Aufsteiger-maschine - Gabbia baby zu jura und zurück und dann?

Diskutiere Aufsteiger-maschine - Gabbia baby zu jura und zurück und dann? im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; GAGGIA nicht Gabbia. Oh weia - so weit ist's jetzt schon... Hallo, habe jetzt schon Stunden hier im Forum gelesen - auch den...

  1. #1 jelosno, 16.07.2005
    jelosno

    jelosno Gast

    GAGGIA nicht Gabbia. Oh weia - so weit ist's jetzt schon...

    Hallo,

    habe jetzt schon Stunden hier im Forum gelesen - auch den Grundsatzartikel - und bin ehrlich gesagt verwirrter als zuvor... ???

    Hier die Ausgangssituation: Hatte jahrelang eine Baby Gaggia im Einsatz. War meine erste Espressomaschine. Dann 2,5 Jahre quasi-Weltreise im Auto. Danach wollt ich einfach nur was bequemes. Es ist eine Jura weissnichtwas geworden die aber immer irgendwelche zipperlein hatte und jetzt, nach 4 Jahren garnicht mehr da ist.
    Also erstmal zurück zur Gaggia Baby und - was für ein Unterschied beim Espresso mit den gleichen Bohnen! Betreibe die Gaggia mit dem 'passenden' MDF-mahlwerk.

    So, da ich immer den Traum von einer alten Handhebel-Gaggia hatte wollte ich mir so eine besorgen. Hab ich nicht geschafft und vor allem: will ich grade auch nicht mehr.
    Jetzt solls, auch aufgrund der Infos in diesem Forum - eine eingruppige, möglichst mit E 61 Brühgruppe werden.

    Eine vollrestaurierte/überholte alte eingruppige E 61 wäre natürlich der optimale Kompromiss. Hab allerdings auch keine gefunden... Eine Bj 65 wäre der Traum da ich aus dem gleichen Jahr bin un mir zum 40er sowas schon gönnen würde :D

    Einsatzgebiet ist daheim bei einer Leistung von max. 10-12 Espressi/Tag. Ordentlich Cappucino machen wär auch nicht schlecht weil dann mach ich vielleicht auch wieder mehr.

    Extra Heisswasser brauch ich nicht.
    Somit ist wohl eine Zweikreismaschine die Ausgangsbasis.

    Jetzt bin ich aber mit der Auswahl völlig überfordert :p

    Einige Maschinen wie z.B. die ECM Technika, einige Isomac und Vibiemmes sehen ja fast gleich aus. Auf was muß ich den hier achten?

    Was ist denn von Maschinen wie der Gaggia TS (nicht gerade ein optisches Highlight), einer Rancilio S24 (wo ist denn der Unterschied zu einer Rancilio SILVA?) zu halten.

    Die oft erwähnte BZ 99 finde ich auch, zumindest optisch ganz gut und die günstigere Schwester die BZ 02 ist für mich auch vertretbar gelungen.


    Welchen Kesselinhalt (in Liter) ist denn das Minimum?
    Ist eine Maschine mit manuellem Druckschalter - gegenüber einer mit Magnetventil - auf Dauer bequem zu bedienen?

    Dass ich ein wirklich gutes Mahlwerk dazu brauche ist mir schon klar. Soviel habe ich wenigstens schon begriffen :;):

    Sorry wegen der ganzen Fragen...

    Stefan



    Edited By jelosno on 1121533538
     
  2. afx

    afx Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2003
    Beiträge:
    2.369
    Zustimmungen:
    3
    [color=#000080:post_uid0]Moin Stefan,
    schau mal, daß Du ein Gefühl für die Kisten bekommst. Schau Sie Dir bei Händlern an und wenn möglich zuhause bei anderen Süchtigen. Sollte ja auch in der Umgebung von Graz ein paar geben.

    Die Preisklasse die Dich interessiert (>1000€) erlaubt ne große Auswahl. Praktisch alles was da angeboten wird produziert guten Espresso und die Unterschiede liegen in Details die je nach persönlcihen Vorlieben unterschiedlich stark zum Tragen kommen.

    Für mich is das Festwasser ein muß. Rotatationspumpe nicht unbedingt, aber schön wäre es schon.
    Von den von Dir erwähnten Herstellern würde ich nur Bezzerra (aber dann ner 35er wegen Festwasser), Faema (alt oder neu) und Rancilio nehmen.
    ECM is in meinen Augen überteuert und Isomac find ich auch nicht so sonderlich gut verarbeitet (und das ist von den genannten Herstellern meines Wissens der einzige der nur Heimmaschinen herstellt).

    Viel Spaß mit der Qual der Wahl. Ich würde nochmal ein Auge auf La Spaziale (dualboiler), Reneka(dualboiler), Carimali(zweikreiser), CMA(zweikreiser) und Cimbali(zweikreiser) werfen.

    Ich halte 2l für den kleinsten brauchbaren Kesselinhalt, anderen reicht weniger, wieder andere sind unter 3l nicht glücklich. Je mehr desto einfacher wird das Schäumen.

    Bei nem mechanischem E61 Kopf musst Du gelegentlich nachschmieren, Magnetventile haben gelegentlich etwas Kalk... Geschamackssache.

    cheers
    afx
     
  3. blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    8.886
    Zustimmungen:
    3.400
    [quote:post_uid0="jelosno"]einer Rancilio S24 (wo ist denn der Unterschied zu einer Rancilio SILVA?) zu halten.

    Welchen Kesselinhalt (in Liter) ist denn das Minimum?
    Ist eine Maschine mit manuellem Druckschalter - gegenüber einer mit Magnetventil - auf Dauer bequem zu bedienen?
    [/quote:post_uid0]
    hi jelosno,

    die silvia ist lediglich ein einkreiser. milchaufschaeumen ist aber - mit abstrichen im vgl. zum zweikreiser natuerlich - vernuenftig moeglich. ich benutze sie gerne, das sie bereits nach < 10 min. einsatzbereit ist (bruehgruppe etwas mit heissem wasser durchspuelen vorausgesetzt)

    die S24 ist eine meiner traummaschinen (neben 'ner cimbali junior) - allerdings ist sie angeblich gerade vergriffen und wird nicht mehr hergestellt.

    was meinst du genau mit manuellem druckschalter? auch nicht-dosiermaschinen besitzen (meist?) magnetventile.

    2 l kessel reichen mir persoenlich locker aus - bereite aber selten mehr als 2 cappu's zu.

    viel spass bei der qual der wahl,
    lg, blu
     
  4. #4 jelosno, 17.07.2005
    jelosno

    jelosno Gast

    seavas,

    so schnell und schon eine so eindeutige eingrenzung...

    genau die art von antworten die ich mir erhofft habe. jetzt kann ich von da aus schon mal etwas gezielter suchen.

    was ich unbeingt möchte ist eine etwas breitere maschine, wenn's geht um die 30cm breite - da fallen dann auch schon wieder welche raus. und schwer soll sie sein damit die auch da stehen bleibt wo ich sie hinstelle. die Gaggia Baby muß ich halt doch öfter mal festhalten wenn ich den siebträger festmache und das nervt.
    was noch nervt ist dass die tropfschale/unterkonstruktion fast bündig ist mit dem siebträger. wenn man den siebträger nicht wirklich konzentriert entnimmt sifft's halt immer neben die maschine

    [quote:post_uid0]was meinst du genau mit manuellem druckschalter? auch nicht-dosiermaschinen besitzen (meist?) magnetventile.[/quote:post_uid0]
    das ventil das nach beendigung des brühvorgangs den druck aus dem brühkopf 'nimmt' damit nicht beim entfernen des siebträgers eine zwangsbebräunung der näheren umgebung durchgeführt wird.

    vielen Dank soweit

    stefan



    Edited By jelosno on 1121605243
     
  5. #5 nobbi-4711, 17.07.2005
    nobbi-4711

    nobbi-4711 Mitglied

    Dabei seit:
    21.12.2003
    Beiträge:
    6.412
    Zustimmungen:
    1.147
    Die E61er mit Hebelbedienung haben kein Magnetventil am Brühkopf, die erledigen das über die Hebelstellung (ganz runter -> Kanal nach unten zur Abtropfschale hin offen). Also wirst Du auch mit denen nicht die Umgebung einsauen.

    Standfest sollten eigentlich alle sein, die kleinsten E61 wiegen schon um 15kg, eine S24 natürlich einiges mehr (Richtung 30kg).

    Greetings \\//

    Marcus
     
  6. afx

    afx Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2003
    Beiträge:
    2.369
    Zustimmungen:
    3
    [color=#000080:post_uid0]Moin Stefan,
    alles unter 30Kg würde ich jetzt nicht als Standfest bezeichnen....
    Auch ne BZ99, Oscar und die typischen Heim-E61er verschiebe ich noch locker aus meinem nicht sonderlich stark gebauten Handgelenk.

    Wenn Du 'n großes Abtropfsieb willst bleiben Dir fast nur die Gastro Kisten. Typische Heimmaschinen sind da eher winzig.

    cheers
    afx
     
  7. #7 jelosno, 17.07.2005
    jelosno

    jelosno Gast

    hallo afx,

    ja, ich fürchte auch fast dass es auf eine gastromschine rauslaufen wird.
    die sind dann aber nur gebraucht - und vielleicht im anschluß überholt - im erträglichen preisbereich.

    habe gerade eben mal die maschinen von La Spaziale angeschaut. die neue 3000 EP als eingruppige wäre was ganz feines. vom design genauso schlicht und clean wie die LaCimbalis. Die LaCimbali Junior habe ich im preisbereich von € 2.300 gesehen. ist das der normale preis?

    hab aber keine händlerangabe oder preise gefunden. schätze aber mal dass die auch jenseites von € 3.000 liegt...

    bei Reneka ist die manuelle LC noch ganz nett und bei

    Crimali die etabeta1

    was mir super gefällt sind die manometer... die BZ40P hat die ja auch. aber da bin ich ja wieder bei kW-verbräuchen jenseits von gut und böse und einem kesselinhalt den ich nicht brauch.

    vielleicht paßt ja das BZ40-manometer nachträglich verklempnert in die BZ99S und ich schraub der eine 1cm dicke VA-platte unten dran :cool:

    gute hersteller-linkliste habe ich auf www.espressobar.at gefunden.

    stefan
     
  8. #8 FastFood, 17.07.2005
    FastFood

    FastFood Mitglied

    Dabei seit:
    06.01.2005
    Beiträge:
    990
    Zustimmungen:
    1
    Diverse kleine Bezzera-Festwasser-Maschinen (BZ35 oder BZ40), teilweise auch mit anderen Labeln) sieht man des öfteren mal auf Ebay.

    Ich hab für meine in gutem Zustand 421€ bezahlt. Aber wenn Du nicht unbedingt Festwasser brauchst seht ich jetzt nicht den Vorteil zu einer BZ99.

    Zumindest ist bei Bezzera die Ersatzteilversorgung kein Problem.



    Edited By FastFood on 1121613050
     
  9. #9 jelosno, 17.07.2005
    jelosno

    jelosno Gast

    einen VORTEIL der festwasser Bezzeras gegenüber der BZ99 seh' ich auch garkeinen für meinem einsatz.

    ich find nur das manometer der BZ40 soooooo g**l! nix als spielerei für daheim aber....naja, so halt.... :)

    stefan
     
  10. afx

    afx Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2003
    Beiträge:
    2.369
    Zustimmungen:
    3
    [color=#000080:post_uid0]Hi Stefan,
    den Festwasservorteil siehst Du dann wenn Du ihn hast ;-)
    Ich will nie wieder ohne, bei nem Verbrauch von 0.7-1.5Kg die Woche.

    Bei La Spaziale würde ich mal nach der S1 schauen und bei Reneka nach der Techno. Sind beide unter 2K zu haben. Cimbali is meist etwas was gebraucht gekauft wird, siehe Signatur.

    cheers
    afx
     
  11. #11 Christoph Graf, 17.07.2005
    Christoph Graf

    Christoph Graf Mitglied

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    1
  12. #12 Walter_, 17.07.2005
    Walter_

    Walter_ Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    27.02.2005
    Beiträge:
    4.068
    Zustimmungen:
    14
    Hallo Stefan,

    wenn Du zufällig 'nen Gewerbeschein hast könntest Du bezüglich Gastromaschine beim lokalen Cimbali Distributor (Rosmann in Maria Fieberbründl an der B54 zwischen Gleisdorf und Hartberg) anfragen.

    Falls LaSanMarco auch in Frage kommt wäre Paar in der Herrgottwiesgasse die Anlaufstelle...

    Für die etwas kleineren Prosumermaschinen gibt's in der Leonhardstraße einen Shop mit mäßiger Auswahl ansonsten habe ich in Graz noch nicht viel entdeckt.
     
  13. #13 jelosno, 18.07.2005
    jelosno

    jelosno Gast

    Hallo Walter,

    ich könnte schon über Bekannte, die ein Lokal haben, anfragen.

    Nur sind die Preise von LaCimbali ja nicht grade recht gesund für den Einstieg.

    Die ganze Südsteiermark scheint mir ja ziemlich LSM-verseucht :D Muß ein fleißiger Laden sein...

    Wenigstens macht das TriBeKa eine Ausnahme mit seiner FAEMA und der Mazzer :;):

    Danke für die Adressen

    stefan
     
  14. #14 jelosno, 18.07.2005
    jelosno

    jelosno Gast

    @ afx: habe gerade einen längeren Beitrag bei www.home-barista.com zur S1 gelesen.
    Die kommt da ja recht gut weg. Auch genau der Einsatz der mir vorschwebt: die halbwache und halbblinde Bedienung :laugh:
    Was sich super anhört ist die Temperatur-Regel-Automatik.

    Allerdings haben die da die 'Vivaldi' getestet mit Rotationspumpe und ausgewiesenem Zweikreis-Heizsystem und Festwasseranschluß.
    Es gibt ja noch die 'Rossini'. Wahlweise mit Tank und immer mit VibroPumpe. Eins ist mir nicht ganz eingängig auf der La Spaziale-website: ob die Rossini jetzt einen extra Boiler für Dampf hat oder nicht...

    Gibt's im deutschsprachigem Raum eigentlich einen La Spaziale Händler??? Im Italienischen bin ich nicht so fit und bis nach Bologna ist's ja auch wieder die grobe Meile...

    stefan, der jetzt in's Bett geht und wahrscheinlich wieder von Siebträgern und so Zeugs träumt
     
  15. #15 Technum77, 18.07.2005
    Technum77

    Technum77 Mitglied

    Dabei seit:
    03.11.2004
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Jelosno,

    in der Ersatzteilliste ist ein Manometer nebst Anschlußmaterial eingetragen. Ich habe auch schon einmal nachgefragt, Ersatzteile und Einbau sind kein Problem.

    Gruß Technum77

    PS: Ich hatte hierzu auch schon mal etwas gepostet, einfach einmal suchen.
     
  16. #16 Technum77, 18.07.2005
    Technum77

    Technum77 Mitglied

    Dabei seit:
    03.11.2004
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    1
  17. #17 Walter_, 18.07.2005
    Walter_

    Walter_ Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    27.02.2005
    Beiträge:
    4.068
    Zustimmungen:
    14
    Guten Morgen Stefan,

    ja die Cimbali Preise sind schon recht heftig, aber ich denke trotzdem, daß die Maschinen ihr Geld wert sind. LSM ist tatsächlich bei uns stark vertreten, möglicherweise liegt's auch an der Nähe zum Werk (Gradisca d'Isonzo nahe Cormons zw. Udine und Goerz).

    Bei der Rossini bin ich mir auch nicht sicher, die Preisdifferenz und die Beschreibung legen die Vermutung nahe, daß es sich um nen Einkreiser handeln könnte. Bezüglich Bezugsquelle gibt's einen Thread in der Rubrik Verkauf wo Spaziale anscheinend nur einen Händler in Spanien!!! vorschlägt.

    Wenn Du Dich ernsthaft für 'ne Vintage Faema interessierst, da hat - oder hatte noch kürzlich - tasteit in Wien eine (Bj63). Ansonsten werden auf altravita.de immer wieder welche angeboten...



    Edited By Walter1958 on 1121676696
     
  18. #18 jelosno, 18.07.2005
    jelosno

    jelosno Gast

    hallo und mahlzeit!

    @ Technum77: ja, aber wenn schon dann doch das doppel-manometer - ODER? das dürfte dann den kesseldruck und den brühdruck anzeigen. wie man in bayern sagt: g'scheit oda garned!

    Die BZ99s ist halt durch den recht anständigen preis seeehr interessant find ich. auch wenn sie nicht alles hat was ich mir einbilde. vor allem nicht ein groooooßen abtropf/siff-bereich...

    @ Walter1958: Wo hast Du denn die preise von den La Spaziale her? ich hab da schon ewig gesucht und NIX gefunden.... lag aber vielleicht auch an der uhrzeit

    stefan
     
  19. #19 Walter_, 18.07.2005
    Walter_

    Walter_ Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    27.02.2005
    Beiträge:
    4.068
    Zustimmungen:
    14
    Aktuell gibts die ($) Preise z.B. bei espressoplanet.com, aber ich hatte vor einiger Zeit 'ne österreichische Website von einem Importeur der neben italienischen Weinen und anderen Spezialitäten die Rossini angeboten hat. Leider hab ich den Namen vergessen und den Link verschustert....
     
  20. #20 prejudica, 22.07.2005
    prejudica

    prejudica Mitglied

    Dabei seit:
    10.07.2005
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    also...
    ich bin seit 2 wochen auf der suche nach eine La Spaziale s1 rossini dosata.
    mittlerweile würde ich nach allem was ich gelesen habe behaupten - das ist eine "pupsodinäre einfache einkreismaschine mit blendoptik und einem völlig überzogenem preis" die rossini ist glaube ich nichts anderes als ne silva.
    da kann man bilder von einer offenen vivaldi sehen. die rossini inst angeblich genausogross und hat dann noch einen 3l tank.
    das passt NIE!!!
    hab nach ewigem suchen hier in bayern einen EX la spaziale händler gefunden der könnte sie besorgen (um 1500€) aber fragen beantworten kann er nicht.
    email an fr. ciani von la spaziale italien -> verweis auf Hr. guanabens / spanien.
    da wiste kirre
    die bauen gerade ein neues vertriebsnetz auf und laut hr. guanabens ( SPANIEN ..gg.. ) sooen maschinen ab dem 15 august (2005 vermutlich) verfügbar sein in deutschland.
    aber eine direkte frage ob die rossini echt eine dualboiler maschine ist kann NIEMAND !!!! beantworten weder die amis noch frau ciani noch der spanier.
    ich frage mich ob es dies maschine überhaupt gibt !!!

    also nach allem was ich gefunden habe (die vivaldi kenn iich schon in und auswändig) würde ich ne festwasser vivaldi kaufen wenn überhaupt (eigentlich habe ich von LA SPAZIALE die nase voll)
    laut amerika preisen liegt die vivaldi bei 1550€ ( von der rossini findet man dort nix ??? )

    naja bin ja mal gespannt
    wer sich bei mir mal so meldet und wie ich mich entscheide
    gruß
    pre
     
Thema:

Aufsteiger-maschine - Gabbia baby zu jura und zurück und dann?

Die Seite wird geladen...

Aufsteiger-maschine - Gabbia baby zu jura und zurück und dann? - Ähnliche Themen

  1. [Maschinen] Suche Reneka Techno

    [Maschinen] Suche Reneka Techno: Bin auf der Suche nach einer Reneka Techno. Interessiere mich für ein Gerät an dem noch gebastelt werden muss / kann. Aber auch andere angebotene...
  2. Funktionsweise Dualboiler Maschine

    Funktionsweise Dualboiler Maschine: Hallo zusammen, ich würde mir gerne die ECM Synchronika zulegen. Hab aber deren Funktion noch nicht ganz verstanden. Meine Frage hierzu ist wie...
  3. [Maschinen] Suche ESE Maschine

    Suche ESE Maschine: Hallo,ich suche für das ESE System eine gebrauchte oder neue Maschine. Ausgeben möchte ich ca 300 Euro. Wenn jemand eine hat oder eventuell...
  4. [Verkaufe] (Maschinen) C.M.A. Astoria CKXE

    (Maschinen) C.M.A. Astoria CKXE: Hallo Zusammen, verkaufe schweren Herzens meine Astoria CKXE, sowohl für Tank als auch Festwasserbetrieb geeignet. Ich habe das gute Stück seit...
  5. JURA IMPRESSA Z5 1.Generation error 5

    JURA IMPRESSA Z5 1.Generation error 5: Guten Morgen Wir haben eine Impressa Z5 Nun zeigt sie diesen Fehler an. Gerät heizt auf...... Dann steht auf einmal Error 5 im Display und es...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden