Auf der Suche nach dem Allrounder

Diskutiere Auf der Suche nach dem Allrounder im Bohnen und Kaffee Forum im Bereich Rund um die Bohne; Hallo, wir haben im März eine Philips LatteGo 5447/90 gekauft. Nun von den Pads zuvor lief noch ein Kaffeeabo bei Tchibo und so wurde erst der...

  1. #1 Lactobacillus, 30.05.2021
    Lactobacillus

    Lactobacillus Mitglied

    Dabei seit:
    24.05.2021
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    wir haben im März eine Philips LatteGo 5447/90 gekauft. Nun von den Pads zuvor lief noch ein Kaffeeabo bei Tchibo und so wurde erst der Black n white ganze Bohne versucht und inzwischen testweise Tchibo Espresso ‐ Barista, ‐ Mailänder Art und ‐Sizilianer Art.

    Leider hat Tchibo die letzte Lieferung falsch geschickt sodass wir nun Bohnen bis Oktober haben. Wollte aber Lebensmittel nicht retournieren.

    Bisher haben wir den Barista und den Mailänder getestet geschmacklich nicht schlecht aber der Espresso ist etwas komisch und Kratzt im Gaumen.

    Allerdings sehe ich irgendwie auch nicht ein 20€ pro kg Bohnen zu zahlen für Frau's Latte und Kaffee mit Milch und Zucker für mich, der Espresso ist eher mal am Wochenende.

    Wie handhabt ihr das? Ich weiss Tchibo ist verpöhnt in Foren aber jeder kann nur nach seinen Möglichkeiten agieren.

    Bin über alle Tipps froh LG
     
  2. #2 basstian, 30.05.2021
    basstian

    basstian Mitglied

    Dabei seit:
    18.01.2011
    Beiträge:
    832
    Zustimmungen:
    765
    Dann vergiss das doch einfach mit lecker Kaffee.
     
    Kaspar Hauser, Yoku-San, rebecmeer und 4 anderen gefällt das.
  3. #3 Lactobacillus, 30.05.2021
    Lactobacillus

    Lactobacillus Mitglied

    Dabei seit:
    24.05.2021
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    War klar dass da solche Kommentare kommen
     
  4. #4 siebträger--boy, 30.05.2021
    siebträger--boy

    siebträger--boy Mitglied

    Dabei seit:
    22.09.2017
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    66
    ist ja auch nicht nötig,
    hast schon mal den Dallmayr / Crema d'Oro oder den Dallmayr / Espresso d'Oro
    getrunken.kaffee von montags-freitags haben wir den Kaffee Crema Ganze Bohnen XXL Bellarom.

    sollte oben auch was gutes rein geben,so das unten etwas gutes raus kommt.

    ist natürlich alles eine geschmackssache, nur ist ein Tchibo,Jacobs,Eduscho mal rein garnichts
    für ein kaffeevollautomaten.
     
  5. #5 BassBert, 30.05.2021
    BassBert

    BassBert Mitglied

    Dabei seit:
    03.09.2020
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    32
    Die Kommentare kommen daher, dass du in einem Fachforum für Kaffee bist. D.h. hier haben alle einen entsprechenden Anspruch an die Qualität von Kaffee. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, ist man mit 20€/kg schon am unteren Ende der Skala angekommen. Vernünftiger Rohkaffee kostet dem Röster einfach entsprechendes Geld (neben der Qualität ist hier natürlich auch der faire Preis dem Farmer gegenüber, der ja auch davon leben muss, zu sehen). Dazu kommen viele Faktoren (Röstdauer und -temperatur, Größe von Röstern, Vermarktung… sicher noch viele mehre, die andere hier genauer aufzählen können als ich) die dazu führen, dass guter Kaffee einfach seinen Preis kostet, den jeder hier im Forum zu zahlen bereit ist. Mit Glück, kommt hier noch eine Empfehlung für Budget-Bohnen (gab‘s das Thema nicht schonmal hier?). Und mit noch mehr Glück darfst du auch mal irgendwo einen so guten Kaffee trinken, dass du auch bereit bist, dafür entsprechendes Geld auszugeben (man kann ja auch den Konsum zugunsten der Qualität reduzieren) ;)
    Edit: Da kommen ja schon Empfehlungen, während ich noch getippt habe…
     
    Trypeak, Erwin1.05b, turriga und 12 anderen gefällt das.
  6. #6 yoshi005, 30.05.2021
    yoshi005

    yoshi005 Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    2.992
    Zustimmungen:
    3.072
    Meine Erfahrung nach kann man anstelle der Marken-„Barista-Espressi“ auch einen günstigen Bar-Espresso von Ionia kaufen. Da zahlt man die Marke nicht mit. In beiden Fällen hat man einen nicht weiter bezeichneten „Barista-Blend“.

    Mit Spezialitäten-Kaffee hat das zwar nichts zu tun, dee beginnt aber erst über 20 EUR.
     
    S.Bresseau gefällt das.
  7. #7 S.Bresseau, 30.05.2021
    Zuletzt bearbeitet: 30.05.2021
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    22.385
    Zustimmungen:
    10.766
    Wichtig ist die Frische, ab ca. 2 Monaten geht's dahin. Vorrat "bis Oktober"? Oje.

    Es gibt genügend brauchbare Bohnen für deutlich unter 20€. Mir schmeckt der Il Tuo von Zicaffe sehr gut, kostet in meinem italienischen Supermarkt 11 Euro. Teurere von Zicaffe schmecken mir nicht so gut.
    (Ed: keine Ahnung wie der in einem VA kommt, seh das erst jetzt...)

    Nein, noch nie.
     
    Silas, flopehh und yoshi005 gefällt das.
  8. #8 mr.smith, 30.05.2021
    mr.smith

    mr.smith Mitglied

    Dabei seit:
    20.10.2007
    Beiträge:
    5.376
    Zustimmungen:
    1.582
    Das erste auf was du schauen solltest ist echt die Frische !
    Egal was der Kaffee kostet - wenn er frisch ist bist du schon mal in einem Bereich wo es interessant wird.
    Aber genau das ist auch das schwierigste, wenn du billigen Kaffee kaufst.
    Das Röstdatum ist schwierig festzumachen, und industriewahre lagert halt ewig.
    Frische = max. 4 Monate ab Röstung !
    Ab 6 Monaten ist der Kaffee tot.
    (Alles andere ist nur sekundär wichtig)
    .
     
    rebecmeer, yoshi005 und S.Bresseau gefällt das.
  9. #9 basstian, 30.05.2021
    basstian

    basstian Mitglied

    Dabei seit:
    18.01.2011
    Beiträge:
    832
    Zustimmungen:
    765
    Na wenn Dir das klar war, hättest Du ja nicht fragen müssen.

    Was bei mir aufstößt ist, die Aussage, dass es für den „normalen“ Kaffee ja eh egal ist und vor allem nix kosten soll. Aber dann soll es bitte trotzdem für gut taugen, aber trotzdem nix kosten. Das lässt nicht darauf schließen, dass Kaffee bei Euch wirklich wertgeschätzt wird und der Geschmack wirklich wichtig ist. Auch mit Milch ist guter Kaffee durchaus besser als schlechter. Und wenn das Hauptkriterium ist, dass er nicht im Hals kratzt…?

    Außerdem ist es einfach bei Kaffee nicht möglich für unter 20 € pro Kilo auch nur halbwegs brauchbare Zustände und Umstände für die an der „Herstellung“ Beteiligten zu gewährleisten.

    Und das ist dann wieder das typische Problem das Nahrungsmittel nix kosten sollen, aber trotzdem schmecken und es soll noch allen dabei gut gehen.

    Was oben rein kommt, kommt auch unter raus.

    Es gibt einige Kaffees (nach meiner Erfahrung vor allem von mittelgroßen Röstereien in Italien) die auch zu niedrigeren Preisen ganz ordentlich schmeckenden Kaffee anbieten, wenn man Ihn denn frisch bekommt und mit den Umständen, die man dadurch fördert, leben kann. Aber so was zu empfehlen in der heutigen Zeit und in einem Forum in dem Menschen Kaffee als etwas Wertvolles und Wichtiges ansehen, fehlt mir einfach Motivation. Tut mir leid. Ich halte mich hier jetzt raus und hoffe, dass Du zu einem zufriedenstellenden Ergebnis kommst.
     
    Trypeak, rebecmeer, Erwin1.05b und 3 anderen gefällt das.
  10. #10 S.Bresseau, 30.05.2021
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    22.385
    Zustimmungen:
    10.766
    Zweifellos, aber danach war nicht gefragt. Ich habe recht viele Fair Trade und Bio-Kaffees ausprobiert, die ich hier vor Ort bekommen kann, die mir aber leider nicht schmecken. Pingo/Quijote ist leider nur mit anteilig recht hohen Versandkosten zu bekommen.
     
  11. #11 Lactobacillus, 30.05.2021
    Lactobacillus

    Lactobacillus Mitglied

    Dabei seit:
    24.05.2021
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Nun wenn ich Kaffee morgens um 4 schnell trinke wo soll ich da was wertschätzen? Extra 30min früher aufstehen? Im Ernst der Kaffee und der Latte sind gut aber mit dem Espresso bin ich nicht zufrieden und der wird nur dann getrunken wenn ich mal zu Hause bin mittags also eher selten.
     
  12. #12 Spazialekocher, 30.05.2021
    Spazialekocher

    Spazialekocher Mitglied

    Dabei seit:
    18.05.2021
    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    392
    Alter Bazillus, biste mal eben rüber vom Old ff?

    Also ich gratuliere erst mal zum Upgrade von Pad auf Bohne - ein guter Schritt, den hier bestimmt Einige auch mal gemacht, aber wieder vergessen haben.

    Schlechte Nachricht:
    Ich hatte vor etlichen Jahren Tschibos African Blue im Saeco Vollautomaten, und das war richtig verdammt lecker, und zwar auch all meinen Gästen.
    Dann ging es bergab; es schmeckte von Bohne zu Bohne, auch bei anderen Sorten, immer gruseliger.
    Leider ist es auch bei den anderen großen Firmen so, daß der Kunde für den Kauf abgestraft wird, und leider, fast schlimmer noch - leider schmecken das Viele überhaupt nicht.

    Schwyzer Schüümli ( 14.- im Kilo ohne Angebotspreis) war uns eine Zeit lang lecker, aber zuletzt merkte ich schon beim Öffnen der Packung, daß da kein Wohlfühl-Kaffee-Aroma rausströmte.
    Und entsprechend schmeckte auch das Gesöff, bis hin zu ungenießbar.
    Kostet dafür auch nur noch einen umsonst investierten Zehner, toll..

    Dann mein Upgrade auf eine Siebträgermaschine; und wenn mir jemand einen guten Kaffeee für einen Kilopreis unter 20.- nennen könnte, so für den Wegsaufkaffee, dann wäre ich nicht unglücklich.

    Daher von mir leider auch keine sinnvolle Empfehlung.
    Außer, mal am Automaten rumzuschrauben (Einstellungen), ob aus der Bohne noch was rauszukitzeln wäre.

    VG,
    Ritchie
     
  13. #13 nacktKULTUR, 30.05.2021
    nacktKULTUR

    nacktKULTUR Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    8.714
    Zustimmungen:
    2.719
    Parrottacaffè. Zwischen 15,80€ und 16,24€.

    nK
     
    rebecmeer und Spazialekocher gefällt das.
  14. #14 Lancer, 30.05.2021
    Zuletzt bearbeitet: 30.05.2021
    Lancer

    Lancer Mitglied

    Dabei seit:
    29.10.2020
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    3.551
    Muss keiner mehr.
    Heimautomation oder klassische Zeitschaltuhr, fertig.
    Und das Maschinchen ist auf Brühtemperatur, wenn du im halbwachen Zustand aus dem Schlafzimmer in Richtung Küche wackelst.
    und ebenfalls mit um 0700, Montag, spätestens, kaufbereit vorm Rechner sitzen ;)
    Meine ich auch. 8- vielleicht 10 Wochen (ab Röstdatum!!, nicht Kaufdatum) je älter die Bohnen werden desto weniger Spaß hast du mit dem Siebträger.
    Vier Monate wären mir schon zu alt.

    Klassisches: Shit in, shit out.
    Schmeißt man totgeröstete Industriebohnen oben rein, kommt erst mal totgeröstetes Kaffeemehl bei der Mühle raus und dann

    Geh in ein Hi-Fi Forum und schreib, dass du einen 15€ Brüllwürfel suchst, weil du die Klangqualität so geil und über jeden Zweifel erhaben findest.. ;)

    Hast du es schon mal runtergebrochen, auf das, was EIN Kaffee (Kosten für die Bohnen an sich) dich kostet?

    Bei 20€/kg und einer Kaffeemenge von 18g pro Doppio sind das genau:

    36 Cent!

    Anschaffungkosten bzw. lfd. Kosten nicht inkludiert.
     
    rebecmeer, muemmel, Silas und 2 anderen gefällt das.
  15. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    23.929
    Zustimmungen:
    27.396
    Mein Brühkaffee braucht nur 5 Minuten.
     
    rebecmeer, Silas, cosmosoda und einer weiteren Person gefällt das.
  16. #16 Arb3000, 31.05.2021
    Arb3000

    Arb3000 Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2011
    Beiträge:
    872
    Zustimmungen:
    462
    Mocambo fällt auch noch in das Suchschema. Oder einfach beim italienischen Supermarkt mal schauen, was dort frisch und günstig ist.

    Ich schließe mich meinen Vorrednern an und verweise nochmal darauf, dass das dann aber idR nicht fairer Kaffee ist und man so den Kaffeeproduzenten vermutlich nicht unbedingt was gutes tut. Meine Frau mag Mocambo sehr gerne, deswegen wird der ab und zu gekauft, aber mit einem zunehmenden schlechten Gewissen.

    Ansonsten kann man Kaffee auch morgens um 4 genießen. Mir bereitet der Espresso am Morgen Freude, auch wenn ich sehr früh aufstehe oder in Hektik bin. Es ist ein morgendliches Highlight, dass ich nicht missen möchte.
     
    rebecmeer, turriga, Spazialekocher und einer weiteren Person gefällt das.
  17. #17 cosmosoda, 31.05.2021
    cosmosoda

    cosmosoda Mitglied

    Dabei seit:
    17.06.2017
    Beiträge:
    292
    Zustimmungen:
    352
    Was gibt es schlimmeres als übermüdet auch noch schlechten Kaffee trinken zu müssen? :D

    Ansonsten bin ich auch Team "unter 20€ wird es eher schwierig". Meine Empfehlung wäre Quijote Kaffee. Die Qualität ist für den Kilopreis ziemlich gut, finde ich. Auf der Seite kann man auch gut nachvollziehen, wohin wie viel des Geldes fließt.

    Ist doch schön, wenn man leckeren Kaffee bekommt und weiß, dass das Geld dazu genutzt wird, um langfristig guten Kaffee zu ermöglichen. Eigentlich eine Win-Win-Situation.
     
    Silas, Coffeetoffi, cbr-ps und einer weiteren Person gefällt das.
  18. #18 Sirius2003, 31.05.2021
    Sirius2003

    Sirius2003 Mitglied

    Dabei seit:
    04.10.2007
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    46
    Das mit dem Preis: "...sehe ich irgendwie auch nicht ein 20€ pro kg Bohnen zu zahlen" kommt mir so vor, wie es in deutschen Haushalten leider gang und gäbe ist, dass Lebensmittel nichts kosten dürfen und dementsprechend eine geringe Wertschätzung den Produzenten gegenüber gebracht wird.
    Zu was das führt, sehen wir insbesondere in der "Fleischproduktion", dass das so heissen muss zeigt schon den mangelnden Respekt den Tieren und den Bauern gegenüber. Beim Kaffee ist das dann wohl auch nicht anders, dass Kaffee nur als Commodity gehandelt wird und große Corporates lediglich Gewinnmaximierung damit betreiben, selbstverständlich auf Kosten der Kaffeebauern und -pflücker, der Umwelt und natürlich der Qualität des Endprodukts in der Tasse.

    Meine unwesentliche Meinung ist, dass ich lieber weniger konsumiere und dafür höhere Qualität.

    Nichts desto trotz ist der Weg weg von Pads zur ganzen Bohne schon mal ein Anfang, um sich zu besserer Qualität zu bewegen, womöglich kommt dann ja auch ein anderes Verhältnis und eine gewisse Wertschätzung mit der Zeit. Das ist ein längerer Weg, man muss ihn eben erst mal anfangen.
     
    turriga, Coffeetoffi, cbr-ps und 5 anderen gefällt das.
  19. #19 plempel, 31.05.2021
    plempel

    plempel Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    13.780
    Zustimmungen:
    11.799
    Geht mir genauso.
    "Meinen" Zicaffe habe ich immer bei Mocciaro am Schlachthof gekauft. Die Frische war halt teilweise katastrophal, die haben da immer zu viel auf Lager gehabt und erst mal monatelang abverkauft. Anscheinend gibt es das Ladengeschäft aber nicht mehr, nur noch einen Online-Shop.
     
  20. Ondra

    Ondra Mitglied

    Dabei seit:
    27.06.2020
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    61
    Die Vollautomatenmischung von Good Karma Coffee kostet 23€/kg, das wäre dann fair & hochqualitativ & erfüllt vermutlich den Allrounder-Anspruch. Falls die magische 20€-Grenze irgendwann doch geknackt werden soll ;)
     
    Oblator, Silas und cosmosoda gefällt das.
Thema:

Auf der Suche nach dem Allrounder

Die Seite wird geladen...

Auf der Suche nach dem Allrounder - Ähnliche Themen

  1. Auf der Suche nach einem sizilianischen Espresso

    Auf der Suche nach einem sizilianischen Espresso: Hey liebe Community, an Weihnachten hat mir mein Bruder einen richtig leckeren Espresso geschenkt, den er aus Sizilien mitgebracht hat. Der...
  2. Mal wieder: auf der Suche nach dem passenden Einersieb...

    Mal wieder: auf der Suche nach dem passenden Einersieb...: Ich bin weiterhin auf der Suche nach einem passenden Einersieb. Ziel ist es, den Mahlgrad nicht zu verstellen. Denn wenn ich bei der Eureka Mignon...
  3. Die Suche nach dem geeigneten Siebträger…

    Die Suche nach dem geeigneten Siebträger…: Hallo, es wäre toll, wenn ich Unterstützung bei dem Kauf einer geeignetem ST bekäme:) Mittlerweile ist mein Mann mit entgegen gekommen und hat mir...
  4. Auf der Suche nach dem richtigen Mahlgrad

    Auf der Suche nach dem richtigen Mahlgrad: Hallo liebe Community ich bin komplett neu in der Materie und gerade dabei Stück für Stück mich vertraut zu machen. Kaffeetrinker bin ich schon...
  5. Mini Gaggia Boilermaterial - Die Suche nach der Kupferversion

    Mini Gaggia Boilermaterial - Die Suche nach der Kupferversion: Hallo Liebe Forys, da ich mich absolut in die Mini Gaggia verguckt habe und mir demnächst eines dieser wunderschönen Geräte besorgen wollte, habe...