Anfängerfragen - Filterkaffee/Vollautomat? Welche Bohne?

Diskutiere Anfängerfragen - Filterkaffee/Vollautomat? Welche Bohne? im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Ein herzliches Hallo an alle Mitglieder des Kaffeeboards, sorry für das klein wenig Off-Topic in meinem ersten Beitrag doch ich möchte mal...

  1. #1 Soulwarrior, 05.02.2006
    Soulwarrior

    Soulwarrior Gast

    Ein herzliches Hallo an alle Mitglieder des Kaffeeboards,

    sorry für das klein wenig Off-Topic in meinem ersten Beitrag doch ich möchte mal erwähnen wie interessant ich das doch finde, dass man im Internet eigentlich zu wirklich allen Themen auch ein Forum finden kann. Kaffeephilosophie fand ich schon immer interessant, wenn ich mich auch wenig daran beteiligt habe bisher.

    Aber zu meinen Fragen:

    Bisher bin ich ganz normaler Kaffeetrinker, Filterkaffee mit fertig gemahlenem Kaffee aus irgendeiner Warenhauskette. Erst noch mit Billig-0-8-15 Maschine und später wegen Empfehlung aus dem Internet (aber nicht aus diesem Board) eine "bessere" Kaffeemaschine, die das Wasser erst aufkocht und dann fertig in den Behälter mit dem Kaffeemehl gibt, die Rede ist von der Philips Café Gourmet HD5405.

    Normalerweise trinke ich Kaffee nur früh damit ich wach werde und selten auch mal nachmittags. Dennoch würde ich es natürlich bevorzugen wenn der Kaffee etwas besonderer schmecken würde als bisher. Ich finde es immer sehr deprimierend an einem Kaffeeladen (hier in der Umgebung kenne ich da nur Tschibo) vorbeizugehen, der herrlichen Duft verströmt, doch der Kaffee den man damit aufbrüht, hat dann nicht einen Funken von dem Geschmack den man riecht.
    Ich hatte auch schon Bohnen gekauft und diese selber gemahlen. Aber bei fast allem was ich tat konnte ich nicht wirlich einen Unterschied zu dem Kaffee schmecken. Schmeckt annähernd alles gleich bis auf ein paar Sorten die vielleicht milder sind. Ansonsten schmeckt alles mehr bitter oder stark (beide Begriffe bedeuten für mich das selbe).

    Nun überlege ich mir jedoch einen Kaffeevollautomaten zuzulegen!

    Grund: In einem Praktikum das ich bei einer Firma absolvierte hatte ich mal von so einem Kaffeevollautomaten Kaffee getrunken und war begeistert. Ich nahm mir gleich noch eine Tasse (was sonst nie vorkommt) und war fasziniert vom Geschmack. Bei der Maschine handelte es sich glaube ich um eine Saeco Créma, die verwendeten Bohnen sind mir nicht bekannt.

    Maximal 300 € wollte ich für so eine Maschine investieren und wie ich sehe, würde mich aber eine Maschine von Saeco mindestens 350 € kosten. Oder habt ihr andere Vorschläge?

    Ein Problem ist auch, ich hab keine Ahnung was nun ein Espressoautomat mit einem Kaffeevollautomat zu tun hat bzw. was der Unterschied dazwischen ist. Für mich ist Espresso eigentlich genau der gleiche Kaffee wie auch sonst (Filter-)Kaffee, nur eben stärker/bitterer. Vielleicht hab ich auch keinen richtigen bisher getrunken, jedenfalls kenne ich keinen Unterschied.
    Das ist auch ein wenig das Problem was ich jetzt beim Durchstöbern im Forum hatte. Hier wird in allen Ecken und Enden von Espresso geredet, doch ich hab mich bisher nicht dafür gefunden, wobei es mir eigentlich auch egal ist wie das Mehl oder die Bohnen nun heißen, hauptsache es schmeckt und hält wach (sprich: mit Koffein). Dann ist hier noch die Rede von VA und ST, wo ich noch gerade herausgefunden habe das mit ST wohl Siebträger gemeint ist, was auch immer das bedeutet. Ich will nur sagen ich habe von all dem keine Ahnung und da ich auch nicht so viel ausgebe möchte, möchte ich neben meinen allgemeinen grundlegenden Fragen die Entscheidungsfrage stellen:
    Soll ich mir einen Vollautomat und dazu entsprechende Bohnen kaufen? Wenn ja welchen Automat bis 350€ und welche Bohnen?

    Oder soll ich meine Filterkaffemaschine behalten und NUR Qualitätsbohnen kaufen um mein Erlebnis zu steigern. Ich habe hier schon von www.kaffee-zentrale.de gelesen. Nur bis ich da was bestelle will ich mir über o.g. Fragen Klarheit verschaffen.

    Letzte Anmerkung: Cappuccino wird hier auch getrunken, doch meist sind wir so faul und qualitätsunbewusst das hier nur Fertigpulver, welches nur noch mit heißem Wasser übergossen wird, verwendet wird. Aber ein solcher Aufsatz der bei einem Vollautomaten meistens dabei ist, ist ja gerade für Milchaufschäumen gedacht. Deswegen wäre die Entscheidung FÜR den Vollautomaten in dieser Hinsicht auch ein Vorteil.

    So ich hoffe sehr ihr könnt meine zahlreichen Fragen beantworten, die mich in die Welt des Kaffee´s einblicken lassen. Und bitte verzeiht meinen recht langen Beitrag.

    Vielen Dank im Voraus.

    MfG
     
  2. #2 italiano, 05.02.2006
    italiano

    italiano Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2004
    Beiträge:
    702
    Zustimmungen:
    1
    Hallo!

    Ein Espresso ist ein "kurzer" Kaffee, der - mit besonderen Espressomischungen (und -röstungen) - auf einer Espressomaschine (Siebträger oder Vollautomat) gebrüht wird. Ein Espresso hat ca. 25-30ml.
    Hilfreiche Infos findest zu hier: http://www.espressokunst.de/di.html

    Ein Espresso hat also nichts mit einem Filterkaffee zu tun! Auch die Maschinen sind völlig unterschiedlich.

    Zu deiner Frage, was für eine Maschine etc. du haben sollst, kann ich dir nichts sagen, da es wirklich auf dich ankommt.

    Fakt ist aber, dass du gerade alle Arten durcheinander wirfst

    :) , daher hier mal eine Zusammenfassung:

    - Filterkaffee scheint dich ja nicht so zu begeistern, zumindest nach deinen Geschmackserlebnissen oben.

    - Espresso ist die (zumindest derzeit) wohl zu stark/bitter etc.

    - dir hat bei deinem Praktikum der Kaffee aus der Saeco Maschine gut geschmeckt: Das war ein Café Creme (so nennt man Kaffee aus Vollautomaten, wie es diese Maschine ist). Ein anderer Name (aus der Schweiz): Schümli.
    Somit würde ich dir zu einem Vollautomaten raten, der auch noch leicht zu bedienen ist. Da liegst du mit der Saeco gut! Für 300€ bekommst du eine Saeco. Ist zwar ein Einsteigermodell, aber wenns dir reicht?!
    Kannst dir ja später, sollten deine Ansprüche wachsen, eine andere Maschine kaufen!

    Generell kann man im Vollautomaten auch Espresso zubereiten, daher heißt er auch oft Espressoautomat. Aber Espresso schmeckt besser aus einer Siebträgermaschine (auf der man aber auch Schümli zubereiten kann :) ) Ist vielleicht am Anfang etwas verwirrend, aber wenn du hier munter mit liest, dann kapierst du schnell was...

    Achja: Hier im Board wird tatsächlich - meiner Meinung nach "ein bisschen leider" :D - sehr häufig von Espresso geredet. Hier ist auch tatsächlich Espresso gemeint und nicht Kaffee.
    Hier überwiegt eben die Espresso-Fraktion!

    Die Maschine, die du suchst, heißt vermutlich Saeco Café Crema. Billiger ist die Saeco Café Prima. Sie gibts im Internet unter 300€! Musst mal suchen, ich weiß nicht, wo die Unterschiede sind.

    Nebenbei: Im Forum gibts viele Threads zu Kaffeevollautomaten, such dich einfach mal durch, da hast du jede Menge Tipps!

    Ciao italiano
     
  3. Maddi

    Maddi Mitglied

    Dabei seit:
    27.03.2002
    Beiträge:
    776
    Zustimmungen:
    154
    Hallo Soulwarrior,

    Ich denke, daß für Dich erstmal eine Unterscheidung wichtig ist, und das sind die verschiedenen Zubereitungsarten. Der Grundstoff ist Kaffee, aber je nach Verwendungszweck aus unterschiedlichen Sorten zusammengesetzt und geröstet.

    Es gibt wie bei Weiß- und Rotwein zwei unterschiedliche Kaffeearten (wenn ich das mal so nennen soll), das sind Arabica und Robusta. Die Arabicas sind größtenteils die feineren, leichteren, eher blumigen Bohnen, der Robusta ist eher kräftig, erdig, schokoladig. Letzterer wird fast ausschließlich für Espressoröstungen verwendet, zum solo trinken ist diese Bohnenart zu "heftig", sie bringt aber mit dem richtigen Mischungsverhältnis einen sehr leckeren Kick.

    Du kannst bei der Zubereitung zwischen Filterkaffee, Espresso, Mokka und Schümli (den ich bei der letzten Erklärung in einem anderen Thread nicht genannt habe) unterscheiden, wobei nicht jede Kaffeeröstung für alles geeignet ist.

    Filterkaffee machst Du mit Deiner Kaffeemaschine, hier wird der Kaffee per sogenannter Schwallbrühung zubereitet. Das heißt, das Wasser wird aufgekocht, kühlt etwas ab und wird dann über das Kaffeemehl gegossen. Das Kaffeemehl quillt auf und dann läuft - in den meisten Fällen unten, je nach Maschine - der fertige Kaffee heraus. Die verwendeten Röstungen sind in der Regel reine Arabica-Bohnen, Robusta wird hier meines Wissens in qualitativ guten Kaffees nie verwendet. Die Röstdauer beträgt bei Filterkaffees grob 10-15 Minuten bei klassischer, qualitativ guter Röstung. Einzelne Sorten können aber in der Röstdauer abweichen.

    Espresso wird mit einer sogenannten Druckbrühung zubereitet, Richtwerte sind hier 9bar, 30ml in der Tasse bei einer Brühzeit von 25-30 Sekunden (bei Siebträgermaschinen, dazu später mehr). Der Druck ist hier für die Aromabildung extrem wichtig, viel mehr möchte ich dazu erstmal nicht sagen, sonst wirds zuviel :wink:
    Es gibt auch pure Arabica-Espressos, allerdings sind die meisten Espressos Mischungen aus Arabica und Robusta. Am gängisten sind die Mischverhältnisse um die 70:30 oder 80:20 (Arabica:Robusta). Der Unterschied zum Filterkaffee: Die Kaffeebohnen für einen Espresso werden im Schnitt in ca. 20-25 Minuten geröstet, ist magenverträglicher und hat weniger Koffein als ein Filterkaffee. Er ist kräftiger, sagen wir mal, rassiger im Geschmack und wenn er richtig zubereitet ist, auch cremiger. Latte Macchiato und Cappucchino werden im übrigen auf Espressobasis zubereitet.

    Kennst Du die kleinen zweiteiligen Kännchen, die man auf den Herd stellt? Die werden meist Espressokocher genannt (weil wir hierzulande dafür Espressoröstungen verwenden), ist aber tatsächlich ein Mokkakocher. Man füllt in den unteren Bereich des Kännchens Wasser, darauf kommt das Sieb mit dem Kaffeepulver (nicht andrücken). Auf den Herd damit, das Wasser kocht, steigt durch ein Steigrohr nach oben und durchtränkt das Kaffeepulver. Der fertige Mokka verbleibt im oberen Kannenteil. Das ist jetzt allerdings nur eine sehr grobe Beschreibung!!! Ein Mokka ist ziemlich stark, hat Kaffeesatz und ist für diejenigen, die sich keine Espressomaschine leisten können oder wollen, eine akzeptable Alternative - wenn es auch kein Espresso ist. Der Druck fehlt hier nämlich. Ein wenig wird in der Kanne aufgebaut, aber bevor die benötigten 9bar erreicht würden, tätt Dir das Kännchen schon um die Ohren fliegen :wink: . Außerdem ist auch die Kontaktzeit zwischen Wasser und Kaffeemehl zu lang, dieses Kriterium wird also auch nicht erfüllt.

    Schümli!! Wird meist mit einem Kaffeevollautomaten zubereitet und ist ein Zwischending zwischen Filterkaffee und Espresso. Es ist keine Schwallbrühung mehr, für einen Espresso fehlt es aber an Druck. Außerdem ist die Menge in der Tasse für einen Espresso viiiiiiiel zu hoch. Kennzeichen: leichte Crema auf der Tasse. Das hast Du übrigens aus dem Automaten getrunken und es sagt Dir offensichtlich zu. Für einen Schümli wird eine Filterkaffeeröstung mit einer Espressoröstung gemischt. Je nach Mischungsverhältnis ergeben sich wieder andere Geschmackstendenzen - wie bei jedem Kaffee.

    Soviel zu den unterschiedlichen Kaffeegetränkearten. Zu den Maschinen komm ich im nächsten Post.

    Grüße
    Maddi
     
Thema:

Anfängerfragen - Filterkaffee/Vollautomat? Welche Bohne?

Die Seite wird geladen...

Anfängerfragen - Filterkaffee/Vollautomat? Welche Bohne? - Ähnliche Themen

  1. Kaffeemühle für Filterkaffee

    Kaffeemühle für Filterkaffee: Hallo zusammen, Vielleicht hat jemand einen Kauftipp für mich. Ich trinke tgl. 1Liter Kaffee aus der Moccamaster. Auch mal FrenchPress. Die...
  2. Umstieg von Nespresso auf Vollautomaten oder Siebträger

    Umstieg von Nespresso auf Vollautomaten oder Siebträger: Hallo zusammen, ich bin gerade dabei zu überlegen, meine Nespresso-Maschine in den Ruhestand zu versetzen (das mit den Kapseln ist schon ein...
  3. Mühle nimmt nur mehr sporadisch Bohnen an

    Mühle nimmt nur mehr sporadisch Bohnen an: Hallo, Ich habe eine Bezzera BB005-Mühle seit nun über 7 Jahren in Betrieb (à ca. 2x Mahlen pro Tag). Von einem Tag auf den anderen "schluckt"...
  4. Kaufberatung - Filter Kaffeemaschine für die Großeltern

    Kaufberatung - Filter Kaffeemaschine für die Großeltern: Hallo zusammen, ich bin aktuell auf der Suche nach einer neuen Kaffeemaschine für meine Großeltern. Bisher haben sie eine einfache Severin...
  5. [Verkaufe] Single-Origin Specialty Coffee

    Single-Origin Specialty Coffee: Auf www.driproasters.ch gibt es nur single-origin Kaffee. Unsere Röstphilosophie heisst: single-origin, helle Röstungen und nachhaltig produziert....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden