Bentwood Vertical 63

Diskutiere Bentwood Vertical 63 im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; etwas klarer, mehr spitzen, mehr betonung mit der bentwood. sind aber nur nuancen. hab noch keinen direkten vergleich. shot by shot. aber mit den...

  1. #101 st. k.aus, 10.04.2021
    st. k.aus

    st. k.aus Mitglied

    Dabei seit:
    17.03.2015
    Beiträge:
    1.537
    Zustimmungen:
    1.035
    etwas klarer,
    mehr spitzen, mehr betonung
    mit der bentwood.
    sind aber nur nuancen.
    hab noch keinen direkten vergleich. shot by shot.
    aber mit den selben kaffees.

    vorallem die mahlgrad -einstellung ist so durchdacht.
    98mm sind unnötig für den heimgebrauch mMn.
    versteh die politik von option-o nicht ganz aber wahrscheinlich wollen sie in coffeeshops rein. da ist bigger immer better.
    so viel größer wird sie aber nicht werden, die big lagom.

    ich
    hoffe sie verwenden bessere lager bzw besser gedichtete bei der großen P100.
     
    CremaChris gefällt das.
  2. Silas

    Silas Mitglied

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    1.393
    Zustimmungen:
    1.423
    !

    War im Decent Forum, glaub noch bevor er eine eigene hatte.
     
  3. Silas

    Silas Mitglied

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    1.393
    Zustimmungen:
    1.423
    Weißt du ob da der Flapper drin war? Wenn man ihn raus nimmt, hab ich an anderer Stelle was von 0.1-0.2g gelesen, was ja ein guter Wert wäre (mit Flapper etwa 0.5g). Ich nehme an mit RDT, aber das brauchste ja bei reinen SD Mühlen auch. Wäre natürlich super, wenn jemand, der sie schon hat, mal nachwiegen könnte :)
     
  4. #104 CremaChris, 11.04.2021
    CremaChris

    CremaChris Mitglied

    Dabei seit:
    04.08.2002
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    94
    Sind eigentlich die Mahlscheiben selbst oder als spezifische Auftragsfertigung hergestellt oder von einem Dritthersteller bezogen? Würde die Ersatzteilversorgung ein wenig entspannen, wenn man sie auch von dritter Seite bestellen könnte. Ist ja eigentlich ein ‘Lifetime Invest’.
     
  5. boomBOX

    boomBOX Mitglied

    Dabei seit:
    08.04.2021
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ja, daran hatte ich auch schon gedacht. Die Zeitspanne zwischen aktivem Mahlen mit höhrbarem Mahlgeräusch und Abschalten der Mühle ist auf jeden Fall jeweils immer sehr kurz, und so richtig eindeutig raushören ob wirklich alles durch war, ist relativ schwer.

    Aus dem Video kann man das nicht so richtig deuten, die Bohnen sind schon vorportioniert in den Schälchen und werden ohne RDT in den Hopper befördert, könnte aber auch schon vorher passiert sein. Deswegen auch meine Hoffnung, dass sich mal jemand zu dem Punkt äußert, der schon eine hat.

    Es gibt noch ein arabisches Video, da werden beim ersten Mahlvorgang ab Minute 02:00 aus 20,1 g dann 19,3 g. Allerdings ohne RDT und vom Ergebnis optisch auch eher ohne Flapper, und die Hälfte landet neben dem Becher weil die Halterung verutscht. Danach hält er den Becher immer an den Auswurf und die Mengen werden deutlich konstanter ... aber der Sprachalgorithmus von Youtube reicht hier noch nicht für Untertitel, deswegen kann man nur intepretieren was passiert. :D
     
  6. #106 balolevi, 11.04.2021
    balolevi

    balolevi Mitglied

    Dabei seit:
    24.09.2019
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    42
    Guten Abend zusammen,
    ich bin seit etwa 2 Wochen stolzer Besiter einer Bentwood V63. Als ich das Stück als B-Ware erworben habe, habe ich alles gewogen, beobachtet. Ganz kurz über das Thema Retention:
    ich mahle immer Single Dosis, helle bis mittlere Röstung, Espresso, Aeropress bzw. V60, meistens aber Espresso, die andere nur Probeweise.
    Ich bin darauf gekommen, dass ich lieber mit RDT mahle, das ist einfeicher, sonst fliegen die Teilchen rum herum (siehe arabische Video) und kann mal Kaffee drin bleiben, sogar bis zum 1,5-2 Gramm. Mit RDT landet alles im Becher bzw. in Siebträger (wenn Espresso, dann direkt im ST).
    Wenn die Flapper drin sind, kann vorkommen, dass ein bisschen Kaffe (rund 0,2 Gramm) drinn bleibt, dann muss mann die Auswerfer/Rörchen kloppfen. Ohne Flapper scheint mir einfacher. Der Flapper hat eigentlich die Rolle die elektrische Aufladung zu verhindert, dass tut er aber nicht, am mindestens in meinem Fall.
    Ohne Flapper und mit RDT kommt aller raus.
    Die sind keine wissenschaftliche Messungen, ich wollte mir einfach eine angenehmere Workflow finden.
    Ich frage auch: benutzt jemand die Mühle in SD Modus ohne RDT?
     
    Silas, CremaChris und CoffeeOnTheBrain gefällt das.
  7. #107 CoffeeOnTheBrain, 11.04.2021
    CoffeeOnTheBrain

    CoffeeOnTheBrain Mitglied

    Dabei seit:
    27.06.2016
    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    292
    Danke für das teilen deiner Erfahrungen. Wie haben dir denn die Test V60 geschmeckt? Du hast bestimmt mit einer anderen Mühle verglichen oder?
     
  8. #108 balolevi, 11.04.2021
    balolevi

    balolevi Mitglied

    Dabei seit:
    24.09.2019
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    42
    Ich habe nicht gemacht. Ich könnte mit einer Comandante verglichen. Morgen werde ich es machen und berichten.
     
    CoffeeOnTheBrain gefällt das.
  9. #109 CremaChris, 11.04.2021
    Zuletzt bearbeitet: 12.04.2021
    CremaChris

    CremaChris Mitglied

    Dabei seit:
    04.08.2002
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    94
  10. #110 CoffeeOnTheBrain, 12.04.2021
    CoffeeOnTheBrain

    CoffeeOnTheBrain Mitglied

    Dabei seit:
    27.06.2016
    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    292
    Super, Danke dir! Einen besseren Vergleich könntest du garnicht machen, die hab ich nämlich auch :)
     
  11. #111 Francois1, 12.04.2021
    Francois1

    Francois1 Mitglied

    Dabei seit:
    26.01.2008
    Beiträge:
    539
    Zustimmungen:
    282
    Wäre interessant wenn der Anbieter Partikelanalysen veröffentlichen würde oder einer der Käufer Interesse daran hat.
     
  12. #112 CoffeeOnTheBrain, 12.04.2021
    CoffeeOnTheBrain

    CoffeeOnTheBrain Mitglied

    Dabei seit:
    27.06.2016
    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    292
    Siehe hier :)

     
    Francois1 gefällt das.
  13. #113 balolevi, 12.04.2021
    Zuletzt bearbeitet: 12.04.2021
    balolevi

    balolevi Mitglied

    Dabei seit:
    24.09.2019
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    42
    Bevor hier jemand sich verliebt :),
    kommt ein Bericht über das "wahre Leben" der Mühle.

    Nach mahlen für Aeropress (400 µm) der Auswerwer/Rüssel sieht so aus:
    [​IMG]
    und die Schnecke so:
    [​IMG]
    aber wenn man für Espresso mahlt (120 µm), es sieht etwa so aus:
    [​IMG]
    [​IMG]

    Man kann diese kleine Teilchen rauspussten, zb. mithilfe eines Klistierball,
    [​IMG]

    und wenn alles rauskommt, bei mahlen für Espresso, es wiegt 0,4 oder max. 0,5 Gramm.
    Ich habe mir so Entschieden: ich lass diese Retention einfach in der Mühle,
    weil wenn das man einmal in der Mühle lässt, dann die kommende Mahlgänge kommen ohne jegliche Retention raus.
    Das bedeutet, in worst case, dass es in der frischen Mahlgut etwa 0,2 oder 0,3 Gramm von einen früheren Mahlgang landet. Damit kann ich aber frustlos Leben.
    Bei der Mahlen für Filter habe ich nicht gemessen. Es ist offensichtlich weniger. Für mich eine vernachlässigbare Menge.

    Ich wollte nur kurz darüber berichten, das sind meine Erfahrungen. Vielleicht andere User haben andere Erfahrungen. Ich lass mich gerne korrigieren :)
     
    st. k.aus, Silas, vv542 und 6 anderen gefällt das.
  14. #114 st. k.aus, 12.04.2021
    st. k.aus

    st. k.aus Mitglied

    Dabei seit:
    17.03.2015
    Beiträge:
    1.537
    Zustimmungen:
    1.035
    !

    schöner bericht.
    mit fotos besser.

    fotos hier:
    upload_2021-4-12_13-1-0.png
    hochladen
     
  15. #115 balolevi, 12.04.2021
    Zuletzt bearbeitet: 12.04.2021
    balolevi

    balolevi Mitglied

    Dabei seit:
    24.09.2019
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    42
    Ich habe gestern versprochen, dass ich heute einen Vergleich mache (Bentwood gegen Comandante) und berichte. Ich würde lieber noch einen Tag warten, nochmal verkosten und dann was darüber schreiben. Die Sachen nach ersten (blinden) Verkostung waren komlexere wie ich gedacht habe. Also die V60 Abendteuer geht weiter.
    (Keine eindeutige 1-0 mit meinem brasilianischen Fazenda)
     
    braindumped, yosoy, vv542 und einer weiteren Person gefällt das.
  16. #116 C_lip_se, 13.04.2021
    C_lip_se

    C_lip_se Mitglied

    Dabei seit:
    18.12.2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    7
    Falls jemand sich große Sorgen bezüglich der retention macht, der/die kann bei Denis (ek43spresso auf IG) mal nach 3D gedruckten "Bellows" anfragen. Er fertig die sowohl für die Bentwood als auch für die EK 43 und einige weitere Mühlen an. Die Funktionsweise ist die gleiche wie das Tool was @balolevi bereits gepostet hat, ich denke aber etwas handlicher in der Bedienung :) Nur für den Fall, dass jemand Interesse hat und einige ihn nicht kennen sollten.
     
    st. k.aus gefällt das.
  17. #117 st. k.aus, 13.04.2021
    st. k.aus

    st. k.aus Mitglied

    Dabei seit:
    17.03.2015
    Beiträge:
    1.537
    Zustimmungen:
    1.035
    gibt's auch für die lagom,
    yep!
    offtopic, sorry
     

    Anhänge:

    swimmer, C_lip_se und Silas gefällt das.
  18. #118 balolevi, 13.04.2021
    Zuletzt bearbeitet: 13.04.2021
    balolevi

    balolevi Mitglied

    Dabei seit:
    24.09.2019
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    42
    Heute wurde wieder V60 gebrüht.

    Der Kaffee ist möglicherweise nicht für diese brühweise geeignet, wurde vor 3,5 Tagen geröstet, also kurze Vergasungszeit, und wurde etwa dunkler geröstet, weil bei uns am meistens espresso getrunken wird. Aber ich hatte nichts besseres im Haus. Den habe ich selbst geröstet auf meine Röstbiene, er ist Arabica aus Sidamo, Äthiopien.

    Die Jury bestand aus meiner Frau und selbst. Die fertig gebrühte Flüssigkeit wurde von unser tochter uns serviert, damit die Verkostung blind läuft. Und das war sehr gut, dass wir nicht schon von vorne wussten, das hat uns mehr Freiheit gegeben

    15 gramm Kaffeepulver, 250 gramm Wasser drauf, durchlaufzeit 2 min 30 sec.
    (gestern die gleiche Mahlgrad mit dem Fazenda ist genau im 3 min durchgelaufen, ich dachte das wird für Äthiopier auch passen, es hat aber nicht).


    Was sofort aufgefallen ist, das sind zwei total unterschiedliche Kaffees. Alles ist gleich außerdem die Mühlen und doch so große Unterschied. Nicht im Sinne Qualität sonder als Charakter.

    Tasse A ist schokoladig, viel cacao. einfache und deutliche geschmacksprofil. Ordentliche Nachgeschmack (Aftertaste). Null Säure, gut wahrnehmbare Süße.

    Tasse B ist eher Säurebetont, ganz angenehmer. Das nennt man fruchtig. Es ist wirklich fruchtig, Orangen vielleicht, ein bisschen Pomelo.
    Süße auch präsent. Schokolade ganz im hintergrund.
    Da habe ich das Gefühl, dass hier man noch mehr rausholen kann, wenn man sich mit der Brühtechnik auskennt.
    Es war so, dass man von Tasse B mehr trinken wollte, die war auch recht schnell leer.

    Tasse A ist auch gut, definierte Charakter, angenehmer zu trinken. Aber wenn man die tasse B probiert hat, dann man will damit bleiben.
    Tasse B kommt von der Bentwood.

    Und jetzt komme ich zu dem gestrigen Verkostung.
    Es wurde einen brasilianischen Fazenda getrunken. Arabica. Als Espresso kennen wir den schon langen, er ist sehr angenehmer, säurearm oder säurelos, und sowas will man ab und zu trinken, vor allem wenn man viel Äthiopier getrunken hat.

    Also diesmal als V60, die oben genannte Personenkonstellation.
    15 gramm, 250 gramm Wasser, genau 3 minuten Durchlaufzeit.
    Das Mahlgut von Bentwood ist soo wunderbar, gleichmässig, auf 550 µm gemahlen. Das Mahlgut von Comandante hat sichtlich mehr Fines, insgesamt nicht so gelichmäßig wie von Riesen-Bruder.

    Auf dem Foto nicht so deutlich:

    Tasse A ist schokoladig, cacaobetont, säurefrei, mässigen Süße, guter Geschmack, eine harmonische angenehmeres Kaffeegetränke.

    Tasse B hat note von Säure, was beim Fazenda schon überraschen ist. Etwa mehr Körper, etwa mehr Süße auch, aber das Ganzes ist nicht in Harmonie. Es hatte mehr Geschmackselemente drinne, aber viele davon unangenehmer bis zum Papiergeschmack.

    Tasse A ist angenehmer zu trinken. Tasse B muss noch irgendwie weitergeführt werden, im Gleichgewicht gebracht werden.
    Die Überraschung kam bei der Enthüllung. Mir fiel es schwer zu glauben. Tasse A kam von Comandante.
    Ich habe selbst eine Interpretation dafür (Ich habe mir schnell eine gebastelt). Will ich aber jetzt nicht sagen, ich lass erst alles so stehen.

    Ich will aber dazu sagen: ich habe überhaupt nicht das Ziel die Bentwood schlecht zu machen. Ich habe sie und ich werde sie auch behalten.
    Mein Ziel war eine Mühle zu kaufen (große Investition für mich), die in meiner Röstung, in das Lernen des Röstens mich weiterbringt. Und das wird sie wahrscheinlich auch machen.
     
    st. k.aus, Lancer, vv542 und 2 anderen gefällt das.
  19. #119 CoffeeOnTheBrain, 13.04.2021
    CoffeeOnTheBrain

    CoffeeOnTheBrain Mitglied

    Dabei seit:
    27.06.2016
    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    292
    @balolevi Danke dir für den Ausführlichen Bericht! Das Ergebnis ist sehr interessant, wenn ich es auch nicht zu deuten weiß.
     
  20. clucle

    clucle Mitglied

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    711
    Zustimmungen:
    489
    CoffeeOnTheBrain, Senftl und Silas gefällt das.
Thema:

Bentwood Vertical 63

Die Seite wird geladen...

Bentwood Vertical 63 - Ähnliche Themen

  1. [Erledigt] Bentwood Vertical 63

    Bentwood Vertical 63: und schon wieder vorbei :)
  2. Elektra Mini Verticale 1994

    Elektra Mini Verticale 1994: Hey, Die Elektra Mini Verticale könnte demnächst meine Sammlung erweitern. Ich habe schon einige Maschinen gesehen und konnte immer recht flott...
  3. richtige Siebträgerdichtung für Elektra Mini Verticale Baujahr 1994?

    richtige Siebträgerdichtung für Elektra Mini Verticale Baujahr 1994?: Hallo, ich bin günstig an eine Elektra Mini Verticale Bj. 1994 gekommen. An der Maschine musste viel ersetzt werden. Das war beim Kauf aber klar...
  4. Verticale mit 25 Tassen?

    Verticale mit 25 Tassen?: Hallo zusammen, :-) evtl. habe ich die Frage im Forum übersehen, aber heute lief eine Sendung namens "Hardcore Pawn" auf Dmax. Dort hatte jemand...
  5. Belle Epoque Verticale P1 - Dies und das

    Belle Epoque Verticale P1 - Dies und das: Hallo Zusammen, ich überlege mir eine Belle Epoque P1 Vertikale 2 gruppig für den privaten Bedarf als Liebhabermaschine zu kaufen. Deshalb kommen...