Bezzera BZ 10 explodiert

Diskutiere Bezzera BZ 10 explodiert im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Moin zusammen, mir ist heute Morgen meine Bezzera Bz 10 explodiert. Mit einem lauten Knall ist der Biden des Kessels herausgeschlagen. Sonst ist...

  1. #1 Bezzerajochen, 15.02.2021
    Bezzerajochen

    Bezzerajochen Mitglied

    Dabei seit:
    11.01.2021
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    22
    Moin zusammen,

    mir ist heute Morgen meine Bezzera Bz 10 explodiert. Mit einem lauten Knall ist der Biden des Kessels herausgeschlagen. Sonst ist Gott sei Dank nicht viel passiert.
    Nun möchte ich die Maschine natürlich gerne wieder herrichten.
    Was soll ich tun? Reicht es den Kessel zu ersetzen und wenn ja: wo bekomme ich einen neuen? Oder ist das ein Totalschaden? Und zuallererst wohl mal die Frage, wie sowas eigentlich passieren kann?
    Ich hab mal ein paar Bilder der „Katastrophe „ angehängt und würde mich über ein paar Kommentare freuen.
    Vielen Dank schon mal...
     

    Anhänge:

  2. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    21.665
    Zustimmungen:
    23.928
    Das sieht nicht nach einem geplatzten Kessel, sondern nach abgerissenen Schrauben aus. Ursache könnten unsachgemäßes Anzugsmoment sein. Ist aber ohne Hintergründe zu kennen spekulativ. Ob die Heizung diesen Aufschlag überlebt hat, wäre zu prüfen.
    Was hat die Maschine für eine Historie, hat da schon mal jemand dran rumgeschraubt?
    Ist der Kesseldruck in den roten Bereich gestiegen vor dem Knall? Wenn ja: Dann hätte eigentlich das Sicherheitsventil auslösen müssen, bevor es kracht.

    Ersatzteile gibt es z.B. hier: Bezzera günstig BZ10 Espressomaschinen Ersatzteile Kaufen
     
  3. #3 Bezzerajochen, 15.02.2021
    Bezzerajochen

    Bezzerajochen Mitglied

    Dabei seit:
    11.01.2021
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    22
    Vielen Dank für die rasche Rückmeldung.
    Ja, stimmt. Die Schrauben sind abgerissen. Ich glaub aber halt durch den Druck, oder? Dran rumgeschraubt hat da noch niemand. Hab die Maschine jetzt seid ca 6 Jahren und sie damals neu gekauf.
    Hier noch Fotos von den Schrauben, die aus der Maschine kullerten...
     

    Anhänge:

    • image.jpg
      image.jpg
      Dateigröße:
      233 KB
      Aufrufe:
      475
    • image.jpg
      image.jpg
      Dateigröße:
      185,1 KB
      Aufrufe:
      476
  4. #4 Bezzerajochen, 15.02.2021
    Bezzerajochen

    Bezzerajochen Mitglied

    Dabei seit:
    11.01.2021
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    22
    Wieviel Druck auf dem Kessel war kann ich leider nicht sagen. Hat einfach „bumm“ gemacht..
     
  5. #5 benötigt, 15.02.2021
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    4.706
    Zustimmungen:
    3.495
    Aber hallo!
    Das hätte mit Verletzungen/ Verbrühungen enden können.
    Reparabel wird das sein. Aber die Fehlerquelle müsste ebenfalls beseitigt werden. Der Überdruck wurde nicht korrekt abgebaut
    Willst Du das selber wieder herrichten?
     
  6. Nomad

    Nomad Mitglied

    Dabei seit:
    31.03.2013
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    67
    Das sieht mir weniger nach Überdruck aus, sondern nach weggefaulten Schrauben, die letztendlich einfach die Zugkraft nicht mehr aufnehmen konnten.
     
    Warmhalteplatte, finsterling, jasonmaier und 4 anderen gefällt das.
  7. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    21.665
    Zustimmungen:
    23.928
    Das wäre zu validieren, ob es überhaupt einen Überdruck gab oder die Schrauben einfach weggegammelt sind und wenn ja, warum. Die Bruchstellen sehen auf den leider nicht allzu scharfen Fotos seltsam aus, nicht unbedingt wie frische Abrisse intakter Schrauben durch Überdruck.
    Bei Überdruck hätten ja sowohl Pressostat als auch Überdruckventil versagt haben müssen. Möglich, aber nicht unbedingt wahrscheinlich.
     
    vectis und Nomad gefällt das.
  8. Nomad

    Nomad Mitglied

    Dabei seit:
    31.03.2013
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    67
    That's the point!
     
    Warmhalteplatte gefällt das.
  9. #9 benötigt, 15.02.2021
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    4.706
    Zustimmungen:
    3.495
    Okay, die Schrauben waren ein Schwachpunkt. Aber reissen dann alle zur gleichen Zeit? Wäre da nicht vorher mal eine Undichtigkeit aufgetreten? Es sieht drunter nicht so aus, als wäre da viel und lange Wasser getropft.
     
  10. #10 Bezzerajochen, 15.02.2021
    Bezzerajochen

    Bezzerajochen Mitglied

    Dabei seit:
    11.01.2021
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    22
    Na ja, kommt drauf an, was zu tun ist...
    Ich sammel mal Ideen:
    Der Kessel ist hin und muß wohl neu. Wenn’s am Überdruckventil liegt muß das wohl auch neu. Aber ich geb zu: ich bin Laie. Hab aber auch schon mit Hilfe des Forums eine alte Saeco Aroma und eine Gaggia wieder hingekriegt. allerdings sieht das Innere des Bezzera doch schon etwas komplexer aus...
    Wo ist denn das Überdruckventil in der Maschine? Gibt’s eine Explosionszeichnung oder Bilder irgendwo?
    Freu mich über weitere Tips und Ratschläge...
     
  11. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    21.665
    Zustimmungen:
    23.928
    Die sehen alle angefressen aus, wenn eine davon reisst, halten die anderen den Druck nicht mehr und es gibt eine Kettenreaktion.

    Die spannende Frage ist, warum die Schrauben so gammelig sind nach sechs Jahren.
     
    Warmhalteplatte, Eiszeit, vectis und einer weiteren Person gefällt das.
  12. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    21.665
    Zustimmungen:
    23.928
    Nein, die Schrauben sind hin.

    In dem von mir oben verlinkten Ersatzteilshop gibt es eine Explosionszeichnung
     
    vectis und Bezzerajochen gefällt das.
  13. #13 Bezzerajochen, 15.02.2021
    Bezzerajochen

    Bezzerajochen Mitglied

    Dabei seit:
    11.01.2021
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    22
    Also, da kommen ja schon viele interessante Aspekte hervor...vielen Dank.
    Also, geleckt hat die Maschine nicht. Ich hab sie halt mehr oder weniger regelmäßig mit Essigsäure entkalkt. Ich finde ja auch die Heizspirale etwas „vergokelt“.
    Kann entkalken zur Materialermüdung der Schrauben führen?
     
  14. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    21.665
    Zustimmungen:
    23.928
    Die Heizung sieht unauffällig aus, finde ich.

    Essigsäure ist nicht unbedingt das beste Entkalkungsmittel, dürfte aber gar nicht an die Schrauben kommen bei einer Durchlaufentkalkung. Wie die nach so kurzer Zeit dermassen gammeln können, ist mir ein Rätsel.
     
    Caruso und vectis gefällt das.
  15. #15 Lecker Schmecker, 15.02.2021
    Lecker Schmecker

    Lecker Schmecker Mitglied

    Dabei seit:
    17.04.2013
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    345
    Damit hast Du deiner Maschine nichts Gutes getan. Das wird sicherlich die Kesseldichtung beschädigt haben, so das Feuchtigkeit bzw. Essigsäure an die Schrauben gelangen konnte.
     
    Warmhalteplatte und Caruso gefällt das.
  16. vectis

    vectis Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2016
    Beiträge:
    3.349
    Zustimmungen:
    3.387
    Hallo,
    ... und mein Beleid.:(
    Aber glücklicherweise scheint ja niemand verletzt worden zu sein. Wie sah es denn mit dem heißen Wasser aus, das im Kessel war?
    Das muss doch eine ziemliche Überschwemmung, ggf einhergehend mit einem Kurzschluss gewesen sein?

    So etwas habe ich bei einer relativ jungen Maschine noch nicht gesehen bzw. davon hier oder in anderen Foren gelesen.
    Ich habe gerade unlängst die fest korrodierten Schrauben und Bolzen einer Gastro-Maschine von 1974 mit einigem Aufwand ohne Abreissen oder Abscheren demontieren können und keine der insgesamt zehn Schrauben am Kessel und weiteren vier für die Befestigung der Brühgruppe war dermaßen angerostet.
    Kannst Du eventuell noch Fotos der Köpfe der Schrauben zeigen, oder die Prägung auf denen hier angeben?
    Mich würde mal interessieren aus welchem Material die waren. Edelstahl sollte es kaum gewesen sein, aber auch das kann unter ungünstigen Bedingungen durchaus korrodieren, nur vermutlich nicht so heftig.
    Die korrodierten und nun gebrochenen Stellen scheinen mir genau im Bereich der Dichtung befindlich zu sein. Das könnte ein Indiz für ein ungünstiges Dichtungsmaterial sein, was aber immerhin durch den Hersteller verwendet worden sein dürfte. Jedenfalls scheint genau an der Stelle ständig Wasser "gestanden" zu haben, was dann eben zu dieser unbemerkten Korrosion führte.

    Ich würde das glatt mal an Bezzera schicken und fragen wie man sich dort einen solchen Korrosionsschaden nach nur 6 Jahren Betrieb dieser Maschine erklärt. Normalerweise sollte es auch nach dieser Zeit nicht zu einem solchen Schaden kommen.

    Der link von @cbr-ps beinhaltet übrigens auch Explosionszeichnungen zu dieser Maschine. Ach, hat er ja selbst bereits ergänzend geschrieben.
    ;)
     
    benötigt gefällt das.
  17. #17 Bezzerajochen, 15.02.2021
    Bezzerajochen

    Bezzerajochen Mitglied

    Dabei seit:
    11.01.2021
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    22
    Hier nochmal ein Foto vom Kessel mit den abgerissenen Schrauben. Die stecken da jetzt drin und ich glaub die kriegt man da auch nicht raus ohne sie rauszubohren. Was dann die Gewinde ruiniert.
    Vielen Dank für den Link. Der hilft sehr.
     

    Anhänge:

  18. Nomad

    Nomad Mitglied

    Dabei seit:
    31.03.2013
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    67
    Das ist wirklich die Frage.
    Stutzig macht mich, dass Kalkspuren außerhalb des Dichtrings zu sehen sind. Und nicht alles davon sieht frisch aus. Gerade an der Bohrung auf 12 Uhr, sieht die Ablagerung älter aus. Wenn der Kalk zwischen den Flanschflächen aufblüht, drückt es dort auseinander. Ist aber vielleicht etwas weit hergeholt.
    Mehr (Detail)Bilder wären interessant.
     
    ccce4 gefällt das.
  19. Nomad

    Nomad Mitglied

    Dabei seit:
    31.03.2013
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    67
    Wenn man das zweite Foto stark vergrößert, kann man "A2" lesen. Also durchaus Edelstahl. Und tatsächlich nicht völlig säureunempfindlich, wie du schon richtig schreibst.
    Allerdings sollte Essigsäure dem ganzen nicht so zusetzen. Salzsäure sieht da z.B. schon ganz anders aus.
     
    vectis gefällt das.
  20. #20 Bezzerajochen, 15.02.2021
    Bezzerajochen

    Bezzerajochen Mitglied

    Dabei seit:
    11.01.2021
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    22
    Danke für das Beileid...
    Und ein Foto vom Schraubenkopf...
     

    Anhänge:

Thema:

Bezzera BZ 10 explodiert

Die Seite wird geladen...

Bezzera BZ 10 explodiert - Ähnliche Themen

  1. Bezzera Magica Wasserstandssensor im Tank

    Bezzera Magica Wasserstandssensor im Tank: Hallo Kaffeliebhaber*innen, die Bezzera Wasserstandssensoren im Tank melden ja immer mal wieder kurz zu wenig Wasser auch wenn der Tank voll...
  2. Bezzera Magica Inhaber:in in München

    Bezzera Magica Inhaber:in in München: Hallo zusammen, gibt es jemand in München, der eine Bezzera Magica zu Hause hat und damit sehr guten Espresso, der auch schmeckt ;-), kredenzen...
  3. Problem mit meiner Bezzera 99 (gelöst)

    Problem mit meiner Bezzera 99 (gelöst): Liebe Forum, habe ein Problem mit meiner 13 Jahre alten Bezzi99. Von heute auf morgen kommt beim Starten der Pumpe extrem wenig bis kein Wasser...
  4. Kessel undicht? Bezzera magica

    Kessel undicht? Bezzera magica: Hallo zusammen, ich bin seit einigen Tagen Besitzer einer gebrauchten Bezzera Magica, Baujahr 2015. Da ich nun erstmals Besitzer einer...
  5. Bezzera Duo DE: wässrig schmeckendes Ergebnis

    Bezzera Duo DE: wässrig schmeckendes Ergebnis: Ich habe folgendes Thema mit meiner neuen Bezzera Duo DE, die ich seit vorgestern habe und die von einer ebenfalls neuen Eureka Mignon XL bespielt...