Anfängermaschine - Bazzar a2 für cappuccino?

Diskutiere Anfängermaschine - Bazzar a2 für cappuccino? im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Liebe Espresso-Gemeinde, Würdet ihr mir einen Tipp für eine "preisgünstige" Anfängermaschine geben? Ich mag die Optik der Bazzar A2 und der...

  1. #1 116-1032466327, 19.09.2002
    116-1032466327

    116-1032466327 Gast

    Liebe Espresso-Gemeinde,

    Würdet ihr mir einen Tipp für eine "preisgünstige" Anfängermaschine geben? Ich mag die Optik der Bazzar A2 und der Preis wär auch ok......aber ist sie auch zu empfehlen wenn man viel Cappuccino trinkt? Wie ist es mit der Heißwasserentnahme z.B. für Tee? Geht das und wenn ja, wie schnell?

    Danke im Voraus!
    christina
     
  2. bamf

    bamf Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    2.546
    Zustimmungen:
    7
    hallo christina,
    wenn du viel cappu trinkst dann ist natürlich eine 'zweikreis' maschine zu empfehlen, allerdings sind diese mit einem preis ab ca.600.-€ weder günstig, noch würd ich sie als einsteigermodell bezeichnen. ausserdem brauchst du, das gilt für jede maschine, eine einigermaßen anständige mühle (siehe auch unter mühlen den thread "A2 mit tschibomühle"). empfehlenswert wäre z.b. die demoka m-203 ab 149.-€.
    als maschine wäre noch die gaggia zu empfehlen, die dürfte preislich ähnlich wie die A2 sein, und macht auf mich einen besseren, massiveren eindruck (die A2 hatte ich allerdings auch nur mal kurz im kaufhof in den fingern).

    gruss joscha :)
     
  3. Azazel

    Azazel Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2002
    Beiträge:
    1.275
    Zustimmungen:
    1
    Wobei es aber bei Maschinen wie der Gaggia bzw Bazzaar oder auch, wenn du wirklich tief für eine Einkreismaschine in die Tasche greifen willst, Vibiemme kein Problem ist guten Cappuccino zu machen. Der grosse Nachteil besteht halt darin, dass du immer zuerst das Wasser im Kessel aufheizen musst, und erst dann Dampf entnehmen kannst - danach aber auch wieder den Kessel entlüften musst. Wenn du zwar regelmässig Cappuccino trinkst, danach aber nicht gleich wieder einen Espresso oder weitere Cappuccinos machen willst, dann ist imho auch eine Gaggia, Bazzar usw ausreichend.
    Und wie gesagt, unbedingt eine gute Mühle kaufen!

    regards Michael
     
  4. #4 Luciano, 20.09.2002
    Luciano

    Luciano Gast

    [quote:post_uid0]hallo christina,
    wenn du viel cappu trinkst dann ist natürlich eine 'zweikreis' maschine zu empfehlen, allerdings sind diese mit einem preis ab ca.600.-€ weder günstig, noch würd ich sie als einsteigermodell bezeichnen. ausserdem brauchst du, das gilt für jede maschine, eine einigermaßen anständige mühle....[/quote:post_uid0]
    Das sehe ich entschieden anders! Wenn ich viele Dampfentnahmen habe ist die Lösung einer günstigen, dazu noch nicht mals technisch gute a-2 immer nur eine unbefriedigende Lösung und zwar im Handling wie auch in der Kaffeequalität. Warum soll ein 2-kreis System keine Einsteigerlösung sein? Ist doch einfacher, ich arbeite gleich mit einem ordentlichem System und habe die nächsten 10 Jahre Ruhe und immer ein gutes Produkt als das ich anfangs rumeiere beim Handling und nach der Zubereitung von 4 Cappuccini völlig entnervt bin. Irgendwann, vielleicht schon nach kurzer Zeit steht dann doch der Wunsch nach einer größeren Maschine und bereue dann meine erste Kaufentscheidung umso mehr. Eine gute Mühle brauchst Du so oder so.
    L.
     
  5. #5 deepblue**, 20.09.2002
    deepblue**

    deepblue** Mitglied

    Dabei seit:
    17.02.2002
    Beiträge:
    1.805
    Zustimmungen:
    5
    Sehe ich genauso. Wenn ich heute noch mal vor der Entscheidung stehen würde, dann würde ich mir sogar eine `Picco` oder so ähnlich im Preisgefüge zulegen, und dann einfach sparen,sparen,sparen und irgendwann, wenn ich noch ein paar Sachen in Ebay zu Geld gemacht habe (ausmisten), mir eine günstige Zweikreis ( z.B. Oskar,Bezzera) in einem guten gebrauchten Zustand möglichst über einen guten Händler kaufen.
    Das ganze vermeintliche `Sparen ` am Anfang mit dem Kauf einer billigen Maschine kehrt sich letzten Endes ins Gegenteil aus. Bei drei `billigen ` Maschinen landet man dann bei [b:post_uid0] der Neuanschaffung[/b:post_uid0] einer richtigen Maschine und hat dann, wenn mans zusammenrechnet fast das Doppelte ausgegeben.


    Gruss----Helmut
    :)
     
  6. bamf

    bamf Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    2.546
    Zustimmungen:
    7
    [quote:post_uid0="Guest"]Das sehe ich entschieden anders! Wenn ich viele Dampfentnahmen habe ist die Lösung einer günstigen, dazu noch nicht mals technisch gute a-2 immer nur eine unbefriedigende Lösung und zwar im Handling wie auch in der Kaffeequalität. Warum soll ein 2-kreis System keine Einsteigerlösung sein? Ist doch einfacher, ich arbeite gleich mit einem ordentlichem System und habe die nächsten 10 Jahre Ruhe und immer ein gutes Produkt als das ich anfangs rumeiere beim Handling und nach der Zubereitung von 4 Cappuccini völlig entnervt bin. Irgendwann, vielleicht schon nach kurzer Zeit steht dann doch der Wunsch nach einer größeren Maschine und bereue dann meine erste Kaufentscheidung umso mehr. Eine gute Mühle brauchst Du so oder so.
    L.[/quote:post_uid0]
    ich meinte damit, das es nicht die beste lösung ist für jemand der nicht weiss ob er nach drei monaten immernoch lust hat. nicht wenig leute verkaufen ihre teilweise guten maschinen nach nem halben jahr wieder bei ebay, weil ihnen filterkaffee einfacher erscheint oder sie sich für einen vollautomaten entscheiden. ausserdem würde nach einer "günstigen" alternative gefragt, und 600.- sind imho nicht günstig. und für jemanden der alle 2tage mal einen cappu trinkt, ist zu überlegen ob er mit einer kleinen maschinen und einem aerolatte(-klon) nicht besser fährt. man muss halt den wirklichen bedarf abwägen!

    gruss joscha :)
     
  7. SWW

    SWW Mitglied

    Dabei seit:
    05.03.2002
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Hi!


    Bei der Frage ob nun Ein- oder Zweikreismaschine wäre erstmal zu klären, was "viele Dampfentnahmen" sind. ;) Wenn Christine schreibt sie trinke viel Cappuccino, nehme ich doch an, dass sie nicht gleich 6 Cappuccini oder mehr am Stück zapfen will, sondern einfach mehr Cappuccino als Espresso trinkt, oder?
    Was meine Classic Coffee angeht, so ist es m.E. kein Problem genug Milch für 3 Cappuccini auf einmal aufzuschäumen. Das Entlüftern dauert nur ein paar Sekunden. Klar, wenn man bereit ist das Geld auszugeben, kann es einfacher sein, sich gleich eine 2-Kreis zu kaufen. Ob es als "Anfängermaschine" allerdings gleich 600 Euro+ sein müssen, bezweifel ich. Für den Hausgebrauch wird es eine Einkreismaschine wohl in den meisten Fällen auch tun, solange man nicht regelmäßig zig Gäste bedient. ;) Der Unterschied in der Kaffeequalität dürfte zu einer 2Kreis bei einer guten 1Kreis (Rancilio, Gaggia...) wohl marginal sein.

    Gruß

    StefanW



    Edited By SWW on Sep. 20 2002 at 12:28
     
  8. Host

    Host Mitglied

    Dabei seit:
    14.06.2002
    Beiträge:
    873
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Christina,
    an Deiner Stelle würde ich nochmal genau überlegen, was Du willst.
    Eher Cappuccino, wenig Espresso oder umgekehrt?
    Für viele Leute, oder nur für Dich allein?
    Soll es morgens schnell gehen?
    Wieviel Aufwand willst Du haben?
    Welche Ansprüche stellst Du an Dein Getränk?
    Wieviel Geld willst Du ausgeben?

    Wenn Du viel Cappuccino und fast nie Espresso trinkst, dann muß die Anforderung an die Qualität des Espressos nicht so hoch sein, weil viele Mißtöne des Espressos in der Milch untergehen. Also kann es auch eine preiswertere Maschine sein
    (wobei natürlich überhaupt nicht gesagt ist, daß teure Maschinen automatisch guten Espresso fabrizieren).
    Den Milchschaum kriegt man als Anfänger mit einem Aerolatte-Klon womöglich besser hin, als mit dem Dampf der Maschine.

    Eine Empfehlung für die Anforderung:

    Schnelligkeit (morgens Aufheizen)
    Cappuccino für wenige Leute auf einmal
    Preiswert
    Schnell guter Schaum

    Ist wahrscheinlich die Kombi

    Gaggia Maschine (kenn da nur die Classic Coffe, gibts glaube ich ab 400 Euro) ---> Unter der Suchfunktion im Board kann man einiges dazu finden

    Solis Mühle (schon ab 69 Euro gesehen)

    Aerolatte-artigen Milchschäumer (für 3 Euro gekauft, er tuts nach 2 Monaten immer noch :) )
    --> erspart Dir das Warten auf Dampf mit anschließendem Entlüften, wie es bei der Gaggia nötig ist, da Einkreis.

    Grüße
    Horst

    Welche technischen Nachteile hat die A2 denn genau?
    Ich hab eine A2 mal offen gesehen, da drin sahs aus wie Kraut und Rüben, ist zwar nicht schön, aber auch nicht soo schlimm.
    Komisch fand ich nur, daß die Pumpe mit zwei moosgummiartigen L-Stücken an eine senkrechte Zwischenwand fixiert war. Das ganze hing schon bedrohlich nach unten auf die Kabel durch. Ich kann mir vorstellen, das sich die Pumpe wohl nach einem Jahr, oder so losgerissen haben könnte.
     
  9. mthier

    mthier Mitglied

    Dabei seit:
    16.05.2002
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    Nun muss ich aber doch mal mein maschinchen verteidigen:

    ich habe die a2 seit ungef. 2 jahren, im gross und ganzen problemlos! DIe Maschine macht mit etwas uebung und ner guten muehle sowohl guten espresso und auch guten latte, bis zu 4 personen gehen ohne grössere probleme bei mehr wird es etwas anstrengend. aber anstrengender als einfach ne normale kaffeemaschine anzuschmeissen, ist die handhabeung und pflege einer espressomaschine auf alle fälle!man muss eben das handwerk auch mögen! ein freund mit der classic coffe plus gaggias muehle ist ebenfalls sehr zufrieden und nen grösseren unterschied kann ich in der kaffeequalität nicht feststellen. die gaggia scheint im ergebnis etwas konstanter zu sein und macht recht guten schaum, muss aber deutlich öfter entkalkt werden (alukessel) und en wassertank finde ich etwas umständlich, dafuer hat sie aber ein ueberdruckventil-kein nasser kuchen!.
    die a2 könnte wirklich etwas liebevoller verarbeitet werden, besonders kanten, materialstärke und nieten aber auch innenraum, schalter und leuchten (die habe ich gegen schönere kippschalter und led`s mit metallrand getauscht!) die aufhängung der vibrationspumpe mit gummi hat wohl schon seinen sinn, weiss nicht wie es sich sonst anhören wuerde...
    auf alle fälle: die maschine ist als einsteigergerät absolut in ordnung, muss aber gut gepflegt und eventuell auch mal geöffnet werden, falls mal etwas undicht wird etc.
    fuer ein paar mark mehr kann man natuerlich auch schon ueber 2kreis nachdenken.
    Die entscheidung ist deine,
    Gruss, Mark



    Edited By mthier on Sep. 20 2002 at 14:03
     
  10. Host

    Host Mitglied

    Dabei seit:
    14.06.2002
    Beiträge:
    873
    Zustimmungen:
    0
    [quote:post_uid0="mthier"].... die aufhängung der vibrationspumpe mit gummi hat wohl schon seinen sinn, weiss nicht wie es sich sonst anhören wuerde...[/quote:post_uid0]
    Ich will hier definitiv keinem A2 Besitzer auf den Schlips treten. :)
    Luciano sagte was von ...technisch nicht mal gute A 2...
    weiter unten im Thread.
    Das mit der Aufhängung der Pumpe ist nur ne Beobachtung, dabei gehts aber nicht darum, daß es eine Gummiaufhängung ist, - das haben ja viele Maschinen, - sondern daß die Montage an einer senkrechten Wand erfolgte.
    Wenn die Pumpe + Gummilagerung liegend befestigt wäre, müßte man sich keine Gedanken machen, ob die ganze Sache mal runterkommt.

    Grüße
    Horst
     
  11. #11 deepblue**, 20.09.2002
    deepblue**

    deepblue** Mitglied

    Dabei seit:
    17.02.2002
    Beiträge:
    1.805
    Zustimmungen:
    5
    Jetzt frag ich mich angesichts solcher Vermutungen..warum soll denn die Pumpe von der Wand runterfallen...?

    Wenn Schrauben/Halterungen lose sind ist es egal ob die Pumpe senkrecht oder wagrecht plaziert ist.....das Blech wird sich schon nicht durchbiegen...

    Gruss---Helmut
    :)
     
  12. SWW

    SWW Mitglied

    Dabei seit:
    05.03.2002
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Tach,

    Zu Horsts Vorschlag (Gaggia Classic Coffee + Solis Mühle): Kann ich wärmstens empfehlen! - macht sehr lecker cafè und sieht nett aus. :) Die Mühle hat allerdings zuerst nicht fein genug gemahlen (für die alte Krups hatte es immer gereicht); doch das Problem wurde nach 10min. tunen (unter "Technik") gelöst. :D

    Bezahlt habe ich 76,- für die Mühle und 300,- für die Maschine (war'n Angebot, mitllerweile wieder 50,- teurer). Ich denke, was Preis-/Leistung angeht eine attraktive Sache.
    Aber wie bereits gesagt wurde: Deine Entscheidung, Christina. Du kannst ja bei Unklarheiten nochmal genau posten, was Du dir so vorstellst.

    Gruß

    StefanW



    Edited By SWW on Sep. 20 2002 at 15:22
     
  13. #13 tasskaff, 20.09.2002
    tasskaff

    tasskaff Mitglied

    Dabei seit:
    27.08.2002
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    um noch einmal auf die eigentliche Frage zurück zu kommen:

    Die A2 gibts bei Strauß Innovation für 248.- bzw. als Ausstellungsstück (unbenutzt - nur betatscht) für 200.- Handeln ist angesagt). Zu dem Preis sollte die Maschine OK sein. Dazu kommen dann aber noch 150.- für eine Demoka-Mühle. Benutzt man dazu einen Aerolatte(-Klone) und eine Mikrowelle für das Schäumen der Milch kann man gaaaanz viele Cappuccini / Latte Macchiati nacheinander trinken. Und das beste: sie schmecken auch noch hervorragend.
    Die Kombination hat dann ca. 350.- gekostet, was für die meisten Einsteiger schon über ihrer Hemmschwelle liegt. Die Demoka ist allerdings eine Anschaffung fürs Leben, denn die kann man bei einem Maschinenwechsel ja behalten.

    Mögliche Alternative:
    Bei eBay gibts zur Zeit Sets der Saeco Aroma Nero in weiß mit Mühle und Grundplatte zwischen 222.- und 350.-. Die Arbeitet mit einem Crema-Siebträger und hat zumindest die Leute von Stiftung Warentest überzeugt. Optisch ist diese Kombination allerdings nicht gerade ein Genuß.

    Mein persönlicher Tip:
    Ich habe mir eine A2 zugelegt, da schöne Optik und moderater Preis. Ich habe sogar ohne Mühle einen guten Espresso hinbekommen (im Laden extra fein mahlen lassen), will aber mit einer Demoka-Mühle dann seeeeeeehr gute Espressi erzeugen :)
    Wie Du hier in diesem Forum immer wieder lesen kannst: Du brauchst eine gute Mühle zu Deiner Maschine. Aber die brauchst Du auch bei einer 1500.- EUR-Maschine.

    Die A2 produziert für mich ausreichend Espressi und Heißwasser - sowohl was Quantität als als auch was Qualität anbelangt. Milch schäume ich aus Bequemlichkeitsgründen mit der A2 nur, wenn ich EINEN Cappu zubereite. Die Kombination Mikrowelle / Aerolatte ist ab einer Menge von ZWEI weitaus bequemer und schneller und liefert IMMER ein HERVORRAGENDES Ergebnis :)

    Ich würde persönlich zwar nicht ausschließen, irgendwann auf eine Zweikreismaschine umzusteigen, aber das wäre dann ein Gerät für mindestens 650.- EUR (die "Oscar"), die hat in meinen Augen allerdings ein kleines optisches Manko :(

    Viel Spaß beim Grübeln und Geld zählen!

    Ciao ...

    Uli
     
  14. Host

    Host Mitglied

    Dabei seit:
    14.06.2002
    Beiträge:
    873
    Zustimmungen:
    0
    [quote:post_uid0="hdelijanis"]Jetzt frag ich mich angesichts solcher Vermutungen..warum soll denn die Pumpe von der Wand runterfallen...?

    Wenn Schrauben/Halterungen lose sind ist es egal ob die Pumpe senkrecht oder wagrecht plaziert ist.....das Blech wird sich schon nicht durchbiegen...[/quote:post_uid0]
    Nöö, die Wand wird sich wohl nicht verbiegen :)
    Das Gummimaterial der Aufhängung ist relativ weich, sonst würde das Ganze nicht so runterhängen.
    Die Pumpe vibriert beim Arbeiten, daneben gibts noch die Zusatzbelastung für die Aufhängung durch das Eigengewicht der Pumpe.
    Man kann sich vorstellen, daß unter diesen Bedingungen eher Risse im Gummi an der Befestigung zur Wand auftreten, als wenn die ganze Sache liegend eingebaut worden wäre und das Gummi nur durch Vibration belasted würde.

    Grüße
    Horst
     
  15. Azazel

    Azazel Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2002
    Beiträge:
    1.275
    Zustimmungen:
    1
    [quote:post_uid0]Man kann sich vorstellen, daß unter diesen Bedingungen eher Risse im Gummi an der Befestigung zur Wand auftreten, als wenn die ganze Sache liegend eingebaut worden wäre und das Gummi nur durch Vibration belasted würde.

    [/quote:post_uid0]

    Gummi eignet sich in der Regel hervorragend zur bedämpfung und aufhängung von Motoren/Pumpen usw. Mein Motor im Auto läuft auch nur deswegen so Ruhig weil er auf Gummi gebettet ist ;)
    Vielleicht gibts ja ein paar langjährige A2 User, denen die Pumpe schon mal runtergefallen ist - die sollen sich hier zu Wort melden.

    --
    Beim Kauf einer neuen Espressomaschine würde ich noch mit einbeziehen, wie sehr so ein Gerät die Kaffeegewohnheiten verändern kann. Vor ein paar Wochen habe ich auch noch nach der optimalen Einkreismaschine gesucht, weil ich dachte nur Espresso trinken zu wollen - mittlerweile stolzer Besitzer einer Zweikreismaschine hab ich die Entscheidung keine Sekunde bereut. Seither wird bei uns im Haus viel, nein sehr viel Cappuccino getrunken - so ca 10x am Tag, dazu kommen noch 3-4 Espressi. Genau das Gegenteil von dem was ich dachte - mehr Milch weniger Kaffee pur.

    Christina, wenn du schon darauf abzielst viel Cappuccino zu trinken, dann wärs vielleicht wirklich besser gleich tiefer in die Tasche zu greifen und eine Oscar bzw eine Zweikreis Maschine zu kaufen.
    Was glaubst, wie oft bzw wieviele Tassen wirst du täglich machen?
    Je mehr Details, desto einfacher wird es wohl dir die richtige Maschine zu raten.


    mfg Michael
     
  16. #16 deepblue**, 20.09.2002
    deepblue**

    deepblue** Mitglied

    Dabei seit:
    17.02.2002
    Beiträge:
    1.805
    Zustimmungen:
    5
    Also um diese Sache objektiv zu klären, brauchen wir einen Espresomaschinenstatiker+Techniker der uns über Vor-und Nachteile `Vertikal bezw.Horizontal `angebrachter Pumpen am Gehäuse aufklärt....

    Gruss----Helmut
    :)
     
  17. #17 Luciano, 20.09.2002
    Luciano

    Luciano Gast

    @ A-2 / Isomac Giada
    Neben einer aässerst schlampigen Verarbeitung ist, trotz 2001 er Modellpflege, ist die A-2 aus der Isomac Produktion des öfteren schon fabrikneu undicht am Kesselflansch bzw. das diletantische Dampfventil ist in seinen Verschraubungen undicht. Ferner ist der vordere Oberbau, der Die Brühgruppe aufnimmt und an dem die Schaltelemente angebracht sind, nur mit 6 Nieten an das restliche Gehäuse befestigt. Des öfteren haben sich diese schon mal gelöst, bzw. Maschinen sind gänzlich zusammengebrochen. Ursächlich hierfür ist die an der Rückwand angebrachte Pumpe, die über Ihren Halter die Vibrationen an die Nieten weitergeben und diese ermüden lassen. Ferner lösen sich auch schon mal die Schweisspunkte der Rükwand aufgrund der Vibrationen. Zu guter letzter ermüdet die Gummihalterung der Pumpe binnen weniger Jahre aufgrund des Eigengewichts der Pumpe da der Einbau engegen der Herstellerweisung vorgenommen wird.
    Dies alles gilt für Bazzar A-2 die diese Nieten in Edelstahl am Aussengehäuse haben. Die äußerlich gleiche A-2 ohne diese Nieten ist aus einer anderen Manufactur und hat diese Qualitätsprobleme nicht.
    L.
     
  18. #18 116-1032466327, 21.09.2002
    116-1032466327

    116-1032466327 Gast

    Hallo liebe Espresso-Gemeinde!

    Also erstmal danke ich euch für die VIELEN Antworten und Tipps!!!! Ganz ehrlich gesagt, bin ich jetzt immer noch nicht viel weiter ;-))
    Zu der Frage wieviel Cappuccino ich trinke: so ca. 2-3 am Tag ...schätze ich. Also müsste die A2 wohl vernünftigerweise reichen.
    Auf jeden Fall werde ich jetzt erstmal euren Tipps nachgehen und im Internet etwas recherchieren zur Solis Mühle, zur A2 von Strauss, zur Gaggia Classic usw.

    Und wie schon gesagt: VIELEN DANK an alle!!!!! :))))
    Viele Grüsse
    Christina
     
  19. #19 109-1024954204, 21.09.2002
    109-1024954204

    109-1024954204 Gast

    Hallo Christina,

    Vielleicht solltest du auch die Gaggia Baby in Betracht ziehen. Die ist zwar optisch vielleicht nicht der Hammer (eigentlich Geschmacksache, mir gefällt sie), sie ist aber genau (inklusive Magnetventil) eine Classic Coffee im anderen Gehäuse, nur 100 Euro billiger!

    Grüße,
    Marios
     
  20. #20 116-1032466327, 21.09.2002
    116-1032466327

    116-1032466327 Gast

    Hi Marios.......
    ...gerade habe ich mir die Gaggia angesehen. Bei mir ist es leider so: das Auge trinkt ja mit. Und ich habe mich schon so in die Chrom-Kippschalter-Optik einiger Maschinen verliebt. Da soll mal einer sagen, man achtet nur auf innere Werte ;-))

    Christina
     
Thema:

Anfängermaschine - Bazzar a2 für cappuccino?

Die Seite wird geladen...

Anfängermaschine - Bazzar a2 für cappuccino? - Ähnliche Themen

  1. (Lelit-)Kaufberatung Cappuccino-Trinker

    (Lelit-)Kaufberatung Cappuccino-Trinker: Hallo Liebe Community, Ich bin seit Jahren begeisterter Kaffeetrinker (vor allem Cappuccino) und habe seit circa 2 Jahren eine Spinel Pinocchio...
  2. [Verkaufe] Cappuccino-Tassen

    Cappuccino-Tassen: Wegen Nichtbenutzung möchte ich einige Tassen verkaufen. 1. Kaffee-Netz Tassen [IMG] 2x Kaffee-Netz Cappuccino Tasse. Hersteller: Nuova Point....
  3. De Longhi Magnifica Elegance Pronto Cappuccino kann keinen Cappuccino mehr

    De Longhi Magnifica Elegance Pronto Cappuccino kann keinen Cappuccino mehr: Hallo, meine Maschine kann nur noch Kaffee machen aber keinen heißes Wasser, Cappu oder Milchschaum mehr. Normalerweise ging sie nach...
  4. [Erledigt] Cappuccino Tasse mit Untertasse aus recyceltem Kaffeesatz

    Cappuccino Tasse mit Untertasse aus recyceltem Kaffeesatz: Verkaufe zwei Cappuccino Tassen mit Untertasse aus recyceltem Kaffeesatz und leichte Kaffeeduft Die Tassen sind noch nie verwendet worden. Es war...
  5. Vollautomat, der richtigen Cappuccino macht?

    Vollautomat, der richtigen Cappuccino macht?: Hallo, mal aus Interesse, gibt es außer den Geräten von Nivona und Melitta irgendwelche Vollautomaten, die den Cappuccino richtig herum...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden