blöde Frage: zu weiches Wasser schädlich für die Maschine

Diskutiere blöde Frage: zu weiches Wasser schädlich für die Maschine im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo, mal eine grundsätzliche Frage: Ist zu weiches Wasser schädlich für die Maschine ? Oder geht es hier nur um die geschmackliche Koponente,...

  1. Ikulas

    Ikulas Mitglied

    Dabei seit:
    18.12.2011
    Beiträge:
    500
    Zustimmungen:
    54
    Hallo,

    mal eine grundsätzliche Frage: Ist zu weiches Wasser schädlich für die Maschine ? Oder geht es hier nur um die geschmackliche Koponente, sprich bei zu weichem Wasser fehlen die Geschmacksträger.

    Gruss Cherim
     
  2. #2 Chris_2012, 07.05.2012
    Chris_2012

    Chris_2012 Mitglied

    Dabei seit:
    21.09.2011
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    1
    AW: blöde Frage: zu weiches Wasser schädlich für die Maschine

    1. nein.
    2. ja.
     
  3. Greg67

    Greg67 Mitglied

    Dabei seit:
    20.12.2004
    Beiträge:
    1.681
    Zustimmungen:
    10
    AW: blöde Frage: zu weiches Wasser schädlich für die Maschine

    nun, warum ist zu hartes wasser eher ungut für die maschine? wegen des bösen kalks, richtig. der fehlt dem weichen wasser in hohem maße, von daher, was sollte da noch schädlich sein? und ja, du hast es schon völlig korrekt selbst beantwortet mit punkt 2 ;)
     
  4. #4 Ranger Kevin, 07.05.2012
    Ranger Kevin

    Ranger Kevin Mitglied

    Dabei seit:
    04.12.2008
    Beiträge:
    4.606
    Zustimmungen:
    1.951
    AW: blöde Frage: zu weiches Wasser schädlich für die Maschine

    Wie "weich" ist denn dein Wasser?
    Also ich habe hier 4° dh und quasi null Kalk im Wasser und ich hatte bis jetzt keine Geschmacksprobleme
     
  5. Ikulas

    Ikulas Mitglied

    Dabei seit:
    18.12.2011
    Beiträge:
    500
    Zustimmungen:
    54
    AW: blöde Frage: zu weiches Wasser schädlich für die Maschine

    Nun, ich bin kein Spezialist. Aber ist es nicht so, dass weiches Wasser einen niedrigen PH-Wert hat und hierdurch das Kupferoxid gelöst und damit auch die Schutzschickt angegriffen wird ? Wie weich muss das Wasser sein, damit das passiert ?

    Ich habe seit Beginn des Jahres eine Giulia in Betrieb. ZWei Wochen mit normalen Leistunsgwasser, dass bei uns einen Härtegrad von 13,5 hat. Dann bin ich auf Purania umgestiegen. Das hat einen Härtegrad von 4,0. Nun habe ich genau von obiger Problematik gehört und habe anschließend mit Filtern gearbeitet. Allerdings habe ich nach einen Test festgestellt, dass der Filtereffekt nicht riesig ist. Ich komme nach dem Filtern gerade mal auf einen Härtegrad von 10. Also eigentlich immer noch zu hart, wenn man davon ausgeht, dass die optimalen Werte -je nach Geschmack- bei 7-9 liegen. Deshalb bin ich jetzt wieder auf Purania umgestiegen und überlege, ob ich das Wasser verschneide. Wegen des Geschmackes ist das m.E. gar nicht unbedingt nötig. Mir geht es nur um die Maschine und die Auswirkungen des eventuell zu weichen Wasser.

    Gruss Cherim
     
  6. Ena 5

    Ena 5 Mitglied

    Dabei seit:
    20.07.2011
    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    22
    AW: blöde Frage: zu weiches Wasser schädlich für die Maschine

    Wenn du einen möglichst gleichbleibenden Härtegrad willst, würde ich Mineralwasser verschneiden. Filtern (vor allem den Filterkannen) traue ich nicht so. Die Filterleistung nimmt gegen Ende doch ziemlich ab.
     
  7. Ikulas

    Ikulas Mitglied

    Dabei seit:
    18.12.2011
    Beiträge:
    500
    Zustimmungen:
    54
    AW: blöde Frage: zu weiches Wasser schädlich für die Maschine

    Danke, aber das war nicht meine Frage. Der PH-Wert nimmt bei weichem Wasser ab. Bei meinem PH-Wert unter 7 soll es wohl kritisch für die Leitungen werden. Die Kupferoxidschicht wird angegriffen und neue aufgebaut, was wohl zu Rohrfrass führen soll. Wir hatten mal vor ewigen Zeiten eine Salzanlage im HAus, dass das Wasser weicher machte. Die Folge waren permante Rohrbrüche. Ich habe mal mit einem simplen Teststreifen den PH-Wert von Purania gemessen. Der liegt bei 6,2. Also unter der kritischen Marle vom 7. Meine Frage in die Runde ist nun, ist dieser kritische Wert 7 wirklich kritisch ? Es nutzen doch sicher auch einige Wasser mit em Grad 4. Wie sind da die Erfahrungen mit Rohrfrass ? Muss ich mir Gedanken dabei machen?
    Natürlich kann ich Wasser verschneiden. Nur wenn, dann würde ich das alleine und ausschließlich wegen dieses ev. Problems tun. Geschmacklich gesehen würde mir das weiche Wasser auch passen. Könnte da also auf das Verschneiden verzichten.


    Gruss Cherim
     
  8. Ena 5

    Ena 5 Mitglied

    Dabei seit:
    20.07.2011
    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    22
    AW: blöde Frage: zu weiches Wasser schädlich für die Maschine

    Deine Frage bezog sich auf die Wasserhärte, nun sprichst du von Säurewert. Ich bezweifle, dass deine Aussage "Der PH-Wert nimmt bei weichem Wasser ab" als Grundregel angesehen werden kann. Volvic beispielsweise hat einen neutralen pH-Wert, ist aber sehr weich (dH 3.5).
     
  9. Greg67

    Greg67 Mitglied

    Dabei seit:
    20.12.2004
    Beiträge:
    1.681
    Zustimmungen:
    10
    AW: blöde Frage: zu weiches Wasser schädlich für die Maschine

    idealerweise sollte der pH-wert von trinkwasser in der Nähe von pH 7 liegen. die trinkwasserverordnung schreibt vor, dass das trinkwasser einen pH-wert zwischen 6,5 und 9,5 aufweisen muss. der für die kaffeezubereitung ideale wert liegt bei 7 - 7,2. es soltle also auch bei dir das weiche wasser aus der sicht unproblematisch sein.

    zum vergleich: coca cola hat einen pH-wert von etwa 2,3, Zitronensaft von ca. 2,5. beide sind also sehr sauer.
     
  10. Ikulas

    Ikulas Mitglied

    Dabei seit:
    18.12.2011
    Beiträge:
    500
    Zustimmungen:
    54
    AW: blöde Frage: zu weiches Wasser schädlich für die Maschine


    Les doch bitte mal meine Beiträge von Beginn an durch. Ich sprach von Wasserhärte. Bei abnehmender Wasserhärte soll der PH-Wert ebenfalls sinken. Da ich weiches Wasser nutzen möchte, hat dies auch zur Folge, dass der PH-Wert abnimmt. Und genau der ist verantwortlich für die Beschädigung der Schutzschicht. Deshalb meine Frage in die Runde: Ist da was dran ? Googelt man, findet man zu diesem Thema durchaus so einiges. Die Frage in die Runde richtete ich, weil ich mir erhoffe, ob hier einer aus Erfahrung etwas dazu sagen kann.
    Außerdem schrieb ich ja auch, dass der PH-Wert von Purania (das ist nunmal das weiche Mineralwasser, was ich hier verfügbar habe und das auch einen vernünftigen Preis hat) bei ca. 6,2 liegt.


    Gruss Cherim
     
  11. Ikulas

    Ikulas Mitglied

    Dabei seit:
    18.12.2011
    Beiträge:
    500
    Zustimmungen:
    54
    AW: blöde Frage: zu weiches Wasser schädlich für die Maschine

    Ich nutze das Purania-Wasser mit einem Härtegrad von 4,0. Der von mir gemessene PH-Wert dieses Purania-Wassers liegt bei ca. 6,2. Ich liege also schon unter dem von Dir angegebenen Wert von 6,5 bis 9,5.

    Und das "sollte unproblematisch sein" ist mir auch zu ungewissen. Deshalb nochmals: Hat jemand Erfahrung damit oder kennt die Grenzwerte definitiv ?

    Ich habe halt wenig Lust meine Maschine vor Kalk zu schützen, mri aber am Ende eventuell ein Rohrfrass einzufangen. Ich halte das zwar selbst auch für sehr minimal, aber ich bin kein Experte.

    Gruss Cherim
     
  12. Greg67

    Greg67 Mitglied

    Dabei seit:
    20.12.2004
    Beiträge:
    1.681
    Zustimmungen:
    10
    AW: blöde Frage: zu weiches Wasser schädlich für die Maschine

    von was für einer schutzschicht redest du eigentlich? ich kenne nur eine schutzschicht in wasserführenden metallbereichen einer kaffeemaschine, und das ist kalk. ohne diese schutzschicht (also z. b. bei neuen maschinen) schmecken die ersten kaffees auch nicht ideal, eben eher etwas metallen. gleiches gilt für das boilerwasser. von daher ist eine minimale kalkschicht aus meiner sicht durchaus erwünscht, d. h. nach neukauf oder boardkonformer entkalkungsprozedur darf's zu beginn ruhig etwas härter sein ;)

    und mal im ernst, von maschinen, deren ableben aufgrund von zu weichem und somit deiner theorie folgend zu saurem wasser zu beklagen ist, davon habe ich hier weder etwas gelesen noch je gehört. und das board gibt es ja nicht erst seit gestern. bin also überzeugt, das gehört ins reich der fabelwesen...
     
  13. #13 nobbi-4711, 08.05.2012
    nobbi-4711

    nobbi-4711 Mitglied

    Dabei seit:
    21.12.2003
    Beiträge:
    6.386
    Zustimmungen:
    1.119
    AW: blöde Frage: zu weiches Wasser schädlich für die Maschine

    Es gibt durchaus eine Schutzschicht ausser dem Kalk, das sieht man daran, dass kalkfreie Boiler innen dunkel, fast schwarz sind. Und ja, ein sehr niedriger PH-Wert kann Maschinen angreifen, aber frag mich nicht, ab welchem. Herr Beilhard von espressoxxl erzählte mir bei einem Telefonat von einer Ladung BZ99, die zur Überholung aus dem Elsass kamen, deren Leitungen wohl buchstäblich zerbröselten. Da er eine ziemliche Kapazität darstellt, habe ich keinen Grund, das anzuzweifeln.

    Greetings \\//

    Marcus
     
  14. Ikulas

    Ikulas Mitglied

    Dabei seit:
    18.12.2011
    Beiträge:
    500
    Zustimmungen:
    54
    AW: blöde Frage: zu weiches Wasser schädlich für die Maschine

    Das hatte ich bereits in meinem 2. Beitrag geschrieben. Ich rede vom Kupferoxid. Dieses wirkt wie eine Schutzschicht. Durch einen niedrigen PH-Wert wird diese angeriffen. Noch nie gehört ?
    Und nur weil man etwas noch nie gehört hat, muss es deshalb nicht falsch sein ;-).

    Ein Chemiker könnte hierzu vielleicht am ehestens eine Aussage machen.

    Gruss cherim
     
  15. Ikulas

    Ikulas Mitglied

    Dabei seit:
    18.12.2011
    Beiträge:
    500
    Zustimmungen:
    54
    AW: blöde Frage: zu weiches Wasser schädlich für die Maschine

    ch guck mal ob ich an diese Info herankomme. Ich habe zwar auch keine so großen Bedenken, dass es ein Problem wäre. Denn der -Wert ist ja nicht ganz von gut und böse. aber das interessiert mich grundsätzlich mal.
    anke dir

    gruss Cherim
     
  16. Greg67

    Greg67 Mitglied

    Dabei seit:
    20.12.2004
    Beiträge:
    1.681
    Zustimmungen:
    10
    AW: blöde Frage: zu weiches Wasser schädlich für die Maschine

    danke, marcus, wieder was dazu gelernt im board. mir war bislang nur die sache mit kalk als schutzschicht (und die ab werk aufgetragene, wohl eben um einen metallenen geschmack im wasser zu beginn zu vermeiden?) im board begegnet und machte für mich auch sinn. dennoch kann ich mir nicht vorstellen, dass ein ph-wert von 6,2 oder auch noch etwas darunter eine wirkliche gefahr für die wasserführenden metallteile einer maschine darstellt. wer weiss, was die wackes mit den bz99 angestellt haben :D
     
  17. Ikulas

    Ikulas Mitglied

    Dabei seit:
    18.12.2011
    Beiträge:
    500
    Zustimmungen:
    54
    AW: blöde Frage: zu weiches Wasser schädlich für die Maschine

    Ah ... meine Aussage gehörten in das Reich der Fabelwesen ???
    Aber nu biste überzeugt ... interessant :-D.


    Gruss Cherim
     
  18. Greg67

    Greg67 Mitglied

    Dabei seit:
    20.12.2004
    Beiträge:
    1.681
    Zustimmungen:
    10
    AW: blöde Frage: zu weiches Wasser schädlich für die Maschine

    du stellst die fragen auf, marcus liefert antworten. 4.723 zu 217. nun, wer ist hier der gelehrte? :D

    dass in jedweder form trinkbares wasser zu säurebedingten schäden an den maschinen führen soll, das halte ich nach wie vor für höchst unwahrscheinlich. von daher würde ich hier noch nicht von »überzeugt« sprechen. sehe das immer noch eher bei den wolpertingern und erdhennen angesiedelt ;)
     
  19. Ikulas

    Ikulas Mitglied

    Dabei seit:
    18.12.2011
    Beiträge:
    500
    Zustimmungen:
    54
    AW: blöde Frage: zu weiches Wasser schädlich für die Maschine

     
  20. Greg67

    Greg67 Mitglied

    Dabei seit:
    20.12.2004
    Beiträge:
    1.681
    Zustimmungen:
    10
    AW: blöde Frage: zu weiches Wasser schädlich für die Maschine

    nö, kein problem. dito.

    bin gespannt, was noch für meinungen bzw. einschätzungen der sachlage hier erscheinen. weiss nicht, inwiefern wir hier board-gelehrte aus dem fach chemie haben. mein chemie-lk ist schon 25 jahre her :(
     
Thema:

blöde Frage: zu weiches Wasser schädlich für die Maschine

Die Seite wird geladen...

blöde Frage: zu weiches Wasser schädlich für die Maschine - Ähnliche Themen

  1. Gaggia Classic - Kein Wasser aus BG und Dampflanze - Pumpe defekt?

    Gaggia Classic - Kein Wasser aus BG und Dampflanze - Pumpe defekt?: Hallo Zusammen, ich möchte momentan eine alte Gaggia Classic wieder in Betrieb nehmen, die nun 2-3 Jahre ungenutzt im Keller stand. Nun habe ich...
  2. Profitec 300 - zu schnell und zuviel Wasser im Siebträger beim Brühvorgang?

    Profitec 300 - zu schnell und zuviel Wasser im Siebträger beim Brühvorgang?: Guten Morgen - vielleicht kann mir hier jemand helfen: ich habe eine Profitec 300 und folgendes Problem: Egal, welchen Mahlgrad ich wähle, um...
  3. Fragen Röstgrad & Development Zeit

    Fragen Röstgrad & Development Zeit: Hallo Community, wir rösten seit kurzem mit dem klassischen Gene und dabei sind uns einige Fragen aufgekommen, welche ihr vllt beantworten könnt...
  4. Anpassung an deutsches Wasser

    Anpassung an deutsches Wasser: Hallo liebe Kaffee Bastel Genießer Gemeinde........ ich habe mit heute Kaffeebohnen von Guggenheimer gekauft und wahrscheinlich mit den Inhabern...
  5. Fragen zu KitchenAid Artisan Espressomaschine

    Fragen zu KitchenAid Artisan Espressomaschine: Hallo Habe eine Kitchenaid Artisan. Ich suche dafür eine Tidaka Dampflanze dazu.Welche würdet ihr nehmen ? Auch ein Blindsieb fehlt hier noch...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden