Barista Stundenlohn 2019?

Diskutiere Barista Stundenlohn 2019? im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo ihr lieben kaffeenetz mitglieder! Meine frage geht an die Arbeitgeber und Baristas unter euch. Wie weit kann man mit dem Stundenlohn als...

  1. AliGym

    AliGym Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2019
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr lieben kaffeenetz mitglieder!
    Meine frage geht an die Arbeitgeber und Baristas unter euch. Wie weit kann man mit dem Stundenlohn als Barista kommen frage ich mich, meistens höre ich das man nicht mehr wie ein Kellner verdient. Das man bei 10€ die Stunde pendelt ist mir zu Ohren gekommen. Kann man mehr verlangen oder erreichen wenn man genug Erfahrung und Wissen mitbringt? Sei es Pflege der Siebträgermaschine, Latteart, Wissen über Kaffeebohnen, Mahlgrad, 3rdWave, Schnelligkeit und Multitasking bei zahlreichen Bestellungen usw.
    Natürlich kommen da nur die läden in frage die das wertschätzen und auf Qualität aus sind.
    Wenn es auf diese Fähigkeiten ankommt, sollte man da nicht auf einen höheren Stundenlohn anspruch nehmen als nah am Mindestlohn?
    (Erfahrung in dieser Branche habe ich in Deutschland nicht gemacht, sondern in der Türkei, daher diese Wissenslücke)
     
  2. #2 langbein, 24.01.2019
    langbein

    langbein Mitglied

    Dabei seit:
    08.03.2005
    Beiträge:
    4.991
    Zustimmungen:
    1.807
    Zu diesem Thema hat gerade gestern Quijote Kaffee (hier im Forum @pingo ) einen Beitrag bei Facebook geteilt.

    Ich zitiere aus dem Beitrag (zu finden unter Arbeitsbedingungen in der Café-Gastronomie):
    Ob diese Bedingungen schon irgendeinen Standard repräsentieren oder reines Wunschdenken sind, weiß ich nicht.
     
    blu, pastajunkie, Stratocaster und 3 anderen gefällt das.
  3. #3 Schlürf, 24.01.2019
    Schlürf

    Schlürf Mitglied

    Dabei seit:
    15.12.2018
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    25
    @langbein , dem ist nichts hinzu zu fügen .
    Mann sollte von seiner Arbeit auch leben können .
     
    Stratocaster, AliGym und langbein gefällt das.
  4. #4 langbein, 24.01.2019
    langbein

    langbein Mitglied

    Dabei seit:
    08.03.2005
    Beiträge:
    4.991
    Zustimmungen:
    1.807
    Das sehe ich ganz genau so. Und ich bin auch der Meinung, dass man seinem Personal vernünftige Bedingungen (auch abseits der Bezahlung) bieten sollte, und das nicht aus reiner Freundlichkeit. Es wird durch freundlicheres, motiviertes, gesunderes Personal und damit auch zufriedenere Kunden belohnt.
     
    AliGym und andruscha gefällt das.
  5. #5 yazerone, 24.01.2019
    yazerone

    yazerone Mitglied

    Dabei seit:
    09.03.2016
    Beiträge:
    230
    Zustimmungen:
    117
    Bei 12,- /h in einer 38h-Woche werden 1500,- netto aber eher Wunschdenken sein, oder bekommt man so viel Trinkgeld?
     
  6. #6 DochDieBohne, 24.01.2019
    DochDieBohne

    DochDieBohne Mitglied

    Dabei seit:
    19.12.2018
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    25
    Puh - das wird für die Kundschaft und den Wirt schwierig werden.
    Um die Lücken schließen zu können müsste ein zweiter Barista angestellt werden, dieser wäre dann nicht voll als Barista ausgelastet und müsste damit andere Aufgaben übernehmen (was dann sein Einkommen schmälern würde).
    Da nahezu jeder Gastronomiebetrieb in der Woche einen Ruhetag hat und dieser, bis auf wenige Ausnahmen nicht auf das Wochenende fällt, ist die Forderung nach Komplett freien Wochenenden schwierig. Lieber eine einfache Regel für den Kunden - z.B. - "Sonntags gibt es Kaffee jeder Art nur aus dem Automaten"!
    Kompliziertere Regeln verärgern nur die Kunden.
     
  7. #7 Schlürf, 24.01.2019
    Schlürf

    Schlürf Mitglied

    Dabei seit:
    15.12.2018
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    25
    Was spricht dagegen , die zwei könnten sich abwechseln beim Verkauf ,Beratung von Siebträgern und Mühlen .
    Fast alle von denen haben echt Ahnung von den Maschinen und können diese perfekt vorführen , Einweisung des Kunden anschließend noch einen Barista Kurs verkauft ,
    alles gut.
    Die Läden machen mit Ausschank, Verkauf und Rep. von Maschinen , Kurse für Privat und Firmen teilweise 2 Mio. Umsatz im Jahr
     
  8. #8 DochDieBohne, 24.01.2019
    DochDieBohne

    DochDieBohne Mitglied

    Dabei seit:
    19.12.2018
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    25
    Hieraus habe ich aber eher heraus gelesen, dass es um reine Gastronomiebetriebe geht.
     
  9. #9 Ansonamun, 24.01.2019
    Ansonamun

    Ansonamun Mitglied

    Dabei seit:
    09.07.2014
    Beiträge:
    2.945
    Zustimmungen:
    1.599
    Ich habe mittlerweile mehrfach als Barista gearbeitet und die Regel ist immer und so habe ich es auch schon von mehreren gehört.
    -> Mindestlohn und teilweise bekommt man nicht einmal Trinkgeld.
    D.h. 9€ die Stunde

    Das war bislang der Grund warum ich mich dann eher davon entfernt habe und nicht noch mehr Stunden neben dem "richtigen" Beruf darein zu investieren.

    Alles andere ist Wunschdenken..
     
    Francois1 gefällt das.
  10. #10 Stratocaster, 24.01.2019
    Stratocaster

    Stratocaster Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2018
    Beiträge:
    622
    Zustimmungen:
    525
    Macht man das denn nicht einzig und allein aus Berufung und Freude? :D
    Hobby zum Beruf...oder so? ;)
    Was hat der schnöde Mammon da zu suchen? Irgendwann ist der Hype eh vorbei. Dann gibt es den guten Kaffee wieder daheim oder beim Italiener in der Eisdiele. Alles hat seine Zeit. Für mich ist und war das immer ein Nebenjob für Studenten.
     
  11. #11 pastajunkie, 24.01.2019
    pastajunkie

    pastajunkie Mitglied

    Dabei seit:
    29.07.2006
    Beiträge:
    3.429
    Zustimmungen:
    1.207
    Das war der Aushilfsjob bei McD früher auch, heute nennt man das Fachkraft für Systemgastronomie. Sei froh das du das anders sehen kannst, für viele ist das kein Nebenjob, sondern purer Überlebenskampf... Und da gibt es bestimmt einige! Das was @langbein zitiert hat, dürfte trotzdem die oberste Grenze sein, hier und da hat vielleicht eine oder einer Glück und kann zu den Konditionen arbeiten.
    Viel mehr wie die von @Ansonamun genannten 9 Euro wird es oft nicht werden, vielleicht 10 Euro! Das war auch der Std.-Lohn der mir mal genannt wurde, als jemand eine Aushilfe gesucht hat, Großraum Rhein-Main.
     
  12. #12 Stratocaster, 24.01.2019
    Stratocaster

    Stratocaster Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2018
    Beiträge:
    622
    Zustimmungen:
    525
    Das mit dem Überlebenskampf ist mir durchaus bewußt! Und ich bin der Letzte, der viele der Arbeitsbedingungen und Bezahlungen im unteren Lohnbereich gutheißt.
    Aber selbst in einer Stadt wie Düsseldorf leisten es sich höchstens 20 Gastronomiebetriebe ihren Kaffee-Zappes Barista zu taufen. In der Gastronomie sind im Servicebereich halt ganz viele "Un- oder Angelernte". So nannte man das früher. Eine Sonderbewertung eines Barista würde mir nicht einleuchten. Man muß sich am Markt orientieren.
     
  13. AliGym

    AliGym Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2019
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Auf trinkgeld sollte man eher weniger angewiesen sein als ein Kellner da man schon vorraus gut bezahlt werden sollte.. Aber anscheinend kann man sich nicht sehr weit vom Mindestlohn entfernen, so sehr wir es auch für richtig halten würden.

    Naja, es als Nebenjob einzugrenzen ist schon etwas unfair da man schon Qualifiziert sein sollte. Wozu sonst stellen Kaffeebetreiebr Bedingungen auf die man erfüllen sollte?

    Ansonsten sollten doch 9€ schon weg vom Fenster sein durch den Aktuellen Mindesstundenlohn von 9,19€!
    11€ wäre bei Vollzeit die Goldene mitte.. Alles hinüber sollte durch Vertrauenswürdige mitarbeit mit der Zeit möglich sein wenn man sich um so gut wie alles kümmert. Verantwortungen die man als Barista trägt sollten nicht Unterschätzt werden!
    Ich Persöhnlich finde sogar 48-54 Std die Woche in Ordnung, wenn man die kriegt natürlich.. Da würde dann auch Gut was rausspringen am ende des Monats
     
  14. #14 Stratocaster, 24.01.2019
    Stratocaster

    Stratocaster Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2018
    Beiträge:
    622
    Zustimmungen:
    525
    Weil sie es können.
    Ich wollte hier keine Diskussion um Mindestlöhne und gerechte Bezahlung lostreten. Natürlich erfordert die Tätigkeit eine Qualifikation. Über den Grad kann man streiten.
     
  15. #15 Hurtz11, 24.01.2019
    Hurtz11

    Hurtz11 Mitglied

    Dabei seit:
    23.01.2013
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    197
    Ich bin auch ein Verfechter davon, dass jeder von seiner Arbeit auch leben können soll. Aber ein wenig die Relationen im Blick behalten, kann auch nicht schaden. Wir reden hier von einer angelernten Tätigkeit, keinem Ausbildungsberuf. Und um jetzt mal nicht die Friseurin zu strapazieren, die ja schließlich sogar eine Lehre absolviert hat, vergleiche ich jetzt mal den Barista mit einem Fensterputzer. Das entspricht vermutlich eher der Realität als 1,5k netto...

    Fensterputzer Gehalt - Das verdient ein Fensterputzer

    Edith sagt: da ist BRUTTO gemeint...
     
  16. #16 Ansonamun, 24.01.2019
    Ansonamun

    Ansonamun Mitglied

    Dabei seit:
    09.07.2014
    Beiträge:
    2.945
    Zustimmungen:
    1.599
    Als ich angefangen habe, lag der Mindestlohn damals noch bei 8€ irgendwas.
    Mir war anfangs die Bezahlung nicht wichtig, aber als ich dann überlegt habe - wie viel Fachwissen ich mir einfach über die Jahre angelernt habe - ist das mit sicher nicht gänzlich aber zum Teil mit einem Fachberuf gleichzusetzen. Und dann eine Bezahlung mit 8 € ohne Trinkgeld - war mir dann ehrlich gesagt meine Zeit auch zu schade. Vor allem mit Familie und auf den Vollzeitjob oben drauf.

    Wie sagte man mir : Tut mir Leid, das ist einfach ein Tellerwäscherjob
     
    Francois1 gefällt das.
  17. Pappi

    Pappi Mitglied

    Dabei seit:
    21.07.2015
    Beiträge:
    1.982
    Zustimmungen:
    1.179
    Lohnt sich auch bestimmt nicht in Düsseldorf. Die meisten Touris gehen doch eh in die einschl. Gastrobetriebe wie Urige und co.
     
  18. #18 Stratocaster, 25.01.2019
    Stratocaster

    Stratocaster Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2018
    Beiträge:
    622
    Zustimmungen:
    525
    Stimmt wohl. Kaffee ist bestimmt keine Kernkompetenz der Düsseldorfer Gastronomie. Und ein Tourist geht sicher nicht in die Altstadt, um Kaffee zu trinken. Das ist aber woanders nicht anders.
    Von dem Häuflein der aufrechten Connaisseurs kann bei den Mieten in der Innenstadt eh niemand leben. Guten gemachten Kaffee gibt es bei den Röstereien und in einer Handvoll Bars.
    Meine Motivation in diesem Thread war halt, dass das "Kunsthandwerk" eines Barista nicht überbewertet werden sollte. Und ein Barista keinesfalls a priori "mehr" Qualifikation haben muss als z.B. ein Paketdienstfahrer. In der realen Welt halten uns eh ein Haufen Leute für (glücklicherweise) harmlose Spinner.
     
    Kaspar Hauser, Elbe und Pappi gefällt das.
  19. #19 Kantenhocker, 25.01.2019
    Kantenhocker

    Kantenhocker Mitglied

    Dabei seit:
    23.10.2007
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    525
    Und bei Röstzeit auch nur, wenn der Chef selbst an der Maschine steht.
    Die Batista in Karohemd mit Vollbart, die man un anderen Läden antrifft, werden auch nicht mehr bekommen.
     
    Stratocaster gefällt das.
  20. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    8.324
    Zustimmungen:
    6.772
    Ein Blick ins Arbeitszeitgesetz wird Dir zeigen, dass mehr als 48h/Woche in Deutschland illegal sind.
     
    silverhour, Luke85 und Kantenhocker gefällt das.
Thema:

Barista Stundenlohn 2019?

Die Seite wird geladen...

Barista Stundenlohn 2019? - Ähnliche Themen

  1. [Suche] Barista

    Barista: Ich suche engagierte und zuverlässige Vollzeitangestellte für mein Kaffeemobil mit Berufserfahrung im Kaffeeverkauf, vorhandenem Führerschein und...
  2. World of Coffee 2019

    World of Coffee 2019: Wer geht hin? Ich überlege noch ob es mir die €40 wert sind für einen tag.
  3. Problem: Gaggia New Classic 2019 Damplanze klemmt

    Problem: Gaggia New Classic 2019 Damplanze klemmt: Hallo Zusammen, Leider fand ich nichts via Suchfunktion, hab einige Beiträge durchgesehen, aber wurde auch so nicht fündig. Ich hoffe jemand...
  4. Ceado E37S 2019 - Mahlgradskala verstellt sich selbst?!

    Ceado E37S 2019 - Mahlgradskala verstellt sich selbst?!: Hallo! Habe seit 2 Monaten ca die o.g. Mühle. Was ich nicht verstehe ist der Sinn der Mahlgradskala (der silberne Ring) Dieser Ring lässt sich...
  5. Solis Barista Pro / Gastroback Advanced Pro G 42612

    Solis Barista Pro / Gastroback Advanced Pro G 42612: Hi zusammen, ich besitze eine Solis Barista Pro, sieht von aussen zumindest baugleich wie die Gastroback Espresso 42612S aus. Vielleicht kann mir...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden