Argumente GEGEN eine Bezzera Magica S?

Diskutiere Argumente GEGEN eine Bezzera Magica S? im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Guten Tag, ich mache hier mal ein Thema auf, weil es nicht um eine generelle Kaufberatung geht, sondern um ein bestimmtes Gerät.. Wenn das falsch...

  1. #1 msdiamant, 07.09.2014
    msdiamant

    msdiamant Mitglied

    Dabei seit:
    07.09.2014
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    3
    Guten Tag, ich mache hier mal ein Thema auf, weil es nicht um eine generelle Kaufberatung geht, sondern um ein bestimmtes Gerät.. Wenn das falsch ist. Könnte jemand mit Erfahrung ggf. den Beitrag verschieben? - danke

    Ich lese im Kaffeenetz eine Weile mit und werde mir bald meinen ersten ST kaufen.
    Wir trinken zwischen 4 und 8 Tassen Cappuccino und/oder Espresso am Tag, haben aber auch häufig Besuch, dann wird es schnell mehr. Momentan arbeiten wir mit Bialetti Brikka Maschinen und kaufen Bohnen entweder in der örtlichen Rösterei oder online. Die Bohnen werden dann in einer cilio Mühle gemahlen, die mir allerdings nicht besonders zusagt (vom Mahlgrad her).

    Soviel zu den Voraussetzungen. Im Prinzip habe ich mir schon die Bezzera Magica S ausgesucht, bei den Mühlen möchte ich mich noch beraten lassen, bei dem Händler, wo ich kaufen möchte in Köln gibt es viele Kombinationsmöglichkeiten mit der Bezzera, zB die BB005
    Spricht aus eurer/Ihrer Sicht bei den beschriebenen Voraussetzungen etwas gegen den Erwerb der Bezzera? Da wir uns das Geld für die Maschine zur Hochzeit haben schenken lassen, kommt es nicht auf jeden Euro an, in eine deutlich höhere Preisklasse möchte ich aber nicht gehen! Wichtig ist neben der Qualität der Technik und Verarbeitung durchaus auch das Aussehen der Maschine.

    Ich bin gespannt auf Rückmeldungen!

    Danke,
    David
     
  2. #2 Martinpresso, 07.09.2014
    Martinpresso

    Martinpresso Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2012
    Beiträge:
    1.190
    Zustimmungen:
    127
    Servus David!

    Grundsätzlich ist gegen die Maschine überhaupt nichts einzuwenden, da sie zu dem Preis gut verarbeitet ist und einen guten Einstieg darstellt.
    Aus meiner Sicht gäbe es aber noch Kleinigkeiten zu überdenken:

    - Die Tassenablage muss zur Tankbefüllung komplett angehoben werden. Die Giulia und auch die Mitica bieten da ein Klappscharnier, welches ich für die Befüllung des Wassertanks deutlich praktischer finde.

    - Die Giulia und die Mitica haben jeweils andere Detaillösungen in Abtropfschale, im Gehäuse. Sie machen dadurch einen minimal wertigeren Eindruck. Mir haben die abgerundeten Kanten der Giulia mit der Reling sehr zugesagt.

    - Falls Ihr die Möglichkeit auf Festwasseranschluss habt, würde eine Mitica mit Rota Sinn machen. Ein Arbeiten mit Festwasser ist angenehmer.

    - Falls Ihr es etwas leiser haben wollt, bietet die Mitica mit Rotapumpe eine etwas geräuschärmere Kulisse

    Mit der BB005 lässt sich sehr gut leben. Sie bietet laut Berichten und Schilderungen eines befreundeten Besitzers bestes Mahlgut. Die äußere Wertigkeit ist allerdings nicht ganz auf dem Niveau anderer Mühlen. Es könnte ebenso eine Compak K-3, eine Quamar M80 oder eine Mazzer Mini in Frage kommen.

    Liebe Grüße und viel Spaß bei der Auswahl!

    Martin
     
  3. #3 Espressogenießer, 08.09.2014
    Espressogenießer

    Espressogenießer Mitglied

    Dabei seit:
    29.08.2014
    Beiträge:
    811
    Zustimmungen:
    156
    Die Giulia - zumindest die, die ich gesehen habe - hat allerdings einen hässlichen Plastik Ein/Aus-Schalter, Mitica und Magica nicht. ;)
     
  4. #4 msdiamant, 08.09.2014
    msdiamant

    msdiamant Mitglied

    Dabei seit:
    07.09.2014
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    3
    Hallo,

    das sind doch schon mal interessante Hinweise, vielen Dank! Rein vom Preis aus gesehen, folgt die Giulia auf die Magica und dann kommt die Mitica. Mir wurde aber gesagt, dass die Magica und die Mitica bis auf den Tank und die Reling technisch baugleich sind. Wie verhält es sich mit der Giulia?

    Zur Mühle: die Compak passt vom Aussehen nicht so gut zu den Chrom Maschinen finde ich (ist zwar oberflächlich, mir und auch meiner Frau aber wichtig), die M80 sieht Klasse aus, kostet aber auch knapp 300 € mehr als die BB005, lohnt sich das wirklich von der Verarbeitung und vor allem den Mahlergebnissen? Die Mazzer Mini ist mir doch zu teuer (leider ;)

    Also die Argumente bei der Maschine leuchten mir total ein, bei der Mühle ist es die Frage. Will auch ungern nach einem Jahr nochmal wechseln, weil ich mit der BB005 dann evt. doch unzufrieden bin.
    Danke nochmals!
    David
     
  5. #5 Martinpresso, 08.09.2014
    Martinpresso

    Martinpresso Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2012
    Beiträge:
    1.190
    Zustimmungen:
    127
    Moin David!

    Die Maschinen sind technisch sonst baugleich. "Espressogenießer" hat auch recht, der Kippschalter wirkt ein wenig wertiger als der verchromte Druckschalter der Giulia - macht aber aus meiner Sicht den Braten nicht fett.
    Die etwas größeren Leuchten machen eher einen bulligeren Eindruck, die der Giulia sind sehr dezent. Da spielt einfach die persönliche Vorliebe ne Rolle. Fand die Kleinen mal schöner, zur Zeit würde ich eher die bulligen wählen.

    Mich würde am Meisten die Tatsache mit der Tassenablagefläche und dem fehlenden Klappscharnier stören. Hinzu würd mich eben mittlerweile eine Vibrapumpe stören. Die Mitica gibt es in zwei Versionen - einmal mit Vibra-Pumpe, einmal mit Rota-Pumpe.
    Vielleicht hast Du ja in dem Geschäft die Möglichkeit die Beiden mal nebeneinander zu sehen/zu hören. Du hättest dann bei der Rota eben auch die Möglichkeit auf FW, das hast Du bei ner Vibrapumpe nicht.

    Die BB005 ist wie schon gesagt eine super gute Mühle, äußerlich aber etwas blechern verarbeitet. Wenn Dir äußere Wertigkeit sehr viel wert ist, würde ich nochmal überlegen. Von der Qualität ist sie sonst super. Der Timer ist allerdings nicht sonderlich zu gebrauchen. Falls Dir ein Timer wichtig ist/wäre - für mich wär er das - bietet die Quamar aus meiner Sicht das beste P/L-Verhältnis.
    Sie gibt es ebenso in versch. Farben.
    Möchte meine nicht missen. Habe ebenso eine Eureka, die kommt nicht annähernd an die Haptik der Quamar ran.

    Martin
     
  6. #6 msdiamant, 08.09.2014
    msdiamant

    msdiamant Mitglied

    Dabei seit:
    07.09.2014
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    3
    Vielen lieben Dank für die ausführliche Antwort. Ich werde mir dann im Laden mal die Maschinen und Mühlen angucken/anfassen und ggf. anhören.
    Ich habe hier mal gelesen, dass die Rotationspumpen anfälliger sind. Stimmt das oder ist das eher eine Einzelmeinung?

    Frischwasser ist für uns (leider) keine Option, bei dem extrem kalkhaltigen Kölner Wasser aber uU auch gar nicht wünschenswert?

    Auch wenn die Antworten bereits extrem hilfreich sind,können natürlich gerne weitere Meinungen/Erfahrungen gepostet werden!

    Danke,
    David
     
    Trebor gefällt das.
  7. #7 Martinpresso, 08.09.2014
    Martinpresso

    Martinpresso Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2012
    Beiträge:
    1.190
    Zustimmungen:
    127
    Moin David!

    Ja, weitere Meinungen wünsch ich Dir auch :D.

    Die Magica ist aber ansonsten ne super Maschine. Wenn Du in Köln wohnst, hättest Du's ja auch nicht weit bis nach Düsseldorf. Bei Espresso Perfetto findest Du eigentlich nahezu alle erdenklichen Maschinen. Sab u. Vibiemme haben sie glaub nicht im Programm. Zuletzt hatten sie von den Bezzeras noch die Mitica in der Ausstellung.
    Die können Dir auch nochmal Hilfestellungen geben oder technische Fragen beantworten.

    Soweit ich weiß sind Rota-Pumpen nur anfällig, wenn sie monatelang! still stehen. Zudem sind sie als Ersatzteil teurer. Meine Pumpe läuft bisher ohne Probleme. Wenn sie häufiger ausfallen würden, hättest Du garantiert hier schon mehr darüber gelesen. Also ganz cool bleiben ;).
    Meiner Auffassung nach scheint es den etablierten Herstellern im Espressosegment zumindest grundlegend am Herzen zu liegen, dass die Maschinen puristisch gebaut sind, Teile sich einfach tauschen lassen und es kein Einfach-/Billigprodukt ist. Dafür zahlt man aber eben eine gute Stange Geld für so ein Gerät.

    Entkalkung kann auch bei FW über eine Entkalkungsanlage laufen, kommt ja aber für Dich nicht in Frage.

    Du triffst so oder so einen guten Einstieg. Ich wünsch Dir viel Spaß damit :).

    Martin
     
  8. #8 msdiamant, 08.09.2014
    msdiamant

    msdiamant Mitglied

    Dabei seit:
    07.09.2014
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    3
    Genau da war ich auch schon mal zur Vorbesichtigung, die haben ja auch in Köln einen Laden...

    Was sagen denn andere User, ist eine Rota Pumpe den Aufpreis von 300€ wert? Ist es nur der Sound oder sprechen andere Vorteile dafür oder dagegen?

    Die Mühlen werde ich anfassen müssen, um mich zu entscheiden.

    Viele Grüße und vielen Dank
    David
     
  9. #9 Iskanda, 08.09.2014
    Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    11.653
    Zustimmungen:
    8.736
    Sind ALU-Felgen einen Aufpreis wert? Je nach dem, wen man fragt.

    Eine Rotationspumpe (Drehschieberpumpe) bietet den Geschmack betreffend für mich kein greifbares Plus. Vom Geräusch auch nicht.

    Eine K3 in schwarz metallic und kleinen Behälter passt sehr gut zu einer Maschine in Edelstahl.
     
  10. #10 msdiamant, 11.09.2014
    msdiamant

    msdiamant Mitglied

    Dabei seit:
    07.09.2014
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    3
    Nun es sind die Alufelgen geworden.
    Schon erste gute Ergebnisse, muss/werde mich die kommenden Tage durch die Mahlgrade der Mignon arbeiten. Dazu gibt es ja einen Threat, daher ist dieser hier glaube ich geschlossen?
    Bin auf jeden Fall happy und habe einen guten Preis im Laden in Köln bekommen.
    Danke nochmal für die Beratung hier![​IMG]
     
    Martinpresso gefällt das.
  11. #11 Martinpresso, 11.09.2014
    Martinpresso

    Martinpresso Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2012
    Beiträge:
    1.190
    Zustimmungen:
    127
    Von ner Magica zur Evo - reeeeeeeschpekt :D!
    War ich Schuld :p??
    Viel Spaß mit der Maschine!
    Gute Wahl.

    In nem Jahr hören wir uns dann zum Mühlenupgrade ;).
     
  12. #12 msdiamant, 12.09.2014
    msdiamant

    msdiamant Mitglied

    Dabei seit:
    07.09.2014
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    3
    Ne, eher der Verkäufer im Laden und der gute Deal! Mmh. Und ich selbst wohl auch ;)

    Die Mühle finde ich bisher sehr ansprechend, ist die Version mit Schaltern am Rand, sehr praktisch und nicht zu riesig.

    Habe den Automatikmodus schon auf 14-15 Gramm (Feinwage habe ich(noch) nicht eingestellt und bei 25 sek Bezugszeit komme ich auf 2x 25 ml. Schmeckt als Espresso schon lecker, allerdings noch einen Tick zuviel Säure und als Cappuccino echt gut (dann alles in einer Tasse). Mahlgrad der Mühle ca bei 0, habe auch mal feiner probiert, aber dann kam deutlich weniger als 25 ml in 25 sek durch bei 14 Gramm. Habe ziemlich frischen Kaffee (knapp 2 Wochen seit der Röstung).

    Was würdest du/ oder andere denn nun noch verstellen um ggf. die Säure zu reduzieren?

    Viele, koffeinierte Grüße
    David
     
  13. #13 Iskanda, 13.09.2014
    Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    11.653
    Zustimmungen:
    8.736
    Unter Umständen die Bohnen/Röstung tauschen.
     
  14. #14 msdiamant, 13.09.2014
    msdiamant

    msdiamant Mitglied

    Dabei seit:
    07.09.2014
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    3
    Hallo Nochmal,

    Habe mittlerweile mal eine andere Bohne getestet und zwar den Haus-Espresso der Rösterei Ernst aus Köln. Wir haben den geschenkt bekommen, daher weiß ich nicht, wie er schmecken soll. Auf jeden Fall kam kaum Kaffee durch bei gleichem Mahlgrad bzw. Gleicher Mühleneinstellung.
    Dann habe ich rumgedreht und recht viel Kaffee verschwendet, bis ich wieder etwas Trinkbares hatte, was allerdings sehr mild/fruchtig war. Mit Milch aber lecker. Habe hier im KN gelesen, dass andere User ihre Mignon kaum verstellen müssen bei einem Bohnenwechsel, daher wunderte ich mich. Bin auf die nächsten Bohnen gespannt und hoffe, dass ich nicht wieder so viel wegschütten muss. (Wir haben zur Hochzeit verschiedenste Bohnen bekommen)

    Eine richtig gute Crema bekomme ich auch nur manchmal hin, aber das ist wohl normal am Anfang? Gibt es außer Mahlgrad, Menge des Pulvers und Durchlaufzeit noch Variablen? (Ohne Bohnenwechsel natürlich) Soll ich beispielsweise eher fest und mehrfach tampern oder nur leicht andrücken oder mit einer Drehbewegung?

    Der Milchschaum wird dank Kaffeewiki Artikel übrigens schon deutlich besser ;)

    Eigentlich müsste das jetzt in ein neues Thema, aber vielleicht sieht es ja auch hier jemand...

    Viele Grüße
    David
     
  15. amigo

    amigo Mitglied

    Dabei seit:
    08.01.2014
    Beiträge:
    697
    Zustimmungen:
    179
    DAS habe ich noch nie gehört.o_O
    Eine solche "Zaubermühle" hätte ich auch gerne:D
    Nein, im Ernst, unterschiedliche Bohnen erfordern in der Regel unterschiedliche Mahlgrade, es sei denn, sie sind in dieser Richtung zufällig ähnlich.
    Säure reduzieren? Bezugstemperatur erhöhen, wenn immer noch zu sauer, erst dann evtl. Bohnen tauschen
    Gruß
    amigo
     
  16. #16 Iskanda, 14.09.2014
    Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    11.653
    Zustimmungen:
    8.736
    Was gut gemeint, aber fast ein Garant für Misserfolge ist. Oft bekommt man falsche Röstungen (z Bsp. für Vollautomaten) geschenkt. Und man muss jede Röstung vom Mahlgrad und de Menge einstellen. Das 'Hin und Her' ist am Anfang wirklich nicht einfach.

    Die Bezugstemperatur erhöhen kann innerhalb gewisser Grenzen helfen. Jedoch ist der Hinweis fast wertlos, da die Maschine keinen Bezugstemperaturhöhungsregler in Reichweite hat, sondern der Nutzer das Gehäuse öffnen muss um den versiegelten Pressostaten zu verstellen. Besser eine andere (hier im Forum als gute und einfache) Sorte wählen.
     
  17. #17 Gandalph, 14.09.2014
    Gandalph

    Gandalph Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2013
    Beiträge:
    9.632
    Zustimmungen:
    9.280
    hallo...
    ich würde mich auch möglichst an eine Sorte Kaffee am Anfang halten.
    Der Durcheinander von vielen kleinen Mengen bringt dich nur aus dem Konzept, du verlierst den Zusammenhang, und bist du eine Sorte mal sauber am Laufen hast, ist sie auch schon wieder "alle", und du machst dich an die Nächste :( Der Totraum der Mühle erfordert immer 1-2 Mahlungen, bis die neue Einstellung der Mühle exakt unten rauskommt! )
    Wie sich die einzelnen Parameter - Mahlgrad, Mahlmenge, Durchlaufzeit, Temperatur usw. auswirken, erkennt man bei ein und der selben Sorte am Besten, und dann kann man das Erlernte auch auf andere Sorten leichter übertragen.

    viel Freude noch mit den sehr guten Maschinen....
     
  18. #18 msdiamant, 14.09.2014
    msdiamant

    msdiamant Mitglied

    Dabei seit:
    07.09.2014
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    3

    Welche wäre dies denn zB?

    Ich danke erneut für die vielen Hinweise. Die teilweise auf jeden Fall hochwertigen Bohnen (von lokalen Röstereien hier aus köln) möchte ich natürlich trotzdem nicht einfach alt werden lassen und entsorgen, aber meine Toleranz gegenüber "fehlerhaften" Ergebnissen wird dann einfach so lange hoch bleiben, bis ich m ich auf eine Bohnensorte eingeschossen habe.
    Bin aber beruhigt, dass es normal ist, die Mühle neu einstellen zu müssen.
    An der Temperatur werde ich vorerst nicht rumfuchteln, das traue ich mir keinesfalls zu!

    Ich habe auch ein bisschen gebraucht, bis ich zB bemerkt habe, dass ich mit dem mitgelieferten 58,5 mm TAmper in dem 1er Sieb wenig Freude habe ;) Bin halt Anfänger.
     
    Mludwig gefällt das.
  19. #19 Gandalph, 14.09.2014
    Gandalph

    Gandalph Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2013
    Beiträge:
    9.632
    Zustimmungen:
    9.280
    ja - erst mal das, was du vorrätig hast, aufbrauchen! Du bekommst das schon raus.

    Die Mühle muss auch bei ein und der selben Sorte angepasst werden, alleine oft durch Änderung an der Luftfeuchtigkeit, oder mit anhaltender Lagerung im Hopper.
    Mit dem zweier Sieb sind die Erfolge einfacher, aber die Nächte kürzer... :)
    7 gr. sind bei den meisten Sieben Utopie - stell dich auf 8-9 Gramm ein, dann sind die Ergebnisse auch besser - für den 2er dann 16-18gr. !
    Das originale rocket 1ner Sieb benötigt bei mir etwa 9gr - das VST-Sieb 8 gr.
     
  20. #20 msdiamant, 14.09.2014
    msdiamant

    msdiamant Mitglied

    Dabei seit:
    07.09.2014
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    3
    Das sind doch weitere sehr konkrete Angaben. Ich persönlich hoffe eh, das irgendwann eine Wage durch Gefühl und Augenmaß ersetzt wird, aber Richtwerte sind am Anfang schon echt nützlich.

    Lohnen sich denn die 19€ für diese VST Siebe? Werden im KN ja schon sehr gelobt....
     
Thema:

Argumente GEGEN eine Bezzera Magica S?

Die Seite wird geladen...

Argumente GEGEN eine Bezzera Magica S? - Ähnliche Themen

  1. Bezzera Giulia dampft, tropft und klemmt....

    Bezzera Giulia dampft, tropft und klemmt....: Hallo Espressofreunde, jetzt muss ich euch auf die Nerven gehen nur weil ich 8 Jahre lang meine Espressomaschine nicht gewartet und...
  2. Bezzera BZ10 kein Druckabbau bei Blindsieb

    Bezzera BZ10 kein Druckabbau bei Blindsieb: Hallo zusammen, Ich habe gerade versucht bei meiner Bezzera mit Blindsieb und Kaffeefettlöser eine Reinigung durchzuführen (beim letzten mal ging...
  3. Nachfolgemaschine für Bezzera 07

    Nachfolgemaschine für Bezzera 07: Hallo zusammen, da mich der Kaufberatungs-Fred in seiner Länge doch etwas überwältigt, erlaube ich mir, ein eigenes Thema zu erstellen. Meiner...
  4. Bezzera BZ07 PM + Sicherheitsthermostat löst aus

    Bezzera BZ07 PM + Sicherheitsthermostat löst aus: Hallo Baristi, ich bin bereits heimlicher Mitleser seit einigen Monaten und möchte mich zu Beginn für dieses tolle Forum bedanken, das mir bei...
  5. [Zubehör] Siebträger für ältere Bezzera Hobby (gleich Lelit 57mm)

    Siebträger für ältere Bezzera Hobby (gleich Lelit 57mm): Hallo, ich suche für eine Bezzera Hobby Baujahr 2010 einen Siebträger. Soweit ich weiß, passen auch die 57mm-Siebträger von Lelit. Gerne mit...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden