Bialetti Brikka erzeugt bittere Plörre

Diskutiere Bialetti Brikka erzeugt bittere Plörre im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo, ich habe eine Brikka für 2 Tassen und sie macht nur bitteren Mokka :-( Ich hatte mir ein Probierpaket Espresso bei Fausto bestellt. Ich...

  1. #1 Deltalima7, 04.12.2011
    Deltalima7

    Deltalima7 Mitglied

    Dabei seit:
    12.07.2011
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    5
    Hallo, ich habe eine Brikka für 2 Tassen und sie macht nur bitteren Mokka :-(
    Ich hatte mir ein Probierpaket Espresso bei Fausto bestellt.
    Ich mahle mit einer Solis 166 ungetunt.Ich habe die Mühle auf den mittleren Mahlgrad eingestellt und das Mehl sieht aus wie in etwa normaler Bohnenkaffee.Ich fülle das Sieb randvoll und drücke es ganz leicht an.Das Wasser fülle ich bis zum Strich im unteren Teil der Kanne und ich benutze einen Camping-Gaskocher mit Schraubkartusche.Wenn es zischt und der Kaffee durch ist nehme ich die Kanne sofort runter und kühle den Wasserbehälter mit kaltem Wasser ab.Leider kriege ich immer nur ne extrem bittere Plörre hin, die man höchstens als Latte Macchiato verwenden kann.
    Was mache ich falsch ?
    Gruß Deltalima7
     
    okin93 gefällt das.
  2. tidaka

    tidaka Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2009
    Beiträge:
    1.979
    Zustimmungen:
    357
    Eigentlich nichts. Bei dieser Zubereitungsmethode wird der Kaffee nunmal mit (meistens) zu heißem Wasser gebrüht, da es erst kochen muss.
    Da hilft es am ehesten eine Kaffeesorte zu suchen, die eine relativ hohe Brühtemperatur braucht bzw. in dieser Hinsicht einen großen Toleranzbereich hat.
     
  3. Indigo

    Indigo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2008
    Beiträge:
    1.481
    Zustimmungen:
    68
    AW: Bialetti Brikka erzeugt bittere Plörre

    Versuch doch mal einen feineren oder einen wesentlich groberen Mahlgrad. Was für einen Unterschied macht das geschmacklich?

    Zum Handwerklichen, als Grundvoraussetzung vor dem Probieren:
    Natürlich muss in jedem Fall das Kaffeemehl gleichmäßig eingefüllt sein, an allen Stellen gleich dick/hoch: Wie sieht denn der Puck nach dem Brühen aus? Irgendwo zerschossen oder gleichmäßig?
     
  4. #4 S.Bresseau, 05.12.2011
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    17.505
    Zustimmungen:
    5.249
    AW: Bialetti Brikka erzeugt bittere Plörre

    Du machst bzgl Handling eigentlich alles so, wie es empfohlen wird. Es gibt noch den Tipp, die Kanne zu Beginn gleich mit heißem Wasser zu befüllen.

    Kann es vielleicht sein, dass der Gaskocher zu heiß ist und zu viel Hitze schon während des Kochens über das Alu nach oben ins Kaffeemehl weitergeleitet wird? Was passiert, wenn Du auf einem Elektrokocher kochst?
     
  5. #5 Deltalima7, 05.12.2011
    Deltalima7

    Deltalima7 Mitglied

    Dabei seit:
    12.07.2011
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    5
    AW: Bialetti Brikka erzeugt bittere Plörre

    Ich habe mal die Mühle fast auf die gröbste Einstellung gestellt und es war nicht mehr ganz so bitter.Mit heissem Wasser vorfüllen kann ich mal probieren.Auf eine elektrische Platte stellen könnte ich auch mal ausprobieren, mal sehen, was dabei raus kommt.Ich hoffe ich finde die richtigen Einstellungen, bevor das Probierpaket Napoli leer ist und ich die anderen Sorten probiere.
    Gruß Deltalima7 :)
     
  6. #6 MarekLew, 05.12.2011
    MarekLew

    MarekLew Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2011
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    3
    Probiere mal die Lavazza Crema el Gusto - oder so ähnlich, blau silberne Packung in besser sortierten Supermarkt.

    Ist bisher für mich das beste (von dem, was ich im Urlaub spontan kaufen kann), was man als sonst-espresso-trinker in eine Herdkanne schütten kann. Mit Kaffee, der lecker aus einen Sieb kommt, könnte ich in meiner kanne nichts anfangen.

    Wenn's besser schmeckt, dann weißt Du, deine Kaffeesorte ist vielleicht suboptimal in der kanne. 3.5
     
  7. #7 MarekLew, 05.12.2011
    MarekLew

    MarekLew Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2011
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    3
    Auf dem Euro Symbol hat es mich abgeschnitten...

    3.5 EUR ist Edition Versuch wert.
    Gruß,
    Marek
     
  8. #8 Deltalima7, 05.12.2011
    Deltalima7

    Deltalima7 Mitglied

    Dabei seit:
    12.07.2011
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    5
    AW: Bialetti Brikka erzeugt bittere Plörre

    Ich habe ja noch die anderen Fausto Sorten vom Probierpaket da:
    Espresso Monaco
    Espresso Giasing
    Espresso Monsooned Malabar

    Ich habe noch ne Mokkakanne vom Schwedischem Möbelhaus, da ist der Mokka nicht so bitter, muss aber feiner gemahlen werden, sonst gibst nur Schwarzes Sauerwasser :shock: .
    Gruß Deltalima7
     
  9. #9 kugelmoped, 05.12.2011
    kugelmoped

    kugelmoped Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2011
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    1
    AW: Bialetti Brikka erzeugt bittere Plörre

    ich hab mir insgesamt drei herdkannen gekauft, davon war die brikka die beste. Die steht aber seit 2 Monaten im Schrank und darüber die Rancilio Silvia....

    Im Urlaub lass ichs mir ja einreden....
     
  10. #10 koffeinschock, 05.12.2011
    koffeinschock

    koffeinschock Mitglied

    Dabei seit:
    10.03.2005
    Beiträge:
    4.195
    Zustimmungen:
    9
    AW: Bialetti Brikka erzeugt bittere Plörre

    versuch es mal mit der google-sufu. da wirst du einige tipps bezüglich der brikka finden. u.a. auch, daß der siebeinsatz (wie in der anleitung angegeben!) nicht randvoll gefüllt werden sollte und das kaffeemehl gar nicht angedrückt werden darf.
     
  11. antony

    antony Mitglied

    Dabei seit:
    12.09.2010
    Beiträge:
    3.763
    Zustimmungen:
    1.447
    AW: Bialetti Brikka erzeugt bittere Plörre

    Mir schmeckt der Fausto Napoli auch so nicht. Der Malabar wird bestimmt besser gehen.
    Und wie schon gesagt. Vielleicht ein bischen weniger Kaffee und nicht zu fein mahlen, bzw. zu feste drücken!
     
  12. #12 looseantz, 05.12.2011
    looseantz

    looseantz Mitglied

    Dabei seit:
    11.12.2008
    Beiträge:
    630
    Zustimmungen:
    11
    AW: Bialetti Brikka erzeugt bittere Plörre

    tach

    laut einem herrn Davies (oder so), barista weltmeister vor ein paar jahren, hilft es sehr, die kanne mit bereits heißem wasser zu befüllen. dadurch wird der kontakt mit der herdplatte verkürzt, das metall der kanne wird nicht ganz so heiß, und das ergebnis soll deutlich weniger bitter werden.

    ich habe es nicht selber ausprobiert, nur irgendwo gelesen.

    looseantz
     
  13. #13 Mokaman, 05.12.2011
    Mokaman

    Mokaman Mitglied

    Dabei seit:
    04.05.2011
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    AW: Bialetti Brikka erzeugt bittere Plörre

    hallo,
    kann ich bestätigen und, wie schon mal erwähnt, gar nicht andrücken, sondern nur gleichmäßig verteilen.

    Gasherde sollen eigentlich besser funktionieren als E-herde, soweit ich weiß. Also kann eigentlich nicht so viel falsch laufen mit einem Campingkocher.

    Viel Erfolg noch

    Mokaman
     
  14. tidaka

    tidaka Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2009
    Beiträge:
    1.979
    Zustimmungen:
    357
    AW: Bialetti Brikka erzeugt bittere Plörre

    ...Tapatalk? :-D

    Das halte ich für unwahrscheinlich, der Malabar benötigt eine recht niedrige Brühtemperatur. Probleme mit der Bitterkeit dürfen bei dieser Brühmethode eher noch stärker werden.
     
  15. #15 Andy Lelit042, 05.12.2011
    Andy Lelit042

    Andy Lelit042 Mitglied

    Dabei seit:
    30.09.2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Da muss ich doch auch mal meinen Senf dazu geben. Habe schließlich ganze 3 Jahre mit der Brikka gelebt bevor ich meinen ersten Siebträger gekauft habe!
    Diese Brikka ist mir ganz besonders ans Herz gewachsen, da ich Sie damals in Kalabrien von einer ganz lieben Tante geschenkt bekommen habe und als unbedarfter deutscher Schwiegersohn in die Kunst des Espressokochens eingeweiht worden bin. Danach habe ich verschiedene Parameter geändert und kann folgende Empfehlungen für eine optimale Handhabung geben:
    -warmes nicht heißes Wasser (so ca. 40°C) bis knapp unterhalb des Striches im Inneren der Kanne füllen.
    - Kaffee z.B. Lavazza crema e gusto (gusto dolce), damit habe ich beste Erfahrungen gemacht, in den Träger füllen ohne anzudrücken, gut gefüllt aber ca. 2mm Platz zum Rand lassen.
    - Das Oberteil der Brikka sehr fest zuschrauben
    - Sehr wichtig: Vor dem Erhitzen den Deckel öffnen und das "Cremaventil" einmal kurz nach oben ziehen mit zwei Fingern, leicht wieder absetzen
    (Dies verhindert ein Verkanten des Ventils)
    - Dosiertes Erhitzen entweder auf Gasherd mit kleinstmöglicher Flamme oder Elektroherd ca. mittlere Einstellung
    -Nach dem Erfolgreichen "Explosionsartigem" Öffnen des "Cremaventils" die Brikka sofort vom Herd nehmen, zur Verstärkung des Cremaeffektes noch einmal kurz den Deckel der Brikka öffnen und sofort mit einem kräftigen Zuklappen schließen. Dies verstärkt die Ausbreitung der Crema..
    - Dann den Kaffee ausießen und genießen..

    Natürlich ist das Ergebnis nicht mit einem gut eingestellten Siebträger zu vergleichen, schlägt aber preislich alle anderen Lösungen und ist sicherlich mit Abstand noch viel besser als jede Senseo.. oder sonstwas Sch...e.
    Meine immer noch favorisierte Urlaubslösung.

    So jetzt gehts mir gut...
     
  16. #16 MarekLew, 05.12.2011
    MarekLew

    MarekLew Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2011
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    3
    AW: Bialetti Brikka erzeugt bittere Plörre

    Ich sehe, ich bin nicht der erste :D
    Volltreffer™

    Marek
     
  17. tidaka

    tidaka Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2009
    Beiträge:
    1.979
    Zustimmungen:
    357
    Ne, das hat mich auch schon oft in den Wahnsinn getrieben. :)
     
  18. #18 halbtuer, 05.11.2015
    halbtuer

    halbtuer Mitglied

    Dabei seit:
    19.05.2014
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    7
    Na das ist ja hier auch schon ein wenig aelter der Beitrag, dennoch will ich mich heute hier noch einmal dran haengen. Auch ich hatte den Eindruck das der Espresso aus der 2er Brikka bitter schmeckt. Nun gut die erste und meist beste Anlaufstelle ist natuerlich das Kaffee-Netz. Gesagt getan und gleich diesen Beitrag gefunden. Ja ich muss zugeben oft sind es die kleinen Sachen die einen Unterschied erst richtig groß machen ;-) Wie auch in diesem Fall. Ein wenig warmes Wasser, was der Hahn so hergibt und die Temperatur zufuhr nicht auf max sondern nur auf die Haelfte und schon schmeckt er um einiges runder. Mein Espressomehl kommt gehaeuft in den Trichter und was die Wassermenge angeht ist es auch weniger als in der Scala im Oberteil angegeben. Leider ist der Mahlgrad noch etwas zu fein, da ich Espressomehl Reste in der Tasse habe gehe ich davon aus das man da noch was dran drehen kann. Ansonsten gut im Geschmack und nur noch leicht Bitter. Hat jemand eine Empfehlung bezueglich guter Espresso Sorten fuer die Brikka? Hier wurde ja erwaehnt das eine Sorte zu waehlen sei die nicht zu empfindlich auf Temperatur reagiert.
    Eins noch zum Schluss. Im Urlaub sind wir oft auf Gas angewiesen und auch ich finde das es man mit Gas noch einmal einen ganz anderen Geschmack erzielt. Klingt komisch ist aber so :confused::D
     
  19. Hansn

    Hansn Mitglied

    Dabei seit:
    20.10.2015
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    29
    Was die Brkka angeht, kann man sich auf jeden Fall auch totlegen - nicht nur hier im Forum, wobei es da recht übersichtlich ist.
    Eine spezielle Bohne kann ich irgendwie nicht empfehlen, obwohl ich schon zahlreiche Sorten probiert habe. Habe gerade zufällig eine reine Arabicamischung von Tazza d'oro mitgebracht bekommen, die beste, die ich je geschmacklich in der Brikka hatte.

    Den wesentlichen Unterschied erreicht man mit der Brikka durch Variation von Wassermenge und Mahlgrad.
    Wenn ich bis zur Markierung fülle, kommen ca. 50ml raus, vielleicht sogar etwas mehr. In dieser Einstellung hat es mir nie richtig geschmeckt.
    Jeder Kaffee will einen etwas angepassten Mahlgrad, kann sogar in der brikka um Nuancen variieren.
    Orientiert man sich am Crema e Gusto nimmt, den hier viele als den Prototyp für perfekt gemahlenes Kaffeemehl vorschlagen, bin ich z.B. aktuell bei etwa der doppelten Korngröße.

    Ich fülle kaltes Wasser in eine Espressotasse bis etwas über der gewünschten Menge, die ich nachher trinken möchte, das sind nur ca 40ml und schütte das dann in das Brikkaunterteil.
    Das Oberteil der Brikka und die Tasse werden mit Wasserkocherwasser vorgewärmt. Dann mahle ich den Kaffee und heize die Herdplatte vorher auf 2,5 von 3 Stufen auf.
    Das Sieb wird randvoll gefüllt.
    Ob man das Kaffeemehl ganz leicht andrücken kann oder das sieb durch leichtes Klopfen zwischendurch insgesamt mit mehr Mehl füllen kann, hängt sehr von Mahlgrad und Kaffeesorte ab. In diesem Bereich liegen aber auch die wenigen Variationsmöglichkeiten.

    Ob alles geklappt habe, "messe" ich daran, dass der Kaffee in weniger als 2min (unvorgeheizte Platte ca. 3+ min) durchläuft (ok, bei der geringen Wassermenge ein sehr kurzes Ereignis).
    Braucht er länger, wird er auf jeden Fall bitter.
    Ein weiteres Kriterium ist die gebildete Crema, die sich aber auch danach richtet, ob das gesamte Wasser gleichmäßig und (fast) vollständig durch das Kaffeemehl durchgelaufen ist.
    Direkt nach dem Bezug kann man kontrollieren, ob fast das gesamte Wasser durchgelaufen ist, bei mir bleibt immer ein kleiner rest, aber wirklich sehr wenig. Wichtig ist auch, dass es nicht schwarz geworden ist. Ist das der Fall, hat es Kontakt mit dem Kaffeemehl gehabt und ist vom Puck nach unten zurückgelaufen. In der Regel ist dann das Mehl zu fein und das Wasser schafft den Weg nach oben nicht ganz. Gleichzeitig ist der Puck auch eher matschig.
    Wie beim Siebträger wird er eh nie aussehen. Aber wenn man das Mehl gleichmäßig verteilt hat und Mahlgrad und Menge stimmen, wird er nicht sehr nass/matschig und ist gleichmäßig mit Wasser in Kontakt gekommen. Hat er helle stellen, war dort kein Wasser, quasi eine Art channeling.

    Es klappt auch nicht immer perfekt. Es ist wie beim Siebträger auch ein Herantasten an das maximale Ergebnis.
    Natürlich muss es schmecken, deswegen "unterfülle" ich für mich die Brikka ja auch, vielleicht brauche ich deshalb aber auch einen etwas anderen Mahlgrad.
    Man muss wirklich viel probieren. Sind die Bedingungen wie oben genannt aber erreicht und das auch in der Mehrzahl der Versuche, lässt sich nicht mehr ändern. Man muss den Punkt finden, an dem der Kaffee gerade so zügig durchläuft. Schmeckt er dann nicht, liegt es eben an der Sorte.

    Dazu kann ich auch unterschiedlichste Eindrücke schildern.
    Habe schon Empfehlungen bekommen wie:
    "Nimm hellere Bohnen", die dunklen Röstungen in der Brikka klappen nicht, das wird nur bitter. Ergebnis: schmeckt mir aber trotzdem nicht.
    "Auf jeden Fall sehr fein mahlen für die Brikka", und dann lief er quasi nicht durch, Ergebnis war nur zum probieren und dann zum Wegschütten.
    "Ganz wichtig ist ein Robustaanteil wegen der Crema…", hatte den mocambo Brasil 60Arabica/40Robusta drin, schmeckt mir aber eher nicht, quasi kaum Crema, die schnell verfliegt, hatte schon 100%Arabicas, die unproblematisch 6mm dicke Crema erzeugten und hervorragend (auch im Vergleich zu 80/20-Mischungen) geschmeckt haben. Es waren auch schon ein paar richtig(e) (teure) Nieten dabei, die dann einfach wohl nicht zur Brikka (und mir) passen, Hausbrandt Nonetti z.B., von dem aber im Siebträger viele schwärmen.

    Es gilt auch für die Brikka: Routine und Übung machen den Meister. Irgendwann hat man es raus.
     
  20. #20 Schwarz-Trinker, 05.11.2015
    Schwarz-Trinker

    Schwarz-Trinker Mitglied

    Dabei seit:
    14.01.2013
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    30
    Weil die Brikka auch quasi kaum Crema generell erzeugen kann ;)
     
Thema:

Bialetti Brikka erzeugt bittere Plörre

Die Seite wird geladen...

Bialetti Brikka erzeugt bittere Plörre - Ähnliche Themen

  1. [Verkaufe] Bialetti Moka Express & Wasserhärte-Mess-Set

    Bialetti Moka Express & Wasserhärte-Mess-Set: Biete eine genutzte, aber völlig intakte Bialetti Moka Express an. Es müsste sich um das Modell für "6 cups" (300ml) handeln, ich weiß ers nicht...
  2. [Maschinen] Bialetti Brikka 4 Tassen

    Bialetti Brikka 4 Tassen: Ich suche für unterwegs noch ein Bialetti Brikka für 4 Tassen. [IMG] Wenn jemand eine über hat, bitte PN
  3. Umzug und jetzt tröpfelt das Wasser nur noch durch den Filter

    Umzug und jetzt tröpfelt das Wasser nur noch durch den Filter: Moin Moin liebes Kaffee-Netz, ich lese hier bereits seit längerer Zeit mit, nehme jetzt aber mal ein konkretes Problem zum Anlass, aktiv zu werden...
  4. Bitte um Typenbezeichnung alte Faema Mühle

    Bitte um Typenbezeichnung alte Faema Mühle: Hallo Forum Ich bekomme bald eine "alte" Faema Mühle - schätze vom Design her 80- er Jahre. Kann mir jemand sagen, welche Typenbezeichnung diese...
  5. Gaggia Selecta Deluxe - Temperatur zu hoch? Zischgeräusche im Wassertank, Espresso zu stark/bitter

    Gaggia Selecta Deluxe - Temperatur zu hoch? Zischgeräusche im Wassertank, Espresso zu stark/bitter: Hallo liebe Kaffeenetzer:) Ich habe eine Gaggia Selecta Deluxe (hier vielleicht bekannt als Gaggia Deluxe?) gebraucht geschenkt bekommen und habe...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden