Bezzera Magica vs BZ10 - Langlebigkeit

Diskutiere Bezzera Magica vs BZ10 - Langlebigkeit im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo liebes Kaffee-Netz Forum, Ein freundliches Hallo in die Runde! Nach eifrigem Mitlesen, melde ich mich hier jetzt auch endlich mal an....

  1. #1 chuckdiebohne, 12.11.2021
    chuckdiebohne

    chuckdiebohne Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2021
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Hallo liebes Kaffee-Netz Forum,

    Ein freundliches Hallo in die Runde!

    Nach eifrigem Mitlesen, melde ich mich hier jetzt auch endlich mal an. Allerdings auch aufgrund einer gewissen Entscheidung, vor der ich gerade stehe.

    Ich will mir nun endlich eine vernünftige Siebträger Maschine zulegen. Aufgrund meines Trink-Profils denke ich das ein Zweikreiser die beste Wahl für mich ist. Hier sind mir die Bezzera BZ10 und Magica aufgefallen. Aufgrund des limitierten Budgets geht das allerdings nur gebraucht. Natürlich gibt es hier auch viele andere Maschinen, aber die habe ich noch nicht in meiner Preis- und Location-Range gesehen (<900€) bzw. haben mir nicht gefallen.

    Beide Maschinen haben so ihre Vorteile:

    BZ10 -> schnellere Aufheizzeit, kompakteres Design (zumindest für meine Küche ein Vorteil)

    Magica -> etwas bessere Verarbeitung, evtl minimal besserer Espresso (gibt sich nicht viel, Geschmackssache), E61 evtl etwas konstantere Temperatur

    Der Kernpunkt der mir aber zu denken gibt, wo ich mich einfach viel zu wenig auskenne (daher entschuldigt, wenn das eigentlich eindeutig sein sollte): die Magica ist ca. 10 Jahre alt, die BZ10 ca. 1 Jahr.
    Preislich ist die Magica ca. 70€ günstiger.
    Beide scheinen in einem guten Zustand zu sein, und auch gut gepflegt worden zu sein.

    Wie kritisch seht ihr den Altersunterschied? Theoretisch sind diese Maschinen ja auf Langlebigkeit gebaut (natürlich mit Verschleißteilen..). Muss ich bei der Magica mit hoher Wahrscheinlichkeit mit anstehenden hohen Reparaturkosten rechnen? Einige Verschleißteile wie Dichtungen wurden schon vor kurzem erneuert. 9 Jahre sind aber schon ein Brett (im Vergleich). Oder?
    Hier geht es ja dann auch um die großen Brocken: Pumpe, Boiler, Brühgruppe..

    Kleine Anmerkung: ich bin was Reparaturen angeht ein absoluter Anfänger. Klar, man kann sich einarbeiten, aber sobald es auch nur etwas komplexer wird, würde ich zum Fachmann/Frau gehen.

    Vielen Dank für eure Einschätzungen.
    Chuck
     
  2. #2 cbr-ps, 12.11.2021
    Zuletzt bearbeitet: 12.11.2021
    cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    25.844
    Zustimmungen:
    30.756
    Klar ist das Risiko nach 10 Jahren höher als nach einem, was sich in der niedrigen Preisdifferenz nicht angemessen niederschlägt nach meinem Dafürhalten. Ob die eine zu teuer oder die andere außerordentlich günstig erscheint, ist ohne Preisangabe nicht abzuschätzen.
    Der äußere Eindruck lässt nicht zwingen auf den inneren Zustand, z.B. etwaige Verkalkung und ggf. resultierende Folgeschäden, schließen. Eine Verkaufspolitur ist schnell mal gemacht, eine gründliche Wartung nicht. Eine plausible Versicherung des Verkäufers, dass ausschließlich weiches Wasser verwendet wurde, kann das Risiko einer Verkalkung reduzieren.
    Die E61 Brühgruppe ist deutlich komplexer mit ihren vielen Bauteilen als die der BZ10. In Kombination mit dem Alter ein nicht zu vernachlässigendes Risikopotenzial.

    Eine allgemeiner Risikobetrachtung ohne Details zur Maschine zu kennen spricht klar für die BZ10, insbesondere wenn Du technisch wenig bewandert bist und für Wartung einen Profi bezahlen musst.

    Alternativ liegt eine ACM Pratika neu mit Gewährleistung im Budget. Das wäre die sicherste Variante, die ebenfalls taugt.
     
    Gerwolf, chuckdiebohne und Oseki gefällt das.
  3. #3 chuckdiebohne, 12.11.2021
    chuckdiebohne

    chuckdiebohne Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2021
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Vielen Dank für deine schnelle und ausführliche Antwort!

    Wir bewegen uns hier zwischen 800-900 Euro. Sind 830€ einfach zu teuer für eine 10 Jahre alte Magica? Aktuell läuft sie täglich wie ein Uhrwerk. Ins Innere habe ich leider nicht detailliert schauen können.

    Es wird nur Purania Wasser bei der Magica genutzt was nach meinem Verständnis i.O. ist.
     
  4. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    25.844
    Zustimmungen:
    30.756
    Welche Variante?
    Ich sehe die aktuelle Magica S für ab 1068€ neu, das wären gerade mal 22% unter Neupreis für 10 Jahre. Finde ich sportlich…

    Sehe ich das richtig, dass Du dich auf E61 eingeschossen hast und wir sinnvolle preiswerte Alternativen nicht diskutieren müssen?
     
    Fluchtkapsel gefällt das.
  5. #5 chuckdiebohne, 12.11.2021
    chuckdiebohne

    chuckdiebohne Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2021
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Die Magica Baujahr 2011 ohne PID.

    Ich sehe die Magica nur für 12xx€+. Wo siehst du sie für 1068?

    Naja, grundsätzlich habe ich mich nicht auf E61 eingeschossen. Die BZ10 ist ja keine. Den Stil an sich finde ich aber schon sehr ästhetisch.

    Die ACM hatte es mir aber nicht so angetan. Ansonsten wäre ich schon offen für gleichwertige Alternativen in ähnlichen / billigeren Preisgefilden.

    Liebe Grüße
    Chuck
     
  6. #6 yoshi005, 12.11.2021
    yoshi005

    yoshi005 Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    3.288
    Zustimmungen:
    3.730
    Die Lelit Mara X kostet auch nur knapp über 900 EUR - neu.
     
    cbr-ps gefällt das.
  7. #7 chuckdiebohne, 12.11.2021
    chuckdiebohne

    chuckdiebohne Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2021
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Über die Lelit habe ich in Tests mehrfach gelesen / gehört, dass die Temperaturstabilität nicht so gut wie bei den Bezzera‘s war.

    Siehst du das anders?

    VG
     
  8. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    25.844
    Zustimmungen:
    30.756
    War ne kurze Websuche heute Mittag, jetzt sehe ich auch nur noch 12xx. Keine Ahnung, ob ich mich vorhin vertan hatte oder das Lockangebot schon wieder verschwunden ist.
    Meine Risikoüberlegungen bleiben davon allerdings unberührt.
     
  9. #9 cbr-ps, 12.11.2021
    Zuletzt bearbeitet: 12.11.2021
    cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    25.844
    Zustimmungen:
    30.756
    Wo hast Du das gelesen?
    Diese verschiedenen PID Modi verwirren halt einige, aber bei einer der Varianten sollte sie sich verhalten wie jeder andere E61 Zweikreiser.

    Noch ein Hinweis: Plane noch ausreichend Budget für eine Mühle ein. Daran zu sparen zugunsten einer Maschinenoptik ist bzgl. des Ergebnis in der Tasse kontraproduktiv.
     
  10. #10 Gerwolf, 12.11.2021
    Gerwolf

    Gerwolf Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2020
    Beiträge:
    1.176
    Zustimmungen:
    1.826
    Bezugnehmend auf diese Aussage würde ich von einer privat erworbenen gebrauchten Maschine auch eher abraten, zumal Du für das Budget oder ein wenig mehr was ordentliches neu kriegen kannst und Du hast dann zwei Jahre Gewährleistung. Auch gerade als Espressoanfänger ist es hilfreich zu wissen, dass die Maschine zu 99 Prozent in Ordnung ist und man den Fehler bei sich suchen kann. Alternativ käme höchstens eine Gebrauchte von einem Händler infrage, der auch Gewährleistung gibt.
     
    bon2_de, Cappu_Tom und cbr-ps gefällt das.
  11. #11 yoshi005, 12.11.2021
    yoshi005

    yoshi005 Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    3.288
    Zustimmungen:
    3.730
    Ich glaube nicht, dass die BZ10 hinsichtlich der Temperaturstabilität besser abschneidet. Bei der beheizten Brühgruppe liegen Ein- und Ausschaltpunkt der Temperaturregelung relativ weit auseinander.
     
  12. #12 chuckdiebohne, 12.11.2021
    chuckdiebohne

    chuckdiebohne Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2021
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    danke für die vielen Rückmeldungen.

    zu der Mara „Kritik“: hatte ich von dem Test der Kaffeemacher. Die haben die Temperaturen recht anschaulich mit Daten und Diagramm dargelegt. Da haben beide Bezzera besser angeschnitten.

    Eure Bedenken bzgl gebraucht kann ich ebenso absolut nachvollziehen. Ich werde dementsprechend eher von der 10 Jahre alten Magica absehen. Auch wenn ich an sich echt ein Fan von ihr bin.
    Bei der 1 Jahr alten BZ10 ist das Risiko halt noch geringer, der Budget-Einschnitt aber halt schon merklich.

    Über die Mara X werde ich mich aber dennoch auch noch informieren.

    Gibt es sonst noch eine Maschine, welche in eine ähnliche Klasse fällt? Ich meine das wirklich garnicht böse, aber mir ist in dem Forum schon häufiger aufgefallen, dass die Preise bzw. Vorschläge sehr schnell sehr viel teurer werden können. ;-) Leider muss man halt irgendwo einen Schlussstrich ziehen. Letztlich bin ich halt ein Fan Sachen auch mal gebraucht zu kaufen. Das damit aber Risiken miteinhergehen ist ja logisch.

    bzgl Mühle: da werde ich zu 99% zu einer Eureka Mignon greifen. Lese eigl fast nur sehr gutes und gefällt mir auch gut.

    VG an alle Ratgeber hier! Echt toll diese Unterstützung und Austausch!
     
  13. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    25.844
    Zustimmungen:
    30.756
    Im Grunde sind alle E61 Zweikreiser ähnlich, technisch nehmen die sich wenig außer der MaraX mit ihren PID Modi.
    Ist halt eine immer wieder kopierte Basistechnik in unterschiedlicher Verpackung.
     
    yoshi005 gefällt das.
  14. #14 yoshi005, 12.11.2021
    yoshi005

    yoshi005 Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    3.288
    Zustimmungen:
    3.730
    Die ACM Homey wäre für 980 EUR noch ein günstiger E61-Zweikreiser. Oder eine Nouva Simonelli Oscar 2 für ca. 700 EUR (muss man von der Optik schon mögen).
     
    ccce4 und cbr-ps gefällt das.
  15. #15 mabuse205, 12.11.2021
    mabuse205

    mabuse205 Mitglied

    Dabei seit:
    01.04.2015
    Beiträge:
    1.935
    Zustimmungen:
    1.084
  16. #16 mabuse205, 12.11.2021
    mabuse205

    mabuse205 Mitglied

    Dabei seit:
    01.04.2015
    Beiträge:
    1.935
    Zustimmungen:
    1.084
    Ey, was gibt es da auszusetzen....? :mad:



    Spaaaaaaaaß ;)
     
    ccce4 und yoshi005 gefällt das.
  17. #17 JeyTea, 12.11.2021
    Zuletzt bearbeitet: 12.11.2021
    JeyTea

    JeyTea Mitglied

    Dabei seit:
    02.12.2017
    Beiträge:
    878
    Zustimmungen:
    479
    Die Kaffeemacher haben ein weiteres Video über die Mara X gemacht, weil die offensichtlich das Konzept und die Technik der Mara X zunächst nicht verstanden/nicht kannten und davon ausgingen, dass sie vom Konzept her wie alle anderen Zweikreiser funktioniert...das tut sie aber nicht.

    schau es dir Mal an.
     
    LeoAh und yoshi005 gefällt das.
  18. ostiii

    ostiii Mitglied

    Dabei seit:
    27.03.2017
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    2
    Hallo - ich habe gerade beide Maschinen hier und habe sie parallel getestet. Die Magica habe ich seit 3 Jahren - die BZ10 habe ich gerade von einem Bekannten bekommen (er hat sie als Prämie vom Arbeitgeber bekommen). Die Verarbeitung finde ich bei beiden Maschinen gleich. Bei der Magica schätze ich das kleine "Geländer" oben bei der Tassenablage - bei der BZ10 finde ich den Tank besser gelöst. Die Espresso-Qualität ist für mich gleich. Ich werde mich wohl von der BZ10 wieder trennen und die Magica weiter hier laufen lassen. Sollte jemand eine BZ10 brauchen - sie hat rund 10 Bezüge und ist sonst neu. Lieber Gruß aus Erfurt.
     
    mig23 gefällt das.
  19. LeoAh

    LeoAh Mitglied

    Dabei seit:
    08.01.2021
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    93
    Kann da ebenfalls nur auf das Video von JeyTea verweisen. Wenn man sie richtig bedienen kann, ist die MaraX sehr temperaturstabil und man hat beim ersten Bezug auch kein Temperatur-Lotto :D

    Das gibt es sonst bei keinem anderen E61 Zweikreiser (meines Wissens nach). Einziger Nachteil ist die notwendige Wartezeit von ca 2 Minuten zwischen den Bezügen.
     
  20. #20 chuckdiebohne, 15.11.2021
    chuckdiebohne

    chuckdiebohne Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2021
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Vielen Dank für all die hilfreichen Antworten!

    Letzten Endes ist es auch eine Gefühlsentscheidung geworden. Die Magica gefällt mir einfach super. Allerdings habe ich eine relativ neue zu einem ähnlichen Preis gefunden. Und bin soweit sehr happy!

    Liebe Grüße.
     
    cbr-ps gefällt das.
Thema:

Bezzera Magica vs BZ10 - Langlebigkeit

Die Seite wird geladen...

Bezzera Magica vs BZ10 - Langlebigkeit - Ähnliche Themen

  1. [Maschinen] (gebr.) BZ10 / Rocket Appartamento / Bezzera Magica

    (gebr.) BZ10 / Rocket Appartamento / Bezzera Magica: Hallo Zusammen, falls jemand die Tage seine gebrauchte BZ10 oder Rocket Appatamento oder Bezzera Magica verkaufen möchte, bitte melden....
  2. Och ne! Schon wieder ein Bezzera BZ10 vs. Magica Thread

    Och ne! Schon wieder ein Bezzera BZ10 vs. Magica Thread: Guten Abend! Erstmal Danke für alle eure Beiträge. Ich lese hier seit einiger Zeit rum und die Informationsfülle ist wirklich riesig :-) Trotzdem...
  3. BEZZERA BZ10 PModer BEZZERA MAGICA S MN

    BEZZERA BZ10 PModer BEZZERA MAGICA S MN: Ich bin gerade am überlegen welche Maschine ich mir kaufen soll, entweder eine BZ10 oder eine Magica. Die eine Machine wird durch einen Hebel...
  4. [Maschinen] Bezzera BZ10/Magica, Rocket Appartamento im Raum HH

    Bezzera BZ10/Magica, Rocket Appartamento im Raum HH: Hallo liebes Forum, leider hat meine geliebte Gaggia CC, mit welcher ich schon als Kind aufgewachsen bin, nach jahrelangen Kaffeevergnügen das...
  5. Bezzera BZ10 vs Magica

    Bezzera BZ10 vs Magica: Hallo! Ich stehe kurz vor der Entscheidung mir eine Bezzera BZ10 oder alternativ eine Bezzera Magica zu kaufen. Deswegen hätte ich einige Fragen...