An alle Gaggia CC user mit PID

Diskutiere An alle Gaggia CC user mit PID im Was ich unbedingt noch sagen wollte... Forum im Bereich Kaffeeklatsch; Hallo Freunde, ich habe eine Bitte an alle Gaggia CC user, die einen Auber PID (eventuell auch einen anderen PID) verwenden. Ich stehe momentan...

  1. #1 Ranger Kevin, 16.11.2009
    Zuletzt bearbeitet: 16.11.2009
    Ranger Kevin

    Ranger Kevin Mitglied

    Dabei seit:
    04.12.2008
    Beiträge:
    4.660
    Zustimmungen:
    2.023
    Hallo Freunde,

    ich habe eine Bitte an alle Gaggia CC user, die einen Auber PID (eventuell auch einen anderen PID) verwenden.

    Ich stehe momentan im Kontakt zu Auber, da ich gerne einen PID mit Dampttemperaturkontrolle für die CC hätte. Da Auber plant, diesen demnächst auf Grund der erhöhten Nachfrage wieder ins Sortiment zu nehmen, haben sie mir ein sehr günstiges Angebot gemacht.
    Im Gegenzug möchten sie, dass ich Ihnen ein paar schöne fotos vom Einbau mache (was ich soweiso vorhatte, da fürs Forum) und messe, bei welcher Temperatur der Original-Dampfthermostat der CC ein- und ausschaltet.

    Diese Werte brauchen die Kollegen bei Auber, um die Dampf-Kontroll-Systeme für die CC besser abzustimmen, und je mehr Werte sie kriegen, desto besser können die das machen. Und das kommt sicherlich all denen zu gute, die sich in Zukunft einen Auber PID zulegen möchten.
    Deshalb dachte ich, wir könnten die geballte Kraft des Forums nutzen, um Auber ein paar mehr Messwerte liefern zu können (aktuell haben sie nämlich nur den von einer einzigen Maschine ;-) ).

    Lange Rede gar kein Sinn:
    Es wäre cool, wenn diejenigen unter euch, die eine CC mit PID besitzen, die ein- und Abschalttemperaturen ihrer Original-Dampfthermostate messen und hier posten (oder mir per PM schicken) könnten.

    Ich leite das dann (selbstverständlich absolut anonym :cool:) an Auber weiter.

    Vielen Dank für eure Mithilfe,
    ich hoffe auf rege Beteiligung :-D
     
  2. #2 Ranger Kevin, 17.11.2009
    Ranger Kevin

    Ranger Kevin Mitglied

    Dabei seit:
    04.12.2008
    Beiträge:
    4.660
    Zustimmungen:
    2.023
    AW: An alle Gaggia CC user mit PID

    Leute, was ist los mit euch? :roll:

    Ich weis genau dass hier viele mit einer PID-Gaggia rumhantieren, könntet ihr nicht beim nächsten Cappuccino einfach mal auf die Anzeige schauen und horchen wann es klick macht? Wäre wirklich sehr nett von euch :)

    Zumindest Cappufan hat mir schonmal geantwortet, nur hat sie leider ihre CC momentan eingemottet... das nennt halt man Pech.

    Also folgt doch bitte dem guten Beispiel und beteiligt euch, die zukünftigen PIDler werden es euch danken :cool:
     
  3. Loki

    Loki Mitglied

    Dabei seit:
    19.08.2007
    Beiträge:
    545
    Zustimmungen:
    1
    AW: An alle Gaggia CC user mit PID

    ich versteh das Problem nicht, was soll das bringen wenn viele Leute auf das PID schauen? Da ist IIRC ein 145°C Thermostat drin, also wird die Endtemperatur bei ca. 150°C liegen. Was Auber für Werte für den Dampf nimmt ist doch egal, solange sie is dem Bereich liegen.
     
  4. #4 Ranger Kevin, 17.11.2009
    Ranger Kevin

    Ranger Kevin Mitglied

    Dabei seit:
    04.12.2008
    Beiträge:
    4.660
    Zustimmungen:
    2.023
    AW: An alle Gaggia CC user mit PID

    Das Problem ist dass der PID ja sehr genau schaltet, der Thermostat aber einen sehr großen temperaturbereich hat. Daher versucht Auber, so viele Werte wie möglich zu sammeln, um den optimalen PID-Schaltwert zu ermitteln.

    Originalzitat von Auber:
    Ich dachte halt ich frag mal nach ob noch jemand seine Werte posten möchte, wenn Ihr das für sinnlos haltet kann ich auch nix dran ändern, dann lassen wir es halt...
     
  5. #5 mr.peterbuilt, 17.11.2009
    mr.peterbuilt

    mr.peterbuilt Mitglied

    Dabei seit:
    31.08.2009
    Beiträge:
    1.454
    Zustimmungen:
    143
    AW: An alle Gaggia CC user mit PID

    Hallo,
    hab selbst ne Gaggia Coffee (Uralt) umgebaut auf PID.
    Ich regele allerdings nur die Brühtemperatur, die Dampftemperatur wird noch
    über das Thermostat gesteuert.
    Die Einstellung für die Brühtemperatur ist bei mir momentan 102,5°C.
    Bei Dampfbezug schaltet das Thermostat bei ca 140°C aus und bei ca. 130°C wieder ein(variert etwas).
    Ich hab Thermoelement(NiCrNi)mit M4-Gewinde verwendet, und dies an die Stelle eingeschraubt, wo vorher das Thermostat für die Brühtemperatur war.
    Ubrigens hat der PID-regler noch gerade so ins Gehäuse gepasst. Ich hab ihn hinterm Einfülltrichter senkrecht eingebaut.
    Gruß
    Sascha
     
  6. #6 meister eder, 17.11.2009
    meister eder

    meister eder Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    6.486
    Zustimmungen:
    22
    AW: An alle Gaggia CC user mit PID

    ich hab noch ne gaggia mit pid, aber der sensor steckt unter dem dampfthermostaten. zeigt also beim abschalten recht genau 147°C an, wenn ich mich recht erinnere. der wert wird dir also nicht viel brigen.

    davon abgesehen halte ich nicht viel davon, die dampftemperatur per pid zu regeln. ein pid wird so eingestellt, dass es die temperatur im stillstand der maschine möglichst exakt hält. beim dampfbezug möchte ich aber, dass die heizung permanent auf voller leistung läuft, und nicht periodisch von einem pid angeschaltet wird, das sowieso von einem anderen betriebszustand ausgeht.

    daher reicht mir das einfach-pid vollkommen aus, denn es zeigt mir sehr exakt an, wenn sich die kesseltemperatur dem schaltpunkt nähert. wenn ich etwa 5°C vorher den hahn aufdrehe, geht die heizung nicht aus und ich habe während des schäumens ständig den maximal möglichen druck. mit pid-regelung würde er ständig weiter absinken, oder sich zumindest auf einem niedrigeren niveau einpendeln. gleiches funktioniert sehr schön, wenn man ein manometer an der maschine hat, mit dem man den aufheizvorgang im blick hat.

    so ein dampf-kontroll pid bräuchte also entweder einen drucksensor statt des temperatursensors, oder zumindest einen kontaktschalter am dampfhahn, der beim aufdrehen die heizleistung sofort auf 100% setzt.

    gruß, max
     
  7. #7 Ranger Kevin, 17.11.2009
    Ranger Kevin

    Ranger Kevin Mitglied

    Dabei seit:
    04.12.2008
    Beiträge:
    4.660
    Zustimmungen:
    2.023
    AW: An alle Gaggia CC user mit PID

    Das sehe ich nicht ganz genau so, das Problem beim Thermostaten ist ja, dass der bis 145° heitzt, dann aber abschaltet und erst bei 135° wieder anfängt. Mit dem PID kannst du aber die Temperatur (und damit den Druck) konstant auf 149° halten (oder welche Temperatur man hier auch immer einstellt, ich würde auch etwas höher gehen).
    Korrigiert mich bitte, wenn ich falsch liege :-?

    Außerdem musst du nicht dieses "Dampf-Surfen" betreiben (mache ich auch, aber ich finde es recht nervig, und bei nem 0,6er Pitcher bekomm ich nicht mal damit genug Dampf raus um alles vernünftig aufzuschäumen.)

    Abgesehen davon schon mal danke für die Werte, ich werde es mal so weitergeben und schauen, ob die übern teich damit was anfangen können :)
     
  8. #8 meister eder, 17.11.2009
    meister eder

    meister eder Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    6.486
    Zustimmungen:
    22
    AW: An alle Gaggia CC user mit PID

    falsch. wie ich schon geschrieben habe, verhindere ich so das abschalten der heizung. der kessel bleibt also permanent bei guten 140°c. ein pid heizt für gewöhnlich nicht permanent, bzw es merkt erst nach ein paar sekunden, dass die kesseltemperatur schneller sinkt als vorher. da in dieser zeit zu wenig geheizt wurde, kann das pid den rückstand nicht mehr aufholen. mehr als 100% der leistung kann es nämlich auch nicht schalten...

    gruß, max
     
  9. #9 Ranger Kevin, 17.11.2009
    Ranger Kevin

    Ranger Kevin Mitglied

    Dabei seit:
    04.12.2008
    Beiträge:
    4.660
    Zustimmungen:
    2.023
    AW: An alle Gaggia CC user mit PID

    Dann stellst du den PID eben auf 142° oder höher, dann schaltet er bei 141° wieder ein und heitzt so lange bis er wieder die 142 erreicht hat, wenn das nicht passiert eben permanent, und du hast sogar noch eine höhere Kesseltemperatur als mit dem normalen Thermostat. Ist auch eine Frage wie man die Parameter einstellt.

    Das dumme bei meiner Gaggia ist nämlich auch dass sie es trotzdem schafft auch während des Schäumens noch auf die 143 zu kommen, und dann macht es klick und ihr geht plötzlich die Puste aus... :roll:
     
  10. #10 meister eder, 17.11.2009
    meister eder

    meister eder Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    6.486
    Zustimmungen:
    22
    AW: An alle Gaggia CC user mit PID

    falls ich mich missverständlich ausgedrückt habe:

    ich bekomme umso mehr/heißeren dampf...
    -desto mehr heizleistung während des schäumens erbracht wird und
    -desto höher die ausgangstemperatur ist, also wenn ich den hahn aufdrehe.

    aus ersterem ergibt sich, dass möglichst mit 100% der möglichen leistung geheizt werden soll, bei der gaggia classic sind das 1450w. ein pid heizt gewöhnlich nur mit einem bruchteil davon. erst wenn die sinkrate der temperatur stark zunimmt und/oder die differenz zum sollwert groß wird, schaltet es die volle leistung. dann ist man aber entweder schon bei 135°C oder auf dem besten weg dahin. da der temepratursensor eine gewisse trägheit hat (dampf wird entnommen -> wasser verdampft -> wasser wird kühler -> kesselwand wird kühler -> sensor wird kühler -> pid schaltet mehr leistung) und die heizung ebenfalls (pid lässt mehr heizen -> heizung wird heißer -> kesselwand wird heißer -> wasser wird heißer), nimmt die dampfleistung nach dem aufdrehen des hahn erstmal ein gutes stück ab, bis ie heizleistung in vollem maße am wasser ankommt.
    zusätzlich bremst ein pid die heizleistung, je näher es dem sollwert kommt. das aufheizen dauert also auch noch länger. was soll das bringen? und geld kostet es auch noch...

    wenn ich die heizung manuell regele, lasse ich sie mit 100% durchheizen, bis ich genug druck auf dem kessel habe und fange dann zu schäumen an. ich muss nur aufpassen, dass die kesseltemperatur 147°c nicht überschreitet, sonst geht die heizung aus. und erst bei 135°c wieder an.

    am liebsten würde ich also den thermostaten komplett ausbauen und nur einen sicherheitsthermostaten bei >150°C einsetzen....

    gruß, max

    edit: warst schneller als ich...

    edit2: was man am pid kapieren muss, ist, dass es am besten mit statischen oder sich kontinuierlich verändernden systemen klar kommt. das plötzliche einströmen von kaltem wasser oder die plötzliche entnahme von dampf erzeugen immer eine störung, egal, wie aggressiv ich die parameter einstelle. ein kleiner pressostat wäre da viel effektiver, weil schneller und mit sprungantwort.
     
  11. #11 Ranger Kevin, 17.11.2009
    Ranger Kevin

    Ranger Kevin Mitglied

    Dabei seit:
    04.12.2008
    Beiträge:
    4.660
    Zustimmungen:
    2.023
    AW: An alle Gaggia CC user mit PID

    Bis jetzt war mir lediglich bekannt dass ein PID die Heizung "Pulst", also für kurze Zeit einschaltet, um sich dem Sollwert zu nähern. Die Heizleistung wird nicht gedimmt, so dass zum Beispiel nur 600 Watt geheizt werden.
    Die verringerte Heizleistung ist lediglich ein Durchschnittswert, der durch das "Herantasten" an die Solltemperatur entsteht. Liegt der Wert aber noch deutlich darunter (Beispiel: Solltemperatur 150°, Isttemperatur 140°) wird der PID meines Wissens auch erstmal durchheitzen, um auf die Solltemperatur zu kommen.

    Und selbst wenn er das nicht macht, ausbauen kann ich ihn hinterher immer noch, wenn ich der Meinung sein sollte dass der Thermostat besser funktioniert.
    Also lasst es mich doch einfach mal ausprobieren. Unterwegs ist er sowieso schon, ist also alles entspannt :cool:

    EDIT: Zum pressostaten: Ich stimme dir völlig zu, dass das eine viel präzisere Lösung wäre. Allerdings sehe ich dabei das Problem, dass der einbau eines Pressostaten an den Kessel der CC vermutlich irreversible Veränderungen nötig machen würde (man müsste ja vermutlich ein Loch in den Kessel bohren) und das ist mir zu Aufwändig und zu riskant.
     
  12. #12 mr.peterbuilt, 17.11.2009
    Zuletzt bearbeitet: 17.11.2009
    mr.peterbuilt

    mr.peterbuilt Mitglied

    Dabei seit:
    31.08.2009
    Beiträge:
    1.454
    Zustimmungen:
    143
    AW: An alle Gaggia CC user mit PID

    Da muss ich Herrn Eder 100% beistimmen:pID für Dampf mach kein Sinn.

    Was aber Sinn machen könnte, wäre einen evtl. vorhandenen Alarmkontakt des Reglers zur Heizungssteuerung für den Dampfbezug zu nutzen. Den auf 145° eingestellt und Die Heizung schaltet sich bei 145° ab und bei 144° wieder ein. Mein Jumo-Regler z.B. könnte das (Ich glaub ich hab nachher noch was zu tun..).
    Auch würde ein 2. Reglerausgang die identische Funktion übernehmen können, wenn er eine Parameterumschaltung hat, und man den 2. Parametersatz und den Sollwert mit dem Schalter für den Dampfbezug aktivieren würde. Dann müssten die Regelparameter folgendermaßen aussehen: Pb=1 Tn, Tv und Hysterese auf 0 und sollwert natürlich auf 145°.
    Gruß

    Sascha
     
  13. #13 meister eder, 17.11.2009
    meister eder

    meister eder Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    6.486
    Zustimmungen:
    22
    AW: An alle Gaggia CC user mit PID

    @kevin: genauer gesagt hat ein pid eine eingestellte zykluszeit von meistens ein oder zwei sekunden. gibt der algorithmus eine soll-leistung von 60% vor, wird auf den ersten 60% dieser zyklusdauer das ssr durchgeschaltet, auf den letzten 40% sperrt es wieder. da die heizung einer espressomaschine aber ein ziemlich träges gebilde ist, hat man für den kessel effektiv eine kontinuierlich regelbare (meinetwegen "dimmbare") leistung. heizung und kesselwand nehmen in gewissen grenzen eine zeitliche mittelung der "heizpulse" vor.

    ich will dich ja nicht daran hindern, dir dieses teil einzubauen, ich wollte nur mal (sachlich begründet) erklären, warum ich sowas nicht besitze und auch nicht besitzen möchte. und das ein pid nicht für alle regelungsaufgaben das mittel der wahl ist.

    ein pressostat wäre übrigens gar nicht mal so kompliziert, denn dessen zuleitungsrohr könnte man auch irgendwo zwischen pumpe und kesseleingang anbringen, der druck ist ja überall gleich. er muss nur die knapp zehn bar während des bezugs aushalten und ein paar weitere spitzfindigkeiten müssen ebenfalls beachtet werden (dampfdruck < expansionsdruck des wasser bei komlpett gefülltem kessel). ich glaube aber, zb. bei der cimbali domus wird das so gemacht.

    gruß, max
     
  14. #14 Ranger Kevin, 17.11.2009
    Ranger Kevin

    Ranger Kevin Mitglied

    Dabei seit:
    04.12.2008
    Beiträge:
    4.660
    Zustimmungen:
    2.023
    AW: An alle Gaggia CC user mit PID

    Okay,
    ich warte dann einfach mal ab wie es läuft. Danke für die tipps, ich meld mich dann mal wenn das ding installiert ist. Bis dahin dürft ihr gerne weiter Messwerte posten, wenn ihr wollt :cool:
     
  15. jeffn

    jeffn Mitglied

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    AW: An alle Gaggia CC user mit PID

    Hi,

    ich habe mal wie Ein- und Ausschalttemperatur der Gaggia bei betätigter Dampftaste gemessen, diese waren bei mir 166 Grad ( EIN ) und 121 Grad ( AUS )
    Gruß
    Andreas
     
  16. #16 Ranger Kevin, 23.11.2009
    Ranger Kevin

    Ranger Kevin Mitglied

    Dabei seit:
    04.12.2008
    Beiträge:
    4.660
    Zustimmungen:
    2.023
    AW: An alle Gaggia CC user mit PID

    Super, danke Andreas!
    Genau diese Werte brauche ich :-D
     
  17. #17 Ranger Kevin, 28.11.2009
    Ranger Kevin

    Ranger Kevin Mitglied

    Dabei seit:
    04.12.2008
    Beiträge:
    4.660
    Zustimmungen:
    2.023
    AW: An alle Gaggia CC user mit PID

    So leute,

    der PID von Auber ist da, und der Einbau ging Problemlos.
    Die Brühtemperatur wird in gewohnter Auber-Qualität geregelt (siehe andere Threads zu diesem Thema :cool:)

    Das besondere an diesem Zauberkasten, die Dampftemperaturkontrolle, ist ebenfalls sehr gut. So weit ich das der Anleitung von Auber entnehmen konnte, wird die Dampftemperatur tatsächlich nicht über den eigentlichen PID, sondern über einen sicherheitskontakt geregelt, um schnellere Reaktionen zu erlauben (war hier glaub ich auch von irgendjemandem etwas ähnliches angedacht worden).

    Entgegen der Befürchtungen von einigen Personen hier (Ja, Meister Eder, du bist gemeint :p) bringt die Regelung der Dampftemperatur über den PID tatsächlich eine signifikante Verbesserung der Dampfleistung.
    Und es geht ganz einfach: Dampfschalter einschalten, Kännchen füllen, wenn die Temperatur sich irgendwo um 145° eingependelthat kann man anfangen. Und es dampft, und dampft, und dampft, und dampft.... :-D:-D:-D
    Hab grade ohne Probleme ein 0,6er- Kännchen geschäumt, der Druck bleibt absolut konstant und hoch. Und das alles ohne "Dampf-Surfen"! Einfach aufdrehen und es läuft! :mrgreen:

    Also ich kann das Gerät bis jetzt uneingeschränkt empfehlen, ein paar dauer-Tests werden nun natürlich noch folgen, aber ich bin absolut zuversichtlich. Zusammen mit den anderen Modifikationen, die bald noch folgen (Kesselisolation und Manuelle Preinfusion) wird diese CC wohl bald am oberen Ende der CC-Leistungstabelle stehen :lol:
     
  18. #18 Strubbel, 03.12.2009
    Strubbel

    Strubbel Mitglied

    Dabei seit:
    19.06.2009
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    AW: An alle Gaggia CC user mit PID

    Wie lang war denn Dein PID unterwegs, Kevin? Hab mir auch grad eins bestellt, und bin neugierig, wie lang das momentan so dauert!
     
  19. #19 Largomops, 03.12.2009
    Largomops

    Largomops Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    17.658
    Zustimmungen:
    5.508
    AW: An alle Gaggia CC user mit PID

    Wenn es länger als 2 Wochen dauert, liegt er vermutlich beim Zoll. Post wird dann vom Zoll kommen.
     
  20. galgo

    galgo Mitglied

    Dabei seit:
    04.06.2008
    Beiträge:
    6.584
    Zustimmungen:
    7
    AW: An alle Gaggia CC user mit PID

    Zoll :roll::shock::evil:

    von denen hatte ich heute auch post - dachte zuerst weil ich gestern vom Roger/CH ne ladung rohkaffee bekam

    nein, es geht um zwei sony memorysticks aus der bucht (hongkong)
    vor VIER (!!!) jahren, und nun wollen die allen ernstes wissen, welcher warenwert auf der verpackung stand, obwohl sie den kaufpreis kennen :-x

    offtopice grüße, galgo
     
Thema:

An alle Gaggia CC user mit PID

Die Seite wird geladen...

An alle Gaggia CC user mit PID - Ähnliche Themen

  1. [Zubehör] Deckel Wassertank Gaggia Classic

    Deckel Wassertank Gaggia Classic: Moin, ich suche für eine Gaggia Classic den Deckel für den Wassertank. Evtl. hat ja noch jemand einen rumliegen. Viele Grüße Dennis
  2. [Erledigt] Zu verschenken! Gaggia Grundplatte schwarz

    Zu verschenken! Gaggia Grundplatte schwarz: Hallo zusammen, bei einem Kauf aus der Bucht war eine Gaggia Grundplatte für Maschine und Mühle mit dabei. Ich brauche sie nicht und würde sie...
  3. [Verkaufe] Gaggia Orione - restaurierungsproject mit sehr guter Basis

    Gaggia Orione - restaurierungsproject mit sehr guter Basis: Hallo zusammen Verkaufe eine Gaggia Orione (1970). Die Maschine wird direkt aus Italien importiert. Die Maschine ist komplett und wird als...
  4. PID - defekt oder noch zu retten?

    PID - defekt oder noch zu retten?: Hallo zusammen, ich beschäftige mich gerade mit der PID-Steuerung beim VBM E61-Einkreiser (Bj. dürfte grob zwischen 2010-14 liegen). Die...
  5. [Maschinen] Verkaufe Gaggia New Baby 06 Nero €85

    Verkaufe Gaggia New Baby 06 Nero €85: Biete meine Gaggia New Baby 06 Nero aus 2014 an. Wäre für unterwegs gedacht gewesen, aber ich nutze sie nicht. Die Maschine wurde kaum in Betrieb...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden