BWT Besthead Verschnitt Wasserhärte Verständnisfrage

Diskutiere BWT Besthead Verschnitt Wasserhärte Verständnisfrage im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo liebe Community, ich wende mich heute an euch, weil ich entweder nicht verstanden habe wie das System zu funktionieren hat oder aber ein...

  1. #1 Blax1338, 01.05.2020
    Blax1338

    Blax1338 Mitglied

    Dabei seit:
    24.10.2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Community,

    ich wende mich heute an euch, weil ich entweder nicht verstanden habe wie das System zu funktionieren hat oder aber ein defekt in diesem vorliegt. Vielleicht könnt ihr mir ja helfen ein wenig Licht ins Verständnisdunkel zu bringen ;)

    Folgendes Szenario und Setup:
    Bezerra Duo MN im Festwassersetup mit BWT Besthead Flex Filterkopf und Kartusche BWT Bestprotect V.
    Die Kartusche ist nun seit dem 01.03 im Einsatz.
    Trotz vieler Einstellungen nach Mahlgrad, Temperatur, Menge, Brewratio, Exktraktionszeit, Wiegen etc. bin ich geschmacklich und im Vergleich mit meinem Kumpel (Profitec 700, gleiche Bohnen) der Meinung, dass mein Kaffee einen Tick zu sauer schmeckt. Also was kann man am Besthead tun? Den Verschnitt entsprechend von 0-3 einstellen. Gesagt getan, umgestellt, mehrere Liter Wasser durchgespült, erneut getestet, gleiches Ergebnis. Seltsam dachte ich mir. Also den Titriertest ausgepackt und mal nachgemessen.
    (Hey, hättest du das nicht auch schon früher machen können?! - Ja vermutlich.)

    Die Wasserhärte in dH ermittle ich mit einem Filtrasoft Titriertest.
    Wasserhärte in München aus der Leitung: 14 ° dH

    BWT Bestprotect Verschnitt 0: 0 ° dH
    BWT Bestprotect Verschnitt 1: 0 ° dH
    BWT Bestprotect Verschnitt 2: 0 ° dH
    BWT Bestprotect Verschnitt 3: 0 ° dH

    0 ° dH sind natürlich ein "bisschen" weit weg von den empfohlenen 6-7°.
    Und was mich an dem Testergebnis doch stark verwundert... wieso hat jede Verschnitteinstellung des Wassers keine Änderung im Härtegrad? Sollte sich das nicht dadurch ändern?
    Hier seid ihr gefragt, wo liegt mein Denkfehler? Teste ich einfach falsch?

    Wasser in Röhrchen - 1 Tropfen drauf - Wasser wird gleich grün = 0 °dH ?

    Ich bin verwirrt und ratlos und hoffe das Ihr mir helfen könnt.
    Ist das Teil kaputt oder mein Messwerkzeug?
    Wieviel Grad dH hat euer Wasser aus dem BWT?

    Vielen Dank!

    Kevin
     
  2. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    17.418
    Zustimmungen:
    18.304
    sehr seltsam, ich habe bei 12°dH und Bestmax Balance eine Resthärte, die sich mit Verschnitt auch ändert.
     
    Blax1338 gefällt das.
  3. Senftl

    Senftl Mitglied

    Dabei seit:
    23.05.2019
    Beiträge:
    1.479
    Zustimmungen:
    1.657
    Wenn Ich das Datenblatt richtig deute, arbeitet die Kerze mit einem festen bzw. ohne Verschnitt
    0C33B806-D56F-4A97-8421-A3DE9C66D07C.jpeg

    Zum Vergleich der bestmax Premium
    66090177-D30E-4F70-B994-B14FA8339B3B.jpeg
    und bestmax Balance
    DC1CF38F-8831-48A1-8579-DCD7F8AC6369.jpeg
    @Blax1338 Da kannst du dann an dem Kopf einstellen was du willst aber es hat keine Auswirkung auf die Enthärtung (bei der bestprotect).
    Wahrscheinlich solltest du dann eher den Kerzen Typ wechseln.

    Edit: Links zu den Datenblättern
    https://www.bwt-wam.com/shopdocuments/Records/Documents/Download/BWTbestprotect_DB_DE_07-2017.pdf

    https://www.bwt-wam.com/shopdocuments/Records/Documents/Download/1_td_bestmax_Prem_de.pdf

    https://www.bwt-wam.com/shopdocuments/Records/Documents/Download/td_bestmax_bal_de.pdf
     
    Blax1338 und cbr-ps gefällt das.
  4. #4 Blax1338, 01.05.2020
    Blax1338

    Blax1338 Mitglied

    Dabei seit:
    24.10.2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hi Senftl,

    danke für die Info und das Raussuchen. Ich sehe es auch gerade.. das wäre vermutlich die Erklärung für das Verhalten.
    Verdammt.

    Gruß
     
  5. Zerbi

    Zerbi Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2016
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    115
    @Blax1338: Misst du die Gesamthärte oder die Karbonathärte? Vermutlich ersteres. Hast du mal den pH-Wert gemessen? Die Enthärtung funktioniert meist so, dass Calciumionen gegen H+-Ionen getauscht werden und sich der pH-Wert dadurch Richtung sauer verschiebt. Hast du also im Ausgangswasser schon einen pH-Wert von 7, kann es dadurch zu sauer werden. Der oben aufgeführte Bestmax Premium tauscht Calcium gegen Magnesium aus (und soll so den Geschmack noch verbessern). Entscheidend dürfte dabei aber sein, dass er den pH-Wert dadurch nur minimal Richtung sauer verschiebt.

    Es gibt eine gute App, wo man seine Werte eintragen kann für eine Empfehlung. Super ist aber der Support über die BWT-Homepage. Habe ich grad gestern genutzt und wurde nach 20min von einem sehr kompetenten Mitarbeiter zurück gerufen, der mir alle Vor- und Nachteile der verschiedenen Filter für meinen Verwendungszweck und Wasser dargelegt hat. Hatte aber auch nen kompletten Wassertest (wegen Sulfatmenge) und pH, Gesamthärte und Karbonathärte als entscheidende Größen. Diese kann man aber ebenfalls einfach mit nem Tröpfchentest bestimmen.
     
  6. #6 Blax1338, 01.05.2020
    Blax1338

    Blax1338 Mitglied

    Dabei seit:
    24.10.2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    @Zerbi
    Messe die Gesamthärte mit dem Test.
    Den pH-Wert habe ich noch nicht gemessen, deine Erklärung dazu klingt aber schlüssig. Hast du eine Empfehlung für einen ausreichend genauen Test?
    Die Frage ist dann auch, davon ausgehend, dass du Recht hast und das Wasser zu sauer wäre, was könnte ich dann tun?
    Auf welche App beziehst du dich und was sind die Vorteile?

    Danke dir!
     
  7. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    17.418
    Zustimmungen:
    18.304
    Zu allererst einen Filter auswählen, der Verschnitt zulässt.
    Ich bin mit dem Balance ganz zufrieden. Habe anfangs mal gemessen (Werte habe ich wieder vergessen, waren „ok“) und seitdem läuft es einfach.
     
  8. #8 Blax1338, 01.05.2020
    Blax1338

    Blax1338 Mitglied

    Dabei seit:
    24.10.2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ist halt ärgerlich, weil die Kartusche erst knapp zwei Monate alt ist.. aber gut entweder ändern oder lassen und damit abgeben.
     
  9. #9 Wampo, 01.05.2020
    Zuletzt bearbeitet: 01.05.2020
    Wampo

    Wampo Mitglied

    Dabei seit:
    12.05.2019
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    180
    Der bestprotect lässt keinen Verschnitt zu. Soweit völlig korrekt.
    Die Annahme bezüglich des pH ist aber nicht zutreffend. Der bestprotect puffert den pH eigentlich mehr als ausreichend.
    Bei mir kommt es nach einer Enthärtung von 21dH auf „0“ zu einem pH von 7,5.
    Die "0", weil die üblichen Härtetests nach vielen Enthärtungsverfahren nicht mehr wirklich funktionieren.
    Die Härtebildner werden ja meist getauscht, und sind daher teilweise nicht mehr mit den üblichen Tests messbar.
    Das geht hier aber zu weit, soll aber sagen, dass eine 0 dH nicht gleich 0 dH ist.
    Es gibt hier wirklich hochkompetente Experten zu diesem Thema. Ich plaudere hier mehr aus dem Nähkästchen.
    Der Brita/BWT Thread lohnt sich da wirklich, auch wenn er nahezu unanständig lang ist...

    Die Messwerte zum pH haben sich bei mir nach der Hälfte der Haltbarkeit der Kerze nicht verändert.
    Der Wert ist gemessen mit einer kalibrierten pH-Sonde.
    Sauren Espresso brauchst Du daher wegen des pH nach meiner Ansicht nicht zu fürchten.
    Der bestprotect ist ja explizit auch gegen Korrosion (pH <7) entwickelt worden.
    Ich schmeckte gerade bei den ersten 30-40 Litern eine leichte Seifigkeit bei den ersten 300-400ml einer Entnahme nach einer gewissen Zeit.
    Das deutet darauf hin, dass irgendwie alkalisch gepuffert wird. Am Anfang ist das wahrscheinlich noch etwas fett, legt sich aber nach kurzer Zeit deutlich.
    Wenn dann könnte es also eher theoretisch zu einer "Überpufferung" kommen.
    Wir trinken das Wasser jeden Tag im Literbereich, da wir nur (Leitungs)Wasser trinken.
    Der Geschmack ist für mich echt gut. Gut 400l sind durch die Kerze inzwischen durch.
    Der bestprotect ist ja für Gegenden entwickelt in denen zwischen dH und KH ein deutlicher Unterschied liegt.
    Das deutet hier in Berlin z.B. auf den bekannten Gips im Wasser hin. Um diese Konstellation zufriedenstellend zu filtern gibt es diese Filterkerze.
    In Gegenden wo die beiden Werte relativ nah beieinander liegen gibt es dann z.B. den Bestmax (Premium).

    Lange Rede, kurzer (oder wenig) Sinn:
    Ich würde doch nochmal andere Parameter als den Verschnitt des Filters betrachten.
    Willst Du ganz sicher sein, verschneide das Wasser nach dem Filter einfach mit Flaschenwasser.
    So kannst Du ja testen, ob Du mit mehr Härte den Geschmack verschieben kannst.
    Gerolsteiner bietet sich an. Hart wie Granit, also ist nur eine sehr kleine Beimischung nötig.

    Nach meiner persönlichen Ansicht liegt Dein vermeintliches Problem aber eher im Bezug oder den Bohnen.
    Ihr habt unterschiedliche Maschinen (schriebst Du ja) und auch Mühlen nehme ich an?
    Da endet dann auch die Vergleichbarkeit. Die gleichen Bohnen sind da nur ein kleiner Faktor.
    Du hast ja schon geschrieben, dass Du bei Mahlgrad, Menge und Temperatur nicht zum Glück findest.
    Den Geschmack müsstst Du ja aber schon verschieben können. Ich denke da hilft nur weiter zu probieren.

    Ich würde folgenden, experimentellen Plan durchführen:
    Jeder nimmt seine Mühle zum anderen mit, und ihr testet bei gleichen Parametern 2 Bezüge mit dem jeweiligen Mahlgut aus den gleichen Bohnen.
    Es könnte ja auch in der Lagerung der Bohnen einen Unterschied geben.
    Jeder nimmt sein Wasser zum anderen mit, und ihr testet nach einer kräftigen Spülung bei gleichen Parametern 2 Bezüge mit dem jeweiligen Wasser.

    Eventuell grenzt das den Einflussfaktor ein.

    Das ist natürlich nur meine anekdotische Meinung, aber vielleicht hilft es Dir ja.
     
    Blax1338 gefällt das.
  10. #10 Zerbi, 02.05.2020
    Zuletzt bearbeitet: 02.05.2020
    Zerbi

    Zerbi Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2016
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    115
    Ich bin sicher kein Experte hinsichtlich Filter, habe mich aber grad mit dem Thema wieder intensiv beschäftigt. Inwieweit andere Faktoren (Bohnen, Mühle, Handwerk etc.) deinen nicht gewünschten Geschmack erklären, kann grad keiner von uns beurteilen. Du fragtest nach dem Filter:
    Als Standardwerte bräuchte man den pH-Wert und Gesamt- sowie Karbonathärte. Daraus lässt sich dann auch die Permanenthärte (Gesamthärte minus Karbonathärte) ableiten, in der z.B. auch das Sulfat enthalten ist. Die Permanenthärte kann keiner der Inlinefilter aktiv wegfiltern, aber durch das Entfernen von Calcium fehlt der chemische Partner zum Sulfat, so dass kein (oder praktisch kein) Gips entstehen kann. Es entsteht stattdessen Schwefelsäure (es wird im Ionentauscher bei fast allen Filtern H+ zugefügt und Calcium dafür entfernt), oder beim Bestmax Premium durch den Zusatz von Magnesium Magnesiumsulfat. Das ist aber leicht löslich, anders als der Gips. Die Schwefelsäure sollte auch nur bei langen Standzeiten Probleme machen.
    Durch den Zusatz von H+ wird der pH-Wert bei diesen Filtern immer saurer, geht auch gar nicht anders. Kann man auch überall nachlesen. Wenn man aber Glück hat und von einem alkalischen Wert (pH 8) kommt, ist das egal. Problematisch ist es nur, wenn man schon bei 7 startet.

    Ich habe ein günstiges pH-Meter von amazon gekauft, der pH stimmte mit dem Labortest 1:1 überein. Für die Tests der Härte habe ich Tröpfchentests (für Aquarien) genutzt (gibt es auch für den pH-Wert). Gab es auch bei obigem Versender.

    Die App gibt es hier. Würde aber an deiner Stelle, wenn du die restlichen Werte hast, einfach bei BWT mal nachfragen (Kontaktformular auf der Homepage). Mir wurden alle Fragen sehr ausführlich beantwortet, auch zu den verschiedenen Filtern. Sonst hätte ich obige Informationen auch zum Teil nicht. Mir wurde sogar ein einfacherer Filter empfohlen als erst gedacht.
     
  11. #11 Blax1338, 03.05.2020
    Blax1338

    Blax1338 Mitglied

    Dabei seit:
    24.10.2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank euch allen für die sehr ausführlichen Antworten. Dann werde ich mir mal nen pH Tester kaufen und trotzdem mal das Mühlen mitnehmen/tauschen mit meinem Kumpel durchführen. Und dann sehen wir mal weiter. Als nächsten Filter dann mal sehen ob nicht ein anderer sinnig ist.
     
Thema:

BWT Besthead Verschnitt Wasserhärte Verständnisfrage

Die Seite wird geladen...

BWT Besthead Verschnitt Wasserhärte Verständnisfrage - Ähnliche Themen

  1. Erschwinglicher Wasserfilter

    Erschwinglicher Wasserfilter: Servus und Hallo, ich suche einen erschwinglichen Wasserfilter, der auch wirklich was bringt. Also prinzipiell, was ich mir vorgestellt habe ist...
  2. Wasserfilter-Kompatibiltät BWT AQA, Water+More, Grohe Blue Pure

    Wasserfilter-Kompatibiltät BWT AQA, Water+More, Grohe Blue Pure: Hallo liebes Forum, ich habe mich mit Wasserfiltern direkt an der Armatur beschäftigt und nun (auch aufgrund des Preises) für ein Grohe Blue Pure...
  3. Verständnisfrage / Unterschiede zw. offenem und geschlossenem Siebträger

    Verständnisfrage / Unterschiede zw. offenem und geschlossenem Siebträger: Moin Kollegen, ich habe eine grundsätzliche Frage, für die ich eine Erklärung bzw. Antwort suche. Ich beschäftige mich jetzt seit knapp zwei...
  4. Festwasseranschluss Lelit Bianca Erfahrungsbericht/Tipps

    Festwasseranschluss Lelit Bianca Erfahrungsbericht/Tipps: Hallo zusammen Da dies ohnehin der Plan war, habe ich meine Bianca nun an die Wasserleitung angeschlossen. Hier mein Erfahrungsbericht. Dieser...
  5. Festwasserinstallation DIY

    Festwasserinstallation DIY: Ein freudiges Hallo in die Runde, ich bin neu hier und möchte direkt ein paar Fragen zu meinem gegenwärtigen Projekt in den Raum werfen. Ich bin...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden