Bitte um Rat

Diskutiere Bitte um Rat im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo, ich habe 3 folgenden Maschinen im Internet ausgewählt, die in meinem Kostenrahmen passen: -Tassimo -Dolce Gusto -Krups Nespresso...

  1. Marty

    Marty Gast

    Hallo,

    ich habe 3 folgenden Maschinen im Internet ausgewählt, die in meinem Kostenrahmen passen:
    -Tassimo
    -Dolce Gusto
    -Krups Nespresso Essenza

    Einige Frage:
    - Welche von 3 Maschinen ist besser, vor allem Nachteile und Vorteile?
    - Ist bar-Stärke wichtig?
    - Passen alle normalen, flachen, runden Pads, die alternativ zu erhältlich sind, in die obrig genannten Maschinen? (Ich will nicht die kostspielige Kapselsystem-Abhängigkeit haben!)

    Vielen Dank für Antworten im Voraus! :)

    Liebe Grüße,

    Martin Woltemate
     
  2. #2 jerry37, 27.01.2007
    jerry37

    jerry37 Mitglied

    Dabei seit:
    28.05.2006
    Beiträge:
    498
    Zustimmungen:
    1
    Also die Nespresso ist eine Kapselmaschine. Diese kommt in vielen Threads als Empfehlung vor. Eine wirkliche Konkurrenz zu fast jeder Siebträgermaschine dürfte es nicht sein.
    Die ersten zwei Maschinen scheiden meiner Geschmacksmeinung nach aus. Habe schon alle in der Verkostung versucht und da ist mein Urteil Nespresso. Allerdings durch Kapselkauf auch teuer. Wenn du die Suchfunktion aktivierst wirst du noch viele Meinungen zu deiner Auswahl erhalten. Mach mir noch schnell einen ordentlichen Pressi und wünsch dir erfolg bei deiner weiteren Suche.
    Die Standardpads passen natürlich nicht.

    Jerry37
     
  3. MaPfDe

    MaPfDe Mitglied

    Dabei seit:
    23.10.2005
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    0
    Alles Kapselsysteme mit den typischen Nachteilen: Teurer Kaffee, wenig Auswahl und Herstellerbindung. Die Vorteile: billige Maschinen, einfach zu bedienen, wenig Sauerei. Über den Geschmack kann man streiten. Am besten Probetrinken im Elektro-Fachmarkt.

    Tipp: http://www.kaffee-netz.de/board/search.php


    Nein.

    Nein.


    Grüße,

    Magnus
     
  4. #4 DaleBCooper, 27.01.2007
    DaleBCooper

    DaleBCooper Mitglied

    Dabei seit:
    24.05.2004
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    4
    Hallo Marty,

    erstmal herzlich willkommen!

    Deine erste Frage ("welche der 3 Maschinen ist besser") ist schwer zu beantworten. Wenn es darum geht,
    • :arrow: aus Kaffee ein Maximum an Geschmackserlebnis und Genuss herauszuholen,
      :arrow: dabei eine möglichst große Auswahl an Kaffees zugänglich, sprich die naturgegebene Vielfalt dieses tollen Getränks/Genussmittels erfahrbar/nutzbar zu machen
      :arrow: dem Anwender eine möglichst weit gehende Freiheit bei den Zubereitungs-Details zu lassen, sprich ihm die Chance zu geben, seinen eigenen Stil bzw. Geschmack zu finden,
    dann entspricht Deine Frage eher der, ob man nun Pest, Cholera oder Typhus bevorzuge: Alle drei Systeme sind zwingend auf die proprietären Kapseln / Discs / Ufos / wasauchimmer des jeweiligen Systemerfinders angewiesen, das ist ja gerade die Geschäftsidee. Das reduziert die verfügbare Kaffeeauswahl auf ein Minimum, maximiert den Preis pro Tasse und beseitigt die meisten Variationsmöglichkeiten, was den Brühvorgang anbetrifft (etwa Mahlgrad, Dosierung, etc.).

    Deine Frage nach den
    weist also in die richtige Richtung: Wenn Du nicht mit Bohnen und Mühle rummachen willst, wäre eine Siebträgermaschine für ESE-Pads (die es von hunderten von Röstern gibt) wohl die beste Lösung für Espresso. Von den oben genannten Kapselsystemen schafft übrigens am ehesten Nespresso ein Getränk, das echtem Espresso nahe kommt.

    Ach so, die allgegenwärtige bar-Zahl ist klassischer Marketing-Bullshit. Die meisten verbauten Pumpen schaffen 15 bar bei Förderleistung Null, aber für Espresso ist alles über 10 bar nicht relevant. Das Problem bei billigen Maschinen ist häufiger, Wege zu finden, einen zu hohen Brühdruck (der geschmacklich verheerend wirkt) auf die gewünschten 8-10 bar zu begrenzen.

    Gruß,
    Bernhard
     
  5. Marty

    Marty Gast

  6. #6 jerry37, 27.01.2007
    jerry37

    jerry37 Mitglied

    Dabei seit:
    28.05.2006
    Beiträge:
    498
    Zustimmungen:
    1
    Nein, Nespresso sind die Kapseln die du hier findest: http://www.nespresso.com/precom/n_art_de_de.html
    Da findest du auch alle anderen Hinweise.

    Jerry37
     
  7. #7 DaleBCooper, 28.01.2007
    DaleBCooper

    DaleBCooper Mitglied

    Dabei seit:
    24.05.2004
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    4
    Die befüllbaren Pads in Deinem Link sind in erster Linie für die (im Hintergrund abgebildete, aber wohlweislich nicht namentlich genannten) Senseo-Maschinen gedacht.
    Irgendwie ist das doch völlig "von hinten durchs Knie" bzw. schlicht und einfach hirnrissig. Erst ein Pad-System kaufen, dessen einziges nicht erlogenes Verkaufsargument seine Sauberkeit und Einfachheit ist, und dann diese Plastik-Nachfüllpads mühsam mit (womöglich vorgemahlenem, grusel...) Kaffeepulver füllen, um Geld zu sparen. So einmalig, dass man ihn möglichst vielen verschiedenen Kaffeesorten angedeihen lassen muss, ist der Nespresso-Zubereitungsprozess dann doch nicht. Dann kannste doch auch gleich ne kleine Saeco- oder Krups-Maschine mit "Crema-Siebträger" betreiben und bekommst tendenziell allemal bessere Ergebnisse.

    Und für wirklich schon potenziell amtlichen Espresso bräuchtest Du Dir dann nur noch irgendwann, wenn Dir danach gelüstet, ne Mühle dazuzukaufen.

    Gruß,
    Bernhard
     
  8. emc2

    emc2 Mitglied

    Dabei seit:
    28.12.2006
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Aus eigener Benutzung kenne ich die Portionsmaschinen Krups Essenza, Caffissimo 1, Cafissimo 2 und Princess 201E (und Dolce Gusto aus der Verkostung, ohne sie gekauft zu haben). Ich würde die von Dir nicht erwähnte Cafissimo 2 empfehlen, meiner Meinung nach ist das bis zu 150 EUR technisch die beste Kapsel-Maschine für Espresso, Kaffee und Cappuccino.

    Sie hat Dampf für Milchschaum, gute Verarbeitung, durchdachtes Design, gute Technik (Elektroventil, Boiler, Dampf, Heisswasser-Düse, 3-Druck-System mit maschinenseitiger Druckbegrenzung, Portionsautomatik, 1,4l-Tank). Das Kapsel-Handling ist nicht so gut wie bei der Essenza, da man Kapseln umständlich in einen "Kapselhalter" einsetzen muss und nach dem Brühen entsorgen muss, aber zuhause kann man damit leben. Im Büro nicht, wer geht schon gerne mit tropfenden Kapseln durch den Raum. Der ernstafte Haken: Tchibo-Kapseln sind Mist, Stiftung Warentest hat sie zu Recht fertig gemacht. Der Espresso ist nur in der 50ml-Menge zu geniessen, in der "richtigen" 25ml-Menge zieht er einem die Socken aus. An die kompatiblen caffitaly-Kapseln der drei, vier anderen Hersteller kommt man in Deutschland kaum ran. Ich empfehle die Cafissimo dennoch, da man in die Kapseln dieses Systems bequem wie in kleine Brühsiebe selber hineinmahlen kann. So hat man das beste aus beiden Welten: Kapseln, wenn man faul ist (bevorzugt von ecafe), frische Bohnen, wenn man die Zeit zum Mahlen findet. Der Aufwand beim Befüllen ist übrigens vergleichbar mit einem normalen Siebträger.

    Die Essenza ist im Vergleich dazu genial einfach konzipiert und das kompakte Design ist beeindruckend. Aber die fehlende Dampfdüse ist schon ein herber Nachteil, die Heizleistung des Thermoblocks ist am unteren Ende, der Wassertank etwas kleiner (1l) und meine Essenza hatte keine Portionsautomatik. Zudem verkauft man seine Seele an den Nespresso-Versand-Club, da es die Kapseln nicht im freien Handel gibt. Geschmacklich gesehen ist der Tchibo-Espresso ungefähr so stark, wie zwei bis drei Kapsel Nespresso in einer Tasse: Du solltest wissen oder testen, was Dir lieber ist. Nespresso liefert im Gegensatz zu Cafissimo sehr viel Crema ab, die allerding wenig Ähnlichkeit mit der Crema eines Siebträgers hat (sieht etwas fake aus).
     
  9. #9 DaleBCooper, 28.01.2007
    DaleBCooper

    DaleBCooper Mitglied

    Dabei seit:
    24.05.2004
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    4
    Wenn Du die bisherigen Antworten gelesen hast, solltest Du eigentlich festgestellt haben, dass Deine Vorgabe
    damit nicht erfüllbar ist.
    Wenn schon Portionssystem, was spricht denn gegen eine kleine Gaggia ("Evolution" z.T. unter 150 € incl. ESE-tauglichem Sieb)? Da hast Du Deine Standard-Pads, eine verbreitete, zugegebenermaßen nicht gerade bildschöne Maschine, die sogar Milch aufschäumen kann und aus deren Siebträger (58mm!) mit frisch gemahlenem Kaffee wirklich Erstaunliches rauskommen kann – also ein Maschinchen mit Potenzial.

    Oder hab ich da was übersehen?

    Bernhard
     
  10. emc2

    emc2 Mitglied

    Dabei seit:
    28.12.2006
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    E.S.E. hat allerdings einige erwähnenswerte Nachteile:
    - Pads nicht immer einzeln verpackt, dann sehr schneller Verfall im Vergleich zu Kapseln. Gilt beispielsweise für die Illy-Pads.
    - Geschmacklich, rein subjektiv, erheblich schlechter.
    - Meines Wissens gibt es nur Espresso-E.S.E.-Pads, eine Cafissimo macht dagegen auch "Kaffee" und "Cafe Crema" (dafür hat sie ein 3-Druck-System, das wohl auf elektronischer Steuerung der Pumpe beruht).

    Anderer Lösungsvorschlag: Es gibt eine Gaggia Evolution Caffitaly. Das ist eine Evolution mit einem speziellen Siebträger, in dem man Caffitaly-Kapseln benutzen kann, auch ecafe und Tchibo-Kapseln. Diese Maschine sieht so aus, als ob man auch den normalen Gaggia-Siebträger - kostet als Ersatzteil ~25 EUR - ansetzen könnte. Das müssten man allerdings vorher klären, es ist möglich, dass die Maschine mit einem anderen Brühdruck arbeitet und nur wie eine normale Evolution aussieht. Und in den angedeuteten Kostenrahmen passt sie auch nicht.
     
  11. #11 unclewoo, 28.01.2007
    unclewoo

    unclewoo Mitglied

    Dabei seit:
    15.09.2005
    Beiträge:
    1.404
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,

    Es gibt viele, die bei der Schwemme und dem Boom von Kaffeemaschinen dazu neigen, eine solche als Nonplusultra zu betrachten, die man als moderner Mensch unbedingt in der Küche stehen haben muss. Viele von diesen Menschen würden dagegen wohl im Grunde mit einer traditionellen Form der Kaffeezubereitung glücklicher. Ohne Dir zu nahe treten zu wollen: Nach dem, was Du schreibst, habe ich das Gefühl, dass es bei Dir ähnlich ist.

    Ein Kapselsystem zu kaufen und danach mit eigenem Pulver zu befüllen, ist Unsinn.
    Der Vorteil dieser Systeme besteht darin, dass der Kaffee den auf die Maschine zugeschnittenen Mahlgrad hat und direkt nach dem Mahlen relativ aromadicht versiegelt wird. Wenn man eigenes Pulver verwendet, braucht man kein Kapselsystem!
    Entweder greifst Du zu einer solchen Lösung wie von den anderen angesprochen - oder Du kaufst Dir eine gute Espressomaschine und Mühle (wobei das wohl über deinem Preislimit liegt) - oder Du verabschiedest Dich von dem Wunsch, unbedingt eine Maschine besitzen zu müssen und kaufst Dir Handfilter/Bodumkanne/Bialettikanne/Filterkaffeemaschine oder anderes in der Art.
     
  12. #12 DaleBCooper, 28.01.2007
    DaleBCooper

    DaleBCooper Mitglied

    Dabei seit:
    24.05.2004
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    4
    Hallo Marty,

    was Du uns bislang nicht verraten hast (und wonach wir auch noch nicht gefragt haben): Was genau willst Du mit der Maschine denn machen? Espresso? Darauf basierende Milchleckereien (Latte Macchiato, Cappu, ...)? Oder eher ein Tässchen normalen, aber leckeren Kaffee? Schreib doch mal, was genau und wieviel davon Deine zukünftige Maschine ausspucken soll – dann werden die Tipps zielsicherer.

    Gruß,
    Bernhard
     
  13. Marty

    Marty Gast

    An DaleBCooper:
    Also ich trinke täglich 1-3 Tasse. Meine Getränke mit Konsumhäufigkeit -Sternchen sind:

    Lungo ***
    Caffé Crema ***
    Latte Macchiato **
    Kaffee *
    Kakao *

    An emc2:
    deinen Vorschlag (Gaggia Evolution Caffitaly) finde ich nicht schlecht. Kann man mit dieser Maschine verschiedene Getränke wie oben daraus machen?

    Meine Kaufentscheidung ist trotz Beratung hier im Forum nicht einfach und ich muss weiterhin Infos googeln und sammlen. Vor allem soll es in meinem (Studenten-)Kostenrahmen passen, nicht so unbedingt, aber es wäre vernünftig wegen Folgekosten. :roll:

    Grüße,

    Martin

    P.S.: Blöde Frage, Kaffeevollautomaten passen nicht zum Forum hier: Wie findet ihr Senseo?
     
  14. emc2

    emc2 Mitglied

    Dabei seit:
    28.12.2006
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Die Motivation ist, die teilweise unglaublich niedrigen Preise mitzunehmen, nicht jeder hat die 350 EUR für den "richtigen" Einstieg übrig. Beispiel: Gaggia's Kapselmaschine hatte einen UVP von 249 EUR. Mediamarkt hat sie unter anderem Label anfangs für 139 EUR verkauft. Die letzten sechs Monate vor Weihnachten hat sie 19 EUR (ohne Portionsautomatik) bzw. 29 EUR (mit) gekostet: billiger kommt man nicht an eine Espresso-Maschine.

    Diese Cafftitaly-Kapselmaschinen sind mit akzeptabler Gaggia-Technik gefüllt - Edelstahlboiler, Ulka-Pumpe, Thermokopppler-Temperatursteuerung, Portionsautomatik, Verkabelung auf Gaggia-Niveau (alles steckbar) - und nicht mit dem üblichen Kaufhaus-Schrott zu vergleichen. Eine Caffitaly-Maschine macht beim Selberbefüllen Espresso, der besser schmeckt, als Nespresso.

    Da das Befüllen nicht schwieriger ist, als bei einem Siebträger - die offene Kapsel ist einfach nur eine kleinere Version von einem Brühsieb und der Kapselhalter entspricht dem Siebträger - dürfte niemand, der das Befüllen zum Unsinn erklärt, Siebträger empfehlen: man nimmt ein Kaffeelot mit geradem Boden, füllt Espresso in die Kapsel, dreht das Lot um und drückt einmal fest, legt das Kapsel-Sieb auf und steckt die Kapsel in die Maschine: fertig. Keine "Bastelei" erforderlich.
     
  15. emc2

    emc2 Mitglied

    Dabei seit:
    28.12.2006
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Die Cafftitaly-Version der Evolution hat auf Fotos genauso viele Knöpfe wie die normale Evolution. Für das 3-Druck-System sollte sie zwei Knöpfe mehr haben. Möglicherweise ist sie nur für die Espresso-Kapseln gedacht. Gaggia hat auch von der K111D eine Version ohne 3-Druck-System (K111). Theoretisch kann man dann nur Espresso-Kapseln korrekt zubereiten, da es maschinenseitig keine Druckbegrenzung gibt. Ob die durch die Mahlung erzielte Druckbegrenzung ausreicht, um was trinkbares zu erzeugen, weiss ich nicht. Bei den Cafftitaly-Maschinen mit 3-Druck-System wird der Druck jedenfalls aktiv gesteuert, d.h. eine Espresso-Kapsel läuft im Kaffee-Programm langsamer/länger durch, als im Espresso-Programm.
     
  16. #16 kleinischer, 28.01.2007
    kleinischer

    kleinischer Mitglied

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    1.517
    Zustimmungen:
    363
    Hallo,

    ich habe unter http://www.kleinischer.de/kaffee.htm mal meine Erfahrungen mit NESPRESSO zusammengetragen.

    Ansonsten kann ich aus eigener Erfahrungauch von allen anderen Kapselsystemen nur dringend abraten. Wenn schon Kapsel, dann NESPRESSO!

    Grüße
    Dirk
     
Thema:

Bitte um Rat

Die Seite wird geladen...

Bitte um Rat - Ähnliche Themen

  1. Brauche Rat bzgl. Lelit Anna

    Brauche Rat bzgl. Lelit Anna: Hallo zusammen. Ich bin hier neu im Forum und bitte Euch um einen Rat. Mein Hintergrund: Seit nunmehr über zwei Jahren trinke ich Espresso aus...
  2. Umzug und jetzt tröpfelt das Wasser nur noch durch den Filter

    Umzug und jetzt tröpfelt das Wasser nur noch durch den Filter: Moin Moin liebes Kaffee-Netz, ich lese hier bereits seit längerer Zeit mit, nehme jetzt aber mal ein konkretes Problem zum Anlass, aktiv zu werden...
  3. Regelmäßige Reinigung Baratza Virtuoso - Benötige Rat!

    Regelmäßige Reinigung Baratza Virtuoso - Benötige Rat!: Hallo, ich habe mittlerweile seit einiger Zeit eine Virtuoso. Reinigen tue ich diese gelegentlich, eigentlich immer wenn meine 350g Kaffee...
  4. Bitte um Typenbezeichnung alte Faema Mühle

    Bitte um Typenbezeichnung alte Faema Mühle: Hallo Forum Ich bekomme bald eine "alte" Faema Mühle - schätze vom Design her 80- er Jahre. Kann mir jemand sagen, welche Typenbezeichnung diese...
  5. Gaggia Selecta Deluxe - Temperatur zu hoch? Zischgeräusche im Wassertank, Espresso zu stark/bitter

    Gaggia Selecta Deluxe - Temperatur zu hoch? Zischgeräusche im Wassertank, Espresso zu stark/bitter: Hallo liebe Kaffeenetzer:) Ich habe eine Gaggia Selecta Deluxe (hier vielleicht bekannt als Gaggia Deluxe?) gebraucht geschenkt bekommen und habe...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden