Baratza Sette 30 vs. Eureka Mignon MCI

Diskutiere Baratza Sette 30 vs. Eureka Mignon MCI im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo zusammen, aktuell beziehe ich meinen Espresso mit einer Delonghi Dedica 685 und einer "No-Name" Mühle. Sowohl Maschine als auch Mühle...

  1. -Tom-

    -Tom- Mitglied

    Dabei seit:
    07.03.2020
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    27
    Hallo zusammen,

    aktuell beziehe ich meinen Espresso mit einer Delonghi Dedica 685 und einer "No-Name" Mühle. Sowohl Maschine als auch Mühle möchte ich aber nun upgraden. (Bei der Maschine habe ich mich schon für eine Quickmill Orione entschieden).
    Bei der Suche nach der passenden Mühle konnte ich die Auswahl auch bereits auf zwei Maschinen eingrenzen: Die Eureka Mignon MCI und die Baratza Sette 30. Doch auch nach diversen Testberichten/ Youtube-Videos bin ich immer noch unentschlossen und wäre daher für eure Einschätzungen sehr dankbar.
    Ich wechsle relativ häufig die Bohne (alle 4-6 Wochen). Damit ich dabei nicht viel Kaffee "verliere", wäre eine Maschine mit wenig Totraum besser (also vermutlich die Baratza). Gleichzeitig fände ich es aber auch gut, wenn ich die Mühle langfristig vllt auch für andere Zubereitungsmethoden nutzen könnte (auch hier habe ich den Eindruck, dass die Baratza die bessere Wahl ist). Die Geschwindigkeit und die Lautstärke der Mühle ist mir nicht so wichtig. Wenn es vllt aber auch eine ganz andere Mühle geben sollte, die noch viel besser zu meinen Anforderungen passt, bin ich natürlich auch für diese Vorschläge sehr dankbar.

    Schon jetzt vielen Dank für eure Einschätzungen und Hilfe :) Dies ist mein erster Beitrag im Forum, verzeiht mir bitte, wenn ich bei der Netiquette etwas nicht eingehalten habe. Sollte das der Fall sein, gelobe ich Besserung ;-)
     
  2. #2 rebecmeer, 07.03.2020
    rebecmeer

    rebecmeer Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2019
    Beiträge:
    1.486
    Zustimmungen:
    1.217
    Die Baratza Sette 30 ist eine sehr günstige Einsteigermühle.
    Gutes Mahlergebnis - allerdings auch viel Plaste.

    Die Eureka Mignon MCI Jann da nicht so mithalten, ist aber deutlich solider verarbeitet.

    Ob man gleich beide Sachen wechseln sollte würde ich überdenken.

    Lieber mehr Geld in eine gute Mühle stecken und das Maschinenupgrade noch ruhen lassen.
    Dann in Ruhe den nächsten Schritt.

    Mühlenempfehlungen

    Eureka Mignon Spezialità/Manifico
    Niche Zero
     
  3. Jockey

    Jockey Mitglied

    Dabei seit:
    13.05.2019
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    511
    Also sollte das kein Tippfehler sein, wäre das für mich eher selten als häufig und einmal im Monat 20g Kaffee zu verschenken würde ich da als sehr verschmerzbar einstufen :D Unter dem Gesichtspunkt finde ich den Totraum daher eher irrelevant.

    Bei der Sette 30 hast du nur eine sehr grobe Rastung zwischen den Mahlgraden. Als Upgrade für Espresso würde ich da von abraten, damit wirst du nicht wirklich glücklich werden. Wenn die Sette270 aus Budget Gründen raus ist, wäre die Eureka die passendere Mühle
     
    lomolta, rebecmeer, umi und einer weiteren Person gefällt das.
  4. #4 jwklingen, 07.03.2020
    jwklingen

    jwklingen Mitglied

    Dabei seit:
    08.02.2020
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    6
    Stimme Jockey vollkommen zu. Habe selbst die sette 30 und vermisse für manche Bohnen feinere Mahlgradeinstellungen. Die oben empfohlene Niche Zero halte ich angesichts deines Totraumanspruchs und der Mahlguthomogenität für die beste Wahl. Basierend allerdings auf Test- und Erfahrungsberichten hier im Forum und aus dem Netz (u.a. YT Kanal der Kaffeemacher)
     
  5. Sekem

    Sekem Mitglied

    Dabei seit:
    05.04.2018
    Beiträge:
    2.019
    Zustimmungen:
    1.278
    Ich bin mir der Sette 270 glücklich. Fast kein Totraum, extrem lockeres Mahlgut, gute Einstellmöglichkeit, schnell zu reinigen, absolut Single dosing tauglich. Ich wechsele abends auf koffeinfreien Espresso.
     
    Maybe gefällt das.
  6. -Tom-

    -Tom- Mitglied

    Dabei seit:
    07.03.2020
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    27
    Vielen Dank für eure Einschätzungen und Empfehlungen!

    Die Niche Zero habe ich mir auch angeschaut, wenn der Preis keine Rolle spielen würde, hätte ich vermutlich direkt zugeschlagen :D ich bin mir aber aktuell unsicher, ob sich eine Mühle > 500 Euro wirklich für mich lohnt (trinke nur ca. 10-15 Bezüge/ Woche zu Hause) und ob ich diesen Preisunterschied im Espresso schmecken kann..

    Habe gelesen, dass die Sette 30 vergleichsweise kostengünstig aufgerüstet werden kann (dann vergleichbar mit der 270). Hast du damit Erfahrungen gemacht? Wäre die Eureka dann immer noch deine Wahl? Und kann ich die Eureka auch für andere Zubereitungsmethoden verwenden oder ist dies eine reine Espressomühle?

    Kein Tippfehler, und eig ein ziemlich guter Punkt :D

    Nochmals vielen Dank!! :)
     
  7. Jockey

    Jockey Mitglied

    Dabei seit:
    13.05.2019
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    511
    Habe die Mühlen selbst nicht gehabt und kann dir dazu leider nichts sagen. Bei der Sette gibt's zwei verschiedene Mahlwerke soweit ich weiß, glaube aber kaum dass du dann viel günstiger wegkommst.
    Mit ner Espressomühle Filterkaffee zB zubereiten geht natürlich, ideal ist es aber nicht. Dafür dann lieber ne zweite Mühle für ~70€ für den Zweck dazu. In der Hinsicht wäre die Sette mit den austauschbaren Mahlkegeln interessanter, aber eben auch mit Aufwand verbunden...
     
  8. #8 rebecmeer, 07.03.2020
    rebecmeer

    rebecmeer Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2019
    Beiträge:
    1.486
    Zustimmungen:
    1.217
    Sagen wir mal so!

    Wenn das in der Tasse bemerkbar ist lohnt der Preis allemal.

    Niche Zero

    Sehr gut verarbeitet
    Super einstellbar
    Geschmack in der Tasse super
    Da fast null Torraum holt man das Geld durch den gesparten ‘Kaffee’ wieder rein.
    Da SD Mühle können immer andere Bohnen probiert werden.

    Einfach mal den langen Niche Thread durchackern.

    Da gibt es bestimmt einige, die von einer Sette gewechselt sind.

    Dann hast Du schon eine richtig gute Mühle.
    Maschinenupgrade zu Weihnachten oder auch erst nächstes Jahr.

    Auf die Sette wirst Du bald auch keine Lust mehr haben.
    Vor allem der Sound würde mir auf die Nerven gehen.

    Gebrauchte Niche wird äußerst schwierig.
    Oft gesucht - die meisten Besitzer halten Ihre.

    Im KN-Forum bestimmt irgendwo zwischen 100 - 200 glückliche Besitzer/innen.

    Falsch machst Du da nichts.
    Gute billige Mühlen kann man sich höchstens schön reden. Zumindest meine Meinung

    Ich selbst habe eine Mythos One, die auch teurer als meine Profitec Pro 600 ist.
    Den Schritt habe ich nicht bereut

    Meist wird die passende Maschine ausgesucht, wie bei mir, dann der Rest für die Mühle investiert.
    Oft halt zuwenig.

    Du hast einen funktionierenden Siebträger.
    Jetzt hast Du die Chance das Maximum rauszukitzeln.
    Schlechter wird der Espresso garantiert nicht.
    Die Eigenheiten Deines Siebträgers kennst Du und weist damit umzugehen.

    Zur Erinnerung - es gibt die 2 Bs und 2 Ms in folgender Reihenfolge:

    Bohne / sollte frisch und gut sein
    Barista / sollte Fehler erkennen und korrigieren

    Mühle/ gibt im Idealfall perfektes Mehl raus
    Maschine / soweit die Temperatur stimmt und sie stabil bleibt, wird man zwischen den meisten Modellen kaum Unterschiede schmecken können.
    Da sind eher persönlicher Anspruch an die Optik, die Funktionalität und die Haptik gefragt.

    Eine teure Mühle möchte ich Dir aufschwatzen.
    Aber Du sollst Spaß an Deinem Hobby haben und mit jeder selbst zubereiteten Tasse Espresso ein zufriedenes Grinsen auf Deinem Gesicht.

    Du erkennst Deine Maschine nicht wieder
    und Du wunderst Dich später, was mit einer Temperatur stabileren Maschine noch alles geht.

    Sorry für den langen Text. Aber so ist es meiner Meinung nach.
     
  9. Jockey

    Jockey Mitglied

    Dabei seit:
    13.05.2019
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    511
    Ich denke über den Punkt ist man bei der Mignon weg. Die Mühle liefert konstant gutes Mahlgut und mehr braucht es nicht.

    Genau das Gegenteil für die Maschine, die DeLonghi erfüllt nicht die "Mindeststandards" vor allem hinsichtlich der Temperatur. Vom gleichzeitigen Upgrade muss man hier also nicht abraten...
     
    umi gefällt das.
  10. #10 rebecmeer, 07.03.2020
    rebecmeer

    rebecmeer Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2019
    Beiträge:
    1.486
    Zustimmungen:
    1.217
  11. -Tom-

    -Tom- Mitglied

    Dabei seit:
    07.03.2020
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    27
    Ich bin wirklich hin und her gerissen :D

    Momentan tendiere ich tatsächlich auch eher dazu zunächst die Mühle aufzurüsten und die Maschine später nachzuziehen. Können die Mühlen von Eureka denn auch zum Single Dosing verwendet werden, oder macht das bei denen weniger Sinn (w/ größerer Totraum)?
     
  12. #12 rebecmeer, 07.03.2020
    rebecmeer

    rebecmeer Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2019
    Beiträge:
    1.486
    Zustimmungen:
    1.217
    Genau genommen

    SD = SD

    Wenn Du das möchtest m, dann auch eine solche Mühle kaufen.
    Man kann in Gläschen vorportionieren.

    Magst Du lieber mit Hopper, dann da entsprechende Mühle kaufen.

    Alles andere ist ein fauler Kompromiss.
     
  13. -Tom-

    -Tom- Mitglied

    Dabei seit:
    07.03.2020
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    27
    Vermutlich richtig - danke für deine Einschätzungen! :)
     
    rebecmeer gefällt das.
  14. #14 rebecmeer, 07.03.2020
    rebecmeer

    rebecmeer Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2019
    Beiträge:
    1.486
    Zustimmungen:
    1.217
    @-Tom-

    Ich habe meine Meinung zu bestimmten Dingen die man aber nicht zwangsweise teilen muß.

    Dinge die Ihren Zweck voll und ganz erfüllen machen in der Regel mehr Spaß als Zurechtgebastelte.
    Dafür kosten die Sachen einfach genug Geld.
     
    -Tom- gefällt das.
  15. Sekem

    Sekem Mitglied

    Dabei seit:
    05.04.2018
    Beiträge:
    2.019
    Zustimmungen:
    1.278
    Da gibt es andere, denen die 7 Sekunden Sound für 15 Gramm völlig Schnuppe sind, weil sie seit 2 Jahren damit ein super Ergebnis bekommen. :D

    An den TE: wie sieht es denn mit einer Handmühle aus. Null Totraum und die heutigen Mühlen sind gut gelagert und damit nicht vergleichbar mit dem, was wir von Oma kennen.

    Totraumvideo
     
  16. -Tom-

    -Tom- Mitglied

    Dabei seit:
    07.03.2020
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    27
    So soll es ja auch sein. Ich bin aber absoluter Anfänger was die Espresso-Welt betrifft (habe den Siebträger erst seit ca. 1 Jahr) und bin dementsprechend unerfahren/ unwissend was einige Details betrifft. Daher bin ich für Erfahrungsberichte sehr dankbar. Ich bin schon ziemlich sicher, dass die Niche Zero die ideale Mühle für mich ist. Gleichzeitig schmeckt mir aber auch der Espresso den ich aktuell mit einer ca. 80 Euro Mühle mache. Da frage ich mich natürlich, ob ich die 500 Euro Unterschied bzw. einen Unterschied zwischen einem Kompromiss und der Niche Zero schmecken würde..

    Ich vermute, dass ich mit TE gemeint bin :D Handmühlen habe ich bislang eig ignoriert, warum kann ich aber gar nicht so genau sagen. Kannst du da ein Modell empfehlen? Dann würde ich mich damit gerne mal beschäftigen :)
     
    rebecmeer gefällt das.
  17. #17 rebecmeer, 07.03.2020
    rebecmeer

    rebecmeer Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2019
    Beiträge:
    1.486
    Zustimmungen:
    1.217
    Da ist noch viel Luft nach oben!

    Du holst das Beste aus Deinem Equipment heraus, was schon mal echt toll ist.
    Aber geschmacklich geht da bestimmt noch einiges.

    Handmühle ist ganz nett wenn man es etwas sportlich mag.
    Spätestens wenn mehrere Espressi bezogen werden sollen ist Schluss mit lustig.

    Auch wenn es keine ausgewiesene Espressomühle ist, so würde ich mal ein Blick auf die Commandante C40 mit RedClix werfen.
    Filter kann sie super, aber eben auch Espresso.
    Das Mahlen ist vom Aufwand noch relativ angenehm.

    Aber man sollte das schon selbst testen und dann die Entscheidung fällen.
    Das Empfinden und die Meinungen zu einer Handmühle gehen weit auseinander.

    Ich mag es definitiv elektrisch lieber.
     
  18. #18 Brewbie, 07.03.2020
    Brewbie

    Brewbie Mitglied

    Dabei seit:
    10.04.2019
    Beiträge:
    1.769
    Zustimmungen:
    1.710
    Interessant; wie sind denn die Mindeststandards?
     
  19. Jockey

    Jockey Mitglied

    Dabei seit:
    13.05.2019
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    511
    Musste ja gefragt werden, dachte ich komme durch die Anführungszeichen da irgendwie durch :rolleyes:
    Wie wäre es mit einer Brüheinheit die auch nur in irgendeiner Hinsicht wärmeleitend mit der "Wärmequelle" verbunden ist? Oder würdest du sagen dass das für Espresso nicht wichtig ist?
     
  20. #20 Brewbie, 07.03.2020
    Brewbie

    Brewbie Mitglied

    Dabei seit:
    10.04.2019
    Beiträge:
    1.769
    Zustimmungen:
    1.710
    Nö, finde ich plausibel erklärt und ja, das halte ich auch für wichtig.
     
Thema:

Baratza Sette 30 vs. Eureka Mignon MCI

Die Seite wird geladen...

Baratza Sette 30 vs. Eureka Mignon MCI - Ähnliche Themen

  1. Baratza SETTE 270 vs Eureka mignion MCI

    Baratza SETTE 270 vs Eureka mignion MCI: Hi allerseits , Ich weiß das Mühlenthema ist so oft durchgekaut worden bzw. viele Threads ( sorry falls es jemand stört ) hab mich schon...
  2. Eureka Mignon Specialita vs. Baratza Sette 270

    Eureka Mignon Specialita vs. Baratza Sette 270: Hallo zusammen, Da mir die Sette 270wi zu teuer ist, habe ich mir stattdessen die einfache 270, also ohne Waage und mit Timer angeschaut. Die...
  3. Eureka Mignon Magnifico oder Baratza Sette 270 wi

    Eureka Mignon Magnifico oder Baratza Sette 270 wi: Liebe Forenmitglieder, wie im Titel schon ersichtlich, möchte ich eure Meinung wissen. Welche Mühle ist die bessere Wahl? Ich habe aktuell eine...
  4. Eureka Mignon Specialitá vs Baratza Sette 270 (Wi)

    Eureka Mignon Specialitá vs Baratza Sette 270 (Wi): Welche Mühle ist bezogen auf Preis-Leistung die bessere Investition? Kauf der Eureka Mignon Specialitá, der Baratza Sette 270 oder der Baratza...
  5. Baratza Sette 270W oder Eureka Mignon Specialita/Perfetto?

    Baratza Sette 270W oder Eureka Mignon Specialita/Perfetto?: Hallo liebes Forum, nachdem ich die letzten Wochen nun damit verbracht habe, dieses Forum nach Beratung bezüglich Mühlen- sowie...