
     
  13. #13 chris_weinert, 27.02.2017
    chris_weinert

    chris_weinert Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2006
    Beiträge:
    1.967
    Zustimmungen:
    616
    @primat @helges @BuzzDee @pressomacchiato : Vielen Dank für Euer Feedback! Ja, Ihr habt recht, ich hab jetzt den Aspekt verstanden, der das kompliziert macht. War ne Überlegung, ich hatte gedacht, daß das schon mal jemand umgesetzt hat, aber es war eine Ecke zu schnell gedacht.

    Ist irgendwie schade, daß man mit so alten Geräten ziemlich luxuriöse und leistungsfähige Controller/Interfaces herumliegen hat, aber die dann wirklich komplett ausrangiert werden... Mist.
     
Thema:

Alte iPhones/iPads als Controller für die Maschine zweckentfremden: Kennt sich jemand aus?

Die Seite wird geladen...

Alte iPhones/iPads als Controller für die Maschine zweckentfremden: Kennt sich jemand aus? - Ähnliche Themen

  1. Siebträger Maschinen und Espresso "Qualität"

    Siebträger Maschinen und Espresso "Qualität": Servus miteinander, ich stelle mir derzeit folgende Frage: Also, ich besitze eine ECM Casa im Zusammenspiel mit einer Macap Mühle. Die ECM ist...
  2. [Maschinen] >Spinel Pinocchio (cv) - E.S.E.- Maschine< gesucht

    >Spinel Pinocchio (cv) - E.S.E.- Maschine< gesucht: Gebraucht, Zustand weitgehend egal, denn: gern auch gern älter und/oder revisionsbedürftig. Einzige Bitte: vollständig und (zumindest bedingt)...
  3. Einfaches Expansionsventil für diverse Quickmill Maschinen?

    Einfaches Expansionsventil für diverse Quickmill Maschinen?: Hallo , ich bin dabei, eine 2007er Quickmill 3035 wieder auf Vordermann zu bringen. Bei der "Ersatzteilsuche", (u.A. wurden wohl die 3...
  4. [Maschinen] Suche Schauglas-Halterung Pavoni, alte Version vor 1991

    Suche Schauglas-Halterung Pavoni, alte Version vor 1991: Es wird Winter, das Schlechtwetterhobby drängt :) Ich möchte meine V2.5 Premill äußerlich back to the roots führen. Die Plaste-Schauglasabdeckung...
  5. Verkabelung Isomac Tea alt

    Verkabelung Isomac Tea alt: Moin, ich hab da mal ein Problem: meine ziemlich in die Jahre gekommene Tea wollte eine Überholung. Im Großen und Ganzen ist mir das, mit Hilfe...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden