Ascaso Steel Uno - Dichtung von Dampfventil

Diskutiere Ascaso Steel Uno - Dichtung von Dampfventil im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Guten Abend wertes Forum! Ich bin seit ungefähr 2 Wochen Besitzer einer Ascaso Steel Uno. Jetzt scheint die Dichtung des Dampfventils kaputt zu...

  1. xavex

    xavex Mitglied

    Dabei seit:
    01.03.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    1
    Guten Abend wertes Forum!

    Ich bin seit ungefähr 2 Wochen Besitzer einer Ascaso Steel Uno. Jetzt scheint die Dichtung des Dampfventils kaputt zu sein, denn zuerst hat es beim Bezug immer aus dem Dampfrohr getropft und mittlerweile lässt sich nicht einmal mehr Druck aufbauen: Dampf und Wasser entweichen gleich durch das Dampfrohr, obwohl das Ventil eigentlich zugedreht ist. Gibt es für den Dichtungstausch eine Anleitung? Wie gehe ich da vor? Kann ich das überhaupt selber machen?

    Vielen Dank für die Hilfe!
     
  2. #2 dottorecafe, 04.03.2019
    dottorecafe

    dottorecafe Mitglied

    Dabei seit:
    15.05.2011
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    78
    Ich würde in diesem Fall sicher nichts selber machen, ab zum Händler, ich habe bei meiner Asacaso keinerlei derartige Probleme!! Das ist eindeutig ein Fall für die Garantie, die Du verlierst, wenn Du selbst "rumbastelst"!

    LG Martin
     
    CasuaL gefällt das.
  3. #3 Espressojung, 05.03.2019
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    3.537
    Zustimmungen:
    1.235
    Ich kenne zwar deine Maschiune nicht im Einzelnen, aber so wie ich das sehe,
    ist die Ascaso ähnlich aufgebaut wie vergleichbare Maschinen (mit seitlichem Dampfventil)
    Wenn die Dampflanze ständig tropft oder ständig undicht ist, dann wir ein neuer Ventilstift (Ventilachse)
    notwendig sein.
    Der Ventilstift hat an seiner Spitze einen Konus angedreht ==> und dieser dürfte verschlissen sein.
    Wenn du noch Garantie hast, dann ab zum Händler.
     
  4. #4 Lutz1122, 17.08.2019
    Lutz1122

    Lutz1122 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    2
    Hast du deine Maschine eingeschickt? Ich habe das selbe Problem gehabt wie du (ein Jahr ale Maschine). Nach dem Einschicken wurde mir deutlich gemacht, dass das kein Garantiefall sei, da angeblich ich das Ventil zu fest zu gedreht habe. Das meine ich allerdings nicht, Ventil wurde getauscht, ich habe gezahlt.

    Nun ist das Problem mit neuem Ventil wieder aufgetreten, nach ca. 3 Monaten. Ich habe pinibel darauf geachtet, dass Ventil so sanft wie möglich zu zu drehen. Am Anfang war auch alles dicht, nun tropft es die ganze Zeit. Vom Gefühl ist das Tropfen weniger wenn ich vor einem Espressobezug oder der Dampfnutzung das Wasser nocheinmal komplett aus der Dampflitze ablass, ganz weg bekomme ich das aber nicht. Problematisch ist es deswegen, weil der Druck auch teilweise über die Dampflitze beim Espressobezug abgebaut wird, und auch die Wassermengen werden dadurch natürlich beeinflusst.

    Hat jemand auch dieselben Erfahrungen und vielleicht Lösungsvorschläge? Ich kann mir nämlich nicht vorstellen, dass Xavex und ich die einzigen sind, vor allem wenn es bei mir schon zum zweiten Mal passiert. Dreht der Ventilstift mit dem konusförmigen Kopf denn in eine Gummidichtung oder in Metall? Ich frage mich, warum das Dampfventil so konstruiert ist, dass ich es nur "ganz leicht" zudrehen darf. War auch schon am überlegen in Eigenregie ein komplett eigenes Fremdventil zu verbauen, wenn die Anschlüsse passen.
     
    hennerjordan gefällt das.
  5. #5 dottorecafe, 17.08.2019
    dottorecafe

    dottorecafe Mitglied

    Dabei seit:
    15.05.2011
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    78
    Hallo, bei meiner Ascaso muss ich in der Regel den Dampfhahn weiter zudrehen bei Bezug, sonst läuft ein Wasserstrahl aus der Lanze. Es ist dann aber immer noch nicht "fest" zu, aber weiter als die Stellung, die den Dampffluß stoppt. Es gibt also keinen definierten Schließpunkt. Wie das Ventil funktioniert weiß ich leider nicht, ob das alles so sein soll, bin ich mir aber auch nicht so sicher...

    Lg. Martin
     
  6. xavex

    xavex Mitglied

    Dabei seit:
    01.03.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    1
    Ich habe das Ventil tatsächlich selbst ausgetauscht. Der Händler hatte mir auf Garantie ein Ersatzventil zugeschickt. Seitdem habe ich keine Probleme mehr. Wie schon festgestellt wurde: Es gibt keinen definierten Endpunkt beim Zudrehen des Ventils. Ich drehe so weit zu, bis kein Dampf mehr rauskommt. Dazu muss ich den Hahn nicht wirklich fest zudrehen. Ich glaube nicht, dass ein Fremdventil eine Lösung wäre. Es würde von den Abmessungen und den Anschlüssen her vermutlich nicht passen.
     
    CasuaL gefällt das.
  7. #7 dottorecafe, 18.08.2019
    dottorecafe

    dottorecafe Mitglied

    Dabei seit:
    15.05.2011
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    78
    Theoretisch ist damit die Garantie (normale und 5 Jahre Espressopool)weg, weil man in der Garantiezeit lt. Espressopool weder die Maschine selbst öffnen darf und noch viel weniger selbst reparieren darf, es sei denn man wäre akkreditierter Servicetechniker...Halte ich für seltsam, aber ist scheinbar so...

    Lg Martin
     
  8. #8 Lutz1122, 20.08.2019
    Lutz1122

    Lutz1122 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    2
    Danke für eure Antworten. Ich bin mir unsicher, ob ich das Ventil einfach selber kaufe und einbaue oder die Maschine wieder zu Espressopool einschicken sollte. Ich glaube eher ersteres, meine bisherige Erfahrung mit Espressopool war solala.

    Generell bin ich aber erstaunt wie schlecht (?) das Dampfventil konstruiert ist. Denn wir werden ja nicht die einzigen sein, die damit Probleme haben. Einer meiner Beweggründe für den Ascasokauf war die Annahme, dass die Firma ja schon relativ lange Espressomaschinenteile konstruiert. Da dachte ich, sie wissen wie mans macht.

    Naja, vielleicht ist das nächste, das dritte Ventil, ja top. Ich will es hoffen und werde berichten.
     
  9. #9 timo.helfer, 01.11.2019
    timo.helfer

    timo.helfer Mitglied

    Dabei seit:
    26.09.2017
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    34
    Hallo zusammen, wie ist es bei euch ausgegangen? Meines ist nun auch undicht. Beim Öffnen des Ventils bei Dampfbezug ist es sogar so, dass das Ventil zuerst zu bleibt und wenn man weiter auf dreht, öffnet es sich dann plötzlich schlagartig. Möchte meine Maschine jedoch nicht einsenden, da ich sie in die Schweiz importiert habe und mir das mit dem zurücksenden zu blöd ist.
     
    CasuaL gefällt das.
  10. #10 Lutz1122, 01.11.2019
    Lutz1122

    Lutz1122 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    2
    Ein wunder Punkt ... die Maschine steht hier noch herum, aus der Nutzung genommen. Ich will sie nämlich doch einschicken, bin aber noch nicht dazu gekommen, da ich noch eine ganz einfache Ersatzmaschine hatte: eine Krups Calvi. Aber auch dort ist nun etwas defekt, ein innerer Schlauch ist gerissen, ich muss Ersatzteile bestellen. D. h. z. z. bin ich wieder beim Mokkakännchen und Stempelkanne zum Milchschaum erzeugen. Ist auch sehr lecker, aber halt alles eher Cafe Au Lait als Espresso, Cappuccino, o. ä.

    Deinen beschrieben Fehler kenne ich aber. Hatte ich sowohl vor als auch nach meiner ersten Reparatur der Ascaso Dream PID am Dampfventil. Ich bin mir nicht sicher, ob vielleicht Milch am Bezugsende durch einen gewissen Unterdruck in die Dampflitze gelangt ist und dann dort etwas verklebt. Das war meine einzige Erklärung, weil dieser "Fehler" unregelmäßig auftrat. Ist das bei dir auch so?
     
  11. #11 Lutz1122, 01.11.2019
    Lutz1122

    Lutz1122 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    2
    Noch etwas, über einen Wuppertaler Espressomaschinenhändler hätte ich das Ventil bestellt bekommen, ca. 36 €, wenn ich mich richtig erinnere. Will es aber nun doch über die Garantie abwickeln lassen.

    VG
     
  12. #12 Gandalph, 01.11.2019
    Gandalph

    Gandalph Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2013
    Beiträge:
    11.386
    Zustimmungen:
    11.491
    Da würde ich gleich ein neues bestellen - oder zwei, und eines als Reserve zurücklegen. Das scheint mir bei den kleinen Drehventilen "eine Krankheit" zu sein. Zugventile, wie an klassischen Zweikreisern etc., sind da unempfindlicher.
     
  13. CasuaL

    CasuaL Mitglied

    Dabei seit:
    20.08.2019
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    361
    Genau dieses Problem habe ich auch, nach nur 4 Monaten. Wie ging das schlussendlich aus bei dir?

    Ich habe - wissend, dass es ein "zu fest zudrehen" gibt - das Ventil immer nur mit Daumen und Zeigefinger gerade so weit zugedreht, dass kein Dampf mehr kam.
     
  14. #14 timo.helfer, 14.02.2020
    timo.helfer

    timo.helfer Mitglied

    Dabei seit:
    26.09.2017
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    34
    Ich habe mir zwischenzeitlich ein Ersatzventil besorgt und dieses eingebaut. Seither ist wieder alles dicht und nun wird auch nur noch mit Daumen & Zeigefinger zugedreht bis man den Druckpunkt gerade so spürt. Das reicht eigentlich völlig aus, da das Ventil virher schon dicht macht. Wenn ich es grad nur so fest schliesse, dass es aufhört rauszudampfen, dann tropft es beim Espressobezug raus wegen der 9bar Überdruck. Etwas mehr brauchts schon.
     
    CasuaL gefällt das.
  15. CasuaL

    CasuaL Mitglied

    Dabei seit:
    20.08.2019
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    361
    Genau so hab ich das von Anfang an gemacht und trotzdem habe ich Probleme mit dem Teil. :mad:
     
  16. #16 Gandalph, 15.02.2020
    Gandalph

    Gandalph Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2013
    Beiträge:
    11.386
    Zustimmungen:
    11.491
    Wie sieht denn das alte Ventil aus? Bei der Gaggia CC gab`s einen Mod, bei dem die Spindel herausgedreht werden und man sie überholen konnte. Dazu wurde ein Teil, welches das Ausschrauben verhinderte, weggefräst. Müsste sich hier über die Suche finden lassen.

    lg ....
     
  17. #17 Lutz1122, 19.03.2020
    Lutz1122

    Lutz1122 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    2
    Ein Update: mittlerweile funktioniert an der Ascaso Dream PID wieder alles wie es sein sollte. Das Ventil des Dampfhahns war gar nicht Schuld und wurde nicht ausgetauscht. Stattdessen war die Maschine wohl zu stark verkalkt. Ich kann mir die Verkalkung nicht ganz erklären, verwunderlich sogar, dass ich mir ziemlich sicher bin, dass der Dampfhahn so leicht noch nie zu schließen war, noch nicht einmal als die Maschine neu bei mir ankam.

    Sei es drum ... sie funktioniert ... ich bin wieder sehr glücklich mit der Maschine mit 1A Cappu, Flat White und Galao Produktionen.
     
    CasuaL gefällt das.
  18. CasuaL

    CasuaL Mitglied

    Dabei seit:
    20.08.2019
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    361
    Ich hab auch kürzlich gründlich entkalkt und dann hat es eine Zeit lang gut funktioniert. Heute blieb das Ventil wieder stecken.

    Ich behalte das im Auge...
     
  19. CasuaL

    CasuaL Mitglied

    Dabei seit:
    20.08.2019
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    361
    Ich kann berichten: Entkalken und das Ventil läuft wieder "frei". Ein hakelndes und klemmendes Ventil scheint ein Hinweis auf Verkalkung zu sein.

    Alle 3 Monate entkalken? Na gut, soll sein. (Verwendet wird Leitungswasser mit 6-11 Grad dH).
     
    Zuvca gefällt das.
  20. #20 dottorecafe, 28.08.2020
    dottorecafe

    dottorecafe Mitglied

    Dabei seit:
    15.05.2011
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    78
    Mein Dampfhahn hat wieder massiv gezickt und unter sich gelassen und war zuletzt fast nicht mehr zu schliessen...Nach einer Garantiereparatur diese Woche, bei der eine NEUE Teflondichtung("2020" entwickelt wohl vom Ascaso-Werk) eingestzt wurde, schnurrt jetzt alles reibungslos! Kalk war bei mir nie ein Problem (müsste der dann nicht auch eher beim Kaffee Probleme machen? Warum sollte der Kalk ausgerechnet immer im Dampfhahn landen?!), verwende Brita P1000, mittlere Entkalkungsstufe. Wenn es doch wieder Probleme geben sollte, melde ich mich wieder! LG Martin

    Ps.: Ansonsten bin ich mit der Maschine weiter sehr zufrieden!!!
     
    haegar33 gefällt das.
Thema:

Ascaso Steel Uno - Dichtung von Dampfventil

Die Seite wird geladen...

Ascaso Steel Uno - Dichtung von Dampfventil - Ähnliche Themen

  1. Rätsel: Welche Siebträgerdichtung für Ascaso Steel Uno?

    Rätsel: Welche Siebträgerdichtung für Ascaso Steel Uno?: Hallo zusammen Eine Bekannte bat mich, ihre Ascaso Steel Uno auf Vordermann zu bringen. Das Problem: die in Deutschland nicht so stark verbreitete...
  2. Austausch Brühkopfdichtung Ascaso Steel Uno Prof

    Austausch Brühkopfdichtung Ascaso Steel Uno Prof: Hallo zusammen, nach dem ich meine Ascaso vom Service zurückerhalten habe, musste ich feststellen, dass die falsche (dickere) Brühkopfdichtung...
  3. Quickmill 3130 Evo 70 oder doch Ascaso Steel Uno Pid

    Quickmill 3130 Evo 70 oder doch Ascaso Steel Uno Pid: Vielen Dank für die Aufnahme in dieses Forum. Hatte schon lange immer mal wieder mitgelesen und habe aus aktuellem Anlass folgende Frage: Reicht...
  4. Ascaso Steel Duo PID - Kalk am Festwasseranschluss

    Ascaso Steel Duo PID - Kalk am Festwasseranschluss: Hallo, ich besitze seit 5 Monaten meine erste Siebträgermaschine (Ascaso Steel Duo PID). Ca. 10 Bezüge/Tag Nun ist mir aufgefallen, dass einer...
  5. Lelit Victoria oder Ascaso Steel uno pid Entscheidungshilfe

    Lelit Victoria oder Ascaso Steel uno pid Entscheidungshilfe: Zum Einzug in meine neue Wohnung möchte ich mir eine Siebträgermaschine und Espressomühle zulegen. Aktuell arbeite ich mich in das Thema...