Anekdoten und Meinungen zu EspressoPlus in Hannover

Diskutiere Anekdoten und Meinungen zu EspressoPlus in Hannover im Bremen, Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein Forum im Bereich Der beste Espresso der Stadt; Anekdoten, Meinungen, Pros und Contras zu EspressoPlus in der Karmarschstr., Hannover Eins vorweg: es geht hier keineswegs darum, völlig...

  1. #1 coffeeslave, 05.11.2006
    coffeeslave

    coffeeslave Mitglied

    Dabei seit:
    28.08.2006
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    1
    Anekdoten, Meinungen, Pros und Contras zu EspressoPlus in der Karmarschstr., Hannover

    Eins vorweg:
    es geht hier keineswegs darum, völlig unreflektiert über einen Laden "herzuziehen", aber da immer wieder ein paar Espressoneulinge (so wie ich damals) mangels Alternativen dort landen und später unzufrieden sind, denke ich ein eigener Thread in dieser Rubrik ist angemessen. Zudem sind einige Geschichten die gelaufen sind (von "außen" bzw. mit Abstand und Humor betrachtet) durchaus amüsant und deshalb wert, hier berichtet zu werden.

    Der Laden war auch für mich lange Zeit die erste Anlaufstation, die von ihm vertriebene Bar-Mischung (silberner Maycafe) ist IMHO nicht schlecht.
    Auch ich war am Anfang eingeschüchtert aber auch beeindruckt von der schroffen aber bestimmten (teilweise arroganten) Art des Besitzers, die ich - als toleranter Mensch - erstmal so hingenommen habe. Sicher, der Laden sah (bzw. sieht) aus als hätte gerade eine Bombe eingeschlagen, aber dieser Mann schien zu wissen, wovon er redet und gab endlich mal (vermeidlich) wertvolle, konkrete Tipps.Mittlerweile ist aber auch meine Toleranz verbraucht bzw. bin ich vorsichtig geworden.
    Vielleicht habe ich mittlerweile aber auch genug gelernt (u.a. durch dieses Forum) und habe andere Einkaufs- und Beratungsquellen, bzw. bin nicht mehr so verzweifelt, um jedes Quentchen "Wissen" für bare Münze zu nehmen. Als dann noch grottenschlechter Service und einfach falsche Informationen zur schlechten Laune des Inhabers dazukamen, habe ich mich entschlossen, mich nach anderen Quellen umzusehen...

    Ich stimme Edzard und J. durchaus zu, die in einem anderen Thread sinngemäß gesagt haben, dass es auch Spass machen kann, mit dem Besitzer zu plaudern (bzw. sich seine Monologe anzuhören und "einen auf den Deckel zu bekommen" wenn man anderer Meinung ist.)
    Aber wie schon oben gesagt, als "Anfänger" kann einen das wirklich in die falsche Richtung lenken, bzw. viel Nerven kosten. Deshalb dieser Thread.

    Hier ein paar lustige Anekdoten:

    - Ein Blindsieb sei quatsch ("Was willst Du denn damit?") - man brauche lediglich zu entkalken. Dies habe ich ihm leider 2 Jahre lang geglaubt - mann war das eine Brühe beim ersten Entfetten...

    - Ein Zweikreiser (z.B. domobar super) ist für einen Heimgebrauch völlig überdimensioniert. Auf meinen Hinweis, dass mir das Prozedere (runterkühlen) zu aufwendig sei, wenn jemand nach einem Cappu noch einen Espresso bestellt, sagte er, er mache mit einer (!) Vibiemme Domobar (nicht super!) locker Familienfeiern mit bis zu 40 Gästen...

    - Ich: "Es gibt doch von ACF auch diese etwas bauchigeren Tassen namens Roma, oder?" Er: "Ja, aber hier nicht!"

    - Alles andere als große Röster in Italien (von denen er zufälligerweise "seine" Mischung bezieht) sei Quatsch. Heimrösten sowieso und kleinere Röster z.B. im Mocca (Cafe in der Goseriede in Hannover) auch. Das sei alles Mist und höchstens gut für den Geruch im Laden, aber nicht um guten Espresso herzustellen.

    - Er hat mich ganze 9 Wochen auf eine Diagnose zu meiner Vibiemme warten lassen (und es waren genau 9 Wochen, denn ich habe jeden Tag ohne meine Maschine bzw. ordentlichen Espresso gelitten). Hat aus dem Temperaturfühler-Loch geblubbert. Als ich die Maschine dann eine Woche vor Ostern hinbrachte und gaaanz vorsichtig nach einem gaaanz groben Zeitrahmen gefragt habe war seine Antwort "Neee, also vor Ostern geh ich da nicht mehr ran".
    Als ich dann 3 Wochen nach Ostern angerufen habe: "Neee, das habe ich noch nicht geschafft aber nächste Woche". Das ging dann die nächsten 5 Wochen so weiter. Highlights seiner Ausreden: "Nee, da war ich noch nicht dran, aber ich habe gerade neue Teile bekommen" "Ach, was war denn kaputt?" "Weiss ich nicht, war ja noch nicht dran - aber ich hatte gar keine Teile mehr" UND: "Neee, das war ja sooo heiß die letzten Wochen". Als ich dann nach 5 Wochen angerufen habe: "Habe die gerade angeschlossen: ich kann nichts feststellen!" Super, deswegen habe ich jetzt 9 Wochen gewartet?! (bin mir immer noch nicht sicher was es war, nehme aber an, dass vielleicht einfach Wasser in das Loch gekommen ist, dass dann wegen der langen Standzeit bei ihm im Laden einfach verdunstet ist.)

    - Um 17:20 angerufen: "Wie lange habt Ihr denn heute auf" (weil ich weiss, dass er es mit den Öffnungzeiten nicht so genau nimmt und es ein nicht unerheblicher Umweg für mich ist, zu ihm zu fahren) "Natürlich bis 18 Uhr" (Mit so einem Unterton "Was fragst Du denn so blöd - ist doch klar) "Na gut, dann fahre ich gleich los!" Dann auch wirklich gleich losgefahren und um 17:45 (keine Minute später) vor verschlossener Tür gestanden!!! Dies ist mir übrigens oft so gegangen - allerdings ohne vorher Nachfragen, das war die Krönung.

    Fazit:
    Als Kuriosum und Diskussionspartner für Leute die wissen was Sache ist bzw. es mit Humor nehmen ist der Typ bzw. der Laden echt ein Besuch wert.
    Besucht ihn doch mal, vielleicht lockt Ihr ja noch mehr solch revolutionäre Meinungen aus ihm raus, oder könnt dann ähnlich lustige Begebenheiten in diesem Thread posten. Viele von Euch haben anscheinend auch schon ähnliches mit ihm erlebt - immer raus damit (aber: bitte bleibt so fair bzw. bei den Fakten wie ich es versucht habe zu tun. Hoffe das ist mir einigermaßen gelungen). Auch positive Meinungen sind mehr als Wilkommen.

    Ich fände es übrigens schade, wenn er zu macht. Die Espressoszene in Hannover ist ja überschaubar und er ist immerhin eine Anlaufstelle. Nur muss man wissen, mit wem man es zu tun hat. Dieser Thread soll dazu beitragen.

    Grüße,

    frank
     
  2. balti

    balti Mitglied

    Dabei seit:
    11.02.2005
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    0
    hi,

    klingt wirklich sehr differenziert und neutral beschreibend. bei deinen ausführungen könnte man übrigens glatt meinen, es handele sich um den "berühmt"-berüchtigten espresso-pabst (selbsternannt?) m. aus berlin-w'dorf...

    ja, gute unterhaltung kann was wert sein. man muss es eben zu nehmen wissen! klasse beitrag.

    grüße,

    chris
     
  3. rizzo

    rizzo Mitglied

    Dabei seit:
    12.10.2006
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Hi Frank,

    Da habe ich auch die eine oder andere Story mit beizusteuern- die lustigsten allerdings leider nur aus zweiter Hand:


    1. Handhebelmaschine kaufen
    Ein Freund von mir hat sich für eine Handhebelmaschine interessiert, weil er u.a. das Design so geil fand.
    Als er bei unserem guten Freund aufschlug, und meinte, er wolle eine Maschine kaufen, hat er erstmal seine Vorkenntnisse abgefragt. Da mein mein Freund keine große Erfahrung mit anderen Maschinen hatte, meinte unser Lieblingsverkäufer:
    "Sie kriegen erstmal so eine Maschine von mir. [hält ihm eine Espressokanne für den Herd hin] Dann kommen sie in einem Jahr wieder und machen mir einen Espresso. Wenn er gut ist, verkaufe ich Ihnen so eine hier [zeigt auf eine Maschine (kein Handhebel!)]- und wenn sie die beherrschen verkaufe ich Ihnen eine Handhebelmaschine" ...

    Mein Freund hat sich seine Handhebelmaschine schließlich bei La Crema (s.u.) (als es den Laden noch gab) gekauft.



    2. Illy-Bohnen?

    Ein anderer Freund von mir war vor einiger Zeit mal im Laden und wollte sich eine Siebträger-Maschine dort kaufen (was er übrigens schließlich auch gemacht hat). Während des Beratungsgesprächs kam ein anderer Kunde in den Laden:
    Kunde: "Guten Tag, Ich möchte meinem Enkel zu Weihnachten ein Paket Illy-Kaffee schenken."
    Verkäufer: "Wir haben keinen Illy-Kaffee"
    Kunde [guckt etwas verwundert auf das Regal, wo sich eine Illy-Dose (die großen für Gastro) an die nächste reiht]: "Aber hier steht doch Illy"
    Verkäufer: "Tut mir Leid. Führen wir nicht."
    Kunde [schüttelt verständnislos den Kopf und geht aus dem Laden]
    Mein Kumpel fragt den Verkäufer: "Ach, haben sie tatsächlich keine Illy-Bohnen?"
    Verkäufer: "Doch klar, aber der hatte ja keine Ahnung."
    ...



    3. Tamper
    Geschichte, die ich selbst erlebt habe:
    Ich komme zum Laden auf der Suche nach einem Tamper für meine Silvia.
    Ich: "Hallo, ich bin auf der Suche nach einem Tamper. Haben Sie welche?"
    Er: "Ja klar, wie groß soll er denn sein?"
    Ich: "58mm"
    Er: "Oh, das ist aber ein seehr ungewöhnliches Mass"
    Ich [wußte schon, wer mich erwartet]: "Ok, 57mm."
    Er: "Aha!"
    [zeigt mir seine (wirklich ganz schönen) Tamper]
    69 EUR war mir dann doch etwas viel.



    Ich fand es auch schade, als im Zoo Hannover der letzte Eisbär gestorben ist. Es war immer sehr lustig, ihnen bei ihrem Treiben zuzusehen. Von den Eisbären hätte ich allerdings ebenfalls nie eine Espressomaschine gekauft...




    Ich war vor einer Woche in der Werkstatt von La Crema in der List. Ich kam mir dort vor wie bei Meister Eder in der Werkstatt (statt Pumuckl hat er einen Hund dort rumlaufen). Ich habe mich mit dem Inhaber eine Stunde über Espressomaschinen, -mühlen und -zubereitung unterhalten.

    In dieser Stunde habe ich mehr über die praktische Espressozubereitung gelernt, als diese Forum je bieten werden kann. Bei aller Theorie und Mathematik (Extraktionszeiten, Haushaltswaagen, Anpressdrucke) bringt es doch am meisten, jemanden, der es kann, bei der Zubereitung zuzusehen und auch mal zu schmecken, wie ein richtiger Espresso schmecken muss.

    Die Werkstatt ist Mittwochs und Freitags nachmittags geöffnet und er verkauft immer noch Bohnen (fragt mich jetzt nicht welche genau), Machinen (Silva, E61 etc.) und Mühlen (M203 etc.) die Geräte stehen fabrikneu zur Ansicht in der Werkstatt und werden von ihm beim Kauf in Betrieb genommen (zum Zeigen der richtigen Zubereitung). Jeder, der in Hannover Geld für Espresso-"Geräte" bzw. -bohnen ausgeben möchte ist mit La Crema meiner Meinung nach 1000mal besser beraten als bei "EspressoMinus".

    Bei Gelegenheit werde ich noch mal in einem Extra-Thread über La Crema berichten. Meine nächsten Bohnen werde ich mir auf jeden Fall wieder dort kaufen (kann allerdings noch etwas dauern, weil ich zum Geburtstag viel zu viele Bohnen geschenkt bekommen habe).


    Wer hat noch mehr Geschichten zu unserem "Lieblings-"Laden?

    (-: Arne
     
  4. #4 coffeeslave, 06.11.2006
    coffeeslave

    coffeeslave Mitglied

    Dabei seit:
    28.08.2006
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    1
    LOL. Yepp, that's him!

    eines habe und werde ich ihm übrigens immer zugute halten: er ist echt besessen (so wie wir) und nicht auf den schnellen Euro aus.

    Das beeindruckt mich immer, wenn Verkäufer an der Sache interessiert sind (bzw. am Kunden, aber das ist er nicht wirklich, eher an sich selbst).
    Er hätte mir auf meine Frage nach einem Zweikreiser ja auch locker sagen können: "Ja genau, habe ich!" und rund 1.300 Euro kassieren können. Hätten 99% aller Verkäufer gemacht (machen müssen) auch wenn sie gedacht hätten "Braucht er nicht".

    weiter so!

    frank
     
  5. edzard

    edzard Mitglied

    Dabei seit:
    04.09.2006
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    0
    das habe ich dort auch schon mitbekommen. und auch die nummer mit der espresso handhebel maschine ist schön wiederegegeben. aber ganz falsch ist das ja auch alles nicht. warum jemandem eine schwer zu bedienende maschine verkaufen mit der dieser nicht glücklich wird? ich denke er hat schon mehrfach erlebt das leute solche maschinen wieder zurückgebracht haben...
    Als ich mich durch sein Hausbrandt angebot durchprobiert habe, hat er die reihenfolge vorgegeben - und hatte recht damit!

    ich möchte mal die andere seite beleuchten, die es sehr wohl dort gibt:
    als er (außer den teuren edelholz tampern) keine tamper da hatte, ich aber nölig wurde, weil ich einen als geschenk auf eine reise mitnehmen wollte, gab er mir seinen privaten tamper von sich mit und meinte, ich soll meinen (den ich auch dort gekauft hatte, so ein Isomac-teil) weiterschenken, seinen selber benutzen und wenn er wieder welche hat mit ihm zurücktauschen. außerdem hat er mir schon "deckel" gewährt ("ach egal, zahlste nächstesmal...)
    alles in allem glaube ich das er den laden nicht zum geldverdienen macht, sondern zum spaß haben. ich glaube spaß hat er da. ich mag den laden.
    edzard
     
  6. #6 mcblubb, 06.11.2006
    mcblubb

    mcblubb Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2005
    Beiträge:
    6.506
    Zustimmungen:
    1.146

    Hallo Arne,

    Du bist ja jetzt schon fast 3 Wochen Board-Mitglied und hast wahrscheinlich schon richtig viel praktische Erfahrung mit den Menschen, die hier posten gesammelt, um auf diesen Rückschluss zu kommen. :wink:

    Ich bin persönlich erst seit ungefähr einem Jahr hier und habe leider erst wenige persönliche Treffen mit Boardmitgliedern erlebt. Dabei habe ich nur die allerbesten Erfahrungen gemacht und jede Menge dazulernen können.

    Und - Du irrst Dich, wenn Du glaubst, dass Zusehen das beste Verfahren zum lernen ist. Selber machen ist das Zauberwort...
    (oder hast Du Fahrradfahren dadurch gelernt, dass Du jemand zugeschaut hast).

    Also - Dein Statemnt in Ehren - aber unterschätze die hier im Board versammelte Kompetenz nicht.... :)

    Gruß

    Gerd
     
  7. rizzo

    rizzo Mitglied

    Dabei seit:
    12.10.2006
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Gerd,

    Auweia, damit hätte ich nicht gerechnet, dass mein Statement ja schon fast philosophisch interpretiert wird :wink:
    Aber vielleicht hätte ich mich etwas genauer bzw. konkreter ausdrücken sollen:

    Konkret bin ich tatsächlich seit zwei Monaten lesend im Forum unterwegs und habe unglaublich hilfreiche Infos und Tipps zum Thema Espresso gefunden.
    Ich habe sogar zu dem "La Crema"-Inhaber gesagt, dass es keinen neutraleren Ort gibt, sich zu informieren, als das Internet, in diesem Fall das "Kaffee-Netz", schließlich will ein Verkäufer in letzter Konsequenz verkaufen und nicht neutral informieren. Ein Verkäufer wird mir immer seine (im Optimalfall für mich) beste Maschine ( bzw. Mühle, Bohne etc.) verkaufen und wird mir nicht sagen, ich soll woanders kaufen, obwohl es dort was Besseres oder Günstigeres gibt.
    Ohne dieses Forum wäre ich nie auf meine jetzige Kombination Demoka M203 / Rancilio Silvia gekommen, mit der ich sehr zufrieden bin.

    Leider habe ich nach dem Kauf auch gemerkt, wie schwierig es sein kann einen akzeptablen Espresso zuzubereiten. Ich habe mich tagelang mit der Maschine rumgeplagt und bin zwischendurch immer wieder ins Forum und hab nach Lösungen für mein Problem - schlecht schmeckender Espresso- gesucht.

    Nachdem ich ca. eine Stunde mit dem netten "La Crema- Mann" gesprochen hatte, ihm bei der Zubereitung zugesehen habe, dabei ein paar Fragen gestellt habe und einen Espresso von ihm probiert habe, habe ich zuhause schon beim ersten Versuch einen trinkbaren Espresso zubereiten können.
    Ohne dieses Gespräch hätte ich vermutlich weitere Stunden und Tage rumprobiert, ohne überhaupt zu wissen was bei mir das Problem ist.

    Natürlich lernt man später am meisten vom Selbermachen und nicht vom Zusehen, aber der Einstieg nur durch Theorie (=lesen im Forum) ist meiner Meinung nach sehr viel schwieriger, als durch den persönlichen Kontakt zu einem, der Ahnung von der Materie hat.

    Ich bedauere übrigens sehr, dass ich aus Zeitgründen nicht beim Hannover-Treffen am Wochenende dabei sein konnte und denke, dass ich dort vieeel Neues von den "Boardies" gelernt hätte.
    Ich denke, dass ich zukünftig noch sehr viel von der "versammelten Kompetenz" :wink: des Forums lernen werde.

    Ich hoffe, ich konnte ein bisschen aufklären, was gemeint war.

    (-: Arne
     
  8. #8 mariachi, 07.11.2006
    mariachi

    mariachi Mitglied

    Dabei seit:
    17.11.2003
    Beiträge:
    729
    Zustimmungen:
    132
     
  9. #9 nobbi-4711, 07.11.2006
    nobbi-4711

    nobbi-4711 Mitglied

    Dabei seit:
    21.12.2003
    Beiträge:
    6.454
    Zustimmungen:
    1.208
    Hmmm.....vielleicht sollte jemand den freundlichen Verkäufer darauf hinweisen, dass man mit einer Bialetti keinen Espresso machen kann, ergo der Kunde ihm damit auch keinen Espresso wird machen können und damit die Kette des "Espresso-Aufwärts" bereits auf der billigsten Stufe unterbrochen ist :mrgreen:

    Ich kenn nur das Schaufenster von dem Laden, und das erinnert mich schwer an alteingesessene Lädchen für Elektronikfrickler: alles kreuz und quer, total verstaubt und die Hälfte kaputt bzw keine verkaufbare Ware. Nicht grade tolle Eigenwerbung, aber wenn ihm der Umsatz trotzdem reicht....

    Greetings \\//

    Marcus
     
  10. #10 danielp, 07.11.2006
    danielp

    danielp Mitglied

    Dabei seit:
    03.02.2006
    Beiträge:
    2.372
    Zustimmungen:
    33
    Erinnert mich wirklich alles sehr an den Berliner "Papst", nur dass der nicht mit so viel Spaß bei der Sache zu sein scheint. Der ist eher von der Domita-Mafia ;-).

    Werde wohl mal eine Studienreise zu EspressoPlus machen, wenn ich das nächste Mal bei meinem Ex-Auftraggeber in Hannover zu Gast bin... :)

    Koffeinhaltige Grüße
    Danielp
     
  11. ovid

    ovid Mitglied

    Dabei seit:
    17.03.2006
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Doch,

    der laden ist wirklich einen (und nicht nur einen) besuch wert....
    ich kaufe meinen kaffee häufiger dort!
    aber: den netten kerl NIEMALS wirklich ernst nehmen, dann hats auch unterhaltungscharakter!
     
  12. #12 KingCole, 29.11.2006
    KingCole

    KingCole Mitglied

    Dabei seit:
    23.11.2006
    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    0
    Ich war neulich das erste mal da. Sehe den Laden, bekomme direkt einen Parkplatz, gehe auf den Laden zu, sehe ihn direkt vor dem Laden stehen (kannte ihn da noch nicht) und denke mir: was steht den da fuer einer mit seinen Hund rum, ohne Jacke bei der Kaelte.

    Ich geh dann in den Laden, natuerlich keiner da, warte geschlagene 2 Minuten, bis ich "Hallo" nach hinten rufe. Dann kommt er schließlich zur Vordertuer rein, vor der er aussen gestanden hat.

    Was danach allerdings kam, hatte 15 Minuten besten informativen Unterhaltungswert ...... "die kenne ich ja alle in der Branche" .... "Selbst die Portugiesen lassen in Italien rösten" .... "den richtigen Illy bekommste nicht" .... "alles Kunden von mir" .... laesst mich nen Espresso ausm Vollautomaten kosten "der ist zu leicht, aber die Frauen mögen ihn" .....

    wenn der Kerl nur einen zuverlaessigeren Eindruck machen wuerde .... ich will ja nur nicht im Falle eines Schadens 8 Wochen auf die Reperatur warten, weil der Herr keine Lust hat ....
     
  13. ovid

    ovid Mitglied

    Dabei seit:
    17.03.2006
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    ist doch gut, dass der eindruck der realität entspricht, dann gibts später keine enttäuschung

    :p :p :p
     
  14. #14 gilgamesh, 06.06.2007
    gilgamesh

    gilgamesh Mitglied

    Dabei seit:
    23.04.2007
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    :D Ok dann gebe ich auch ein paar Anekdoten zum Besten:
    Vor ein paar WOchen war ich da um mich nach einer Mühle zu erkundigen:

    Haben sie eine schöne Mühle für mich?
    -Was für eine?
    -Wie wärs mit der da(zeige auf eine alte WMF im Schaufenster)
    -Die ist unverkäuflich!
    -Ich hätte gerne eine mit Dosierer.
    -Das können sie nicht bezahlen.
    -Ich hätte gerne eine die mir genau sieben g auswirft.
    -Ach, wenn sie nicht sehen können wenn der Siebträger voll ist, sind sie sowieso falsch hier!
    :D

    -Haben sie Dichtungssätze für eine Pavoni?
    -Nee, hab ich nicht.
    -Wissen sie wo ich welche bekommen kann?
    -nein!
    -Ich glaube ich muss neue Dichtungen einbauen, weil sie ein bisschen tröpfelt.
    -ja ja ich weiß, da hab ich 3-4 von am Tag. Die Dinger taugen nichts.
    -wie die taugen nichts?
    -am besten bei ebay verkaufen, dann kommen sie nochmal zu mir.


    So lustig diese Geschichten auch sind, ich werde den Laden bestimmt nicht mehr besuchen.
     
  15. #15 rover3500p6, 07.06.2007
    rover3500p6

    rover3500p6 Mitglied

    Dabei seit:
    12.02.2006
    Beiträge:
    230
    Zustimmungen:
    0
    Den muss ich mir auch mal geben wenn ich bei meinen Eltern bin..
    Durch den Berliner Einzelhandel habe ich Nerven wie Stahlseile... :wink:

    Allen, die das anekdotische an diesem Thread und nicht nur die kaffeetechnische Details amüsant finden sei dieser alte brandeins-Artikel wärmstens empfohlen:

    http://www.brandeins.de/home/inhalt_detail.asp?id=1593

    Ein Klassiker in meinem Freundeskreis.

    Grüsse aus Berlin
    Felix
     
  16. andrel

    andrel Mitglied

    Dabei seit:
    12.10.2006
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Jaja, der EspressoPlus... war damals tatsächlich auch meine allererste Anlaufstelle in Sachen Espresso. Keine Ahnung von nix, hab diese wunderschöne Elektra S1C Hebelmaschine im Fenster stehen sehen und bin einfach mal rein um nach dem Preis zu fragen, dann gleich rückwärts wieder raus, was durchaus nicht nur im Preis sondern auch in der Freundlichkeit des Verkäufers begründet lag.
    Mit deutlich mehr Wissen, einem konkreten Problem an der Astoria und nebenbei auf der Suche nach einer Maschine fürs Büro bin ich dann vor ein paar Wochen nochmal in der Mittagspause zu EspressoPlus. Erst war er wie üblich abweisend, als er dann mitbekam, daß ich fürs Büro was suche, wurde er auf einmal deutlich gesprächiger. Ich hab mich dann eine viertel Stunde mit ihm vorm Laden in die Sonne gesetzt und gefachsimpelt, und dabei ging mir schließlich auf, warum er so abweisend ist: Er hat absolut kein Interesse daran, Maschinen oder Ersatzteile zu verkaufen oder gar irgendwas zu reparieren, schon erst recht nicht für Privatleute, das ist nicht sein Geschäft. Die Maschinen im Laden sind nach eigener Aussage Dekoration (ich könnte mir schönere Deko vorstellen, aber über Geschmack kann man offensichtlich auch GANZ anderer Ansicht sein), und die meisten davon stehen da wirklich schon seit Jahren, wie man nicht zuletzt an der dicken Staubschicht sieht. Fragt man nach dem Preis für eine Maschine, kommt immer mindestens das Doppelte dabei raus wie man in der Bucht oder sonstwo bezahlen würde ("die Faema President? Ja, hab ich schon 3 Stück von verkauft, alles an Amerikaner, die Deutschen sind zu geizig. Was sind denn schon 5000 Euro...").
    Nein, sein Geschäft sind nicht wir, sondern er lebt vom Kaffeeverkauf an die regionale Gastronomie. Er macht Schulungen für die, wie er sagt, italienischen Restaurantbesitzer, die in Deutschland geboren sind und keine Ahnung von Kaffee haben, er stellt denen Maschinen dahin, wartet sie und lebt vom Weiterverkauf von Kaffee. Und den Rest des Tages sitzt er vorm Laden in der Sonne, trinkt Kaffee aus einem VA (!) (wobei ich zugeben muß, daß er den besten VA-Espresso gemacht hat, den ich je getrunken hab..) und hält sich die Leute vom Hals.
    Ahnung von der Materie hat er bis zu einem gewissen Grad denk ich schon, aber mehr auch nicht.. z.B. wollte er mir weiß machen, daß Kesseldruck und Temperatur nichts miteinander zu tun haben. Hätte ihn mal fragen sollen was er glaubt, was der Pressostat in seinen Handhebel-Einkreisern im Laden eigentlich macht außer schöne Klackgeräusche... naja, Schlagfertigkeit ist das, was einem zwei Stunden später einfällt hat mal jemand gesagt.
    Für mich war das jedenfalls sicher der letzte Besuch da, nicht weil ich mit dem Mann nicht klarkomme, sondern weil ich schlicht und ergreifend keinen Grund mehr sehe dahin zu gehen. Die Maschinen sind zu teuer, die Beratung zweifelhaft und die Kaffeesorten, die er da hat, zählen auch nicht zu meinen Favoriten. Das Desinteresse an weiteren Gesprächen dürfte also beidseitig sein.

    Gruß, Andre
     
  17. #17 nobbi-4711, 08.06.2007
    nobbi-4711

    nobbi-4711 Mitglied

    Dabei seit:
    21.12.2003
    Beiträge:
    6.454
    Zustimmungen:
    1.208
    Das bestätigt zu 100% meine Vermutung.

    Greetings \\//

    Marcus
     
  18. #18 KingCole, 08.06.2007
    KingCole

    KingCole Mitglied

    Dabei seit:
    23.11.2006
    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    0
    Das deckt auch 100% meine Erfahrung ab. Ich war vor Wochen noch mal wieder da und jedes mal, wenn das Thema auf Maschinen kam, hat er abgelenkt. Als allerdings das Thema auf die Gastronomie in Hannover kam, hat er mir 421 zT wirklich gute Tips gegeben, wo man gut essen gehen kann, bzw. Lebensmittel einkaufen kann.
    Er hat erwähnt, dass er einen Freund habe, der Gastronomieeinrichtungen verkauft und über dessen Schiene er mit Kunden ins Gespräch komme. Anschließend haben wir uns über Spannen, erhöhte Anforderungen der Gastronomie an Lieferanten (Zucker, Zugaben, Rabatte) unterhalten. Das dürfte sich dann auch mit Eurer Einschätzung decken. Zudem scheint er jetzt selbst zu rösten und hier eine weitere Schiene für die Gastronomie ( Thema 1 kg Beutel) aufzumachen.
    Leider ist der Laden an sich wirklich uninteressant, weil der Espresso nur per 1 kg Beutel zu beziehen ist und die Maschinen / Zubehör überteuert sind und eine 4 cm dicke Staubschicht haben.
    Falls ich nochmals hingehe, frage ich ihn am besten gleich nach den Gastro Tipps. Unterhaltsam ist der Kerl ja.

    Gruss, Alexander
     
  19. #19 nobbi-4711, 18.06.2007
    nobbi-4711

    nobbi-4711 Mitglied

    Dabei seit:
    21.12.2003
    Beiträge:
    6.454
    Zustimmungen:
    1.208
    Nachdem ich neulich meine Freundin in der Ecke absetzen musste, hab ich mal ein Parkticket gezogen und bin direkt in die Höhle des Löwen vorgedrungen :mrgreen:.

    Ich kann nur sagen: ok. Guckt mich jetzt nicht so an...

    Klar, das Ambiente mit der nahezu künstlerischen Verteilung der Einrichtungsgegenstände und die Batik-Arbeiten auf dem Shirt des Besitzers wurde ja schon mal angesprochen; aber ansonsten wars recht nett. Ich rein, die angebotenen Kaffees angeguckt. Er hatte grade eine Kunschaft nach draußen begleitet und kam gutgelaunt wieder rein, meinte "Na, immer noch keine Fragen?" Ich kam dann behutsam auf das Thema MHD zu sprechen bzw welcher Kaffee der frischeste wäre. Die Kaffees wären bei ihm max 3 Wochen alt, was ich sogar geneigt bin zu glauben, denn der Mauro, den ich dann mitgenommen hab, war völlig staubfrei, wenn auch MHD 2/2009; aber wer weiss, wie alt die Sachen sind, bevor sie zu ihm kommen... Ich wurde noch kurz auf Maschine und Mühle abgeklopft (Kommentar von ihm "also was anständiges" 8) ), dann kam er auf seine Kaffees zu sprechen. Dabei riet er mir ausdrücklich vom Mauro Atto Primo ab, gab (unaufgefordert) zu, der wäre eh zu alt, und er könne ihn gar nicht verkaufen, aber jetzt stehe das Zeug halt mal noch da (den hatte ich mir voher ausgeguckt und auf der Packung MHD 2004 gelesen..). Er empfahl mir dann den orangenen, der sei sein Mauro Bestseller. Bezahlung mit EC-Karte war dann auch kein Prob, obwohl ich angeboten hatte, schnell zur Sparkasse ggü zu gehen. Alles in allem bin ich wohl einer der wenigen, die da gut beraten waren.

    Ach ja: Der Kaffee läuft nicht grade toll, 2/09 ist anscheinend schon zu viel für nen Mauro, aber das will ich dem Cheffe jetzt nicht groß anlasten; die Auswahl ist recht groß, und da jeden Kaffee bombenfrisch zu haben dürfte wohl etwas viel verlangt sein.

    Greetings \\//

    Marcus
     
  20. #20 odermitsahne, 22.06.2015
    odermitsahne

    odermitsahne Mitglied

    Dabei seit:
    12.10.2010
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    44
    Es war einmal… [​IMG]
     
Thema:

Anekdoten und Meinungen zu EspressoPlus in Hannover

Die Seite wird geladen...

Anekdoten und Meinungen zu EspressoPlus in Hannover - Ähnliche Themen

  1. Meinungen zum Tampen

    Meinungen zum Tampen: Hallo zusammen, ich bin Neuling im Siebträger Bereich und suche seit längerem eine Antwort auf die Frage, warum eigentlich Tampen. Ich habe viel...
  2. Meinungen zu meinem Einsteiger setup

    Meinungen zu meinem Einsteiger setup: Hallo allerseits, ich interessiere mich für den Espressogenuss daheim. Nachdem ich nun schon länger alles mögliche über alle möglichen Maschinen...
  3. Meine Kurven, eure Meinung

    Meine Kurven, eure Meinung: Nabend zusammen, ich habe soeben wieder ein paar Chargen Rohkaffe aus Honduras (von Quijotte) in den Huky geworfen. Da ich mit den Röstverläufen...
  4. [Erledigt] Suche Comandante C40 MK3

    Suche Comandante C40 MK3: Hallo liebe Community! Da ich auf eine Handmühle umsteigen möchte und die Comandante inzwischen schon ausprobieren durfte, wollte ich mich vor...
  5. Gebrauchte ECM Synchronika - Meinung

    Gebrauchte ECM Synchronika - Meinung: Hallo und guten Abend liebe Forenmitglieder, ich bin seit einigen Jahren auf den Geschmack von richtig guten Kaffee gekommen, und da braucht man...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden