Bialetti spuckt nur noch

Diskutiere Bialetti spuckt nur noch im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo miteinander Ich brauche Hilfe mit meiner Bialetti-6-Tassen-Kaffeemaschine. Ich habe sie schon seit Jahren und sie hat einwandfrei...

  1. #1 rebulili, 05.01.2015
    rebulili

    rebulili Mitglied

    Dabei seit:
    05.01.2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo miteinander
    Ich brauche Hilfe mit meiner Bialetti-6-Tassen-Kaffeemaschine. Ich habe sie schon seit Jahren und sie hat einwandfrei funktioniert. Nun habe ich den unterdessen ziemlich eingeschmolzenen Gummiring ausgewechselt, damit sie mal wieder "frischer" aussieht. Seitdem funktioniert die Maschine nicht mehr richtig. Sie spuckt schon ab dem ersten Tropfen und ziemlich viel Wasser wird gar nicht hoch befördert sondern bleibt im unteren Teil liegen. Weiss jemand Rat?
     
  2. #2 nenni 2.0, 10.01.2015
    nenni 2.0

    nenni 2.0 Mitglied

    Dabei seit:
    20.02.2013
    Beiträge:
    16.312
    Zustimmungen:
    15.466
    Vielleicht ist das Sieb dicht?
     
  3. #3 horst freiraum, 10.01.2015
    horst freiraum

    horst freiraum Mitglied

    Dabei seit:
    24.08.2009
    Beiträge:
    1.261
    Zustimmungen:
    294
    Oder Du hast zu fein gemahlen oder leicht "getampert", das mögen die Mocas gar nicht. Eingeschmolzen sollte der Ring übrigens nicht sein, höchstens ordentlich komprimiert über die Zeit... Oder war das Ding mal ne Weile ohne Wasser auf der Platte?
     
  4. #4 rebulili, 11.01.2015
    rebulili

    rebulili Mitglied

    Dabei seit:
    05.01.2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ja vermutlich war die mal zu lange auf der Platte, aber funktioniert hat sie mit dem eingeschmolzenen Ring... Das Sieb habe ich gleich mit eingewechselt, von dem her sollte das kein Problem sein. Ring und Sieb lassen sich leicht bewegen...kann dadurch evtl kein richtiger Druck aufgebaut werden? Lassen diese Teile sich bei euch auch bewegen?
     
  5. HelgeK

    HelgeK Mitglied

    Dabei seit:
    25.04.2011
    Beiträge:
    301
    Zustimmungen:
    48
    Was meinst Du genau mit "Wasser spucken"? Wo kommt das Wasser heraus?

    Wenn zwischen Ober- und Unterteil, passen Sieb und / oder Gummi nicht zu Deiner Maschine. Wo hast Du die Ersatzteile erworben?

    Falschen Mahlgrad schließe ich als Ursache praktisch aus. Zum einen sind die Geräte gegenüber zu feinem Mahlgrad und auch etwas Tampern viel toleranter als gemeinhin angenommen, Zum anderen wäre es schon sehr merkwürdig, wenn das Problem genau zeitgleich mit Dichtungs- und Filterwechsel erstmalig auftritt.
     
  6. #6 nenni 2.0, 12.01.2015
    Zuletzt bearbeitet: 12.01.2015
    nenni 2.0

    nenni 2.0 Mitglied

    Dabei seit:
    20.02.2013
    Beiträge:
    16.312
    Zustimmungen:
    15.466
    Bei meiner Bialetti Venus sind sowohl der Gummiring als auch das Sieb ohne Spiel - muß ja auch, sonst dichtet sie nicht richtig ab.
    Bei den verschiedenen Kannen gibts auch verschiedene Durchmesser, also für 4 Tassen paßt nicht in 6 Tassen etc.
    Bei Kaffeenudel sind bei den (Original-) Ersatzteilen die verschiedenen Durchmesser angegeben.
     
  7. #7 rebulili, 12.01.2015
    rebulili

    rebulili Mitglied

    Dabei seit:
    05.01.2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe beim Kauf von Ersatz-Ring und Sieb extra darauf geachtet, dass ich originale Ersatzteile von Bialetti kaufe. Da ich auf meiner Maschine nirgends gefunden habe, welche Bialetti es ist, habe ich auf 6 Tassen geschätzt. Wo genau finde ich die Durchmesser? Habe bereits im Netz danach gesucht, aber nichts gefunden.

    Das Wasser kommt schon so wie es sollte oben aus dem "Kaffee-Rohr" raus. Früher hat die Maschine aber zuerst denn Kaffee so hinaufbefördert, dass nichts getönt hat und erst wenn die letzten Tropfen kamen, hat es "geröchelt".
     
  8. #8 Baristozopp, 12.01.2015
    Baristozopp

    Baristozopp Mitglied

    Dabei seit:
    30.09.2008
    Beiträge:
    3.800
    Zustimmungen:
    2.354
    Rebulili, das hört sich schon ein wenig so an, als ob Dein neu gekauftes Gummiringle und das Sieb nicht ganz passen würden. Kannst du nicht mit der Kanne unterm Arm in ein Haushaltswarenfachgeschäft gehen und dort einen Kannen-Ring-Sieb-Vergleich machen.
     
  9. #9 rebulili, 12.01.2015
    rebulili

    rebulili Mitglied

    Dabei seit:
    05.01.2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Also wenn sich Sieb und Gummiring bei euch wirklich nicht bewegen lassen, dann liegt es wohl daran. Ich werde mal in einen Fachgeschäft gehen und das abchecken.
    Danke vielmals für eure Antworten!!
     
  10. #10 nenni 2.0, 12.01.2015
    Zuletzt bearbeitet: 12.01.2015
    nenni 2.0

    nenni 2.0 Mitglied

    Dabei seit:
    20.02.2013
    Beiträge:
    16.312
    Zustimmungen:
    15.466
    geh mal auf die Seite von Kaffeenudel, und da mal auf Bialetti-Ersatzteile. Da sind einmal angegeben, für wieviel Tassen und welchen Kocher die geeignet sind, und wenn du auf Details klickst, stehen unten die Durchmesser etc.
    Zum Beispiel Dichtringe:
    Moka 6 = Außendurchmesser ca. 73 mm, innen ca, 56
    Moka 4 = ca. 64 / ca. 49
    Moka 3 ca. 65 / ca. 50
     
  11. #11 jenserl, 17.12.2015
    jenserl

    jenserl Mitglied

    Dabei seit:
    17.12.2015
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,

    ich kram den Thread mal raus, weils mir derzeit genauso geht...
    Gerätschaft: Bialetti-Nachbau für 1 Tasse, ca 4 Jahre jeden Tag in Betrieb. Funktioniert bestens.
    Ablauf/Material: Immer das selbe, Kaffee seit Wochen die selbe Sorte, Menge und Mahlgrad unverändert, kleine Kochplatte unverändert.

    Vorletzte Woche mal das Wasser vergessen weil mehrere Kollegen genervt hatten, Gummidichtung ist am Unterteil teilweise festgeklebt. Er hat nicht mehr gepasst, war zu groß und sehr lappig, allerdings schon Wochen vorher genauso. Nur beim Abnehmen vom Unterteil ist er mir dann gerissen...

    Kanne komplett mitgenommen, neuen Gummiring rein, passt genau und sitzt satt. Ist nur etwas hart, so wie der Vorgänger früher auch.

    Aber seitdem spuckt das Ding kurz nach den ersten Tropfen ewig in alle Richtungen... Deckel offen lassen und beim Auslaufen zusehen ist nicht mehr, da müsste ich die Küche neu streichen...

    Hab schon zweimal alles durchgeschaut, es ist nix verstopft, der Dichtring sitzt sauber, keine Verkrustungen oder sonstwas am Dichtungssitz. Habs mit leicht oder sehr stark zudrehen versucht, hilft nicht. Nur mit wesentlich weniger Pulver, den Träger nicht ganz voll, fließt es solala sauber - schmeckt dann halt nicht, auch klar. Am Übergang Unterteil-Oberteil tritt kein Dampf oder Wasser aus. Hab mal absichtlich zu viel Pulver rein und fest angedrückt, dann hat das Sicherheitsventil abgeblasen, das funktioniert also auch. Es ist nichts sichtbar verzogen, das Unterteil liegt satt auf, dessen oberer Rand ist plan, der Träger nicht verzogen oder verbeult, das obere Sieb sitzt sauber und satt...

    Momentan bin ich mit meinem Latein echt am Ende, denn sooo kompliziert ist so eine Kanne ja auch nicht.

    Das Einzige, was mir heut aufgefallen ist, weil ich allein in der Küche war und es still war: Das Geräusch, wenn das Wasser zu kochen anfängt, ist irgendwie anders, lauter und rauher. Dann hab ich mir das Unterteil innen angeschaut und es ist irgendwie rauher wie vorher, sieht aus wie ein Belag, der vorher nicht da war. Unser Leitungswasser ist so gut wie Kalkfrei, Granit und Gneis weit und breit, wir brauchen keine Entkalker im Haushalt, es gibt keine Krusten in Töpfen oder sonstwo, auch nicht im Edelstahl-Wasserkocher, der jeden Tag mehrmals in Gebrauch ist. Kann das sein, dass an dieser rauen Oberfläche das Wasser jetzt heftiger kocht und somit viel zu viel Dampf entsteht, den es rausdrückt. Aber wo? Durchs untere Steigrohr? Wenns richtig sprudenld kocht könnte neben dem Wasser wirklich auch Dampf mit raus. Normal kommt Dampf ja erst, wenn alles Wasser durch ist und der Pegel bis Unterkante Steigrohr gefallen ist...

    Mal schauen, heut Nachmittag werd ich die Mechaniker mal belästigen und schauen, ob Stahlwolle da ist, dann putz ich damit mal das Unterteil innen aus...

    Tja, jetzt bräuchte ich einen guten Tip von einem Experten, denn wegschmeissen will ich das gute Ding ja auch nicht...

    Jens
     
  12. blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    9.103
    Zustimmungen:
    3.979
    Hast du das Sieb mal ausgebaut und von unten rein geschaut?
    LG blu
     
  13. #13 jenserl, 17.12.2015
    jenserl

    jenserl Mitglied

    Dabei seit:
    17.12.2015
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Alles sauber - siehe oben ;-)

    Aber ich bin auf einer Spur, werd ich morgen noch testen, heut stehts mir schon bis oben:
    Die obere Kante des Unterteils ist ca. 0,5 mm höher als der Rand des Trägers. D.h., der Träger liegt etwas tiefer im Unterteil.
    Bei der neuen, harten Dichtung kommt der Gummi wohl nicht soweit runter, dass er auch den Träger abdichten würde, jetzt kann Dampf zwischen Unterteil und Träger vorbei und spuckt den normal aufsteigenden Kaffee aus dem oberen Rohr.
    Die frühere Dichtung war weicher, die hat dann wohl beide Teile abgedichtet.

    Hab heute noch mit anderem Kaffepulver experimentiert, leider zu fein gemahlen, und die Maschine extrem fest zugedreht: Da hats geklappt, außer dass das mit dem Kaffee selber keine gute Idee war :)))

    Da werd ich morgen als letzte (sinnvolle!) Aktion in der Arbeit das Unterteil ein wenig abschleifen, einfach auf feinem Blatt Schleifpapier flach auf dem Tisch, stück für Stück, bis beide Teile bündig hoch sind. Und immer nachmessen, damit es nicht schief wird. Dann müsste das passen.

    Morgen Mittag bin ich schlauer,
    Jens
     
  14. #14 Berni78, 03.10.2017
    Berni78

    Berni78 Mitglied

    Dabei seit:
    03.10.2017
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    Hab mir eine bialetti venus für 10 tassen zugelegt.
    Heute zum ersten mal ausprobiert. Anfangs hat die kannte nur gespuckt, bei den nächsten mahlen schon besser, aber ich muss sie gefühlt immer noch zu lange am Herd lassen, dass alles rauskommt.
    Ist es eurer Erfahrung nach normal, dass eine neue kanne erstmal ein paar probeläufe braucht, bis sie gut funktioniert? Muss sich die erst “einkochen“?
    Am mahlgrad kann s m.M. nach nicht liegen, benutze die porlex tall Mühle genau nach herstellerangabe grad 5.
    Vielen dank für eure Hilfe.
     
  15. #15 nenni 2.0, 03.10.2017
    nenni 2.0

    nenni 2.0 Mitglied

    Dabei seit:
    20.02.2013
    Beiträge:
    16.312
    Zustimmungen:
    15.466
    Es muß nicht alles rauslaufen ;). Dann schmeckt das Auslaufende nicht mehr richt, weil zu heiß/verbrannt.
    Sobald das anfängt zu steigen, runter vom Herd damit.

    Guckstu auch hier mal:
    Bialetti + Mahlgrad

    Gibt hier ja noch mehr zum Thema Bialetti.
     
  16. #16 ItaloSchwabe, 19.03.2018
    ItaloSchwabe

    ItaloSchwabe Mitglied

    Dabei seit:
    19.03.2018
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich habe das gleiche Problem. Nach dem Dichtungswechsel kommt nur ein Teil vom Kaffee hoch und es wird "gespuckt" von Anfang an und nicht konstant. Der Wasserbehälter ist am Schluss immernoch halb voll.
    Hat jemand mittlerweile eine Lösung gefunden?
     
  17. mfbei

    mfbei Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2019
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe das gleiche Problem mit meiner Edelstahlmaschiene, die schon jahrelang in Benutzung ist.

    Meiner Meinung nach kommt das Spucken durch ein zugesetztes Steigrohr bzw. Fast verschlossene Auslässe am Steigrohr.
    Da kommt erst mal nichts raus bis sich wirklich einiges an Druck aufgebaut hat. Dann schießt es bei uns manchmal so stark heraus, dass der Kaffee aus der Kanne spritzt/überläuft.

    Ich weiß nur wirklich nicht wie man das Steigrohr und die Auslässe reinigen soll. Hab es mit Essigreiniger versucht, aber ohne Erfolg.

    VG.
     
Thema:

Bialetti spuckt nur noch

Die Seite wird geladen...

Bialetti spuckt nur noch - Ähnliche Themen

  1. Edelstahl Bialetti Brikka (DIY?)

    Edelstahl Bialetti Brikka (DIY?): Moin, gibt es die Brikka auch aus Edelstahl? Mich stören langsam die Löcher im Alu... Ich glaube es gibt sie nicht... Mag jemand mit...
  2. Nuova Era Cuadra spuckt und röchelt

    Nuova Era Cuadra spuckt und röchelt: Liebe technisch Begabte, meine Nuova Era Cuadra röchelt seit einiger Zeit als hätte sie Grippe (oder schlimmeres) Ich habe mal geöffnet und...
  3. Bialetti / Espressokocher Erfahrungen und Einsteigertipps

    Bialetti / Espressokocher Erfahrungen und Einsteigertipps: Hallo Zusammen, Ich war bis eben seit längerem stiller Mitleser des Forums und dachte mir nun ich schreibe einen Beitrag um meine Erfahrungen mit...
  4. [Zubehör] [S] Bialetti Brikka 4 T.....

    [S] Bialetti Brikka 4 T.....: ….im gepflegtem Zustand, oder im Eintausch gegen eine sehr wenig benutzte 2er.
  5. Espresskocher - Kaffee oft zu dünn oder zu stark

    Espresskocher - Kaffee oft zu dünn oder zu stark: Guten Abend liebes Forum, an dieser Stelle möchte ich mich kurz einmal vorstellen: Vor kurzem habe ich mit meinen 28 Jahren meine Liebe zum...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden